09.11.2012, 08:06

Allianz freut sich über starkes Quartal

Bild: Dpa/Daniel Karmann

Versicherung. In allen Geshcäftsbereichen wurden operative Ergebnisverbesserungen erzielt, Hurrikan Sandy soll auf die erhöhte Gewinnprognose keinen Einfluss haben.

München. Starke Zuwächse in der Vermögensverwaltung sowie der Lebens- und Krankenversicherung haben die Allianz im dritten Quartal 2012 angetrieben. In beiden Sparten seien operative Ergebnisverbesserungen von knapp 60 Prozent erzielt worden, teilte Europas größter Versicherer am Freitag in München mit. Der Umsatz legte knapp fünf Prozent auf 25,2 Milliarden Euro zu.

Die Lebensversicherung profitierte von einem wesentlich höheren Anlageergebnis. Insgesamt musste der Dax-Konzern von Juli bis September deutlich weniger Wertberichtigungen von 56 (Vorjahr 931) Millionen Euro verkraften. Sowohl bei festverzinslichen Wertpapieren als auch Aktien verbesserte sich die Lage spürbar. Die Vermögensverwaltung mit Investments von 1,8 Billionen Euro verdankte ihren Erfolg dem US-Staatsanleihenhändler Pimco, der weltweit wächst.

Im Kernsegment Schaden/Unfall-Versicherung kam die Allianz auf ein operatives Ergebnisplus von gut vier Prozent, weil größere Belastungen durch Naturkatastrophen ausblieben. Die Schaden/Kosten-Quote verbesserte sich um 1,3 Punkte auf 96,3 Prozent. Bei Werten von unter 100 Prozent sind Zahlungen für Schäden und die Verwaltung noch durch die Prämieneinnahmen gedeckt.

"Sandy" hat kaum Einfluss auf Alllianz

Der Versicherer hatte bereits Ende Oktober veröffentlicht, den operativen Quartalsgewinn auf 2,5 (1,9) Milliarden und den Überschuss auf 1,4 Milliarden (258 Millionen) Euro gesteigert zu haben. Die Münchner hatten zudem die Jahresprognose erhöht und rechnen im Tagesgeschäft nun mit mehr als neun Milliarden Euro Gewinn - nach den ersten neun Monaten sind es 7,22 Milliarden. Daran werde voraussichtlich auch der Hurrikan "Sandy" nichts ändern, hieß es. Eine konkrete Schätzung gab es aber nicht.

Der Wirbelsturm wird den weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück und viele lokale Assekuranzen an der US-Ostküste hart treffen. "Sandy" hatte auf einer ungewöhnlich breiten Front gewütet und vor allem im gut versicherten New York immense Schäden verursacht.

 

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09.11.2012, 09:49

Generali mit Gewinnsprung

23.07.2014, 21:09

UBS wegen Steuerdelikten angeklagt

23.07.2014, 18:09

Europas Leitbörsen schließen mehrheitlich mit festerer Tendenz

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    23.07.2014, 17:41

    Mifa-Gläubiger akzeptierten Sanierungskurs

    Die angeschlagenen Mitteldeutschen Fahrradwerke (Mifa) brauchen Zeit, um wieder auf Kurs zu kommen. Und diese Zeit bekommt sie nun von den Gläubigern.

    23.07.2014, 16:49

    Pharmariese GlaxoSmithKline senkt Prognose nach schwachem Quartal

    Schwächere Geschäfte in den USA und der starke Wechselkurs des britischen Pfund nagen an den Gewinnen des Pharmariesen GlaxoSmithKline (GSK).

    23.07.2014, 15:26

    Volkswagen-Sparkurs – "An dem einen oder anderen Punkt wird es richtig krachen"

    Mit einem Donnerwetter vor seinem Management hat Volkswagen -Chef Martin Winterkorn jüngst einen milliardenschweren Sparkurs ausgerufen. Nun muss er sich im deutschen VW-Stammwerk vor der Belegschaft erklären. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh stellt dabei klar: Einigkeit beim Ziel heißt nicht Einigkeit bei der Marschroute.

    23.07.2014, 14:23

    Portugal: Banker-Clan Espirito Santo rutscht tiefer in die Krise

    Die portugiesische Banker-Dynastie Espirito Santo gerät immer tiefer in den Strudel ihrer Finanzprobleme. Eine weitere ihrer Holding-Gesellschaften musste am Dienstagabend Insolvenz anmelden.

    23.07.2014, 08:33

    Daimler fährt im Quartal den Analysten-Prognosen davon

    Daimler hat dank zahlreicher neuer Pkw-Modelle und Einsparungen den Gewinn im zweiten Quartal kräftig gesteigert. Operatives Ebit um 12 Prozent gesteigert - Prognose bestätigt.

    AT&S Logo
    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    ERSTE GROUP .19,102,52%chart

    CA IMMOBILIE.15,121,34%chart

    WIENERBERGER.12,411,31%chart

    LENZING AG47,061,08%chart

    RHI AG24,020,95%chart

    Flop 5

    SCHOELLER-BL.89,25-2,98%chart

    OMV AG30,92-1,54%chart

    ZUMTOBEL AG17,20-0,55%chart

    TELEKOM AUST.7,14-0,10%chart

    MAYR-MELNHOF.90,110,16%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    S IMMO AG6,193,17%chart

    ERSTE GROUP .19,102,52%chart

    AT&S AUSTRIA.10,442,25%chart

    BUWOG AG14,491,47%chart

    CA IMMOBILIE.15,121,34%chart

    Flop 5

    SCHOELLER-BL.89,25-2,98%chart

    FACC AG8,74-2,89%chart

    WOLFORD AG23,07-1,73%chart

    OMV AG30,92-1,54%chart

    SEMPERIT AG .44,57-0,98%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .168,001,57%chart

    LANXESS AG I.48,341,52%chart

    MUENCHENER R.164,001,45%chart

    HEIDELBERGCE.58,950,94%chart

    MERCK KGAA I.64,280,89%chart

    Flop 5

    DT.T TLTKOM .12,16-0,77%chart

    DAIMLER AG N.65,58-0,77%chart

    DT.T BANK AG.26,48-0,66%chart

    THYSSENKRUPP.21,42-0,60%chart

    E.ON SE NAME.14,74-0,57%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    GOLDMAN SACH.176,821,03%chart

    CHEVRON CORP.133,880,98%chart

    EXXON MOBIL .104,250,69%chart

    E.I. DUPONT .65,370,65%chart

    HOME DEPOT I.81,020,60%chart

    Flop 5

    BOEING COMPA.126,71-2,34%chart

    CATERPILLAR .108,38-1,53%chart

    CISCO SYSTEM.25,68-1,04%chart

    UNITED TECHN.109,73-1,02%chart

    MCDONALDS CO.95,35-0,96%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .168,001,57%chart

    LANXESS AG I.48,341,52%chart

    MUENCHENER R.164,001,45%chart

    HEIDELBERGCE.58,950,94%chart

    MERCK KGAA I.64,280,89%chart

    Flop 5

    DT.T TLTKOM .12,16-0,77%chart

    DAIMLER AG N.65,58-0,77%chart

    DT.T BANK AG.26,48-0,66%chart

    THYSSENKRUPP.21,42-0,60%chart

    E.ON SE NAME.14,74-0,57%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    KABEL DEUTSC.110,002,42%chart

    SUEDZUCKER A.14,061,77%chart

    RTL GROUP S..78,561,76%chart

    DMG MORI SEI.26,371,76%chart

    WINCOR NIXDO.39,381,74%chart

    Flop 5

    KLOECKNER & .10,11-2,32%chart

    OSRAM LICHT .34,09-2,04%chart

    GERRY WEBER .36,01-1,52%chart

    HUGO BOSS AG.110,00-1,17%chart

    TUI AG NAMEN.10,97-0,95%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    VILLEROY & B.13,855,56%chart

    SAF HOLLAND .11,483,56%chart

    PATRIZIA IMM.8,663,15%chart

    AMADEUS FIRE.55,202,20%chart

    DELTICOM AG .30,212,04%chart

    Flop 5

    CEWE STIFTUN.51,85-1,74%chart

    CENTROTEC SU.17,20-1,43%chart

    JUNGHEINRICH.49,06-1,41%chart

    BALDA AG INH.3,23-1,34%chart

    KION GROUP A.30,50-1,29%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    EVOTEC AG IN.3,914,86%chart

    NORDEX SE IN.15,333,93%chart

    NEMETSCHEK A.73,392,21%chart

    MORPHOSYS AG.68,601,72%chart

    BECHTLE AG I.63,310,99%chart

    Flop 5

    SOFTWARE AG .19,17-1,69%chart

    LPKF LASER &.13,73-1,19%chart

    JENOPTIK AG .10,82-0,78%chart

    SMA SOLAR TE.27,53-0,74%chart

    TELEFONICA D.5,99-0,68%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 28.7.2014 bis 1.8.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt