20.02.2013, 22:38  von Andreas Wolf

Der TecDAX steht vor einem großen Schritt nach vorne

Der TecDAX steht vor einem großen Schritt nach vorne / Bild: Bloomberg

Bei der bisherigen Börsenrally standen vor allem Titel aus dem DAX und dem MDAX im Zentrum des Geschehens. Doch der TecDAX schickt sich an, deutlich aufzuholen.

Das Thema „Pferdelasagne" wurde in den vergangenen Tagen oft bemüht. Dass es zu all dem Negativen in Verbindung mit dem Lebensmittelskandal auch Unternehmen gibt, den in positivem Sinne eine höhere Aufmerksamkeit zuteil wird, tritt dabei in den Hintergrund.

Das TecDAX-Schwergewicht Qiagen (9,6 Prozent) erlebte einen deutlichen ­Kursaufschwung, weil man unter anderem biologische Schnelltests für die Lebensmittelkontrolle entwickelt hat. Von einer strengeren Kontrollpraxis wird das Unternehmen profitieren. Zufälligerweise überschritt die Aktie mit dieser Nachricht auch eine starke Widerstandszone im Bereich von 15 € und bewegt sich nun auf die nächste Hürde bei 17,50 € zu.

Kursziel 1059 Punkte

Für den TecDAX sind das gute Nachrichten, denn ­insgesamt haben fünf von 30 Indexaktien einen Anteil von 47 Prozent. Und vier dieser fünf Schwergewichte bewegen sich in ganz klaren Aufwärtstrends. Neben Qiagen sind dies Wirecard (Anteil 10,4 Prozent, United Internet (8,5 Prozent) und Freenet (8,3 Prozent). Nur das Papier der Software AG, die schwergewichtigste Aktie im TecDAX mit 10,6 Prozent, steckt noch in einer Seitwärtsbewegung fest. Sie gehört gemeinsam mit Pfeiffer Vacuum (Anteil knapp fünf Prozent) zu jenen beiden Titeln, die seit Jahresbeginn im Minus liegen.

Alle anderen 28 verzeichnen überwiegend Zugewinne zwischen acht und 28 Prozent. Auch die „Breite" dieses ­Aufschwungs spricht für eine Beschleunigung der TecDAX-Rally.

Zudem achten auch die Portfoliomanager nun zunehmend wieder auf die kleineren Märkte, die darüber hinaus aus technischer Sicht stärkere ­Zugewinne versprechen. Viele sind durch die Underperformance des vergangenen Jahres nun stärker sensibilisiert und investieren ihre freie Liquidität nicht mehr so zögerlich. Das lässt sich an den Kurssprüngen in der einen oder anderen Aktie in den kleineren Indizes ablesen.

Charttechnisch verlässt der TecDAX gerade ein seit November 2007 bestehendes „Konsolidierungsdreieck" nach oben. ­Gelingt es den Bullen nun nachhaltig, dieses positive ­Momentum zu nutzen, dann gerät sofort der Hochpunkt dieser Formation aus dem Dezember 2007 bei 1059 Punkten in das Visier der Investoren.

Viele Favoriten
Wer auf eine positive Entwicklung im TecDAX setzen mag, dem empfiehlt sich in der Regel die Direktinvesti­tion in verschiedene Aktien. Eine Fondskonstruktion oder Derivate sind aus Gründen der dabei entstehenden Zusatz- und Absicherungskosten eher als unattraktiv zu bewerten.

Besonderes Augenmerk sollte man vor allem auf die Gewinneraktien seit Jahresbeginn legen.
Selten werden nämlich Trends, die sich in den ersten drei Monaten bei den besten Aktien ergeben haben, umgedreht.

Das heißt, Gewinneraktien wie Satorius oder Drägerwerk, die sich derzeit moderat von Allzeithoch zu Allzeithoch bewegen gehören dabei ebenso in ein „TecDAX-Depot", wie die Schwergewichte Qiagen, Wirecard, United Internet und Freenet.

Darüber hinaus sollte eine Aktie wie Morphosys nicht fehlen, die unter Übernahmegesichtspunkten in diesem Jahr durchaus noch positiv überraschen könnte.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

29.03.2015, 12:43

Künftige Mutter will Pirelli-Belegschaft Jobangst nehmen

29.03.2015, 10:47

Börse-Vorschau: "Die Luft im Dax ist erst einmal raus"

28.03.2015, 14:04

Uber will im Sommer legales deutsches Angebot starten

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    28.03.2015, 08:57

    Steuerstreit zwischen UBS und Frankreich spitzt sich zu

    Gegen die französische UBS-Tochter wurde offiziell ein Ermittlungsverfahren eröffnet, wie UBS am Freitagabend mitteilte.

    27.03.2015, 18:25

    Anleger fassen Aktien nur mit spitzen Fingern an

    Solange nicht recht klar ist, wie es in den USA mit den Zinsen weitergeht, tun sich auch in Europa die Börsen schwer.

    27.03.2015, 11:19

    Air Berlin schrieb 2014 größten Verlust der Firmengeschichte

    Die Durststrecke für Air Berlin geht weiter: Die deutsche Niki-Mutter hat 2014 den größten Verlust ihrer Firmengeschichte eingeflogen. Unterm Strich beläuft sich das Minus auf bis zu 387 Mio. Euro.

    27.03.2015, 09:37

    IPO: Im Westen fast nichts Neues

    Wenn Europa der weltgrößte IPO-Markt ist, weiß man, dass dieser Probleme hat. Die Quartalsstatistik liefert interessante Einblicke in die Seele der Anleger - in den USA ist diese etwas geschunden.

    26.03.2015, 18:00

    Conti fährt auf das iCar von Apple ab

    Der Autozulieferer Continental macht sich konkrete Hoffnungen auf eine Zusammenarbeit mit Apple beim iCar. Und hat auch Google im Visier.

    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    BUWOG AG19,343,23%chart

    SCHOELLER-BL.59,331,87%chart

    ZUMTOBEL GRO.22,421,08%chart

    IMMOFINANZ AG2,710,67%chart

    VERBUND AG15,840,44%chart

    Flop 5

    RHI AG26,49-3,27%chart

    LENZING AG59,00-2,48%chart

    RAIFFEISEN B.11,42-2,44%chart

    ERSTE GROUP .22,18-2,03%chart

    CA IMMOBILIE.17,40-1,72%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SEMPERIT AG .42,003,72%chart

    BUWOG AG19,343,23%chart

    ROSENBAUER I.79,432,72%chart

    DO & CO AG70,202,26%chart

    WOLFORD AG21,952,09%chart

    Flop 5

    VALNEVA SE3,89-4,45%chart

    RHI AG26,49-3,27%chart

    PALFINGER AG24,00-3,23%chart

    AT&S AUSTRIA.14,05-2,97%chart

    AGRANA BETEI.80,00-2,85%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    ADIDAS AG NA.72,972,76%chart

    K+S AKTIENGE.30,341,39%chart

    FRESENIUS ME.76,581,15%chart

    BEIERSDORF A.81,141,00%chart

    MERCK KGAA I.103,400,98%chart

    Flop 5

    CONTINENTAL .215,95-1,08%chart

    DT.T TLTKOM .17,02-0,64%chart

    E.ON SE NAME.14,03-0,57%chart

    DT.T BANK AG.31,63-0,41%chart

    RWE AG INHAB.24,07-0,31%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    INTEL CORP32,006,38%chart

    UNITEDHEALTH.118,011,51%chart

    HOME DEPOT I.113,861,33%chart

    PFIZER Inc34,531,08%chart

    UNITED TECHN.116,900,74%chart

    Flop 5

    CHEVRON CORP.104,28-0,92%chart

    EXXON MOBIL .83,58-0,88%chart

    APPLE Inc123,25-0,80%chart

    MCDONALD'S C.96,96-0,70%chart

    COCA-COLA CO.40,08-0,67%chart

    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    ADIDAS AG NA.72,972,76%chart

    K+S AKTIENGE.30,341,39%chart

    FRESENIUS ME.76,581,15%chart

    BEIERSDORF A.81,141,00%chart

    MERCK KGAA I.103,400,98%chart

    Flop 5

    CONTINENTAL .215,95-1,08%chart

    DT.T TLTKOM .17,02-0,64%chart

    E.ON SE NAME.14,03-0,57%chart

    DT.T BANK AG.31,63-0,41%chart

    RWE AG INHAB.24,07-0,31%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    METRO AG INH.31,282,41%chart

    STADA ARZNEI.30,942,26%chart

    TAG IMMOBILI.12,901,94%chart

    AURUBIS AG I.53,731,65%chart

    LEG IMMOBILI.74,281,64%chart

    Flop 5

    KUKA AG INHA.72,09-2,22%chart

    SALZGITTER A.27,46-1,95%chart

    KLOECKNER & .8,99-1,53%chart

    RHEINMETALL .44,61-1,16%chart

    AAREAL BANK .39,24-1,15%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HORNBACH HOL.73,363,24%chart

    STROEER MEDI.31,523,18%chart

    BRAAS MONIER.23,062,06%chart

    INDUS HOLDIN.46,062,02%chart

    BAYWA AG VIN.37,281,94%chart

    Flop 5

    TOM TAILOR H.11,31-6,30%chart

    MLP AG INHAB.3,80-1,58%chart

    BIOTEST AG V.97,01-1,56%chart

    DIC ASSET AG.9,20-1,29%chart

    SHW AG INHAB.44,30-1,12%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    PFEIFFER VAC.78,903,41%chart

    MORPHOSYS AG.56,553,36%chart

    UNITED INTER.42,502,73%chart

    DIALOG SEMIC.40,842,30%chart

    WIRECARD AG .39,551,89%chart

    Flop 5

    QSC AG NAMEN.1,87-2,61%chart

    NEMETSCHEK A.122,15-1,89%chart

    RIB SOFTWARE.11,84-1,58%chart

    AIXTRON SE N.6,73-1,23%chart

    TELEFONICA D.5,35-0,93%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 6.4.2015 bis 10.4.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Die Redaktion empfiehlt