20.12.2012, 18:24

Erneute Razzia bei der Deutschen Bank

Josef Ackermann: Verdacht wegen Prozessbetrugs / Bild: Dpa Emily Wabitsch

Es geht um Betrugsverdacht bei vier ehemaligen Vorständen in Zusammenhang mit den Erben des Medienmoguls Leo Kirch. Eine Woche zuvor war es um Steuerbetrug gegangen.

Frankfurt am Main. Die Zentrale der Deutschen Bank ist zum zweiten Mal binnen einer Woche durchsucht worden. Die Razzia sei bereits am Mittwoch erfolgt und hänge mit Ermittlungen gegen vier ehemalige Vorstände der Bank wegen Betrugsverdachts im Kirch-Prozess zusammen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München am Donnerstag. Eine Woche zuvor hatte es eine Razzia wegen des Verdachts auf Steuerbetrug beim Handel mit CO2-Zertifikaten gegeben.

Die Deutsche Bank bestätigte die erneute Durchsuchung. Die Staatsanwaltschaft habe "noch einmal Räume der Deutschen Bank in Frankfurt durchsucht", teilte die Bank mit. Die Staatsanwälte ermitteln unter anderem gegen die ehemaligen Bank-Chefs Rolf Breuer und Josef Ackermann wegen des Verdachts des Prozessbetrugs. In diesem Zusammenhang hatte es bereits im November 2011 eine erste Razzia gegeben.

Das im November sichergestellte Material werde noch gesichtet, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. "Es geht um die Fragen: Was wurde vor Gericht vorgetragen? Wie ist das zustande gekommen? Wie wurde das intern kommuniziert?", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Steuer- und Prozessbetrug

Laut "Süddeutscher Zeitung" (Freitagsausgabe) hängt die neue Durchsuchung mit jener der vergangenen Woche zusammen. Bei der Razzia wegen Verdachts auf Steuerbetrugs beim Handel mit Verschmutzungsrechten soll die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft darauf gestoßen sein, dass sich in der Bank auch Unterlagen befänden, die für das Münchner Verfahren wegen versuchtem Prozessbetrugs beziehungsweise Falschaussage bedeutsam sein könnten.

Die Bank wies die Vorwürfe der Ermittlungsbehörde am Donnerstag erneut zurück. "Die Bank ist weiter davon überzeugt, dass sich die vor über einem Jahr erhobenen Vorwürfe als unbegründet erweisen werden", teilte das Institut mit.

Die Erben des Medienmoguls

Die Deutsche Bank war in der vergangenen Woche nach einem zehnjährigen Rechtsstreit vom Oberlandesgericht München zur Zahlung von Schadenersatz an die Erben des Medienmoguls Leo Kirch verurteilt worden. Die genaue Höhe steht zwar noch nicht fest, im November hatte das OLG allerdings von einem möglichen Schaden zwischen 120 Millionen Euro und 1,5 Milliarden Euro gesprochen. Kirch hatte der Deutschen Bank und ihrem ehemaligen Chef Breuer vorgeworfen, durch ein Interview die Pleite seines Konzerns ausgelöst zu haben. Nach Kirchs Tod im Juli vergangenen Jahres hatten seine Erben den Rechtsstreit fortgesetzt.

Die letzten drei der bei der Razzia vergangene Woche festgenommenen Mitarbeiter der Deutschen Bank sollten einem Bericht zufolge noch am Donnerstag aus der Haft entlassen werden. Es bestehe keine Verdunkelungsgefahr mehr, sagte Generalstaatsanwalt Günter Wittig dem "Wall Street Journal Deutschland".

In der vergangenen Woche hatte das Frankfurter Amtsgericht Untersuchungshaft für vier der fünf festgenommenen Mitarbeiter angeordnet. Einer der Beschuldigten war aus gesundheitlichen Gründen für haftunfähig erklärt worden. Bei einer Razzia hatten rund 500 Beamte die Frankfurter Zentrale der Deutschen Bank sowie Wohnungen und Büros in Berlin und Düsseldorf durchsucht.

 

(APA/AFP)

07:54

Sonnenbrillen verhalfen Fielmann zu Absatzsprung

24.08.2016, 19:05

Europas Leitbörsen schließen mehrheitlich höher

24.08.2016, 16:51

Deutsche ING-DiBa: Negativzinsen denkbar

Kommentare

0 Kommentare

24.08.2016, 13:12

Nervenkrieg um Pharmakonzern Stada erreicht Höhepunkt

Beim deutschen Pharmakonzern Stada läuft ein knochenharter Machtkampf auf seinen Höhepunkt zu. Investoren wollen die alte Führungsriege abwählen lassen. Ein erster Schritt zur Zerschlagung?

24.08.2016, 13:05

Absturz deutscher Bank-Aktien alarmiert die Bundesbank

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret fordert die deutschen Banken auf, ihre Strategien zu überdenken.

24.08.2016, 12:29

Aufspaltung gefällt Aktionären von Tempo-Hersteller SCA

Der schwedische Forst- und Papierkonzern SCA spaltet seine Hygiene-Sparte ab.

23.08.2016, 17:58

Europas Leitbörsen schließen einheitlich fester

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 33,36 Einheiten oder 1,13 Prozent auf 2.993,73 Zähler.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

UNIQA INSURA.5,420,69%chart

LENZING AG99,710,60%chart

IMMOFINANZ AG2,010,50%chart

AT&S AUSTRIA.10,450,43%chart

RAIFFEISEN B.12,020,12%chart

Flop 5

VOESTALPINE .30,33-1,38%chart

RHI AG22,00-1,28%chart

VIENNA INSUR.17,04-0,93%chart

WIENERBERGER.14,16-0,84%chart

ANDRITZ AG46,20-0,54%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WARIMPEX FIN.0,542,67%chart

FLUGHAFEN WI.24,961,50%chart

VALNEVA SE2,920,86%chart

MAYR-MELNHOF.99,000,85%chart

UNIQA INSURA.5,420,69%chart

Flop 5

FACC AG5,22-2,96%chart

STRABAG SE28,20-1,79%chart

KAPSCH TRAFF.40,50-1,58%chart

VOESTALPINE .30,33-1,38%chart

RHI AG22,00-1,28%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .6,080,70%chart

DT.T BANK AG.12,650,60%chart

RWE AG INHAB.14,670,51%chart

BEIERSDORF A.83,170,41%chart

E.ON SE NAME.8,230,29%chart

Flop 5

FRESENIUS SE.65,52-1,65%chart

MERCK KGAA I.95,10-1,57%chart

FRESENIUS ME.79,33-1,25%chart

VOLKSWAGEN A.120,95-1,24%chart

VONOVIA SE N.35,35-0,98%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Nike60,221,01%chart

Chevron Corp.102,200,51%chart

The Traveler.117,110,41%chart

Wal-Mart Sto.72,230,36%chart

Exxon Mobil .88,020,34%chart

Flop 5

UnitedHealth.139,87-1,51%chart

Merck & Comp.62,73-1,34%chart

Caterpillar83,15-1,02%chart

Home Depot135,06-0,85%chart

American Exp.65,16-0,79%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .6,080,70%chart

DT.T BANK AG.12,650,60%chart

RWE AG INHAB.14,670,51%chart

BEIERSDORF A.83,170,41%chart

E.ON SE NAME.8,230,29%chart

Flop 5

FRESENIUS SE.65,52-1,65%chart

MERCK KGAA I.95,10-1,57%chart

FRESENIUS ME.79,33-1,25%chart

VOLKSWAGEN A.120,95-1,24%chart

VONOVIA SE N.35,35-0,98%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RTL GROUP S..80,023,94%chart

SUEDZUCKER A.22,581,51%chart

STEINHOFF IN.5,870,31%chart

COVESTRO AG .46,470,09%chart

RHOEN-KLINIK.25,920,03%chart

Flop 5

STADA ARZNEI.47,40-2,74%chart

HUGO BOSS AG.56,35-2,12%chart

BRENNTAG AG .48,44-1,67%chart

STROEER SE &.43,26-1,62%chart

ZALANDO SE I.34,83-1,62%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

GFK SE INHAB.29,186,51%chart

ZOOPLUS AG I.125,310,59%chart

FERRATUM OYJ.20,700,42%chart

DIC ASSET AG.8,720,22%chart

TLG IMMOBILI.20,200,22%chart

Flop 5

ADO PROPERTI.39,27-1,34%chart

CHORUS CLEAN.9,78-1,19%chart

KLOECKNER & .12,51-1,18%chart

GRAMMER AG I.47,97-1,13%chart

DEUTZ AG INH.4,02-1,06%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SLM SOLUTION.27,470,48%chart

DIALOG SEMIC.31,850,45%chart

ADVA OPTICAL.7,900,22%chart

GFT TECHNOLO.19,720,16%chart

MORPHOSYS AG.39,010,03%chart

Flop 5

DRILLISCH AG.40,02-1,17%chart

EVOTEC AG IN.4,48-1,04%chart

UNITED INTER.36,04-0,95%chart

NEMETSCHEK S.54,25-0,92%chart

QIAGEN N.V. .23,60-0,80%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr