04.05.2011, 00:32  von Micaela Taroni

Der "Moonboot" kommt künftig aus der Ukraine

Treviso. Der norditalienische Skischuh-Hersteller Tecnica Group, der 2007 Blizzard geschluckt und seitdem in Tirol seine gesamte Skiproduktion konzentriert hat, hat kürzlich zwei Produktionswerke in Ungarn und in der Ukraine aufgebaut. Jetzt will Tecnica in Osteuropa mit zwei neuen Produkten punkten. Mit der Marke "Moonboot" sollen 700.000 Paar Schuhe pro Jahr abgesetzt werden. Die Lifestyle-Schuhe sollen in den besten Boutiquen angeboten werden. Zusätzlich soll das Trekking-und Outdoor-Sortiment gestärkt werden. "Wir wissen, dass wir uns auf einen stark umkämpften Markt begeben, sind aber überzeugt, dass wir mit unserem Know-how besser als unsere Konkurrenten abschneiden können", sagt Generaldirektor Alberto Zanatta. "Heuer werden wir die Umsatzschwelle von 400 Mio. € überschreiten. Wir werden stärker als der Markt wachsen, der eine Aufschwung phase meldet", hofft er.

Dank der Übernahme der Sportsparte Benettons ist Tecnica in den vergangenen Jahren zur weltweiten Nummer eins in der Skiausrüstung aufgerückt. Die Produktpalette aus dem Tecnica-Hauptquartier in Giavera del Montello bei Treviso umfasst auch die Marken Think Pink (Sportbekleidung), Dolomite und Lowa (Stiefel für Skisport und Trekking) sowie Skibindungen mit dem Etikett Marker und Snowboards unter dem Markennamen Nitro.

Zanatta ist auch Erfinder des "Moonboot", des warmen Kunststoffschuhs für Après-Ski, 1970 von Tecnica auf den Markt gebracht und seither 22 Millionen Mal verkauft.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Mehr aus dem Web

WERBUNG

Kommentare

0 Kommentare

Verbleibende Zeichen: 1500