11.02.2016, 18:18  von Daniela Pegna/Reuters

Börsen auf Tauchstation – Bank-Aktien im freien Fall

Anleger werden bei Deutsche Bank immer nervöser / Bild: REUTERS (KAI PFAFFENBACH)

Immer mehr Anleger entziehen den Banken das Vertrauen: Nach einer Serie von Hiobsbotschaften rauschten Finanzwerte am Donnerstag erneut in den Keller und rissen Dax & Co. mit in die Tiefe. Auch an der Wall Street in New York war die Stimmung am Donnerstag schlecht.

Viele Investoren fürchten, dass die Weltwirtschaft ins Straucheln gerät, sich Kreditausfälle häufen und Banken deshalb Probleme bekommen.

"Es herrscht Panikstimmung an den Börsen", sagte Andreas Paciorek vom Brokerhaus CMC Markets. "Investoren wollen nur noch raus aus Risikopapieren rein in sichere Häfen wie Gold und den japanischen Yen." Öl ins Feuer goss der Internationale Währungsfonds (IWF), der den Kursverfall der Bankaktien als "Anlass zur Sorge" bezeichnete. Die Finanzminister Deutschlands und Frankreichs versuchten derweil, die Anleger zu beruhigen. Sie bezeichneten die Kursturbulenzen als überzogen.

An der Frankfurter Börse fiel der Dax um 2,9 Prozent auf 8752,87 Punkte - den niedrigsten Schlusskurs seit Oktober 2014. Der EuroStoxx50 büßte sogar 3,9 Prozent auf 2680,35 Zähler ein. An der Wall Street gaben Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 bis zu 2,2 Prozent nach.

Das schlimmste stehe den Börsen aber noch bevor, warnte Anlagestratege Emile Cardon von der Rabobank. "Die schlechten Nachrichten kommen von allen Seiten. Es ist, als ob mehrere kleinere Krisen sich zu einer großen zusammenballen." Bei der Schweizer Großbank UBS gingen laut Händlern so viele Verkaufsaufträge ein wie seit fünfeinhalb Jahren nicht.

Anleger lassen Banken fallen wie heiße Kartoffeln

Mit einem Minus von 6,1 Prozent gehörte die Deutsche Bank zu den größten Verlierern in Europa. Damit hat das Geldhaus, das Ende Januar einen Rekordverlust von fast sieben Milliarden Euro bekanntgegeben hatte, binnen drei Wochen rund 30 Prozent seines Börsenwertes eingebüßt. Die Anteilsscheine der Commerzbank verbilligten sich sogar um 6,6 Prozent.

Mit Enttäuschung reagierten Investoren auch auf die Quartalsergebnisse der französischen Großbank Societe Generale. Die Folge: Ein Kursminus von bis zu 15 Prozent. In Italien schreckte die Nachricht von einem dünner als erwarteten Finanzpolster der Ubi Banca die Anleger auf. An der Züricher Börse waren die Titel der Credit Suisse mit 12,23 Franken so billig wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr.

In Washington mühte sich US-Notenbankchefin Janet Yellen, die Wogen zu glätten. Sie bezeichnete das dortige Bankensystem bei ihrer halbjährlichen Anhörung vor dem Kongress als stark. Den Papieren der US-Institute half dies allerdings kaum. Bank of America und Citigroup fielen zeitweise jeweils auf ein Drei-Jahres-Tief von 11,16 und 34,99 Dollar.

Gold hui, Öl pfui

Der von einer Serie schwacher Wirtschaftsdaten aus China und den USA befeuerte Konjunkturpessimismus spiegelte sich auch im Ölpreis wider. Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee verbilligte sich um bis zu 2,7 Prozent auf 30,01 Dollar je Barrel (159 Liter).

Wegen der Kursturbulenzen an den Aktien- und Ölmärkten griffen Investoren verstärkt zum Gold. Das Edelmetall verteuerte sich um bis zu 5,3 Prozent auf 1260,60 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) - der größte Kurssprung seit 2009. "Angesichts des schwierigen Konjunkturumfelds wird sich dieser Trend wohl fortsetzen", schrieb James Butterfill, Chef-Analyst des Brokerhauses ETF Securities an seine Kunden. Die Nachfrage nach den ebenfalls als sicher geltenden Bundesanleihen hievten den Bund-Future auf ein Rekordhoch von 166,16 Punkten. Sein US-Pendant, der T-Bond-Future, notierte mit 170-26/32 Zählern ebenfalls so hoch wie nie zuvor.

Am Devisenmarkt rissen sich Investoren um den japanische Yen. Dies drückte den Dollar um zwei Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Tief von 111,02 Yen. Auch Schweizer Franken und der Euro waren gefragt. Die Gemeinschaftswährung verteuerte sich um mehr als einen halben US-Cent auf 1,1364 Dollar.

26.08.2016, 17:59

Europas Leitbörsen schließen einhellig mit Gewinnen

26.08.2016, 14:41

Deutschlands Banken leiden - und die Politik schaut zu

26.08.2016, 13:57

Stada: Aktivistischer Aktionär AOC bestreitet Zerschlagungsplan

Kommentare

0 Kommentare

26.08.2016, 11:04

VW-Dieselgate-Kosten türmen sich auf 25 bis 35 Milliarden Euro

Der Volkswagen-Konzern erhält immer mehr Klarheit darüber, was ihn der Skandal um manipulierte Dieselautos kosten wird.

26.08.2016, 10:16

VW zahlt US-Händlern mindestens 1,2 Milliarden Dollar

Wegen des Abgasskandals zahlt Volkswagen seinen rund 650 Händler in den USA Entschädigungen über insgesamt mindestens 1,2 Milliarden Dollar.

25.08.2016, 18:09

Europas Leitbörsen nach zwei Gewinntagen schwächer

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 fiel um 0,69 Prozent auf 2.987,69 Zähler.

25.08.2016, 15:38

Vom Partner zum Rivalen: Caterpillar macht Wacker Neuson bei Minibaggern Konkurrenz

Der US-Konzern Caterpillar wird künftig keine Minibagger mehr von Wacker Neuson aus Oberösterreich beziehen und will die Baumaschinen selbst herstellen.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,353,50%chart

LENZING AG104,003,43%chart

CONWERT IMMO.15,402,67%chart

OMV AG25,221,88%chart

VERBUND AG14,101,77%chart

Flop 5

CA IMMOBILIE.16,44-0,87%chart

ERSTE GROUP .25,52-0,56%chart

BUWOG AG22,46-0,24%chart

OESTERREICHI.32,38-0,17%chart

TELEKOM AUST.5,10-0,04%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,353,50%chart

LENZING AG104,003,43%chart

CONWERT IMMO.15,402,67%chart

FACC AG5,322,31%chart

FLUGHAFEN WI.25,501,98%chart

Flop 5

VALNEVA SE2,83-1,53%chart

KAPSCH TRAFF.39,60-1,12%chart

PALFINGER AG27,00-0,95%chart

CA IMMOBILIE.16,44-0,87%chart

MAYR-MELNHOF.98,00-0,68%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.122,562,03%chart

ADIDAS AG NA.152,570,77%chart

RWE AG INHAB.14,690,75%chart

SAP SE INHAB.77,820,68%chart

DT.T BANK AG.12,490,67%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.34,83-1,62%chart

INFINEON TEC.14,99-0,79%chart

DT.T BOTRT A.75,76-0,78%chart

FRESENIUS SE.65,17-0,67%chart

DT.T L.FANA .10,35-0,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Merck & Comp.62,850,85%chart

Intel Corpor.35,270,51%chart

Johnson & Jo.119,040,40%chart

Visa Inc80,570,31%chart

J P Morgan C.66,220,23%chart

Flop 5

Verizon Comm.52,07-1,29%chart

McDonald's C.114,44-0,86%chart

E.I. du Pont.69,65-0,84%chart

Coca-Cola Co.43,32-0,80%chart

Home Depot134,36-0,79%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.122,562,03%chart

ADIDAS AG NA.152,570,77%chart

RWE AG INHAB.14,690,75%chart

SAP SE INHAB.77,820,68%chart

DT.T BANK AG.12,490,67%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.34,83-1,62%chart

INFINEON TEC.14,99-0,79%chart

DT.T BOTRT A.75,76-0,78%chart

FRESENIUS SE.65,17-0,67%chart

DT.T L.FANA .10,35-0,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HELLA KGAA H.35,901,76%chart

STEINHOFF IN.5,851,74%chart

COVESTRO AG .46,981,19%chart

RHEINMETALL .64,811,10%chart

HOCHTIEF AG .123,080,84%chart

Flop 5

LEONI AG NAM.32,60-4,25%chart

FIELMANN AG .69,23-3,03%chart

HUGO BOSS AG.55,29-1,61%chart

LANXESS AG I.47,60-1,21%chart

ALSTRIA OFFI.12,49-1,08%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCOUT24 AG N.34,082,70%chart

SGL CARBON S.11,302,68%chart

WUESTENROT& .17,481,95%chart

BERTRANDT AG.98,961,78%chart

DEUTZ AG INH.4,081,44%chart

Flop 5

HAMBORNER RE.10,36-2,63%chart

COMDIRECT BA.9,17-2,55%chart

BORUSSIA DOR.4,25-1,94%chart

WACKER NEUSO.13,39-1,90%chart

DIC ASSET AG.8,62-1,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

NORDEX SE IN.25,142,19%chart

SILTRONIC AG.18,201,93%chart

JENOPTIK AG .16,151,72%chart

SLM SOLUTION.27,421,63%chart

CANCOM SE IN.42,941,14%chart

Flop 5

SMA SOLAR TE.31,77-1,71%chart

EVOTEC AG IN.4,39-1,59%chart

DRILLISCH AG.40,23-1,18%chart

SARTORIUS AG.69,88-1,17%chart

RIB SOFTWARE.9,26-1,04%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr