03.10.2013, 13:54

Vossloh Kiepe Austria will in Serbien fertigen

Novi Sad. Vossloh Kiepe Austria will eine erste Fertigungsstelle in Serbien errichten. Mit der Stadtverwaltung von Novi Sad sind Gespräche über die Errichtung eines Produktionsbetriebes auf bis zu 25.000 Quadratmetern in der Vojvodina-Hauptstadt im Gange, meldete die private Presseagentur Beta. Der anfängliche Investitionswert wird demnach mit 1,25 Mio. Euro bewertet. Erwartet werde die Schaffung von 600 Arbeitsplätzen, berichtete die Presseagentur.

   Eine Absichtserklärung zwischen Vertretern von Vossloh Kiepe Austria, den Behörden in Novi Sad und dem serbischen Unternehmen Zelvoz wurde am Donnerstag in Belgrad unterzeichnet. Die in Serbien hergestellten Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sollen vorwiegend nach Russland, Weißrussland und Kasachstan ausgeführt werden.

17:59

Europas Leitbörsen schließen einhellig mit Gewinnen

17:54

Wiener Börse: Yellen-Rede sorgt für Auftrieb

17:26

Beispielloser iPhone-Hack verunsichert Nutzer

Kommentare

0 Kommentare

17:12

Strafen für Hochegger und Rumpold rechtskräftig

Staatsanwaltschaft Wien akzeptiert zwei Jahre bzw. 33 Monate teilbedingt - Auch keine Strafberufung von Hochegger.

16:59

Fed-Chefin sieht mehr Argumente für Zinserhöhung in den USA

Fed-Chefin Yellen sieht Fed-Ziele in greifbarer Nähe und verweist auf gute Entwicklung am Arbeitsmarkt.

16:28

Brief von Gangsterpaar Bonnie und Clyde kommt unter den Hammer

"Ich hätte Dich töten sollen...". Ein Brief des Gangsterpaares Bonnie und Clyde wird im September versteigert.

15:16

Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht setzt Burkini-Verbot aus

Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hat die umstrittenen Burkini-Verbote an französischen Stränden für unrechtmäßig erklärt.

14:41

Deutschlands Banken leiden - und die Politik schaut zu

Die Deutsche Bank und die Commerzbank fallen beim Blick auf Börsenwert und Renditen im internationalen Vergleich immer weiter zurück.