15.11.2015, 17:03  von dpa/ekh

Arcandor-Pleite wird für Gläubiger praktisch zum Totalausfall

Megapleite: Bei Arcandor sind die Lichter schon längst ausgegangen. / Bild: (c) dpa/Roland Weihrauch

Selbst die derzeit kursierenden Quoten von bis zu vier Prozent können laut Arcandor-Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch wohl erst in einigen Jahren fließen.

Köln/Essen. Mehr als sechs Jahre ist es inzwischen her, dass der Handelskonzern Arcandor mit seinen Töchtern Karstadt und Quelle Insolvenz angemeldet hat - doch ein Ende der Aufräumarbeiten ist nicht in Sicht. Arcandor-Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch sagte der Deutschen Presse-Agentur, das Insolvenzverfahren werde noch "viele Jahre" dauern.

Grund dafür seien vor allem Rechtsstreitigkeiten, die zum Teil wohl erst in höchster Instanz entschieden werden müssten.

Klageflut

Der Zusammenbruch von Arcandor 2009 war eine der größten Pleiten in der Wirtschaftsgeschichte Deutschlands. Tausende Arbeitsplätze gingen verloren. Und Tausende Gläubiger blieben auf ihren Forderungen sitzen, die zusammen Milliardenhöhe erreichen. Auch juristisch geht die Aufarbeitung der Pleite noch weiter. Die Staatsanwaltschaft Bochum erhob erst in diesem November beim Landgericht Essen Klage gegen insgesamt 15 frühere Verantwortliche des pleitegegangenen Handelskonzerns. Über eine Zulassung der Klage ist noch nicht entschieden.

Jauch machte den Gläubigern von Arcandor, Karstadt und Quelle kaum Hoffnung, durch das Insolvenzverfahren noch nennenswerte Summen zurückzuerhalten. Bei der Arcandor AG in Liquidation hätten 1.077 Gläubiger Forderungen in Höhe von 443 Mio. Euro angemeldet. Doch die zu erwartende Quote liege maximal bei 0,5 Prozent. Von jedem Euro, den ihnen Arcandor schuldet, werden die Gläubiger also wohl nur einen halben Cent wiedersehen.

Die 11.585 Quelle-Gläubiger, die Forderungen von 894 Mio. Euro angemeldet haben, können nach Angaben des Insolvenzverwalters mit einer Quote von 3,4 Prozent rechnen. Die Quote bei Karstadt Warenhaus - dort fordern 37.500 Gläubiger rund 1,2 Mrd. Euro - liege nach Plan derzeit bei 4 Prozent.

Geld für die Konkursmasse

Der Insolvenzverwalter ist nach wie vor darum bemüht, Geld für die Konkursmasse aufzutreiben. So verklagte er erst vor wenigen Monaten die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften des Arcandor-Konzerns auf Schadenersatz in Höhe von fast 100 Mio. Euro. Er wirft ihnen vor, 2008 pflichtwidrig unterlassen zu haben, den Konzern auf seine bereits damals bestehende Zahlungsunfähigkeit hinzuweisen. Auch gegen zahlreiche Ex-Manager des Konzerns laufen Schadenersatzklagen. Doch selbst wenn auf diese Weise noch etliche Millionen in die Konkursmasse kämen: Gemessen an den Schulden seien diese Beträge gering, betonte Jauch.

Ausdrücklich verteidigte der Manager den Verkauf von Karstadt an den später unglücklich agierenden Investor Nicolas Berggruen. "Das war die richtige Entscheidung." Damals seien drei Bieter im Rennen gewesen, die alle nur einen Euro hätten zahlen wollen. Der von Berggruen angebotene Kaufvertrag habe für den Insolenzverwalter und die Gläubiger deutlich weniger Haftungsrisiken beinhaltet als die anderen Angebote. Außerdem habe Berggruen damals bei den Verhandlungen keinen schlechten Eindruck gemacht. Später habe man "mit Staunen beobachtet, wie schwach Herr Berggruen agiert hat".

09:14

Deutsche Bank verkauft argentinische Tochter an lokalen Rivalen

08:36

Stada-Aktionäre stürzen Aufsichtsratschef

26.08.2016, 17:59

Europas Leitbörsen schließen einhellig mit Gewinnen

Kommentare

0 Kommentare

26.08.2016, 14:41

Deutschlands Banken leiden - und die Politik schaut zu

Die Deutsche Bank und die Commerzbank fallen beim Blick auf Börsenwert und Renditen im internationalen Vergleich immer weiter zurück.

26.08.2016, 13:57

Stada: Aktivistischer Aktionär AOC bestreitet Zerschlagungsplan

Der aktivistische Stada-Aktionär Active Ownership Capital (AOC) hat Pläne für eine Zerschlagung des Arzneimittelherstellers bestritten.

26.08.2016, 11:04

VW-Dieselgate-Kosten türmen sich auf 25 bis 35 Milliarden Euro

Der Volkswagen-Konzern erhält immer mehr Klarheit darüber, was ihn der Skandal um manipulierte Dieselautos kosten wird.

26.08.2016, 10:16

VW zahlt US-Händlern mindestens 1,2 Milliarden Dollar

Wegen des Abgasskandals zahlt Volkswagen seinen rund 650 Händler in den USA Entschädigungen über insgesamt mindestens 1,2 Milliarden Dollar.

25.08.2016, 18:09

Europas Leitbörsen nach zwei Gewinntagen schwächer

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 fiel um 0,69 Prozent auf 2.987,69 Zähler.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,353,50%chart

LENZING AG104,003,43%chart

CONWERT IMMO.15,402,67%chart

OMV AG25,221,88%chart

VERBUND AG14,101,77%chart

Flop 5

CA IMMOBILIE.16,44-0,87%chart

ERSTE GROUP .25,52-0,56%chart

BUWOG AG22,46-0,24%chart

OESTERREICHI.32,38-0,17%chart

TELEKOM AUST.5,10-0,04%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,353,50%chart

LENZING AG104,003,43%chart

CONWERT IMMO.15,402,67%chart

FACC AG5,322,31%chart

FLUGHAFEN WI.25,501,98%chart

Flop 5

VALNEVA SE2,83-1,53%chart

KAPSCH TRAFF.39,60-1,12%chart

PALFINGER AG27,00-0,95%chart

CA IMMOBILIE.16,44-0,87%chart

MAYR-MELNHOF.98,00-0,68%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.122,562,03%chart

ADIDAS AG NA.152,570,77%chart

RWE AG INHAB.14,690,75%chart

SAP SE INHAB.77,820,68%chart

DT.T BANK AG.12,490,67%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.34,83-1,62%chart

INFINEON TEC.14,99-0,79%chart

DT.T BOTRT A.75,76-0,78%chart

FRESENIUS SE.65,17-0,67%chart

DT.T L.FANA .10,35-0,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Merck & Comp.62,850,85%chart

Intel Corpor.35,260,51%chart

Johnson & Jo.119,040,40%chart

Visa Inc80,570,31%chart

J P Morgan C.66,220,23%chart

Flop 5

Verizon Comm.52,07-1,29%chart

McDonald's C.114,44-0,86%chart

E.I. du Pont.69,65-0,84%chart

Coca-Cola Co.43,32-0,80%chart

Home Depot134,36-0,79%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.122,562,03%chart

ADIDAS AG NA.152,570,77%chart

RWE AG INHAB.14,690,75%chart

SAP SE INHAB.77,820,68%chart

DT.T BANK AG.12,490,67%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.34,83-1,62%chart

INFINEON TEC.14,99-0,79%chart

DT.T BOTRT A.75,76-0,78%chart

FRESENIUS SE.65,17-0,67%chart

DT.T L.FANA .10,35-0,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HELLA KGAA H.35,901,76%chart

STEINHOFF IN.5,851,74%chart

COVESTRO AG .46,981,19%chart

RHEINMETALL .64,811,10%chart

HOCHTIEF AG .123,080,84%chart

Flop 5

LEONI AG NAM.32,60-4,25%chart

FIELMANN AG .69,23-3,03%chart

HUGO BOSS AG.55,29-1,61%chart

LANXESS AG I.47,60-1,21%chart

ALSTRIA OFFI.12,49-1,08%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCOUT24 AG N.34,082,70%chart

SGL CARBON S.11,302,68%chart

WUESTENROT& .17,481,95%chart

BERTRANDT AG.98,961,78%chart

DEUTZ AG INH.4,081,44%chart

Flop 5

HAMBORNER RE.10,36-2,63%chart

COMDIRECT BA.9,17-2,55%chart

BORUSSIA DOR.4,25-1,94%chart

WACKER NEUSO.13,39-1,90%chart

DIC ASSET AG.8,62-1,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

NORDEX SE IN.25,142,19%chart

SILTRONIC AG.18,201,93%chart

JENOPTIK AG .16,151,72%chart

SLM SOLUTION.27,421,63%chart

CANCOM SE IN.42,941,14%chart

Flop 5

SMA SOLAR TE.31,77-1,71%chart

EVOTEC AG IN.4,39-1,59%chart

DRILLISCH AG.40,23-1,18%chart

SARTORIUS AG.69,88-1,17%chart

RIB SOFTWARE.9,26-1,04%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr