08.01.2016, 06:52  von Martin Fellhuber

OMV: Es kann nur mehr besser werden

OMV will Klarheit bei der Strategie schaffen. / Bild: (c) WB/Guenther Peroutka

In knapp sechs Wochen präsentiert die OMV ihre neue Strategie. Bis dahin mag es noch weitere politische Diskussionen geben. Mittelfristig sollte der Öl- und Gaskonzern jedoch wieder deutlich besser dastehen.

Die OMV büßte gestern rund sechs Prozent ein. Auslöser war der neuerliche Preisverfall des Rohöls: Die Nordsee-Sorte Brent fiel um 99 US-Cent auf 33,24 $, den tiefsten Stand seit elf Jahren. Und die US-Sorte WTI wurde mit 33,07 $ um 90 Cent billiger gehandelt – so billig, wie zuletzt vor acht Jahren.

Bereits zuvor geriet der Österreichsiche Öl- und Gaskonzern unter Druck. Weniger an der Börse, als seitens der Politik. OMV-Chef Rainer Seele kündigte bereits bei der Präsentation der Zahlen zum dritten Quartal ein Tauschgeschäft mit der Gazprom an. Es geht um das Achimov-Projekt IV/V und eine Beteiligung am Nord Stream 2-Pipelineprojekt. Andererseits sollen bis zu 49 Prozent an Gas Connect Austria verkauft werden. SPÖ-Industriesprecher Rainer Wimmer kritisierte die Pläne von Seele. Dann gab es Bedenken seitens der ÖBB-Aufsichtsratschefin Brigitte Ederer, die einen Ausverkauf der OMV befürchtet.

Die Befürchtungen: Die Raffinerien Schwechat und Burghausen könnten ausgelagert werden. So könnte sich die Gazprom daran beteiligen. Die Anteile an der Gas Connect Austria könnten – so ein weiteres kolportiertes Szenario – ebenfalls an die Russen gehen. Damit wäre, so die Kritik, womöglich die Versorgungssicherheit in Österreich gefährdet. „Systemrelevante Infrastruktur darf nicht ans Ausland verkauft werden“, forderte Wimmer. Dass Seele einen Verkauf der Gas Connect Austria-Anteile an die Gazprom mehrmals ausgeschlossen hat, änderte nichts an der Kritik. Angeblich soll hier eine Österreich-Variante geprüft werden, bei der etwa der Verbund zum Zug kommen könnte. Damit würden die beiden Konzerne, deren vor zehn Jahren geplante Fusion gescheitert ist, näher zusammenrücken.

Raffinerien ausgliedern

Nicht ausdrücklich dementiert wurde von Seele hingegen die Variante, die Raffinerien auszugliedern und der Gazprom dann eine Beteiligung einzuräumen.Aber am 18. Februar soll nicht nur das Jahresergebnis der OMV sondern auch die neue Strategie präsentiert werden. Dann soll es auch weitere Informationen zum Gazprom-Deal geben.

Bis dahin hat der frühere Wintershall-Chef, der vor etwa einem halben Jahr bei der OMV das Ruder übernommen hat, auch Zeit, sich mit einem österreichischen Spezifikum anzufreunden: Dem Ränkespiel der Politik in der Wirtschaft, vor allem wenn es um staatsnahe Unternehmen geht.

Bei der künftigen Strategie des Konzerns spielt der Ölpreis eine entscheidende Rolle. Prognosen erwarten einen weiteren Rückgang auf 25 $ je Barrel bis hin zu 20 $. Aktuell sieht es bei der OMV noch nicht so schlecht aus. Schließlich konnten die Förderkosten ohne Lizenzkosten deutlich gesenkt werden: Sie fielen in den ersten drei Quartalen 2015 auf 13,58 $ je Barrel Öl-Äquivalent. Im Vergleichszeitraum 2014 kam hier die OMV noch auf 16,50 $. Allerdings ist dies auf geringere Aktivitäten in Neuseeland und in Norwegen zurück zu führen. Dort ist die Exploration vergleichsweise teuer.

Fazit

Der Chart weist zwar auf eine Bodenbildung hin. Je nach Entwicklung des Ölpreises könnte es dennoch mit der Aktie weiter abwärts gehen. Dass das Ergebnis 2015 nicht gerade prestigeträchtig ausfallen wird, ist angesichts des Ölpreises keine Überraschung. Die Strategie des neuen OMV-Chefssollte der Aktie aber mittelfristig helfen.

Im Vergleich mit der Konkurrenz ist die OMV relativ günstig bewertet, auch wenn sich alleine daraus kein besonders großes Kurspotenzial ergibt. Mit einem Richtungswechsel könnte sich dies jedoch ändern.

Wer nicht nur kurzfristig in die OMV investieren will, kann bei Kursen unterhalb von 24 € bereits beginnen, sich die Aktie ins Depot zu legen – auch wenn weiterhin mit Kursschwankungen zu rechnen ist. Auf Sicht von sechs Monaten sollte sich ein Einstieg jedoch bezahlt machen.


[LRP06]

("Wirtschaftsblatt", Print-Ausgabe, 08.01.2016)

24.09.2016, 21:12

Sixt wächst in neue Dimensionen

14.09.2016, 06:48

US-Bank Wells Fargo leitet Untersuchung wegen falscher Konten ein

29.08.2016, 15:01

Adidas: Schlechteste Aktie 2014 - Beste 2015 - Beste 2016 - Schlechteste 2017?

Kommentare

0 Kommentare

29.08.2016, 06:34

Banken vor Investitionen in Fintechs: „Um Summen geht es gar nicht“

Fintechs werden Banken Teile ihres Geschäfts abgraben. International investieren Geldinstitute daher hohe Summen in Finanz-Startups um – im Erfolgsfall – zu profitieren. Bald dürften auch Austro-Banken Risikokapital begeben.

28.08.2016, 20:15

Fielmann: Eine gesunde Korrektur ist überfällig

Nach dem jüngsten Rekordhoch setzte die Fielmann-Aktie am Freitag zur Korrektur an. Die Abwärtsbewegung dürfte etwas andauern. Langfristig ist die Aktie des Brillenspezialisten aber eine solide Investition.

25.08.2016, 20:14

EVN: Der Versorger für konservative Anleger

Der niederösterreichische Versorger EVN konnte in den ersten drei Quartalen das Ergebnis steigern. Das ist zwar kein Grund zum Jubeln, doch Anleger können mit dem Ertrag der Aktie wohl auch künftig zufrieden sein.

24.08.2016, 20:39

Lenzing recycelt sich an die Spitze

Lenzing zieht derzeit die richtigen Fäden. Auf den Kapazitätsausbau in Österreich werden bis 2020 noch weitere folgen. Im Gespräch sind Asien und die USA. Die Aktie ist heiß.

23.08.2016, 07:14

2370 Prozent in 15 Jahren - und der Chart sagt „kauf mich“

Nach leicht enttäuschenden Halbjahreszahlen gibt es die Aktie des steirischen Technologiekonzerns Andritz geradezu historisch günstig: Aus einem traditionellen Bewertungsaufschlag ist ein Abschlag geworden.

Aktiensuche


CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.59,341,44%chart

OESTERREICHI.31,901,29%chart

OMV AG25,600,31%chart

VIENNA INSUR.17,830,25%chart

DO & CO AG71,390,21%chart

Flop 5

IMMOFINANZ AG2,08-2,81%chart

CA IMMOBILIE.17,08-1,84%chart

RAIFFEISEN B.13,32-1,81%chart

ANDRITZ AG48,14-1,77%chart

VOESTALPINE .30,95-1,48%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.59,341,44%chart

PORR AG32,251,38%chart

OESTERREICHI.31,901,29%chart

UBM DEVELOPM.33,000,92%chart

AGRANA BETEI.104,950,86%chart

Flop 5

IMMOFINANZ AG2,08-2,81%chart

CA IMMOBILIE.17,08-1,84%chart

RAIFFEISEN B.13,32-1,81%chart

ANDRITZ AG48,14-1,77%chart

STRABAG SE29,62-1,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T BANK AG.10,694,27%chart

INFINEON TEC.15,802,91%chart

BASF SE NAME.74,991,68%chart

LINDE AG INH.149,151,45%chart

FRESENIUS SE.70,421,16%chart

Flop 5

COMMERZBANK .5,61-1,80%chart

E.ON SE NAME.6,24-0,83%chart

ALLIANZ SE V.129,42-0,55%chart

DT.T TLTKOM .14,83-0,48%chart

MERCK KGAA I.94,78-0,40%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Caterpillar87,471,02%chart

Verizon Comm.52,120,12%chart

Internationa.158,11-0,11%chart

Home Depot127,93-0,27%chart

Coca-Cola Co.42,03-0,28%chart

Flop 5

Goldman Sach.158,95-2,75%chart

Merck & Comp.61,91-2,20%chart

Nike52,16-2,05%chart

Pfizer33,32-1,97%chart

Johnson & Jo.117,27-1,78%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DT.T BANK AG.10,694,27%chart

INFINEON TEC.15,802,91%chart

BASF SE NAME.74,991,68%chart

LINDE AG INH.149,151,45%chart

FRESENIUS SE.70,421,16%chart

Flop 5

COMMERZBANK .5,61-1,80%chart

E.ON SE NAME.6,24-0,83%chart

ALLIANZ SE V.129,42-0,55%chart

DT.T TLTKOM .14,83-0,48%chart

MERCK KGAA I.94,78-0,40%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

COVESTRO AG .51,582,31%chart

LANXESS AG I.54,942,06%chart

ZALANDO SE I.36,641,97%chart

DMG MORI AG .42,901,17%chart

KRONES AG IN.86,430,95%chart

Flop 5

HELLA KGAA H.34,54-3,24%chart

OSRAM LICHT .51,48-1,99%chart

BRENNTAG AG .47,74-1,98%chart

SALZGITTER A.28,88-1,77%chart

HANNOVER RUE.92,90-1,70%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STABILUS S.A.49,073,17%chart

DEUTZ AG INH.4,461,90%chart

BAYWA AG VIN.28,761,09%chart

SAF HOLLAND .11,340,97%chart

BORUSSIA DOR.4,850,96%chart

Flop 5

CEWE STIFTUN.78,27-7,29%chart

ZEAL NETWORK.30,44-3,72%chart

HAMBURGER HA.13,56-3,32%chart

ADLER REAL E.13,88-2,53%chart

PATRIZIA IMM.18,91-2,37%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RIB SOFTWARE.11,014,66%chart

DRILLISCH AG.42,342,58%chart

DIALOG SEMIC.33,182,52%chart

EVOTEC AG IN.4,980,89%chart

SLM SOLUTION.42,200,72%chart

Flop 5

SILTRONIC AG.22,80-2,15%chart

MORPHOSYS AG.36,75-1,41%chart

JENOPTIK AG .16,03-1,22%chart

QIAGEN N.V. .23,69-1,14%chart

DRAEGERWERK .63,02-0,99%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr