24.02.2013, 16:54  von Andre Exner

Neuer Immoriese investiert heuer 140 Millionen €

ARE-Chef Hans-Peter Weiss will den Leerstand von sieben Prozent reduzieren und den Mietertrag im Portfolio steigern / Bild: WB/Mayr

Immobilien. Die neue BIG-Tochter ARE weitet den Fokus aus und entwickelt neben Büros auch Wohnungen. Die Pipeline ist 350 Millionen € schwer, private Partner werden gesucht.

Wien. Die staatliche Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) mischt den privaten Immobilienmarkt auf: Mit Jahresbeginn hat sie 25 Prozent ihres Bestandes in die neue Tochter ARE ausgegliedert. Die ARE ist von Anbeginn an ein Milliardenkonzern. Doch weil ihr zwei Milliarden € und 1,8 Millionen Quadratmeter schweres Portfolio zum Großteil aus Büroflächen besteht, hat sie mit demselben Problem zu kämpfen, wie private Bürovermieter – mit dem Leerstand.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Neuer Immoriese investiert heuer 140 Millionen €" ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
19:08

Lorenz-Chiffriermaschine der Wehrmacht auf Ebay entdeckt

Nicht mehr als 12,50 verlangte eine Britin für einen vermeintlichen alten Fernschreiber als Ausrufungspreis auf Ebay – das gute Stück dürfte einiges mehr wert sein.

17:52

Trotz Streikdrohung zur EM: Frankreich hält an Arbeitsmarkt-Reform fest

Im Kampf gegen die Lockerung der Arbeitsgesetze, die Kündigungen erleichtern soll, droht die Gewerkschaft CGT, ihre Proteste und Streiks auch auf die Zeit der Fußball-EM in Frankreich auszudehnen. Die Regierung will trotzdem hart bleiben.

17:45

Islamische Calvinisten: Erdoğans ökonomisches Basislager

Wirtschaftswunder. Fromme Unternehmer haben aus dem anatolischen Hinterland ein Zentrum der türkischen Industrieproduktion gemacht und brav AKP gewählt. Deren Kurs aber schadet ihnen nun.

17:25

Sozialpartner lesen Mitterlehner die Leviten

Die Sozialpartner lassen den Vorwurf von Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner, sie müssten "umdenken" und dürften nicht ständig neue Forderungen stellen, nicht auf sich sitzen: An Vorschlägen für Reformen (und auch deren Finanzierung) mangle es nicht, sagen AK-Chef Rudolf Kaske und WKO-Chef Christoph Leitl.

17:08

Monaco: Lewis Hamilton ist wieder da

Weltmeister Lewis Hamilton meldet sich nach acht sieglosen Rennen wieder zurück: Der Mercedes-Pilot gewann den Klassiker von Monaco vor Überraschungs-Pole-Mann Daniel Ricciardo (Red Bull) und Sergio Perez (Force India).

Goldpreis - Chart