16.11.2012, 12:04

Gorenje schlittert in die roten Zahlen

Bild: (c) EPA/Antonio Bat

Quartalsdaten. Nach neun Monaten meldet der börsennotierte slowenische Haushaltsgeräte-Produzent erstmals seit fast vier Jahren wieder ein Minus.

Velenje. Der slowenische börsennotierte Haushaltsgeräte-Produzent Gorenje hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012 in roten Zahlen abgeschlossen. Der Nettoverlust betrug 6,4 Mio. Euro. In der gleichen Vorjahresperiode verzeichnete das Unternehmen noch ein Nettogewinn von 7,8 Mio. Euro. Der Umsatz war mit 929,5 Mio. Euro um 2,7 Prozent niedriger im Vorjahresvergleich ausgefallen, wie Gorenje am Freitag mitteilte.

Erstmals nach dem Jahr 2009 hat Gorenje ein negatives Ergebnis verbucht. Die anhaltenden krisenbedingten schwierigen Marktbedingungen hätten sich im dritten Quartal noch zugespitzt, was in Form einer noch schwächeren Nachfrage resultierte, teilte Gorenje mit. Der Absatz auf einigen der wichtigsten Märkte des Unternehmens (Niederlande, Frankreich, Slowenien, Ukraine, Tschechien, Slowakei) stagnierte. Zu negativen Auswirkungen auf das Ergebnis kam es auch wegen der mit Produktionsverlagerung verbundenen gestiegenen Logistik- und Transportkosten, hieß es.

Trotzdem rechnet Gorenje damit, im Gesamtjahr 2012 schwarze Zahlen zu schreiben. Die Aufträge, die bereits seit September steigen, werden nach Erwartungen des Unternehmens auch im letzten Quartal den Aufwärtstrend fortsetzen. Zu Jahresende sollen auch Maßnahmen zur Kostensenkung sowie die Produktionsverlagerung von Finnland nach Tschechien positive Auswirkungen auf das Ergebnis haben, argumentiert das Unternehmen.

APA

 

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09:58

Bayer hat das richtige Rezept für starke Zahlen

09:49

Skurrile Randnotiz im K+S-Übernahmekampf

09:15

Infineon sieht sich trotz schwierigeren Umfelds auf Kurs

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    09:10

    Deutsche Bank steigert Gewinn – Cryan redet Klartext

    Florierende Geschäfte im Investmentbanking haben der Deutschen Bank im Frühjahr zu einem deutlichen Gewinnsprung verholfen. Das Vorsteuerergebnis kletterte um gut ein Drittel auf 1,2 Milliarden Euro, wie Deutschlands größtes Geldhaus am Donnerstag mitteilte.

    08:43

    Kleinere Tankrechnung verleiht Lufthansa Schwung

    Die Lufthansa fliegt dank niedriger Ölpreise deutlich mehr Gewinn ein. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebit) sei von April bis Juni um mehr als die Hälfte auf 635 Millionen Euro geklettert, teilte die Lufthansa am Donnerstag mit.

    08:40

    Siemens überrascht mit stabilem Quartalsgewinn

    Die Krise auf dem Markt für Kraftwerkstechnik kann Siemens bislang wenig anhaben. Anders als bei den europäischen Konkurrenten sackten Gewinn, Auftragseingang und Umsatz bei den Münchnern im abgelaufenen Quartal nur geringfügig ab.

    08:35

    Linde stutzt Umsatzprognose und verschärft Sparkurs

    Der Industriegasekonzern Linde verschärft wegen der Flaute im Anlagenbau seinen Sparkurs. Für das laufende Jahr stutzten die Münchner ihre Umsatzprognose leicht auf 17,9 Milliarden bis 18,5 Milliarden Euro von zuvor bis zu 19 Milliarden Euro.

    29.07.2015, 19:46

    Athener Börse bleibt weiter geschlossen

    Eine Wiedereröffnung der Börse in http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/europa/4788599/Griechenland_Borse-bleibt-Mittwoch-geschlossenin der laufenden Woche wird immer unwahrscheinlicher. Es gebe Probleme mit den IT-Systemen von Banken die Beschränkungen für heimische Investoren administrieren sollen.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    WIENERBERGER.14,953,14%chart

    OMV AG24,461,92%chart

    IMMOFINANZ AG2,210,64%chart

    CONWERT IMMO.11,130,63%chart

    ERSTE GROUP .27,520,49%chart

    Flop 5

    VOESTALPINE .38,78-1,35%chart

    LENZING AG65,45-1,00%chart

    VERBUND AG13,95-0,92%chart

    RHI AG22,92-0,46%chart

    ANDRITZ AG49,06-0,40%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WIENERBERGER.14,953,14%chart

    PALFINGER AG27,402,24%chart

    CROSS INDUST.2,802,16%chart

    OMV AG24,461,92%chart

    PORR AG26,761,73%chart

    Flop 5

    MAYR-MELNHOF.103,90-1,52%chart

    VOESTALPINE .38,86-1,16%chart

    EVN AG10,20-0,78%chart

    AT&S AUSTRIA.15,37-0,74%chart

    LENZING AG65,67-0,67%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SIEMENS AG N.95,242,78%chart

    DT.T BANK AG.31,021,80%chart

    FRESENIUS SE.63,991,65%chart

    DT.T L.FANA .12,881,35%chart

    RWE AG INHAB.18,801,19%chart

    Flop 5

    FRESENIUS ME.75,56-3,60%chart

    INFINEON TEC.10,11-2,55%chart

    VOLKSWAGEN A.183,80-1,48%chart

    BAYERISCHE M.88,72-1,14%chart

    DAIMLER AG N.80,36-1,09%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MICROSOFT CO.46,292,10%chart

    MERCK & CO. .58,541,77%chart

    VISA Inc76,011,70%chart

    BOEING COMPA.144,141,64%chart

    VERIZON COMM.46,561,46%chart

    Flop 5

    E.I. DUPONT .55,46-0,79%chart

    CATERPILLAR .77,33-0,58%chart

    APPLE Inc122,99-0,32%chart

    UNITEDHEALTH.121,520,00%chart

    COCA-COLA CO.40,590,10%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    SIEMENS AG N.95,242,78%chart

    DT.T BANK AG.31,021,80%chart

    FRESENIUS SE.63,991,65%chart

    DT.T L.FANA .12,881,35%chart

    RWE AG INHAB.18,801,19%chart

    Flop 5

    FRESENIUS ME.75,56-3,60%chart

    INFINEON TEC.10,11-2,55%chart

    VOLKSWAGEN A.183,80-1,48%chart

    BAYERISCHE M.88,72-1,14%chart

    DAIMLER AG N.80,36-1,09%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    PROSIEBENSAT.48,523,20%chart

    SYMRISE AG I.60,252,26%chart

    SUEDZUCKER A.15,411,70%chart

    OSRAM LICHT .50,131,52%chart

    HOCHTIEF AG .77,291,27%chart

    Flop 5

    GEA GROUP AG.37,35-0,92%chart

    WACKER CHEMI.90,81-0,77%chart

    SALZGITTER A.32,62-0,42%chart

    FUCHS PETROL.39,62-0,33%chart

    AURUBIS AG I.54,26-0,26%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BORUSSIA DOR.4,134,85%chart

    TLG IMMOBILI.15,853,52%chart

    TELE COLUMBU.13,482,51%chart

    TAKKT AG INH.17,401,43%chart

    VOSSLOH AG I.58,501,12%chart

    Flop 5

    GRAMMER AG I.25,38-1,61%chart

    STABILUS S.A.32,71-1,41%chart

    SHW AG INHAB.42,42-1,00%chart

    DEUTZ AG INH.5,27-0,87%chart

    ALSTRIA OFFI.12,04-0,81%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    NORDEX SE IN.26,922,13%chart

    BECHTLE AG I.77,821,48%chart

    RIB SOFTWARE.16,821,42%chart

    MANZ AG INHA.69,201,42%chart

    DRAEGERWERK .94,551,06%chart

    Flop 5

    DIALOG SEMIC.44,30-7,41%chart

    ADVA OPTICAL.10,17-2,51%chart

    CANCOM SE IN.35,51-2,10%chart

    STRATEC BIOM.49,51-1,52%chart

    COMPUGROUP M.28,64-1,35%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 3.8.2015 bis 7.8.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt