22.01.2013, 06:13

Mehr Konkurrenz für die Deutsche Börse

Deutsche Börse-Chef Reto Francioni / Bild: EPA (Boris Roessler)

Die Deutsche Börse stellt sich wegen der Zusammenschlüsse in der Branche auf steigenden Wettbewerb ein.

Frankfurt. Sowohl in den USA als auch in Asien würden viele Börsenbetreiber ihre Kräfte bündeln, sagte Vorstandschef der Deutschen Börse, Reto Francioni, am Montagabend - und zitierte den ehemaligen deutschen Fußballnationaltrainer Berti Vogts: "Die Breite an der Spitze ist dichter geworden." Der angekündigte Kauf der New York Stock Exchange (Nyse) durch den US-Konkurrenten ICE habe Deutschlands größter Börsenbetreiber erwartet und sich darauf vorbereitet, erklärte Francioni. "Er bereitet uns keine schlaflosen Nächte, aber er zeigt deutlich: Wir dürfen und wir werden uns keine Minute ausruhen."

Die Deutsche Börse wolle in den kommenden Jahren vor allem auf neue Märkte setzen, betonte Francioni beim Neujahrempfang des Konzerns in Eschborn bei Frankfurt. "Das entscheidende Wachstum in unseren Märkten wird zukünftig nicht in Europa oder Nordamerika stattfinden, sondern in Asien und Lateinamerika." Die Deutsche Börse habe sich dort in den vergangenen zwölf Monaten massiv verstärkt und werde es weiter tun.

Francioni geht davon aus, dass die Konsolidierung der Branche auch in Asien weiter voranschreiten wird - "und wir täten gut daran, diese Entwicklung scharf im Auge zu behalten". Die Börsen in Tokio und Osaka haben fusioniert, die Handelsbetreiber in Hongkong, Shenzhen und Shanghai arbeiten enger zusammen. Francioni selbst strebt - nach diversen gescheiterten Versuchen - keine Fusionen oder große Übernahmen mehr an. Nach der europäische Mehrländerbörse Euronext, die 2014 auf den Markt kommen könnte, will die Deutsche Börse ihre Fühler nicht ausstrecken, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

15:19

Die EZB legt noch einmal nach – und die Börsen drehen auf

11:28

Tom Tailor-Gewinn steigt zweistellig

08:09

Deutsche Banken sind renditeschwach und unfokussiert

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    20.10.2014, 18:45

    Halbleiterhersteller ams mit Umsatz- und Gewinnsprung

    Der in Zürich börsennotierte steirische Halbleiterhersteller ams hat im dritten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zugelegt.

    20.10.2014, 18:28

    Gericht gibt Deutsche Bank-Chef Fitschen Schonfrist bis Jahresende

    Schonfrist für Jürgen Fitschen: Das Landgericht München will Insidern zufolge erst im kommenden Jahr entscheiden, ob es dem Co-Chef der Deutschen Bank den Prozess macht.

    20.10.2014, 18:13

    IBM und SAP verhageln den Montag – Europa-Börsen nehmen Talfahrt wieder auf

    Zu Wochenbeginn hat die Angst vor einem Konjunktureinbruch die Anleger an den europäischen Aktienmärkten wieder eingeholt. Der Dax fiel am Montag um 1,5 Prozent auf 8717,76 Punkte, der EuroStoxx50 verlor 1,2 Prozent auf 2927,30 Zähler.

    20.10.2014, 15:24

    Adidas könnte Reebok loswerden

    Eine Investorengruppe will Adidas einem Zeitungsbericht zufolge die US-Tochter Reebok für 2,2 Milliarden Dollar (1,72 Mrd. Euro) abkaufen.

    20.10.2014, 15:04

    EZB beginnt (offenbar in Frankreich) mit Pfandbrief-Käufen

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mit den geplanten Käufen von Pfandbriefen an den Finanzmärkten begonnen. Das bestätigte ein Sprecher der Notenbank am Montag in Frankfurt auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters.

    AT&S Logo
    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    LENZING AG48,685,53%chart

    IMMOFINANZ AG2,314,95%chart

    RAIFFEISEN B.17,004,10%chart

    VERBUND AG15,343,86%chart

    ERSTE GROUP .18,383,00%chart

    Flop 5

    TELEKOM AUST.6,77-0,28%chart

    RHI AG20,38-0,20%chart

    BUWOG AG14,350,00%chart

    OESTERREICHI.37,770,27%chart

    UNIQA INSURA.8,520,28%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    POLYTEC HOLD.6,266,06%chart

    LENZING AG48,685,53%chart

    IMMOFINANZ AG2,314,95%chart

    RAIFFEISEN B.17,004,10%chart

    VERBUND AG15,343,86%chart

    Flop 5

    WOLFORD AG19,82-1,86%chart

    AGRANA BETEI.70,10-1,53%chart

    PALFINGER AG17,61-1,32%chart

    WARIMPEX FIN.0,97-1,02%chart

    SEMPERIT AG .35,30-0,95%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    K+S AKTIENGE.20,553,84%chart

    THYSSENKRUPP.18,313,15%chart

    DT.T L.FANA .11,982,83%chart

    CONTINENTAL .151,902,50%chart

    DT.T BANK AG.24,682,22%chart

    Flop 5

    FRESENIUS SE.37,780,03%chart

    HENKEL AG & .75,060,11%chart

    FRESENIUS ME.53,970,19%chart

    BEIERSDORF A.62,420,27%chart

    DT.T PO AG N.23,220,56%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    THE WALT DIS.85,522,02%chart

    NIKE Inc88,901,97%chart

    HOME DEPOT I.91,851,78%chart

    AMERICAN EXP.84,011,73%chart

    WAL-MART STO.75,141,40%chart

    Flop 5

    INTERNATIONA.169,10-7,11%chart

    CISCO SYSTEM.22,93-1,38%chart

    CATERPILLAR .94,03-1,07%chart

    CHEVRON CORP.111,49-0,28%chart

    UNITED TECHN.101,48-0,05%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    K+S AKTIENGE.20,553,84%chart

    THYSSENKRUPP.18,313,15%chart

    DT.T L.FANA .11,982,83%chart

    CONTINENTAL .151,902,50%chart

    DT.T BANK AG.24,682,22%chart

    Flop 5

    FRESENIUS SE.37,780,03%chart

    HENKEL AG & .75,060,11%chart

    FRESENIUS ME.53,970,19%chart

    BEIERSDORF A.62,420,27%chart

    DT.T PO AG N.23,220,56%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    RHEINMETALL .34,805,66%chart

    TUI AG NAMEN.10,944,49%chart

    WACKER CHEMI.88,844,17%chart

    SUEDZUCKER A.11,063,36%chart

    SALZGITTER A.23,543,31%chart

    Flop 5

    WINCOR NIXDO.34,00-2,30%chart

    DMG MORI SEI.19,92-0,82%chart

    SKY DEUTSCHL.6,73-0,15%chart

    MAN SE INHAB.90,160,24%chart

    CELESIO AG N.25,700,31%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    VILLEROY & B.11,597,22%chart

    HEIDELBERGER.1,954,10%chart

    BERTRANDT AG.94,503,94%chart

    DELTICOM AG .15,383,39%chart

    STROEER MEDI.16,173,22%chart

    Flop 5

    DEUTZ AG INH.3,31-11,12%chart

    WACKER NEUSO.14,17-2,51%chart

    SHW AG INHAB.33,14-1,76%chart

    BRAAS MONIER.15,50-1,15%chart

    CAPITAL STAG.3,67-0,38%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    EVOTEC AG IN.2,846,10%chart

    SARTORIUS AG.84,525,85%chart

    DIALOG SEMIC.24,055,76%chart

    LPKF LASER &.12,484,43%chart

    SMA SOLAR TE.19,984,01%chart

    Flop 5

    QSC AG NAMEN.1,63-1,51%chart

    CANCOM SE IN.28,96-0,87%chart

    BB BIOTECH A.149,60-0,60%chart

    COMPUGROUP M.18,00-0,41%chart

    AIXTRON SE N.10,44-0,29%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 27.10.2014 bis 31.10.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?