22.01.2013, 06:13

Mehr Konkurrenz für die Deutsche Börse

Deutsche Börse-Chef Reto Francioni / Bild: EPA (Boris Roessler)

Die Deutsche Börse stellt sich wegen der Zusammenschlüsse in der Branche auf steigenden Wettbewerb ein.

Frankfurt. Sowohl in den USA als auch in Asien würden viele Börsenbetreiber ihre Kräfte bündeln, sagte Vorstandschef der Deutschen Börse, Reto Francioni, am Montagabend - und zitierte den ehemaligen deutschen Fußballnationaltrainer Berti Vogts: "Die Breite an der Spitze ist dichter geworden." Der angekündigte Kauf der New York Stock Exchange (Nyse) durch den US-Konkurrenten ICE habe Deutschlands größter Börsenbetreiber erwartet und sich darauf vorbereitet, erklärte Francioni. "Er bereitet uns keine schlaflosen Nächte, aber er zeigt deutlich: Wir dürfen und wir werden uns keine Minute ausruhen."

Die Deutsche Börse wolle in den kommenden Jahren vor allem auf neue Märkte setzen, betonte Francioni beim Neujahrempfang des Konzerns in Eschborn bei Frankfurt. "Das entscheidende Wachstum in unseren Märkten wird zukünftig nicht in Europa oder Nordamerika stattfinden, sondern in Asien und Lateinamerika." Die Deutsche Börse habe sich dort in den vergangenen zwölf Monaten massiv verstärkt und werde es weiter tun.

Francioni geht davon aus, dass die Konsolidierung der Branche auch in Asien weiter voranschreiten wird - "und wir täten gut daran, diese Entwicklung scharf im Auge zu behalten". Die Börsen in Tokio und Osaka haben fusioniert, die Handelsbetreiber in Hongkong, Shenzhen und Shanghai arbeiten enger zusammen. Francioni selbst strebt - nach diversen gescheiterten Versuchen - keine Fusionen oder große Übernahmen mehr an. Nach der europäische Mehrländerbörse Euronext, die 2014 auf den Markt kommen könnte, will die Deutsche Börse ihre Fühler nicht ausstrecken, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

22:49

Russische Rosneft: Ölpreis könnte auf unter 60 Dollar fallen

22:21

E.ON verkauf ihr Spanien-Geschäft

18:32

Dax schafft 10.000 Punkte (noch) nicht

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    15:52

    Die zwei reichsten Männer der Welt legen ihr Geld bei der hochverschuldeten Ex-Alpine-Mutter FCC an

    Bill Gates ist im Vorjahr beim spanischen Baukonzern FCC eingestiegen, jetzt macht es ihm Carlos Slim nach. Der mexikanische Telekom Austria-Großaktionär investiert rund 700 Millionen Euro.

    13:49

    Remy Cointreau trifft nicht den Geschmack der Chinesen

    Das schwaches China-Geschäft macht dem französischen Spirituosenhersteller Remy Cointreau zu schaffen.

    12:57

    EZB: Unter der Oberfläche schlummern enorme Risiken

    Ein neuer Börsencrash, ertragsschwache Banken und der immer stärker wachsende Sektor der Schattenbanken sind nach Ansicht der Europäischen Zentralbank (EZB) die größten Risiken für die Stabilität des Finanzsystems in der Währungsunion.

    11:36

    Dax nur noch Wimpernschlag vom 10.000er entfernt

    Der Dax ist nicht mehr zu bremsen: Den elften Tag in Folge geht es für den deutschen Leitindex bergauf, das ist die längste Gewinnserie seit eineinhalb Jahren.

    08:17

    Ölbohrfirma CAToil steigert Gewinn trotz schwachen Rubels

    Die Wiener Ölbohrfirma Catoil konnte ihren Gewinnn im dritten Quartal um 40 Prozent steigern.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    CONWERT IMMO.9,652,81%chart

    VIENNA INSUR.39,500,95%chart

    BUWOG AG15,200,70%chart

    RHI AG18,850,59%chart

    TELEKOM AUST.5,420,33%chart

    Flop 5

    SCHOELLER-BL.67,10-2,91%chart

    UNIQA INSURA.8,49-2,60%chart

    LENZING AG53,95-2,34%chart

    OMV AG24,28-1,92%chart

    VOESTALPINE .33,77-1,79%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    KAPSCH TRAFF.18,823,10%chart

    CONWERT IMMO.9,652,81%chart

    POLYTEC HOLD.6,702,56%chart

    SEMPERIT AG .36,341,66%chart

    WARIMPEX FIN.0,991,33%chart

    Flop 5

    SCHOELLER-BL.67,10-2,91%chart

    UNIQA INSURA.8,49-2,60%chart

    LENZING AG53,95-2,34%chart

    OMV AG24,28-1,92%chart

    VOESTALPINE .33,77-1,79%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    DT.T L.FANA .13,682,93%chart

    BAYER AG NAM.120,352,08%chart

    MERCK KGAA I.80,401,88%chart

    FRESENIUS SE.43,621,74%chart

    DT.T PO AG N.26,401,46%chart

    Flop 5

    INFINEON TEC.7,88-2,39%chart

    BASF SE NAME.74,50-0,94%chart

    THYSSENKRUPP.21,39-0,67%chart

    DT.T TLTKOM .13,48-0,37%chart

    SAP SE INHAB.56,77-0,16%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    PFIZER Inc31,102,07%chart

    INTEL CORP36,901,60%chart

    VERIZON COMM.50,041,42%chart

    THE TRAVELER.104,370,91%chart

    AT&T Inc35,130,89%chart

    Flop 5

    UNITED TECHN.110,16-1,39%chart

    CHEVRON CORP.115,11-0,90%chart

    MCDONALDS CO.96,22-0,80%chart

    CATERPILLAR .105,79-0,42%chart

    EXXON MOBIL .94,48-0,32%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    DT.T L.FANA .13,682,93%chart

    BAYER AG NAM.120,352,08%chart

    MERCK KGAA I.80,401,88%chart

    FRESENIUS SE.43,621,74%chart

    DT.T PO AG N.26,401,46%chart

    Flop 5

    INFINEON TEC.7,88-2,39%chart

    BASF SE NAME.74,50-0,94%chart

    THYSSENKRUPP.21,39-0,67%chart

    DT.T TLTKOM .13,48-0,37%chart

    SAP SE INHAB.56,77-0,16%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    TUI AG NAMEN.13,272,47%chart

    GERRESHEIMER.45,291,98%chart

    KUKA AG INHA.59,341,64%chart

    DT.T T.ROOP .35,741,55%chart

    GAGFAH S.A. .15,641,52%chart

    Flop 5

    DMG MORI SEI.21,20-2,80%chart

    SALZGITTER A.27,50-1,59%chart

    KLOECKNER & .9,62-1,52%chart

    BILFINGER47,96-1,40%chart

    OSRAM LICHT .33,46-1,28%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    DIC ASSET AG.7,204,05%chart

    DT.T BTTILIG.23,103,24%chart

    BAYWA AG VIN.29,762,98%chart

    SCHALTBAU HO.39,522,65%chart

    STROEER MEDI.22,882,56%chart

    Flop 5

    DELTICOM AG .19,26-4,30%chart

    DEUTZ AG INH.3,85-2,68%chart

    SGL CARBON S.14,72-2,42%chart

    CAPITAL STAG.4,45-2,13%chart

    HAMBURGER HA.18,08-1,71%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    COMPUGROUP M.20,744,17%chart

    DRILLISCH AG.29,332,25%chart

    MORPHOSYS AG.79,612,21%chart

    FREENET AG N.23,581,68%chart

    LPKF LASER &.10,921,35%chart

    Flop 5

    AIXTRON SE N.9,57-2,16%chart

    SMA SOLAR TE.21,29-2,00%chart

    CANCOM SE IN.34,10-1,60%chart

    TELEFONICA D.4,23-0,75%chart

    NORDEX SE IN.16,28-0,31%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 1.12.2014 bis 5.12.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?