09.11.2012, 08:06

Allianz freut sich über starkes Quartal

Bild: Dpa/Daniel Karmann

Versicherung. In allen Geshcäftsbereichen wurden operative Ergebnisverbesserungen erzielt, Hurrikan Sandy soll auf die erhöhte Gewinnprognose keinen Einfluss haben.

München. Starke Zuwächse in der Vermögensverwaltung sowie der Lebens- und Krankenversicherung haben die Allianz im dritten Quartal 2012 angetrieben. In beiden Sparten seien operative Ergebnisverbesserungen von knapp 60 Prozent erzielt worden, teilte Europas größter Versicherer am Freitag in München mit. Der Umsatz legte knapp fünf Prozent auf 25,2 Milliarden Euro zu.

Die Lebensversicherung profitierte von einem wesentlich höheren Anlageergebnis. Insgesamt musste der Dax-Konzern von Juli bis September deutlich weniger Wertberichtigungen von 56 (Vorjahr 931) Millionen Euro verkraften. Sowohl bei festverzinslichen Wertpapieren als auch Aktien verbesserte sich die Lage spürbar. Die Vermögensverwaltung mit Investments von 1,8 Billionen Euro verdankte ihren Erfolg dem US-Staatsanleihenhändler Pimco, der weltweit wächst.

Im Kernsegment Schaden/Unfall-Versicherung kam die Allianz auf ein operatives Ergebnisplus von gut vier Prozent, weil größere Belastungen durch Naturkatastrophen ausblieben. Die Schaden/Kosten-Quote verbesserte sich um 1,3 Punkte auf 96,3 Prozent. Bei Werten von unter 100 Prozent sind Zahlungen für Schäden und die Verwaltung noch durch die Prämieneinnahmen gedeckt.

"Sandy" hat kaum Einfluss auf Alllianz

Der Versicherer hatte bereits Ende Oktober veröffentlicht, den operativen Quartalsgewinn auf 2,5 (1,9) Milliarden und den Überschuss auf 1,4 Milliarden (258 Millionen) Euro gesteigert zu haben. Die Münchner hatten zudem die Jahresprognose erhöht und rechnen im Tagesgeschäft nun mit mehr als neun Milliarden Euro Gewinn - nach den ersten neun Monaten sind es 7,22 Milliarden. Daran werde voraussichtlich auch der Hurrikan "Sandy" nichts ändern, hieß es. Eine konkrete Schätzung gab es aber nicht.

Der Wirbelsturm wird den weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück und viele lokale Assekuranzen an der US-Ostküste hart treffen. "Sandy" hatte auf einer ungewöhnlich breiten Front gewütet und vor allem im gut versicherten New York immense Schäden verursacht.

 

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09.11.2012, 09:49

Generali mit Gewinnsprung

03.03.2015, 18:15

Zweifel nagen an europäischen Indizes

03.03.2015, 12:19

RWE schreibt 2014 wieder schwarze Zahlen – Dividende stabil

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    03.03.2015, 11:49

    Dax schnuppert weiter Höhenluft

    Ermuntert von den Kursrekorden an der Wall Street haben Anleger am Dienstag auch bei europäischen Aktienwerten zugegriffen. Für zusätzliche Kauflaune sorgten deutsche Konjunkturdaten.

    03.03.2015, 11:03

    Gagfah zahlt erstmals seit mehr als vier Jahren wieder Dividende

    Der Wohnungskonzern Gagfah macht seinen Aktionären kurz vor der Verschmelzung mit der Rivalin Deutsche Annington ein Abschiedsgeschenk.

    03.03.2015, 09:48

    Barclays steigert Gewinn dank Sparkurs

    Zweistelliges Plus beim Vorsteuergewinn der britischen Großbank Barclays übertrifft auch die Erwartungen der Analysten.

    03.03.2015, 08:36

    Merck-Ergebnis legt immer deutlicher zu

    Merck hat dank der Übernahme der Chemiefirma AZ Electronic und günstiger Wechselkurseffekte sein Ergebniswachstum zum Jahresende beschleunigt. Leicht über Erwartungen.

    02.03.2015, 21:19

    Volkswagen mit Absatzrekord

    Volkswagen hat in den ersten beiden Monaten 2015 weltweit erstmals mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Der Start in das Jahr sei damit vielversprechend gewesen, sagte Konzernchef Martin Winterkorn am Vorabend des Genfer Automobilsalons am Montag.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    SCHOELLER-BL.60,613,78%chart

    LENZING AG61,343,46%chart

    ZUMTOBEL GRO.23,652,87%chart

    TELEKOM AUST.6,472,41%chart

    CONWERT IMMO.12,362,11%chart

    Flop 5

    RAIFFEISEN B.12,82-2,10%chart

    ERSTE GROUP .22,75-1,49%chart

    ANDRITZ AG51,38-1,48%chart

    CA IMMOBILIE.17,53-1,13%chart

    VOESTALPINE .34,76-0,73%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SCHOELLER-BL.60,613,78%chart

    LENZING AG61,343,46%chart

    ZUMTOBEL GRO.23,652,87%chart

    TELEKOM AUST.6,472,41%chart

    CONWERT IMMO.12,362,11%chart

    Flop 5

    RAIFFEISEN B.12,82-2,10%chart

    VALNEVA SE4,55-1,54%chart

    ERSTE GROUP .22,75-1,49%chart

    ANDRITZ AG51,38-1,48%chart

    FACC AG8,36-1,43%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    DT.T L.FANA .13,110,85%chart

    MERCK KGAA I.94,750,51%chart

    HENKEL AG & .106,300,19%chart

    BEIERSDORF A.77,46-0,17%chart

    BAYER AG NAM.131,45-0,34%chart

    Flop 5

    BAYERISCHE M.111,00-2,80%chart

    CONTINENTAL .209,30-2,56%chart

    VOLKSWAGEN A.221,60-2,38%chart

    DT.T BANK AG.28,78-2,19%chart

    THYSSENKRUPP.23,36-2,10%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BOEING COMPA.155,571,15%chart

    THE WALT DIS.106,350,43%chart

    INTERNATIONA.161,030,34%chart

    JPMORGAN CHA.61,970,32%chart

    VERIZON COMM.49,550,16%chart

    Flop 5

    CISCO SYSTEM.29,54-2,15%chart

    MICROSOFT CO.43,28-1,37%chart

    UNITEDHEALTH.112,86-1,35%chart

    3M COMPANY168,27-1,31%chart

    UNITED TECHN.121,70-1,21%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    DT.T L.FANA .13,110,85%chart

    MERCK KGAA I.94,750,51%chart

    HENKEL AG & .106,300,19%chart

    BEIERSDORF A.77,46-0,17%chart

    BAYER AG NAM.131,45-0,34%chart

    Flop 5

    BAYERISCHE M.111,00-2,80%chart

    CONTINENTAL .209,30-2,56%chart

    VOLKSWAGEN A.221,60-2,38%chart

    DT.T BANK AG.28,78-2,19%chart

    THYSSENKRUPP.23,36-2,10%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    DMG MORI SEI.30,221,96%chart

    EVONIK INDUS.31,401,90%chart

    WINCOR NIXDO.43,741,25%chart

    KRONES AG IN.87,551,02%chart

    RHEINMETALL .46,240,77%chart

    Flop 5

    BERTRANDT AG.126,65-3,39%chart

    AURUBIS AG I.52,36-3,04%chart

    ELRINGKLINGE.28,45-3,03%chart

    NORMA GROUP .45,74-2,85%chart

    GERRY WEBER .32,38-2,75%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HEIDELBERGER.2,325,75%chart

    BRAAS MONIER.21,123,58%chart

    GRENKELEASIN.106,102,51%chart

    HELLA KGAA H.43,332,07%chart

    DELTICOM AG .18,301,50%chart

    Flop 5

    PATRIZIA IMM.16,48-4,24%chart

    HORNBACH HOL.72,22-3,72%chart

    BAYWA AG VIN.35,30-3,41%chart

    GRAMMER AG I.33,50-2,80%chart

    SAF HOLLAND .13,89-2,80%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SOFTWARE AG .25,404,12%chart

    MANZ AG INHA.79,843,50%chart

    XING AG NAME.128,502,43%chart

    SARTORIUS AG.126,502,18%chart

    COMPUGROUP M.27,501,23%chart

    Flop 5

    WIRECARD AG .39,57-4,00%chart

    JENOPTIK AG .12,20-3,25%chart

    NORDEX SE IN.18,68-3,16%chart

    QSC AG NAMEN.1,82-2,78%chart

    SMA SOLAR TE.11,79-2,32%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 9.3.2015 bis 13.3.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt