30.12.2012, 19:00

Siemens-Chef Löscher setzt auf Prinzip Hoffnung

Siemens-Boss Peter Löscher ortet schwieriges 2013 / Bild: (c) dpa/Stefan Boness Ipon

Prognose. 2013 könnte positive Überraschungen bringen, bis dahin muss Löscher aber kämpfen - unter anderem mit der Deutschen Bahn.

Frankfurt/München. Siemens stellt sich auf ein schwieriges neues Jahr ein. "2013 werden wir sicher Gegenwind haben", sagte Konzernchef Peter Löscher der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Ich erwarte abflauendes Wachstum und in der Eurozone eine leichte Rezession, aber kein weltweites Krisenszenario." Hoffnungen setzt der Manager auf die weltgrößten Volkswirtschaften USA und China. Er erwarte keinen Absturz der Weltwirtschaft, sondern "eher die eine oder andere positive Überraschung".

Voraussetzung sei, dass die USA die "Fiskalklippe" umschifften, dann gebe es dort immer Wachstumsmöglichkeiten. Niedrige Energiepreise begünstigten die Re-Industrialisierung der USA - das werde Siemens dort mittelfristig beflügeln. "Und China ist beim Wachstum eine Acht vor dem Komma zuzutrauen", sagte der Chef des Industriekonzerns der Zeitung weiter.

„Wir lassen niemanden im Stich"

Gleichzeitig will Siemens-Chef Löscher nach dem geplatzten Liefertermin für acht neue ICE-Züge nicht als Sündenbock für mögliche Probleme im Winterfahrplan der Bahn herhalten. "Wir lassen niemandem im Stich. Unseren Kunden Deutsche Bahn nicht und nicht deren Fahrgäste", sagte Löscher der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Siemens habe der Bahn ein umfangreiches Winterpaket angeboten. Konzernchef Löscher, ein gebürtiger Kärntner, steht seit 2007 an der Spitze von Siemens.
"100-Service-Techniker stehen jederzeit bereit, um Probleme der ICE-Flotte jederzeit beheben zu können." Siemens hatte Ende November mitgeteilt, dass acht neue ICE 3 des Typs Velaro nicht wie geplant eingesetzt werden können und dafür scharfe Kritik geerntet. Grund für die Verzögerung waren Software-Probleme.

Reuters/APA/dpa/ekh

 

(Reuters/APA/dpa/ekh)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

11:49

Dax schnuppert weiter Höhenluft

11:03

Gagfah zahlt erstmals seit mehr als vier Jahren wieder Dividende

09:48

Barclays steigert Gewinn dank Sparkurs

Mehr

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    08:36

    Merck-Ergebnis legt immer deutlicher zu

    Merck hat dank der Übernahme der Chemiefirma AZ Electronic und günstiger Wechselkurseffekte sein Ergebniswachstum zum Jahresende beschleunigt. Leicht über Erwartungen.

    02.03.2015, 21:19

    Volkswagen mit Absatzrekord

    Volkswagen hat in den ersten beiden Monaten 2015 weltweit erstmals mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Der Start in das Jahr sei damit vielversprechend gewesen, sagte Konzernchef Martin Winterkorn am Vorabend des Genfer Automobilsalons am Montag.

    02.03.2015, 18:39

    Dax-Anleger bekommen kalte Füße

    Nach sieben Wochen mit steigenden Kursen haben Anleger am Montag Vorsicht walten lassen. Der Dax kletterte am Vormittag zwar kurzzeitig auf ein neues Rekordhoch, aus dem Handel ging er allerdings kaum verändert bei 11.410 Punkten.

    02.03.2015, 15:22

    Netflix will China-Abenteuer allein wagen

    Die US-Onlinevideothek Netflix peilt eine Expansion nach China eher ohne einen lokalen Partner an. Solche Kooperationen seien schnell sehr komplex und sehr schwierig zu bewältigen, sagte Netflix-Programmchef Ted Sarandos am Montag in Shanghai.

    02.03.2015, 15:00

    Wann startet die EZB die große Geldschwemme?

    Die Europäische Zentralbank (EZB) wird in den nächsten Tagen die Schleusen für ihre Ende Januar angekündigte Geldflut öffnen. Das scheint sicher. Bislang hat EZB-Präsident Mario Draghi jedoch nur die Eckdaten seines gut eine Billion Euro schweren Anleihen-Kaufprogramms umrissen.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    SCHOELLER-BL.61,004,45%chart

    LENZING AG61,914,42%chart

    TELEKOM AUST.6,502,91%chart

    WIENERBERGER.14,602,35%chart

    CA IMMOBILIE.18,102,09%chart

    Flop 5

    ZUMTOBEL GRO.22,75-1,04%chart

    VOESTALPINE .34,96-0,17%chart

    ANDRITZ AG52,310,31%chart

    OESTERREICHI.44,500,37%chart

    RAIFFEISEN B.13,160,46%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WARIMPEX FIN.1,015,52%chart

    SCHOELLER-BL.61,004,45%chart

    LENZING AG61,914,42%chart

    TELEKOM AUST.6,502,91%chart

    WIENERBERGER.14,602,35%chart

    Flop 5

    ZUMTOBEL GRO.22,75-1,04%chart

    MAYR-MELNHOF.94,55-0,79%chart

    STRABAG SE21,08-0,57%chart

    VALNEVA SE4,60-0,45%chart

    FACC AG8,45-0,41%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    ADIDAS AG NA.70,522,38%chart

    DT.T L.FANA .13,241,81%chart

    FRESENIUS SE.52,241,24%chart

    HENKEL AG & .107,351,18%chart

    LANXESS AG I.46,061,10%chart

    Flop 5

    DT.T TLTKOM .16,45-1,29%chart

    BAYERISCHE M.113,35-0,74%chart

    THYSSENKRUPP.23,70-0,63%chart

    ALLIANZ SE V.150,30-0,63%chart

    VOLKSWAGEN A.225,65-0,59%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    VISA Inc278,292,57%chart

    INTEL CORP34,062,44%chart

    CISCO SYSTEM.30,192,30%chart

    BOEING COMPA.153,801,96%chart

    THE WALT DIS.105,891,74%chart

    Flop 5

    INTERNATIONA.160,48-0,90%chart

    CHEVRON CORP.105,90-0,73%chart

    EXXON MOBIL .88,04-0,56%chart

    COCA-COLA CO.43,20-0,23%chart

    WAL-MART STO.83,960,04%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    ADIDAS AG NA.70,522,38%chart

    DT.T L.FANA .13,241,81%chart

    FRESENIUS SE.52,241,24%chart

    HENKEL AG & .107,351,18%chart

    LANXESS AG I.46,061,10%chart

    Flop 5

    DT.T TLTKOM .16,45-1,29%chart

    BAYERISCHE M.113,35-0,74%chart

    THYSSENKRUPP.23,70-0,63%chart

    ALLIANZ SE V.150,30-0,63%chart

    VOLKSWAGEN A.225,65-0,59%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    KRONES AG IN.88,562,18%chart

    RHEINMETALL .46,661,69%chart

    METRO AG INH.30,321,51%chart

    DUERR AG INH.97,651,48%chart

    SUEDZUCKER A.13,591,23%chart

    Flop 5

    BERTRANDT AG.128,70-1,83%chart

    ELRINGKLINGE.28,88-1,57%chart

    AURUBIS AG I.53,28-1,33%chart

    NORMA GROUP .46,50-1,23%chart

    HANNOVER RUE.85,92-1,10%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HEIDELBERGER.2,336,06%chart

    TLG IMMOBILI.15,882,78%chart

    BRAAS MONIER.20,952,75%chart

    SURTECO SE I.26,602,31%chart

    SGL CARBON S.16,762,04%chart

    Flop 5

    CAPITAL STAG.5,09-2,15%chart

    ZOOPLUS AG I.85,81-1,80%chart

    HORNBACH HOL.73,75-1,68%chart

    PATRIZIA IMM.17,03-1,07%chart

    KWS SAAT AG .266,50-0,93%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MANZ AG INHA.80,704,62%chart

    SOFTWARE AG .25,223,40%chart

    AIXTRON SE N.7,412,99%chart

    PFEIFFER VAC.75,001,89%chart

    XING AG NAME.127,651,75%chart

    Flop 5

    NEMETSCHEK A.113,90-1,73%chart

    JENOPTIK AG .12,48-1,07%chart

    CANCOM SE IN.35,91-0,98%chart

    KONTRON AG I.6,24-0,87%chart

    TELEFONICA D.4,92-0,71%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 9.3.2015 bis 13.3.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt