24.01.2011, 18:02  von Eva Konzett

Neuer Tänzer für Bukarester Börse-Parkett

Bild: epa_ghemen

Heute geht in Bukarest der lang erwartete Entschädigungsfonds an die Börse. Investoren erwarten sich wichtige Kapitalimpulse für den bisher notorisch trockenen Handelsplatz.

Bukarest. Die Euphorie ist groß, die Erwartungen an das IPO ebenso: Heute geht mit dem Börsegang des rumänischen Entschädigungsfonds das größte Ereignis der jüngeren Geschichte der Bukarester Börse über das Parkett.
Über 3,5 Milliarden € ist der Fonds schwer, der Aktienpakete von über 80 Unternehmern hält - darunter wichtige Konzerne im Energiesektor wie den Stromvertreiber Transelectrica und den Gasproduzenten Romgaz. An der OMV-Tochter Petrom, dem größten Konzern Rumäniens, hält der Fonds mehr als 20 Prozent.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Neuer Tänzer für Bukarester Börse-Parkett" ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Mehr aus dem Web

WERBUNG