09.11.2012, 08:06

Allianz freut sich über starkes Quartal

Bild: Dpa/Daniel Karmann

Versicherung. In allen Geshcäftsbereichen wurden operative Ergebnisverbesserungen erzielt, Hurrikan Sandy soll auf die erhöhte Gewinnprognose keinen Einfluss haben.

München. Starke Zuwächse in der Vermögensverwaltung sowie der Lebens- und Krankenversicherung haben die Allianz im dritten Quartal 2012 angetrieben. In beiden Sparten seien operative Ergebnisverbesserungen von knapp 60 Prozent erzielt worden, teilte Europas größter Versicherer am Freitag in München mit. Der Umsatz legte knapp fünf Prozent auf 25,2 Milliarden Euro zu.

Die Lebensversicherung profitierte von einem wesentlich höheren Anlageergebnis. Insgesamt musste der Dax-Konzern von Juli bis September deutlich weniger Wertberichtigungen von 56 (Vorjahr 931) Millionen Euro verkraften. Sowohl bei festverzinslichen Wertpapieren als auch Aktien verbesserte sich die Lage spürbar. Die Vermögensverwaltung mit Investments von 1,8 Billionen Euro verdankte ihren Erfolg dem US-Staatsanleihenhändler Pimco, der weltweit wächst.

Im Kernsegment Schaden/Unfall-Versicherung kam die Allianz auf ein operatives Ergebnisplus von gut vier Prozent, weil größere Belastungen durch Naturkatastrophen ausblieben. Die Schaden/Kosten-Quote verbesserte sich um 1,3 Punkte auf 96,3 Prozent. Bei Werten von unter 100 Prozent sind Zahlungen für Schäden und die Verwaltung noch durch die Prämieneinnahmen gedeckt.

"Sandy" hat kaum Einfluss auf Alllianz

Der Versicherer hatte bereits Ende Oktober veröffentlicht, den operativen Quartalsgewinn auf 2,5 (1,9) Milliarden und den Überschuss auf 1,4 Milliarden (258 Millionen) Euro gesteigert zu haben. Die Münchner hatten zudem die Jahresprognose erhöht und rechnen im Tagesgeschäft nun mit mehr als neun Milliarden Euro Gewinn - nach den ersten neun Monaten sind es 7,22 Milliarden. Daran werde voraussichtlich auch der Hurrikan "Sandy" nichts ändern, hieß es. Eine konkrete Schätzung gab es aber nicht.

Der Wirbelsturm wird den weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück und viele lokale Assekuranzen an der US-Ostküste hart treffen. "Sandy" hatte auf einer ungewöhnlich breiten Front gewütet und vor allem im gut versicherten New York immense Schäden verursacht.

 

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09.11.2012, 09:49

Generali mit Gewinnsprung

29.05.2015, 18:39

Schwacher Euro als trügerische „Beruhigungspille“ für deutsche Autokonzerne

29.05.2015, 18:19

Euro-Börsen gehen deutlich schwächer ins Wochenende

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    29.05.2015, 12:03

    Volkswagen muss nach Piech-Abgang Fliehkräfte bändigen

    Mit seinem abrupten Abgang hat Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piech nicht nur ein großes Loch im Machtgefüge von Europas größtem Autobauer hinterlassen. Sein einstiger Ziehsohn Martin Winterkorn hat nun alle Hände voll zu tun, um das zwölf Marken vom Motorrad über Kompaktwagen und Luxusboliden bis hin zu 40-Tonnen-Schwerlastern umfassende Auto-Reich von Volkswagen zusammenzuhalten.

    29.05.2015, 11:20

    Braucht die Deutsche Bank erneut frisches Kapital?

    Die Ratingagentur Moody's schließt nicht aus, dass die Deutsche Bank trotz der strategischen Neuaufstellung noch einmal ihre Aktionäre anpumpen muss.

    29.05.2015, 11:17

    Autobauer dehnen Rückrufe wegen Airbag-Problemen aus

    BMW, Fiat Chrysler, Ford und andere Autobauer haben ihre Rückrufaktionen wegen fehlerhafter Airbags des japanischen Zulieferers Takata ausgeweitet.

    29.05.2015, 10:44

    Hellas-Krise zwingt Europa-Börsen in die Knie

    Wegen der drohenden Zahlungsunfähigkeit Griechenlands haben am Freitag weitere Anleger den europäischen Aktienmärkten den Rücken gekehrt. Dax und EuroStoxx50 verloren jeweils mehr als ein Prozent auf 11.529 und 3611 Punkte.

    29.05.2015, 09:13

    Parfümeriekette Douglas will zurück an die Börse

    Der Parfümeriekonzern Douglas rüstet sich für eine Rückkehr an die Börse. Man bereite eine Notierung in diesem Jahr vor, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    CA IMMOBILIE.16,441,42%chart

    RAIFFEISEN B.14,000,36%chart

    OMV AG25,850,33%chart

    CONWERT IMMO.12,240,33%chart

    BUWOG AG18,330,22%chart

    Flop 5

    IMMOFINANZ AG2,42-1,90%chart

    VIENNA INSUR.34,61-1,56%chart

    LENZING AG60,58-1,43%chart

    RHI AG24,65-1,28%chart

    ZUMTOBEL GRO.25,02-1,07%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    PALFINGER AG27,144,17%chart

    KAPSCH TRAFF.23,002,84%chart

    FACC AG6,891,49%chart

    CA IMMOBILIE.16,441,42%chart

    PORR AG59,890,49%chart

    Flop 5

    AMAG AUSTRIA.30,00-6,18%chart

    IMMOFINANZ AG2,42-1,90%chart

    VIENNA INSUR.34,61-1,56%chart

    ROSENBAUER I.76,00-1,50%chart

    LENZING AG60,58-1,43%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    FRESENIUS SE.58,110,65%chart

    SAP SE INHAB.67,26-0,72%chart

    COMMERZBANK .12,14-0,98%chart

    HENKEL AG & .109,19-1,05%chart

    FRESENIUS ME.77,88-1,42%chart

    Flop 5

    K+S AKTIENGE.29,86-3,83%chart

    RWE AG INHAB.21,22-3,15%chart

    DT.T TLTKOM .15,66-2,78%chart

    BAYER AG NAM.129,91-2,70%chart

    ALLIANZ SE V.143,08-2,61%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MERCK & CO. .60,891,99%chart

    INTEL CORP34,461,32%chart

    PFIZER Inc34,750,90%chart

    UNITEDHEALTH.120,210,49%chart

    EXXON MOBIL .85,200,11%chart

    Flop 5

    GENERAL ELEC.27,27-1,30%chart

    BOEING COMPA.140,52-1,27%chart

    VISA Inc68,68-1,27%chart

    MICROSOFT CO.46,86-1,24%chart

    INTERNATIONA.169,65-1,20%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    FRESENIUS SE.58,110,65%chart

    SAP SE INHAB.67,26-0,72%chart

    COMMERZBANK .12,14-0,98%chart

    HENKEL AG & .109,19-1,05%chart

    FRESENIUS ME.77,88-1,42%chart

    Flop 5

    K+S AKTIENGE.29,86-3,83%chart

    RWE AG INHAB.21,22-3,15%chart

    DT.T TLTKOM .15,66-2,78%chart

    BAYER AG NAM.129,91-2,70%chart

    ALLIANZ SE V.143,08-2,61%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SUEDZUCKER A.14,201,81%chart

    CELESIO AG N.26,450,77%chart

    AAREAL BANK .36,160,50%chart

    KABEL DEUTSC.122,940,47%chart

    MAN SE INHAB.94,010,10%chart

    Flop 5

    LEONI AG NAM.59,27-3,84%chart

    AIRBUS GROUP.62,34-3,65%chart

    AXEL SPRINGE.49,73-3,33%chart

    OSRAM LICHT .47,96-3,21%chart

    WACKER CHEMI.98,91-3,05%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    STABILUS S.A.38,482,34%chart

    WESTGRUND AG.5,571,72%chart

    HAMBORNER RE.10,141,06%chart

    GFK SE INHAB.34,910,73%chart

    RATIONAL AG .345,170,36%chart

    Flop 5

    PUMA SE INHA.144,53-4,32%chart

    GRAMMER AG I.33,51-3,93%chart

    WACKER NEUSO.20,67-3,28%chart

    DIC ASSET AG.8,55-3,21%chart

    DO DT.T OFFI.4,13-3,17%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    COMPUGROUP M.30,021,48%chart

    CARL ZEISS M.22,150,96%chart

    WIRECARD AG .38,000,78%chart

    SARTORIUS AG.159,500,27%chart

    STRATEC BIOM.46,000,22%chart

    Flop 5

    MANZ AG INHA.78,50-6,32%chart

    LPKF LASER &.8,35-5,09%chart

    QSC AG NAMEN.2,05-5,00%chart

    JENOPTIK AG .11,50-4,55%chart

    DRAEGERWERK .100,20-3,43%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 8.6.2015 bis 12.6.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt