22.01.2013, 06:13

Mehr Konkurrenz für die Deutsche Börse

Deutsche Börse-Chef Reto Francioni / Bild: EPA (Boris Roessler)

Die Deutsche Börse stellt sich wegen der Zusammenschlüsse in der Branche auf steigenden Wettbewerb ein.

Frankfurt. Sowohl in den USA als auch in Asien würden viele Börsenbetreiber ihre Kräfte bündeln, sagte Vorstandschef der Deutschen Börse, Reto Francioni, am Montagabend - und zitierte den ehemaligen deutschen Fußballnationaltrainer Berti Vogts: "Die Breite an der Spitze ist dichter geworden." Der angekündigte Kauf der New York Stock Exchange (Nyse) durch den US-Konkurrenten ICE habe Deutschlands größter Börsenbetreiber erwartet und sich darauf vorbereitet, erklärte Francioni. "Er bereitet uns keine schlaflosen Nächte, aber er zeigt deutlich: Wir dürfen und wir werden uns keine Minute ausruhen."

Die Deutsche Börse wolle in den kommenden Jahren vor allem auf neue Märkte setzen, betonte Francioni beim Neujahrempfang des Konzerns in Eschborn bei Frankfurt. "Das entscheidende Wachstum in unseren Märkten wird zukünftig nicht in Europa oder Nordamerika stattfinden, sondern in Asien und Lateinamerika." Die Deutsche Börse habe sich dort in den vergangenen zwölf Monaten massiv verstärkt und werde es weiter tun.

Francioni geht davon aus, dass die Konsolidierung der Branche auch in Asien weiter voranschreiten wird - "und wir täten gut daran, diese Entwicklung scharf im Auge zu behalten". Die Börsen in Tokio und Osaka haben fusioniert, die Handelsbetreiber in Hongkong, Shenzhen und Shanghai arbeiten enger zusammen. Francioni selbst strebt - nach diversen gescheiterten Versuchen - keine Fusionen oder große Übernahmen mehr an. Nach der europäische Mehrländerbörse Euronext, die 2014 auf den Markt kommen könnte, will die Deutsche Börse ihre Fühler nicht ausstrecken, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

(Reuters)

23.08.2016, 17:58

Europas Leitbörsen schließen einheitlich fester

23.08.2016, 11:28

Streit beigelegt: VW einigt sich mit Zulieferern

23.08.2016, 08:54

Politik über VW verägert: "Kurzarbeit ist keine Streikkasse

Kommentare

0 Kommentare

22.08.2016, 16:55

VW-Zulieferstreit: Wer ist eigentlich der Böse?

Spielen zwei Zulieferer in größter Not "Robin Hood" gegen VW? - Oder gilt es, "offene Rechnungen" zu begleichen? - Fest steht: Der Konflikt ist höchst rätselhaft.

22.08.2016, 16:33

Fast 30.000 VW-Beschäftigte von Kurzarbeit bedroht

Der Streit zwischen dem Volkswagen-Konzern und zwei Lieferanten zieht immer weitere Kreise.

22.08.2016, 12:19

VW-Produktionsausfall kann Konjunktur dämpfen

Der Streit zwischen Volkswagen und zwei Zulieferern belastet womöglich auch die deutsche Konjunktur.

22.08.2016, 10:36

VW: Produktionsausfall trifft 30.000 Beschäftigte & 6 Werke

Als Folge des Streits mit zwei Zulieferern sind bei VW in dieser Woche mehr als 25.000 Beschäftigte in sechs Werken von Produktionsunterbrechungen betroffen.

22.08.2016, 08:42

E.ON-Tochter Uniper kämpft mit schwachem Stromgeschäft

Der E.ON -Kraftwerkstochter Uniper brechen im schwächelnden Stromgeschäft die Gewinne weg.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

IMMOFINANZ AG2,003,48%chart

VIENNA INSUR.17,283,20%chart

BUWOG AG22,663,02%chart

WIENERBERGER.14,122,21%chart

ERSTE GROUP .24,962,11%chart

Flop 5

TELEKOM AUST.5,08-2,29%chart

VERBUND AG13,59-0,55%chart

RHI AG21,43-0,33%chart

OESTERREICHI.32,260,58%chart

CONWERT IMMO.14,750,61%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VALNEVA SE2,887,68%chart

IMMOFINANZ AG2,003,48%chart

VIENNA INSUR.17,283,20%chart

MAYR-MELNHOF.100,503,17%chart

BUWOG AG22,663,02%chart

Flop 5

TELEKOM AUST.5,08-2,29%chart

WARIMPEX FIN.0,52-1,87%chart

FLUGHAFEN WI.24,59-0,79%chart

SEMPERIT AG .26,31-0,72%chart

EVN AG10,40-0,72%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MERCK KGAA I.96,700,12%chart

VOLKSWAGEN A.123,280,08%chart

SAP SE INHAB.77,650,06%chart

HENKEL AG & .116,970,01%chart

DT.T BANK AG.12,340,00%chart

Flop 5

ALLIANZ SE V.130,02-0,78%chart

COMMERZBANK .5,85-0,59%chart

MUENCHENER R.160,71-0,48%chart

ADIDAS AG NA.153,20-0,36%chart

VONOVIA SE N.36,04-0,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Nike59,621,64%chart

Cisco Systems30,981,14%chart

Pfizer35,090,72%chart

E.I. du Pont.70,440,70%chart

Home Depot136,220,65%chart

Flop 5

Wal-Mart Sto.71,97-1,00%chart

Boeing Compa.134,14-0,63%chart

United Techn.108,00-0,46%chart

Visa Inc80,80-0,32%chart

Exxon Mobil .87,72-0,31%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

MERCK KGAA I.96,700,12%chart

VOLKSWAGEN A.123,280,08%chart

SAP SE INHAB.77,650,06%chart

HENKEL AG & .116,970,01%chart

DT.T BANK AG.12,340,00%chart

Flop 5

ALLIANZ SE V.130,02-0,78%chart

COMMERZBANK .5,85-0,59%chart

MUENCHENER R.160,71-0,48%chart

ADIDAS AG NA.153,20-0,36%chart

VONOVIA SE N.36,04-0,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

LANXESS AG I.48,373,12%chart

DT.T PFANDBR.8,533,10%chart

SUEDZUCKER A.22,902,50%chart

SALZGITTER A.29,201,72%chart

GEA GROUP AG.48,691,52%chart

Flop 5

STEINHOFF IN.5,94-2,03%chart

SCHAEFFLER A.13,45-0,77%chart

AAREAL BANK .29,08-0,54%chart

JUNGHEINRICH.28,98-0,27%chart

RTL GROUP S..76,99-0,25%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

FERRATUM OYJ.20,613,22%chart

GFK SE INHAB.27,613,14%chart

BORUSSIA DOR.4,303,10%chart

WACKER NEUSO.14,122,72%chart

SGL CARBON S.11,572,62%chart

Flop 5

WCM BETEIL.U.3,08-2,10%chart

HEIDELBERGER.2,19-1,66%chart

SCOUT24 AG N.33,55-1,38%chart

INDUS HOLDIN.47,94-1,18%chart

GRAMMER AG I.47,39-1,05%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SILTRONIC AG.18,264,00%chart

ADVA OPTICAL.7,952,82%chart

SUESS MICROT.6,472,59%chart

NORDEX SE IN.24,702,55%chart

WIRECARD AG .42,402,19%chart

Flop 5

GFT TECHNOLO.19,35-1,08%chart

DIALOG SEMIC.31,71-1,03%chart

RIB SOFTWARE.9,50-0,93%chart

XING AG NAME.187,99-0,59%chart

SMA SOLAR TE.30,55-0,51%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr