16.03.2016, 07:23  von Manfred Haider

Für Langfristanleger ist diese Aktie ideal

MAYR MELNHOF / Bild: (c) Elke Mayr / WB (MAYR Elke / WB)

Der Kartonriese Mayr-Melnhof erzielt bei Umsatz und Gewinn neue Rekorde. Und abgesehen von einer Sonderdividende 2013 war die Ausschüttung noch nie so hoch wie heute. Für Langfristanleger ist die Aktie trotz Kursrücksetzern ideal.

Seit dem Rekordhoch bei 116 € knapp vor dem Jahreswechsel ist die Aktie von Mayr-Melnhof wieder auf 103 € gesunken. Zwar sind die Börsen in Europa allgemein eher schlecht gelaufen, dennoch ist das ein Minus von rund zehn Prozent – und damit gut doppelt so hoch wie beim ATX-Prime-Index.

Ein altes Börsensprichwort besagt zwar, dass der Markt immer recht hat, in diesem Fall tut man sich aber ein wenig schwer, das zu akzeptieren. Laut den nun vorgelegten Zahlen steigerte der Karton- und Faltschachtelhersteller nämlich den Umsatz 2015 um 4,5 Prozent auf den Rekord von 2,18 Milliarden € und den Nettogewinn um acht Prozent auf den Rekord von 142,1 Millionen €.

Andererseits ist es gar nicht so übel, wenn der Kurs nicht übertrieben nach oben schießt, denn irgendwann würde dann statt einer kleinen Korrektur zwangsläufig eine sehr große folgen. Und ein derart abruptes Auf und Ab passt so gar nicht zu Mayr-Melnhof. Meist stapelt man tief: Im Ausblick verweist der Konzern zwar stetig auf das schwache Branchenumfeld, aber oft gibt es dann doch wieder ein Rekordergebnis.

Die Dividende soll nun von 2,60 auf 2,80 € je Aktie steigen, wobei 1,60 € davon bereits am 10. November als Zwischendividende ausbezahlt wurden. Die restlichen 1,20 € gibt es am 10. Mai. Bezogen auf die 2,80 € ergibt das eine Dividendenrendite von rund 2,70 Prozent. Davon ist zwar ein Teil schon geflossen, aber die Aktionäre haben sich dadurch zumindest zum Teil die KESt-Erhöhung zum Jahreswechsel erspart.

Umsichtige Dividendenpolitik

Die 2,70 Prozent muten zum Beispiel im Vergleich zu den hohen Dividendenrenditen der Versicherer im ATX Prime eher bescheiden an. Aber dafür ist die Gefahr von Kürzungen bei Mayr-Melnhof eher gering, wie die Historie zeigt. Für das Geschäftsjahr 2013 wurde 2014 im Zuge der 20-jährigen Börsenotiz zwar eine Sonderdividende ausbezahlt, die es im Jahr darauf nicht mehr gab, aber echte Kürzungen gab es nie.

Die Ausschüttungsquote von nur knapp 40 Prozent des Gewinns lässt zudem genug Raum für Investitionen. So wurde etwa im Vorjahr ein Faltschachtelhersteller in Frankreich um rund 80 Millionen € übernommen, der einen Jahresumsatz von 120 Millionen € erzielt. Vollzogen wurde der Deal Anfang November, das heißt im Geschäftsjahr 2015 dürfte der Konzernumsatz dadurch um rund 20 Millionen € gestiegen sein. Für 2016 könnte sich dadurch der Konzernumsatz also um weitere 100 Millionen € verbessern.

Mit der Übernahme erfolgte der Einstieg in das Pharma- und Luxussegment. Mayr-Melnhof liefert die Schachteln und Beipacktexte für Medikamente an Pharmakonzerne wie zum Beispiel Sanofi. Andererseits werden Konzerne wie Dior oder LVMH mit Verpackungen für Spirituosen oder Kosmetik beliefert.

Nach Ende der Iran-Sanktionen soll auch das seit sieben Jahre bestehende Werk für Zigarettenschachteln in Teheran ausgebaut werden. Auch in Vietnam und Polen sind Erweiterungen geplant. Aktuell haben die beiden Sparten MM Karton und MM Packaging (Faltschachteln) 45 Produktionsstandorte in 18 Ländern auf vier Kontinenten.

Umsatzpotenzial verspricht auch die Verpackungslösung Foodboard, die einen besonderen Schutz für trockene Lebensmittel (Reis, Müsli, . . .) vor unerwünschten Substanzen wie etwa Druckfarben bietet. In Foodboard wurden rund 50 Millionen € investiert. Im Vorjahr wurde aber auch in Gunskirchen (Oberösterreich) ein Werk geschlossen, um in Wien in größeren Einheiten künftig kostengünstiger produzieren zu können. Von den Schließungkosten ist im Ergebnis 2015 allerdings kaum etwas zu bemerken, da durch die Verwertung der Liegenschaft die Ergebnisbelastung aufgefangen werden konnte.

Wachstum bei steigender Effizienz, kombiniert mit einer umsichtigen Ausschüttungspolitik ist kein schlechter Grundstock, mit dem Langfristanleger weiter ihre Freude haben dürften. Kurzfristige Kursrücksetzer könnte man sogar noch zu weiteren Zukäufen nützen.


[M3VMN]

(Print-Ausgabe, 16.03.2016)

24.09.2016, 21:12

Sixt wächst in neue Dimensionen

14.09.2016, 06:48

US-Bank Wells Fargo leitet Untersuchung wegen falscher Konten ein

29.08.2016, 15:01

Adidas: Schlechteste Aktie 2014 - Beste 2015 - Beste 2016 - Schlechteste 2017?

Kommentare

1 Kommentare

spinnekarl meint

Viele Standorte werden zwischen 2016 bis 2018 noch geschlossen ?
Die befristeten Mitarbeiter /innen können nicht planen .

verfasst am 10.05.2016, 20:52

29.08.2016, 06:34

Banken vor Investitionen in Fintechs: „Um Summen geht es gar nicht“

Fintechs werden Banken Teile ihres Geschäfts abgraben. International investieren Geldinstitute daher hohe Summen in Finanz-Startups um – im Erfolgsfall – zu profitieren. Bald dürften auch Austro-Banken Risikokapital begeben.

28.08.2016, 20:15

Fielmann: Eine gesunde Korrektur ist überfällig

Nach dem jüngsten Rekordhoch setzte die Fielmann-Aktie am Freitag zur Korrektur an. Die Abwärtsbewegung dürfte etwas andauern. Langfristig ist die Aktie des Brillenspezialisten aber eine solide Investition.

25.08.2016, 20:14

EVN: Der Versorger für konservative Anleger

Der niederösterreichische Versorger EVN konnte in den ersten drei Quartalen das Ergebnis steigern. Das ist zwar kein Grund zum Jubeln, doch Anleger können mit dem Ertrag der Aktie wohl auch künftig zufrieden sein.

24.08.2016, 20:39

Lenzing recycelt sich an die Spitze

Lenzing zieht derzeit die richtigen Fäden. Auf den Kapazitätsausbau in Österreich werden bis 2020 noch weitere folgen. Im Gespräch sind Asien und die USA. Die Aktie ist heiß.

23.08.2016, 07:14

2370 Prozent in 15 Jahren - und der Chart sagt „kauf mich“

Nach leicht enttäuschenden Halbjahreszahlen gibt es die Aktie des steirischen Technologiekonzerns Andritz geradezu historisch günstig: Aus einem traditionellen Bewertungsaufschlag ist ein Abschlag geworden.

Aktiensuche


CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

BUWOG AG24,052,19%chart

OESTERREICHI.33,331,23%chart

UNIQA INSURA.5,900,58%chart

IMMOFINANZ AG2,130,52%chart

RHI AG23,940,17%chart

Flop 5

WIENERBERGER.14,86-2,14%chart

SCHOELLER-BL.54,40-1,09%chart

TELEKOM AUST.5,10-0,68%chart

ERSTE GROUP .26,44-0,32%chart

OMV AG25,18-0,28%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STRABAG SE29,962,43%chart

BUWOG AG24,052,19%chart

POLYTEC HOLD.8,101,26%chart

OESTERREICHI.33,331,23%chart

UBM DEVELOPM.33,550,86%chart

Flop 5

WIENERBERGER.14,86-2,14%chart

MAYR-MELNHOF.100,00-1,82%chart

VALNEVA SE2,71-1,45%chart

S IMMO AG9,16-1,38%chart

PORR AG31,24-1,09%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T PO AG N.28,100,42%chart

ALLIANZ SE V.136,120,31%chart

FRESENIUS SE.72,690,30%chart

FRESENIUS ME.80,340,26%chart

BEIERSDORF A.84,060,22%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.11,35-2,41%chart

DT.T BOTRT A.74,93-1,73%chart

VOLKSWAGEN A.119,17-1,52%chart

SAP SE INHAB.81,29-1,40%chart

RWE AG INHAB.14,93-1,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Verizon Comm.52,560,40%chart

Pfizer34,260,32%chart

Wal-Mart Sto.72,350,11%chart

Boeing Compa.131,78-0,07%chart

Merck & Comp.62,96-0,10%chart

Flop 5

Goldman Sach.165,13-1,72%chart

Apple Inc112,71-1,67%chart

Procter & Ga.87,76-1,38%chart

3M Company177,39-1,37%chart

Caterpillar82,44-1,27%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DT.T PO AG N.28,100,42%chart

ALLIANZ SE V.136,120,31%chart

FRESENIUS SE.72,690,30%chart

FRESENIUS ME.80,340,26%chart

BEIERSDORF A.84,060,22%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.11,35-2,41%chart

DT.T BOTRT A.74,93-1,73%chart

VOLKSWAGEN A.119,17-1,52%chart

SAP SE INHAB.81,29-1,40%chart

RWE AG INHAB.14,93-1,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

CTS EVENTIM .31,693,53%chart

BILFINGER SE.29,312,04%chart

DUERR AG INH.78,350,96%chart

HOCHTIEF AG .125,600,88%chart

AURUBIS AG I.50,730,73%chart

Flop 5

HELLA KGAA H.35,65-5,36%chart

KION GROUP A.56,70-2,85%chart

STROEER SE &.37,60-2,32%chart

LEONI AG NAM.31,72-2,29%chart

WACKER CHEMI.71,89-1,86%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STABILUS S.A.48,762,51%chart

GERRY WEBER .11,642,20%chart

HAPAG-LLOYD .19,321,85%chart

ADO PROPERTI.36,461,36%chart

BORUSSIA DOR.4,601,19%chart

Flop 5

HEIDELBERGER.2,12-2,53%chart

SCOUT24 AG N.31,12-2,12%chart

ELRINGKLINGE.15,80-1,41%chart

GRAMMER AG I.53,05-1,34%chart

KLOECKNER & .11,17-1,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WIRECARD AG .46,872,17%chart

S&T AG INH.-.9,370,95%chart

SILTRONIC AG.23,100,86%chart

RIB SOFTWARE.11,140,63%chart

SLM SOLUTION.42,440,56%chart

Flop 5

DRILLISCH AG.42,98-2,54%chart

CARL ZEISS M.34,00-1,95%chart

SMA SOLAR TE.28,09-1,78%chart

SARTORIUS AG.75,22-1,60%chart

GFT TECHNOLO.18,67-1,55%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr