12.02.2016, 07:49  von Reuters

Thyssenkrupp schreibt Nettoverlust zum Jahresauftakt

Vor einem Jahr hatte Thyssenkrupp noch 54 Millionen Euro verdient / Bild: APA/AFP/ROLAND WEIHRAUCH

Thyssenkrupp hat zum Beginn des neuen Geschäftsjahres wegen der Einbußen im Stahlgeschäft unter dem Strich rote Zahlen geschrieben.

Das schwächelnde Stahlgeschäft hat Thyssenkrupp den Start in das neue Geschäftsjahr verhagelt. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 (per Ende September) steht nach Anteilen Dritter ein Fehlbetrag von 23 Millionen Euro in den Büchern, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Vor einem Jahr hatte Thyssenkrupp noch 54 Millionen Euro verdient. Zuwächse im Technologiebereich wie der Aufzugssparte konnten die Einbußen in im Stahlgeschäft nicht wettmachen. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) schrumpfte stärker als von Analysten erwartet um gut ein Viertel auf 234 Millionen Euro. Vorstandschef Heinrich Hiesinger bestätigte die Prognose, wonach im Gesamtjahr der operative Gewinn bei 1,6 bis 1,9 (Vorjahr: 1,67) Milliarden Euro liegen soll.

Voraussetzung sei jedoch, dass es zu einer deutlichen Erholung der Werkstoffmärkte in der zweiten Jahreshälfte komme, bekräftigte der Manager. Er will daher weiter den Rotstift ansetzen. "Mit unserem Effizienssteigerungsprogramm steuern wir aktiv gegen." Damit sollen im laufenden Geschäftsjahr 850 Millionen Euro eingespart werden.

Brasilianisches Stahlwerk bleibt Bremsklotz

Im europäischen Stahlgeschäft schmolz der operative Gewinn um gut ein Drittel auf 51 Millionen Euro. Im amerikanischen Stahlgeschäft mit dem Werk in Brasilien fuhr Thyssenkrupp ein Minus von 74 Millionen Euro ein nach einem ausgeglichenen Ergebnis im Vorjahreszeitraum. Hohe Verluste und technische Probleme in dem Werk bereiten dem Konzern seit Jahren Schwierigkeiten. Thyssenkrupp will es auf Dauer nicht behalten, ein Käufer ist aber angesichts der Branchenkrise nicht in Sicht. Die Aufzugssparte erwies sich hingegen einmal mehr als Ertragsperle. Sie legte um 14 Prozent auf 203 Millionen Euro zu. Eine Stütze war auch das Geschäft mit Teilen für die Automobilindustrie, das leicht auf 71 Millionen Euro zulegte.

Thyssenkrupp machen wie der gesamten Stahlbranche Überkapazitäten, Preisdruck und Billigimporte aus China zu schaffen. Zudem sieht sich die Schwerindustrie durch eine Verschärfung der Klimaschutzauflagen der EU unter Druck. Am Dienstag hatte der österreichische Stahlkonzern Voestalpine für das vergangene Quartal einen Rückgang des Betriebsgewinns (Ebit) um knapp 17 Prozent auf rund 152 Millionen Euro vorgelegt. Weltmarktführer ArcelorMittal hatte für 2015 einen Verlust von 7,9 Milliarden Euro präsentiert.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09:44

Gute Chancen im zweiten Börsenhalbjahr

09:21

Ryanair fliegt mit Rekordgewinn der Sonne entgegen

08:41

VW-Reparaturplan könnte 15 Milliarden Dollar einsparen

Kommentare

0 Kommentare

24.07.2016, 17:15

EU unterstützt europäische VW-Kunden im Dieselskandal

Die Europäische Kommission will einem Bericht zufolge den Ansprüchen europäischer Volkswagen-Kunden im Dieselskandal zur Durchsetzung verhelfen.

23.07.2016, 18:48

Audi bringt bis 2020 drei reine Elektro-Autos

Audi will den Anteil an Elektrofahrzeugen in den kommenden Jahren massiv ausbauen.

23.07.2016, 12:41

Fiat Chrysler ruft 410.000 Fahrzeuge zurück

Der Autobauer Fiat Chrysler beordert weltweit rund 410.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück.

23.07.2016, 10:23

L'Oreal stemmt Milliardenübernahme in den USA

Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal kauft in den USA zu.

23.07.2016, 09:06

E.ON-Tochter Uniper will zahlreiche Arbeitsplätze streichen

Die E.ON -Kraftwerkstochter Uniper will massiv Arbeitsplätze abbauen.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

TELEKOM AUST.5,261,92%chart

AT&S AUSTRIA.10,700,99%chart

OESTERREICHI.30,910,85%chart

CONWERT IMMO.14,660,48%chart

VIENNA INSUR.17,280,46%chart

Flop 5

ERSTE GROUP .23,95-1,24%chart

SCHOELLER-BL.56,66-1,05%chart

WIENERBERGER.13,02-0,88%chart

LENZING AG91,94-0,52%chart

RHI AG18,24-0,52%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DO & CO AG68,003,61%chart

TELEKOM AUST.5,261,92%chart

CROSS INDUST.3,801,85%chart

WARIMPEX FIN.0,561,82%chart

PORR AG25,821,45%chart

Flop 5

WOLFORD AG25,02-2,27%chart

ERSTE GROUP .23,95-1,24%chart

SCHOELLER-BL.56,66-1,05%chart

WIENERBERGER.13,02-0,88%chart

STRABAG SE27,86-0,84%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.19,641,13%chart

RWE AG INHAB.15,880,97%chart

BAYERISCHE M.75,890,94%chart

DAIMLER AG N.59,860,93%chart

INFINEON TEC.14,260,84%chart

Flop 5

HEIDELBERGCE.70,74-0,83%chart

DT.T L.FANA .10,22-0,77%chart

COMMERZBANK .5,81-0,46%chart

DT.T TLTKOM .15,30-0,08%chart

SIEMENS AG N.94,770,04%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Visa Inc79,911,42%chart

Microsoft Co.56,571,38%chart

American Exp.64,281,34%chart

Verizon Comm.56,101,32%chart

Intel Corpor.34,661,14%chart

Flop 5

General Elec.32,06-1,63%chart

Caterpillar79,38-0,79%chart

Apple Inc98,66-0,77%chart

United Techn.105,13-0,68%chart

Nike56,73-0,46%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.19,641,13%chart

RWE AG INHAB.15,880,97%chart

BAYERISCHE M.75,890,94%chart

DAIMLER AG N.59,860,93%chart

INFINEON TEC.14,260,84%chart

Flop 5

HEIDELBERGCE.70,74-0,83%chart

DT.T L.FANA .10,22-0,77%chart

COMMERZBANK .5,81-0,46%chart

DT.T TLTKOM .15,30-0,08%chart

SIEMENS AG N.94,770,04%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DUERR AG INH.74,992,07%chart

STROEER SE &.40,991,11%chart

SUEDZUCKER A.21,950,89%chart

JUNGHEINRICH.27,500,89%chart

RHEINMETALL .58,720,77%chart

Flop 5

AIRBUS GROUP.50,58-1,11%chart

AAREAL BANK .28,92-0,57%chart

CTS EVENTIM .30,72-0,46%chart

KRONES AG IN.92,63-0,45%chart

DT.T WONTN A.31,79-0,33%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HAPAG-LLOYD .16,723,11%chart

ADO PROPERTI.35,461,41%chart

ZEAL NETWORK.35,941,17%chart

SGL CARBON S.10,751,11%chart

HYPOPORT AG .94,230,78%chart

Flop 5

STABILUS S.A.43,60-3,54%chart

ELRINGKLINGE.15,53-2,91%chart

SAF HOLLAND .10,45-2,77%chart

FERRATUM OYJ.18,57-1,60%chart

CEWE STIFTUN.67,40-1,20%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SARTORIUS AG.70,081,89%chart

WIRECARD AG .41,141,74%chart

EVOTEC AG IN.4,070,87%chart

COMPUGROUP M.38,880,69%chart

TELEFONICA D.3,610,25%chart

Flop 5

SMA SOLAR TE.44,32-1,34%chart

GFT TECHNOLO.17,93-1,01%chart

DIALOG SEMIC.29,04-0,76%chart

SILTRONIC AG.14,76-0,76%chart

QIAGEN N.V. .20,93-0,66%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Die Redaktion empfiehlt