03.10.2013, 13:54

Vossloh Kiepe Austria will in Serbien fertigen

Novi Sad. Vossloh Kiepe Austria will eine erste Fertigungsstelle in Serbien errichten. Mit der Stadtverwaltung von Novi Sad sind Gespräche über die Errichtung eines Produktionsbetriebes auf bis zu 25.000 Quadratmetern in der Vojvodina-Hauptstadt im Gange, meldete die private Presseagentur Beta. Der anfängliche Investitionswert wird demnach mit 1,25 Mio. Euro bewertet. Erwartet werde die Schaffung von 600 Arbeitsplätzen, berichtete die Presseagentur.

   Eine Absichtserklärung zwischen Vertretern von Vossloh Kiepe Austria, den Behörden in Novi Sad und dem serbischen Unternehmen Zelvoz wurde am Donnerstag in Belgrad unterzeichnet. Die in Serbien hergestellten Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sollen vorwiegend nach Russland, Weißrussland und Kasachstan ausgeführt werden.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

15:35

Kärntner Finanzloch: Konstruktive Gespräche – aber Lösung erst Mitte Mai

15:35

China will Staatskonzerne auf ein Drittel fusionieren

15:21

Strafen für Steuersünder verdoppelten sich 2014 in Österreich

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    15:10

    Die Kandidaten für die Piech-Nachfolge bei Volkswagen

    Nach seinem abrupten Abgang bei Volkswagen hinterlässt Firmenpatriarch Ferdinand Piech eine Lücke, die nur schwer zu füllen ist. Der frühere IG-Metall-Chef Berthold Huber führt den Aufsichtsrat von Europas größtem Autobauer nur kommissarisch, bis ein Nachfolger gefunden ist.

    15:03

    Millionenpleite eines Sanitärgroßhändlers

    Der Salzburger Sanitärgroßhändler Dengg musste Insolvenz anmelden. Die Passiva des Unternehmens betragen rund eine Million Euro.

    14:37

    Beschlägehersteller Maco baut 170 Mitarbeiter ab

    Konkurrenz aus Billiglohnländern setzen dem Salzburger Beschlägehersteller Macozu. Ein deutlicher Personalabbau steht an.

    14:27

    Putins "Nachtwölfe" wollen nach Wien kommen

    Mitglieder des Putin-treuen Bikerclubs "Nachtwölfe" haben auf ihrer Fahrt nach Berlin die polnische Grenze erreicht. "Sicherlich kommt es dort zur Provokation. Es wird dort wieder ein Zirkus mit Sondereinheiten der Polizei und des Grenzschutzes gespielt", sagt der Chef des Clubs, der am 2. Mai nach Wien kommen will.

    14:20

    Apple: 30 Milliarden Dollar Gewinn in einem halben Jahr

    iPhone-Hersteller Apple, der neuerdings im Uhrengeschäft mitmischt, legt am Montag Zahlen für das zweite Quartal. Es wird erneut einen Rekordgewinn geben.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Planen Sie in den kommenden sechs Monaten einen Autokauf?
    • Nein
    • Ja, Kleinwagen
    • Ja, Mittelklassemodell
    • Ja, SUV
    • Ja, Luxus- oder Sportwagen
    • Ja, E-Auto

    Goldpreis - Chart