22.03.2016, 07:05  von Martin Fellhuber

Bei der SBO wird es heuer noch eng

Bei SBO liegt die Kunst für Anleger derzeit in der Gelduld. / Bild: (c) WB/Guenther Peroutka

Der Ölfeldausrüster Schoeller Bleckmann Oilfield (SBO) leidet unter dem niedrigen Ölpreis und der damit gedämpften Investitionsbereitschaft der Industrie. Mittelfristig sollte sich das Blatt aber zum Guten wenden.

Der Ölfeldausrüster SBO musste im Vorjahr nicht nur einen herben Umsatzeinbruch hinnehmen, sondern auch einen Verlust von 19 Millionen € ausweisen. Allerdings gab es Einmaleffekte in Höhe von 20,3 Millionen €,die zum Verlust führten. Dabei handelte es sich um Firmenwertabschreibungen sowie Bewertungen von Optionsverbindlichkeiten. Operativ war die SBO hingegen positiv-obwohl der Ölpreisverfall die Investitionsbereitschaft der Öl-und Gasindustrie dämpfte.

Das zeigt sich auch bei der Anzahl der Bohrstellen (Rig Counts): Gab es Ende 2014 allein in den USA noch 1882 Rig Counts, waren es heuer im Februar nur mehr 532. Weltweit sank die Zahl der genützten Bohrlöcher von 3578 auf 1826.

Bei dem niedrigen Ölpreis wird vor allem bei komplexen und kostspieligen Bohrungen - etwa bei Richtund Horizontalbohrungen - gespart. Schließlich rechnet sich das Fracking in den USA beim aktuellen Ölpreis in vielen Fällen nicht mehr. Allerdings sind es gerade die Komponenten für schwierige Bohrungen, die den meisten Ertrag abwerfen.

Damit bricht der SBO, die Bohrgestänge, Bohrmotoren und weitere Komponenten liefert, ein wesentlicher Teil des Geschäftes weg, auch wenn das Unternehmen international breit aufgestellt ist. So verfügt SBO über Tochterunternehmen und Zweigstellen in Kanada, den USA, Mexico, Brasilien, Großbritannien, Russland, Dubai, Singapur und Vietnam. Allerdings werden auch dort die Investitionen entsprechend zurückgefahren. So soll auch Russland die Ölförderung gedrosselt haben.

Bei der SBO gibt es aber auch den Plan, im Iran aktiv zu werden. Bereits vor den Sanktionen stand das Unternehmen kurz vor dem Markteintritt. Nun müssen die Verträge neu ausgehandelt werden. Auf den ersten Blick gibt es im Iran genügend Potenzial. Schließlich hat das Land bereits angekündigt, die Ölförderung um eine Million Barrel pro Tag auf rund 2,1 Millionen Barrel erhöhen zu wollen. Nachdem während der Sanktionen kaum in die Ölförderanlagen investiert wurde, gibt es hier entsprechenden Aufholbedarf.

Da aber jetzt schon weltweit eine Million Barrel Öl pro Tag mehr produziert als benötigt wird, dürfte der Ölpreis zusätzlich unter Druck geraten.

Der niedrige Ölpreis ist mittlerweile nicht nur für die auf Fracking spezialisierten Ölförderer in den USA, sondern auch für Staaten wie Saudiarabien und Russland ein massives Problem: Dennoch konnte man sich bisher nicht auf eine Kürzung der Fördermengen einigen.

Die internationale Energie-Agentur IEA rechnet nicht damit, dass der Ölpreis heuer große Sprünge machen wird. Im Gegenteil, einige Analysten erwarten sogar einen Preisrückgang bis zu zehn US-$ je Barrel.

Insofern muss die SBO auch für heuer von einem herausfordernden Jahr ausgehen. Allerdings ist das Unternehmen mit 196 Millionen € an liquiden Mitteln gut aufgestellt, um auch eine längere Durststrecke bewältigen und eventuell sogar finanziell brustschwache Konkurrenten übernehmen zu können.

Fazit

Der Aktienkurs von SBO korreliert auf Dollarbasis mit dem Ölpreis. Daher ist weder beim Ölpreis noch bei der SBO mit einer Korrektur zu rechnen. Im Gegenteil, der SBO-Chart lässt den Schluss zu, dass die Aktie vorerst unter Druck gerät.

Zuletzt hat die Unterstützung bei 42 € gehalten. Auf dieses Niveau könnte die Aktie neuerlich fallen, sollte sich der Ölpreis nicht stabilisieren. Zudem erwies sich die SBO in den vergangenen Monaten als überaus volatil. So konnten selbst die schwachen Zahlen für 2015 sowie der schwache Ausblick nicht verhindern, dass der Kurs heuer schon von 42 € auf 57 € hinaufgeschnellt ist.

Langfristig orientierte Anleger können eine Korrektur nützen und sich die SBO ins Depot legen. Auf Sicht von zwölf bis 18 Monaten sollte der Ölpreis wieder etwas anziehen. Und die SBO sollte von den folgenden Investitionen der Öl-und Gasindustrie profitieren.

24.09.2016, 21:12

Sixt wächst in neue Dimensionen

14.09.2016, 06:48

US-Bank Wells Fargo leitet Untersuchung wegen falscher Konten ein

29.08.2016, 15:01

Adidas: Schlechteste Aktie 2014 - Beste 2015 - Beste 2016 - Schlechteste 2017?

Martin Fellhuber

Martin Fellhuber

Mehr

Kommentare

0 Kommentare

29.08.2016, 06:34

Banken vor Investitionen in Fintechs: „Um Summen geht es gar nicht“

Fintechs werden Banken Teile ihres Geschäfts abgraben. International investieren Geldinstitute daher hohe Summen in Finanz-Startups um – im Erfolgsfall – zu profitieren. Bald dürften auch Austro-Banken Risikokapital begeben.

28.08.2016, 20:15

Fielmann: Eine gesunde Korrektur ist überfällig

Nach dem jüngsten Rekordhoch setzte die Fielmann-Aktie am Freitag zur Korrektur an. Die Abwärtsbewegung dürfte etwas andauern. Langfristig ist die Aktie des Brillenspezialisten aber eine solide Investition.

25.08.2016, 20:14

EVN: Der Versorger für konservative Anleger

Der niederösterreichische Versorger EVN konnte in den ersten drei Quartalen das Ergebnis steigern. Das ist zwar kein Grund zum Jubeln, doch Anleger können mit dem Ertrag der Aktie wohl auch künftig zufrieden sein.

24.08.2016, 20:39

Lenzing recycelt sich an die Spitze

Lenzing zieht derzeit die richtigen Fäden. Auf den Kapazitätsausbau in Österreich werden bis 2020 noch weitere folgen. Im Gespräch sind Asien und die USA. Die Aktie ist heiß.

23.08.2016, 07:14

2370 Prozent in 15 Jahren - und der Chart sagt „kauf mich“

Nach leicht enttäuschenden Halbjahreszahlen gibt es die Aktie des steirischen Technologiekonzerns Andritz geradezu historisch günstig: Aus einem traditionellen Bewertungsaufschlag ist ein Abschlag geworden.

Aktiensuche


CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

RHI AG23,346,38%chart

DO & CO AG71,495,13%chart

WIENERBERGER.15,404,58%chart

ZUMTOBEL GRO.17,043,74%chart

RAIFFEISEN B.13,511,66%chart

Flop 5

OESTERREICHI.31,83-2,36%chart

BUWOG AG24,25-1,12%chart

CA IMMOBILIE.17,26-0,55%chart

ERSTE GROUP .25,91-0,54%chart

CONWERT IMMO.17,040,00%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RHI AG23,346,38%chart

DO & CO AG71,495,13%chart

WIENERBERGER.15,404,58%chart

ZUMTOBEL GRO.17,043,74%chart

ROSENBAUER I.53,602,58%chart

Flop 5

OESTERREICHI.31,83-2,36%chart

KTM INDUSTRI.3,87-2,00%chart

FACC AG5,23-1,17%chart

BUWOG AG24,25-1,12%chart

AT&S AUSTRIA.11,00-0,99%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

LINDE AG INH.149,013,95%chart

PROSIEBENSAT.38,273,14%chart

DT.T BANK AG.10,912,92%chart

RWE AG INHAB.14,952,67%chart

THYSSENKRUPP.21,252,01%chart

Flop 5

DT.T BOTRT A.72,50-0,24%chart

E.ON SE NAME.6,31-0,13%chart

MUENCHENER R.166,170,09%chart

FRESENIUS ME.78,450,11%chart

DT.T TLTKOM .14,940,19%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Exxon Mobil .86,934,43%chart

Caterpillar86,384,22%chart

Chevron Corp.102,083,13%chart

Procter & Ga.89,571,37%chart

Merck & Comp.63,361,26%chart

Flop 5

Nike53,06-4,13%chart

McDonald's C.115,13-1,50%chart

Coca-Cola Co.42,13-1,08%chart

Verizon Comm.51,94-1,05%chart

Wal-Mart Sto.71,77-0,77%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

LINDE AG INH.149,013,95%chart

PROSIEBENSAT.38,273,14%chart

DT.T BANK AG.10,912,92%chart

RWE AG INHAB.14,952,67%chart

THYSSENKRUPP.21,252,01%chart

Flop 5

DT.T BOTRT A.72,50-0,24%chart

E.ON SE NAME.6,31-0,13%chart

MUENCHENER R.166,170,09%chart

FRESENIUS ME.78,450,11%chart

DT.T TLTKOM .14,940,19%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STEINHOFF IN.5,243,80%chart

LANXESS AG I.55,593,60%chart

K+S AKTIENGE.16,713,31%chart

BRENNTAG AG .48,172,43%chart

LEONI AG NAM.31,832,28%chart

Flop 5

METRO AG INH.26,28-0,54%chart

ALSTRIA OFFI.12,38-0,44%chart

TALANX AG NA.27,14-0,42%chart

FIELMANN AG .72,47-0,42%chart

DT.T PFANDBR.8,18-0,28%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DEUTZ AG INH.4,426,23%chart

SAF HOLLAND .11,305,50%chart

GRAMMER AG I.54,305,49%chart

HEIDELBERGER.2,142,63%chart

BORUSSIA DOR.4,732,63%chart

Flop 5

SGL CARBON S.10,34-3,17%chart

SIXT SE INHA.50,41-0,90%chart

ADO PROPERTI.37,11-0,63%chart

PUMA SE INHA.235,55-0,57%chart

GERRY WEBER .11,27-0,56%chart

Mehr

Flop 5

SILTRONIC AG.23,98-3,00%chart

RIB SOFTWARE.10,86-2,73%chart

SLM SOLUTION.42,22-1,24%chart

TELEFONICA D.3,60-0,74%chart

STRATEC BIOM.50,56-0,71%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr