24.02.2013, 16:54  von Andre Exner

Neuer Immoriese investiert heuer 140 Millionen €

ARE-Chef Hans-Peter Weiss will den Leerstand von sieben Prozent reduzieren und den Mietertrag im Portfolio steigern / Bild: WB/Mayr

Immobilien. Die neue BIG-Tochter ARE weitet den Fokus aus und entwickelt neben Büros auch Wohnungen. Die Pipeline ist 350 Millionen € schwer, private Partner werden gesucht.

Wien. Die staatliche Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) mischt den privaten Immobilienmarkt auf: Mit Jahresbeginn hat sie 25 Prozent ihres Bestandes in die neue Tochter ARE ausgegliedert. Die ARE ist von Anbeginn an ein Milliardenkonzern. Doch weil ihr zwei Milliarden € und 1,8 Millionen Quadratmeter schweres Portfolio zum Großteil aus Büroflächen besteht, hat sie mit demselben Problem zu kämpfen, wie private Bürovermieter – mit dem Leerstand.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Neuer Immoriese investiert heuer 140 Millionen €" ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
08:05

Buwog: 112 Millionen Euro Gewinn, 69 Cent Dividende

Die heuer von der Immofinanz abgespaltene Wohnimmobilienfirma Buwog legt erstmals einen Jahresabschluss vor. Anleger werden zufrieden sein.

07:48

EZB zur Anpassung der Geldpolitik bereit

Die Europäische Zentralbank ist EZB-Direktor Benoit Coeure zufolge bereit, ihre Geldpolitik weiter zu lockern und den Banken mehr Liquidität zur Verfügung zu stellen.

07:25

Sonntag, 14 Uhr, Linz: Hans Jörg Schelling wird neuer Finanzminister - Erwin Pröll ziert sich

Alles deutet darauf hin, dass Hauptverbandschef Hans Jörg Schelling neuer Finanzminister wird. Der ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner hat parteiintern seine Entscheidung schon mitgeteilt. Abgesegnet wird sie am Sonntag in Linz.

07:22

Vom Tellerwäscher zum Millionär: 5 Persönlichkeiten, die es geschafft haben

Wo auch immer man sich im Leben befindet, man muss wissen, Alles ist möglich. Diese Persönlichkeiten zeigen es, Sie kamen aus ärmlichsten Verhältnissen und haben es geschafft.

07:10

Anfang vom Ende: Hypo-Alpe-Adria Zerschlagung hat begonnen

Die Zerschlagung der staatlichen Krisenbank Hypo Alpe Adria ist angelaufen. Milliardenschwere faule Kredite und Altlasten sind zu verarbeiten. Und dann gibt es auch noch den Streit mit der BayernLB.

Goldpreis - Chart