11.02.2016, 12:38  von Reuters

Bei Adidas sprudeln die Gewinne

Es läuft rund bei Adidas / Bild: APA/AFP/PATRIK STOLLARZ

Adidas hat mit einer deutlichen Steigerung von Umsatz und Gewinn vor Sondereffekten im vergangenen Jahr seine eigenen Ziele übertroffen.

Adidas-Chef Herbert Hainer krönt seine letzte Jahresbilanz mit unerwartet starkem Wachstum. Weil Fußballausrüstungen und Sportmode der Marke mit den drei Streifen sich noch besser verkauften als geplant, übertrafen Umsatz und Gewinn 2015 mit Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich die selbstgesteckten Ziele. "Wir sind gut in Form", sagte Hainer, der die Prognose erst im November angehoben hatte, am Donnerstag. Angesichts der Fußball-Europa-Meisterschaft in Frankreich und der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro erwartet er im Rennen mit Weltmarktführer Nike auch 2016 zweistelliges Wachstum - mehr als bisher angekündigt.

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Adidas-Aktie war mit einem Plus von einem Prozent der einzige Gewinner im Leitindex Dax. Dass Adidas bereits im Februar seine Prognose für 2016 erhöhe, sei ein positives Signal, kommentierte Branchenexperte Mark Josefson vom Bankhaus Equinet. Seit Jahresbeginn stemmt sich der Titel gegen den Abwärtstrend des Dax und schlug sich auch besser als die Aktie des Erzrivalen Nike.

Nun kann Hainer hoffen, auch die letzten Monate seiner gut 15-jährigen Karriere als Vorstandschef als Wachstumsgeschichte zu präsentieren. Dabei hatte der heute 61-Jährige wegen Problemen in Russland und den USA in den vergangenen Jahren mehrfach die Erwartungen der Aktionäre enttäuscht. Hainer übergibt im Oktober den Stab an den acht Jahre jüngeren Henkel -Chef Kasper Rorsted.

Der Umsatz stieg im abgelaufenen Jahr operativ um zehn Prozent auf 16,9 Milliarden Euro. Getrieben wurde das Wachstum von guten Geschäften in Westeuropa, Lateinamerika, China und weiteren Ländern in Asien und Nahost. Zusätzlich profitierte Europas größter Sportausrüster vom starken Dollar, so dass die Erlöse effektiv sogar um 16 Prozent zulegten. In Aussicht gestellt hatte Hainer zuletzt ein Umsatzplus im hohen einstelligen Prozentbereich. Der Gewinn legte um zwölf Prozent auf 720 Millionen Euro zu, angekündigt waren zehn Prozent. Herausgerechnet hat Adidas sowohl bei der Prognose als auch beim veröffentlichten Gewinn den Verkauf der Schuhmarke Rockport im vergangenen Jahr sowie Belastungen in Russland und Lateinamerika.

Beide Regionen zählen zu den Sorgenkindern des Herzogenauracher Konzerns. Wegen der Wirtschaftskrisen in Russland und Brasilien schreibt Adidas dort erneut Firmenwerte ab. Dadurch wird der Gewinn um 34 Millionen Euro geschmälert. Eine Baustelle bleibt auch das US-Geschäft, wo die Golfsparte wegen verpasster Trends sogar zum Sanierungsfall wurde. Im weltweit größten Sportartikelmarkt hatte Adidas nach mehreren vergeblichen Angriffen auf den Platzhirschen Nike zuletzt aber Hoffnungszeichen ausgemacht. Nun wuchs die aus den USA stammende Fitnessmarke Reebok das elfte Quartal in Folge, blieb allerdings mit einem Umsatzplus von sechs Prozent im Gesamtjahr unter dem Konzerndurchschnitt.

Verschärften Gegenwind erwartet Adidas durch den starken Dollar. Nachdem die Kursentwicklung sich im vergangenen Jahr noch überwiegend positiv auf der Erlösseite niederschlug, steigen nun zunehmend die Ausgaben, da der Dollar auch die wichtigste Einkaufswährung der Branche ist. Auch die Lohnkosten klettern. Hainer ließ deshalb trotz der Wachstumspläne offen, ob der Konzern im laufenden Jahr profitabler wirtschaften kann als bisher. Die operative Rendite werde 2016 "mindestens stabil" bleiben, erklärte Adidas. Die Bruttomarge, eine wichtige Kennziffer der Branche, werde sogar sinken. Um das Wachstum voranzutreiben, steigerte Adidas 2015 seine Marketingausgaben um ein Fünftel. Endgültige Zahlen will Hainer zur Bilanzpressekonferenz am 3. März vorlegen.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

13:19

Aufzugssparte bleibt Kerngeschäft bei Thyssenkrupp

25.05.2016, 18:17

Anleger in Feiertagslaune - Börsen legen zu

25.05.2016, 17:04

RWE setzt auf Elektromobilität

Kommentare

0 Kommentare

25.05.2016, 14:09

Aixtron-Übernahme: "Der will doch nur ihr Know-how kaufen“

Viele Aixtron-Aktionäre wettern gegen die geplante Übernahme durch die chinesische FGC und die Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) empfiehlt "den Verkauf zu so einem Schleuderpreis abzulehnen".

25.05.2016, 12:29

Novartis-Chef denkt laut über Verkauf von Roche-Paket nach

Die Anzeichen für eine Veräußerung der milliardenschweren Roche-Beteiligung des Schweizer Pharmakonzerns Novartis verdichten sich.

24.05.2016, 17:07

Rating: Unbesicherte Deutsche Bank-Verbindlichkeiten nähern sich Ramsch-Niveau

Die US-Ratingagentur Moody's hat die Deutsche Bank heuer bereits zum zweiten Mal herabgestuft. Mit der Bewertung "Baa2" nur noch zwei Stufen über dem "Ramsch"-Status.

24.05.2016, 16:09

Nestle: Am Kaffeemarkt wird ein „großer Kampf stattfinden“

Nestle erwartet durch die steigende Konzentration der Anbieter künftig eine starke Konkurrenz im Kaffeegeschäft.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

VIENNA INSUR.20,054,65%chart

RHI AG17,263,20%chart

OMV AG26,303,12%chart

ERSTE GROUP .24,552,78%chart

ZUMTOBEL GRO.13,042,08%chart

Flop 5

AT&S AUSTRIA.11,30-3,38%chart

CA IMMOBILIE.16,04-2,20%chart

OESTERREICHI.32,42-0,37%chart

LENZING AG82,71-0,11%chart

CONWERT IMMO.14,520,35%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VIENNA INSUR.20,054,65%chart

PALFINGER AG25,804,24%chart

ROSENBAUER I.58,053,66%chart

RHI AG17,263,20%chart

OMV AG26,303,12%chart

Flop 5

AT&S AUSTRIA.11,30-3,38%chart

CA IMMOBILIE.16,04-2,20%chart

WARIMPEX FIN.0,58-1,53%chart

FLUGHAFEN WI.101,05-0,64%chart

PORR AG26,70-0,47%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.19,864,41%chart

RWE AG INHAB.12,043,39%chart

CONTINENTAL .190,752,76%chart

BAYERISCHE M.75,422,39%chart

DAIMLER AG N.61,081,77%chart

Flop 5

DT.T TLTKOM .15,87-3,47%chart

BAYER AG NAM.86,45-0,97%chart

MERCK KGAA I.89,63-0,31%chart

DT.T L.FANA .12,66-0,17%chart

DT.T BOTRT A.79,020,03%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

GOLDMAN SACH.161,252,32%chart

INTERNATIONA.151,692,28%chart

CATERPILLAR .72,572,08%chart

MERCK & CO. .56,571,74%chart

APPLE Inc99,621,74%chart

Flop 5

NIKE Inc55,99-1,06%chart

MCDONALD'S C.123,26-0,56%chart

VISA Inc79,06-0,40%chart

HOME DEPOT I.133,20-0,12%chart

COCA-COLA CO.44,380,02%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.19,864,41%chart

RWE AG INHAB.12,043,39%chart

CONTINENTAL .190,752,76%chart

BAYERISCHE M.75,422,39%chart

DAIMLER AG N.61,081,77%chart

Flop 5

DT.T TLTKOM .15,87-3,47%chart

BAYER AG NAM.86,45-0,97%chart

MERCK KGAA I.89,63-0,31%chart

DT.T L.FANA .12,66-0,17%chart

DT.T BOTRT A.79,020,03%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SALZGITTER A.27,674,75%chart

K+S AKTIENGE.22,932,94%chart

JUNGHEINRICH.85,412,20%chart

LANXESS AG I.43,501,90%chart

ZALANDO SE I.27,001,86%chart

Flop 5

AAREAL BANK .33,45-2,84%chart

RTL GROUP S..79,80-1,35%chart

HUGO BOSS AG.55,73-0,69%chart

MTU AERO ENG.85,62-0,60%chart

KUKA AG INHA.108,88-0,59%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SGL CARBON S.10,637,62%chart

DT.T BTTILIG.27,472,67%chart

PATRIZIA IMM.24,862,55%chart

GERRY WEBER .12,442,37%chart

KLOECKNER & .11,612,27%chart

Flop 5

SCOUT24 AG N.34,93-2,99%chart

FERRATUM OYJ.21,37-1,91%chart

ZEAL NETWORK.35,66-1,36%chart

STABILUS S.A.46,54-0,96%chart

VOSSLOH AG I.58,01-0,89%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

COMPUGROUP M.39,815,05%chart

SUESS MICROT.7,851,88%chart

ADVA OPTICAL.8,871,72%chart

WIRECARD AG .40,331,54%chart

NEMETSCHEK S.52,231,42%chart

Flop 5

DIALOG SEMIC.28,63-1,55%chart

STRATEC BIOM.50,50-0,75%chart

DRILLISCH AG.36,71-0,20%chart

BECHTLE AG I.99,04-0,19%chart

UNITED INTER.42,74-0,19%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr