03.10.2013, 13:54

Vossloh Kiepe Austria will in Serbien fertigen

Novi Sad. Vossloh Kiepe Austria will eine erste Fertigungsstelle in Serbien errichten. Mit der Stadtverwaltung von Novi Sad sind Gespräche über die Errichtung eines Produktionsbetriebes auf bis zu 25.000 Quadratmetern in der Vojvodina-Hauptstadt im Gange, meldete die private Presseagentur Beta. Der anfängliche Investitionswert wird demnach mit 1,25 Mio. Euro bewertet. Erwartet werde die Schaffung von 600 Arbeitsplätzen, berichtete die Presseagentur.

   Eine Absichtserklärung zwischen Vertretern von Vossloh Kiepe Austria, den Behörden in Novi Sad und dem serbischen Unternehmen Zelvoz wurde am Donnerstag in Belgrad unterzeichnet. Die in Serbien hergestellten Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sollen vorwiegend nach Russland, Weißrussland und Kasachstan ausgeführt werden.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

01.08.2014, 22:43

Ausverkauf an der Wall Street geht weiter

01.08.2014, 21:19

Ecclestone kann auf Einstellung des Verfahrens hoffen – gegen Rekordsumme von bis zu 100 Millionen Dollar

01.08.2014, 20:47

Facebook Down! – "Mein Sozialleben ist vorbei – jetzt muss ich rausgehen und mit Leuten reden"

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    01.08.2014, 20:33

    Tennis: Dominic Thiem stürmt in Kitzbühel in erstes ATP-Finale

    Dominic Thiem ist innerhalb weniger Stunden mit Siegen über zwei ehemalige Kitzbühel-Sieger in sein erstes ATP-Finale eingezogen. Österreichs Tennis-Shooting-Star (20) fertigte am Freitag beim Heim-Event in Tirol Titelverteidiger Marcel Granollers (ESP) 6:4,7:5 und dann Juan Monaco (ARG) in 58 Minuten mit 6:3,6:1 ab. Im Endspiel trifft Thiem am Samstag (13.00 Uhr) auf den Belgier David Goffin.

    01.08.2014, 18:42

    Immofinanz steigert Gewinn – trotz Ukraine-Krise

    Die Ukraine-Krise hat der stark vom Russland-Geschäft abhängigen österreichischen Immofinanz bislang nicht geschadet.

    01.08.2014, 17:45

    Portugal erwägt offenbar Staatshilfen für Banco Espirito Santo

    Die portugiesische Regierung erwägt Insidern zufolge, der angeschlagenen Banco Espirito Santo (BES) mit Steuergeld unter die Armee zu greifen.

    01.08.2014, 17:03

    Android auf dem Weg zum Smartphone-Monopol

    Das Google-Betriebssystem Android hat seine Vormachtstellung auf dem Smartphone-Markt einer Branchenstudie zufolge weiter deutlich ausgebaut.

    01.08.2014, 17:02

    "Wenn wir den Soldaten nicht binnen Stunden zurückbekommen, werden wir Gaza plattmachen"

    Die palästinensischen Angreifer tauchten aus einem der von Israel gefürchteten "Terror-Tunnel" auf. Israelische Soldaten bereiteten gerade den unterirdischen Gang im südlichen Gazastreifen zur Sprengung vor. Dann überschlugen sich die Ereignisse.

    Die Redaktion empfiehlt

    Goldpreis - Chart