04.02.2016, 12:23  von Reuters/schu

"Ohne die EZB wäre die Eurozone in eine Deflation gerutscht"

Mario Draghi / Bild: (c) REUTERS (VINCENT KESSLER)

EZB-Präsident Mario Draghi will die Mini-Inflation in der Euro-Zone rasch und entschlossen bekämpfen. Eine abwartende Haltung in der Geldpolitik berge die Gefahr, dass die Teuerungsrate auf Dauer niedrig bleibe, sagte der Italiener am Donnerstag bei einer Bundesbank-Konferenz in Frankfurt.

"Und falls das geschieht, bräuchten wir eine viel stärker konjunkturfördernde Politik, um das zu ändern. Aus dieser Perspektive betrachtet ist das Risiko, zu spät zu handeln, größer als die Gefahr eines zu frühen Handelns."

Während die Europäische Zentralbank (EZB) als idealen Wert für die Wirtschaft mittelfristig knapp zwei Prozent Inflation anpeilt, waren im Januar die Preise im Zuge des Ölpreis-Verfalls lediglich um 0,4 Prozent gestiegen. Für das Gesamtjahr 2016 hat die Notenbank noch im Dezember eine Inflationsrate von 1,0 Prozent veranschlagt. Diese Prognose wackelt inzwischen aber erheblich. Wird sie im März kassiert, wenn zur EZB-Zinssitzung neue Inflationsprognosen der Notenbank-Experten vorliegen, würde dies Befürwortern einer noch lockereren Geldpolitik weitere Argumente liefern.

Draghi hatte erst Montag vor dem Europäischen Parlament in Straßburg gesagt, ohne die EZB-Politik mit ihren milliardenschweren Anleihenkäufen wäre die Euro-Zone 2015 in eine Deflation gerutscht - eine gefährliche Spirale aus fallenden Preisen, rückläufigen Löhnen und stockenden Investitionen.

Zentralbanken haben dem EZB-Präsidenten zufolge trotz aller Probleme die nötigen geldpolitischen Instrumente an der Hand. So sei inzwischen auch klar, dass es für die Währungshüter bei den Schlüsselzinsen keine Untergrenze bei null Prozent gebe. Im Euro-Raum liegt der Leitzins schon seit September 2014 auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent, der sogenannte Einlagensatz aber bei minus 0,3 Prozent. Geschäftsbanken müssen also Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Es wird damit gerechnet, dass die EZB im März den Einlagensatz weiter senkt.

Unterdessen geht die EZB in ihrem jüngsten Wirtschaftsbericht davon aus, dass die Inflationsrate in den 19 Euro-Ländern niedrig bleiben wird. Sie könne sogar in den nächsten Monaten unter die Nulllinie fallen. Erst im späteren Jahresverlauf 2016 werde die Teuerungsrate wieder anziehen.

21:21

Commerzbank will 9.000 Stellen streichen

20:08

Deutsche Bank im freien Fall

17:32

Lufthansa bläst Anleiheemission mangels Investoren-Nachfrage ab

Kommentare

2 Kommentare

Marcelus meint

Der Schwachsinn ist nicht einmal "Österreich"-Lesern zuzumuten. Deflation haben wir schon die längste Zeit (nur die Gebührenerhöhungen im öffentlichen Sektor verhindern ein anderes Bild). Bei der Verlustverteilung der wertlosen Staats- und Unternehmensanleihen aus dem Bankensektor von der EZB an die Euro-Länder (= Gesamtheit der europäischen Steuerzahler) bin ich dann gespannt, welche dumm-dreiste Begründung dann medial von diesem Goldman Sachs-Gaukler nachgeschoben wird...

verfasst am 04.02.2016, 17:43

phoebe05 meint

A bisserl engstirnig gedacht, der Ölpreis ist ja nur manipuliert niedrig um Konkurrenz und einzelnen ölfördernden Staaten zu schaden, wenn der Ölpreis steigt rasseln wir in eine Hyperinflation, aber wie soll das ein EU Beamter mit Millionensalär behirnen?

verfasst am 04.02.2016, 14:45

15:18

US-Konzern lässt bei Wienerberger-Konkurrenten Braas Monier nicht locker

Im Ringen um eine Übernahme des Dachziegelherstellers und Wienerberger-Konkurrenten Braas Monier erhöht der US-Baustoffhersteller Standard Industries den Druck.

14:34

Airberlin zieht die Reißleine

Für den angeschlagenen Carrier Airberlin könnte das Endspiel begonnen haben: Das Unternehmen will sich von rund tausend Mitarbeitern trennen, die Zahl der Flugzeuge könnte halbiert werden.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

BUWOG AG24,381,37%chart

WIENERBERGER.14,950,61%chart

LENZING AG99,730,23%chart

SCHOELLER-BL.54,520,22%chart

TELEKOM AUST.5,110,18%chart

Flop 5

RHI AG22,75-4,99%chart

RAIFFEISEN B.13,30-1,95%chart

ERSTE GROUP .25,94-1,85%chart

OESTERREICHI.32,78-1,64%chart

IMMOFINANZ AG2,10-1,41%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

S IMMO AG9,341,95%chart

AT&S AUSTRIA.11,441,82%chart

VALNEVA SE2,751,48%chart

BUWOG AG24,381,37%chart

PORR AG31,500,83%chart

Flop 5

RHI AG22,75-4,99%chart

UBM DEVELOPM.32,01-4,59%chart

POLYTEC HOLD.7,88-2,75%chart

PALFINGER AG25,40-2,68%chart

RAIFFEISEN B.13,30-1,95%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.20,99-0,43%chart

BEIERSDORF A.83,54-0,61%chart

VONOVIA SE N.34,02-0,91%chart

INFINEON TEC.15,32-1,05%chart

ADIDAS AG NA.153,11-1,07%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.10,53-7,17%chart

COMMERZBANK .6,04-4,10%chart

PROSIEBENSAT.37,07-3,72%chart

ALLIANZ SE V.132,45-2,70%chart

MERCK KGAA I.95,17-2,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Procter & Ga.88,060,34%chart

Apple Inc112,880,15%chart

Caterpillar82,40-0,05%chart

United Techn.102,30-0,25%chart

E.I. du Pont.66,59-0,26%chart

Flop 5

Goldman Sach.161,43-2,24%chart

J P Morgan C.65,78-2,19%chart

Pfizer33,62-1,85%chart

Home Depot125,57-1,74%chart

Coca-Cola Co.42,09-1,52%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.20,99-0,43%chart

BEIERSDORF A.83,54-0,61%chart

VONOVIA SE N.34,02-0,91%chart

INFINEON TEC.15,32-1,05%chart

ADIDAS AG NA.153,11-1,07%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.10,53-7,17%chart

COMMERZBANK .6,04-4,10%chart

PROSIEBENSAT.37,07-3,72%chart

ALLIANZ SE V.132,45-2,70%chart

MERCK KGAA I.95,17-2,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

LANXESS AG I.52,538,19%chart

STROEER SE &.39,234,32%chart

SUEDZUCKER A.24,051,49%chart

KION GROUP A.57,250,97%chart

WACKER CHEMI.72,500,85%chart

Flop 5

K+S AKTIENGE.16,70-6,87%chart

CTS EVENTIM .30,76-2,93%chart

DUERR AG INH.76,15-2,81%chart

STEINHOFF IN.5,00-2,46%chart

TALANX AG NA.27,20-2,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WASHTEC AG I.42,482,97%chart

CHORUS CLEAN.10,642,18%chart

TLG IMMOBILI.20,061,03%chart

LEIFHEIT AG .57,110,94%chart

CAPITAL STAG.6,460,84%chart

Flop 5

ELRINGKLINGE.15,30-3,18%chart

ZOOPLUS AG I.125,30-3,11%chart

HAPAG-LLOYD .18,72-3,05%chart

WACKER NEUSO.12,86-2,89%chart

VOSSLOH AG I.53,52-2,58%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SILTRONIC AG.24,375,52%chart

S&T AG INH.-.9,784,36%chart

EVOTEC AG IN.4,880,66%chart

NEMETSCHEK S.54,100,32%chart

UNITED INTER.39,730,22%chart

Flop 5

DIALOG SEMIC.33,84-2,38%chart

CARL ZEISS M.33,26-2,19%chart

STRATEC BIOM.51,26-2,16%chart

TELEFONICA D.3,69-2,12%chart

SARTORIUS AG.73,63-2,12%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr