12.02.2016, 15:26  von Reuters/schu

Beruhigungspille für Bank-Anleger

Wolfgang Schäuble / Bild: (c) APA/AFP/THIERRY MONASSE

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist Sorgen vor einer neuen Bankenkrise entgegengetreten. Die Anstrengungen zur Stabilisierung der Institute hätten sich ausgezahlt, sagte er am Freitag in Brüssel.

Der jüngste Kursrutsch bei Banken sei übertrieben, die Fundamentaldaten stimmten. Mit Nachdruck stellte er sich hinter die Deutsche Bank, die an der Börse schwer unter die Räder gekommen war. Das größte deutsche Geldhaus sei eine starke Bank und habe genügend Kapital. Eine Sprecherin Schäubles verwies darauf, dass in Europa Maßnahmen wie der Rettungsmechanismus ESM und die Bankenunion mit neuer Aufsichts- und Abwicklungsregelung getroffen worden seien. "Alle diese Dinge haben dazu beigetragen, dass die Situation stabil ist", sagte sie in Berlin.

Ähnlich äußerte sich Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret. Die Kapitalsituation der deutschen Banken habe sich in den vergangenen Jahren stark verbessert. Die aktuelle Lage sei nicht im Geringsten mit der Lehman-Krise 2008 vergleichbar. "Deshalb bin ich heute deutlich entspannter", sagte Dombret, der bei der Bundesbank für die Aufsicht über die Geldhäuser zuständig ist, der "Bild"-Zeitung.

Auch Commerzbank-Chef Martin Blessing hält die Sorge einiger Investoren vor einer neuen Finanzkrise für übertrieben. Der Absturz von Banktiteln in Europa und den USA sei auch auf die sich eintrübende Konjunktur zurückzuführen, sagte Blessing bei der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt.

Deutsche Bank und Commerzbank an der Börse erholt

Die Aktien von Banken rund um den Globus waren zuletzt in den Keller gerauscht. Viele Investoren fürchten, dass die Weltwirtschaft ins Straucheln gerät, sich Kreditausfälle häufen und Institute deshalb Probleme bekommen. Zu den größten Verlierern gehörte die Deutsche Bank, die Ende Januar einen Rekordverlust von fast sieben Milliarden Euro für das vergangenen Jahr bekanntgegeben hatte. Das Geldhaus büßte binnen drei Wochen rund 30 Prozent seines Börsenwertes ein. Am Freitag legten die Papiere 9,5 Prozent zu. Bei der Commerzbank gab es ein Kursplus von sogar mehr als 14 Prozent. Sie wies für 2015 erstmals seit fünf Jahren wieder einen Milliardengewinn aus.

Mehr zum Thema. Warum deutsche Aktien zu den schlechtesten der Welt gehören...

Die Finanzaufsicht BaFin sieht einem Insider zufolge wegen des dramatischen Kursverfalls der vergangenen Tage keinen Handlungsbedarf. "Wenn der gesamte Markt stark schwankt, ist es völlig normal, dass die Aktien der Deutschen Bank das auch tun", sagte eine mit Angelegenheit vertraute Person am Donnerstag. Es gebe keine Untersuchung, auch keine Routineprüfung wegen Marktmanipulation oder Insiderhandels.

Deutsche Bank hat Liquiditätsreserven von über 200 Milliarden Euro

Die Deutsche Bank will den Markt außerdem mit einem milliardenschweren Anleihe-Rückkauf beruhigen. Deutschlands größtes Geldhaus kündigte am Freitag eine Offerte für bestimmte unbesicherte Anleihen an: Bei Euro-Bonds geht es um ein angepeiltes Annahmevolumen von drei Milliarden Euro, bei Dollar-Bonds zusätzlich um ein Volumen von zwei Milliarden Dollar. "Die starke Liquiditätsposition der Bank erlaubt es ihr, diese Wertpapiere zurückzukaufen, ohne dass dies Auswirkungen auf den Emissionsplan für das Jahr 2016 hat", teilte das Institut mit.

Die Bank kann sich den angekündigten milliardenschweren Anleihe-Rückkauf nach eigener Einschätzung locker leisten. Per Ende 2015 hätten die Liquiditätsreserven bei rund 215 Milliarden Euro gelegen, teilte Finanzchef Marcus Schenck am Freitag in einer Botschaft an die Mitarbeiter mit, die auf der Internetseite der Bank veröffentlicht wurde. Auch der Refinanzierungsplan für das laufende Jahr müsse nicht angepasst werden. Durch den Rückkauf der Bonds unter deren Ausgabepreis kann die Deutsche Bank einen kleinen Gewinn einstreichen. "Darüber hinaus nutzt die Bank ihre Finanzstärke, um Anleiheinvestoren in schwierigen Marktbedingungen Liquidität zur Verfügung zu stellen", erklärte Schenck.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

17:07

Rating: Unbesicherte Deutsche Bank-Verbindlichkeiten nähern sich Ramsch-Niveau

16:09

Nestle: Am Kaffeemarkt wird ein „großer Kampf stattfinden“

10:55

UniCredit-Chef Ghizzoni steht vor der Ablöse

Kommentare

0 Kommentare

23.05.2016, 20:55

Neuer Ärger für Deutsche Bank in den USA

Die Deutsche Bank hat in den USA neue Scherereien mit den Aufsichtsbehörden.

23.05.2016, 13:10

Versicherer Axa zeigt der Tabakindustrie die rote Karte

Der französische Versicherer Axa zieht sich aus Geschäften mit der Tabakindustrie zurück. Versicherer seien "Teil der Lösung" bei Prävention.

23.05.2016, 13:02

VW: Anlegerschützer wollen lieber unabhängigen Sonderprüfer

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) fordert einen unabhängigen Sonderprüfer bei Volkswagen, der den gesamten Komplex rund um die manipulierte Software bei Dieselautos unter die Lupe nimmt.

23.05.2016, 12:49

Gewinnplus: Ryanair will Ticketpreise weiter nach unten schrauben

Europas größter Billigflieger Ryanair hat seinen Gewinn trotz des harten Preiskampfes in der Branche kräftig gesteigert. Ticketpreise sollen deutlich sinken.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.56,504,09%chart

ERSTE GROUP .23,883,02%chart

RHI AG16,722,86%chart

LENZING AG82,802,86%chart

VOESTALPINE .29,262,61%chart

Flop 5

VIENNA INSUR.19,16-2,14%chart

IMMOFINANZ AG2,040,15%chart

TELEKOM AUST.5,460,20%chart

CA IMMOBILIE.16,400,28%chart

CONWERT IMMO.14,480,52%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.56,504,09%chart

ERSTE GROUP .23,883,02%chart

RHI AG16,722,86%chart

LENZING AG82,802,86%chart

VOESTALPINE .29,262,61%chart

Flop 5

POLYTEC HOLD.7,48-4,12%chart

VIENNA INSUR.19,16-2,14%chart

CROSS INDUST.3,55-1,39%chart

PORR AG26,82-0,67%chart

EVN AG10,15-0,44%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

BAYER AG NAM.88,864,54%chart

ALLIANZ SE V.141,402,85%chart

VOLKSWAGEN A.132,162,85%chart

DT.T BANK AG.15,532,76%chart

BASF SE NAME.68,972,59%chart

Flop 5

DT.T L.FANA .12,500,90%chart

DT.T TLTKOM .16,110,91%chart

HENKEL AG & .102,481,00%chart

DT.T PO AG N.26,091,01%chart

INFINEON TEC.12,821,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MICROSOFT CO.51,623,17%chart

INTEL CORP31,022,63%chart

VISA Inc79,182,55%chart

AMERICAN EXP.64,992,21%chart

CISCO SYSTEM.28,552,19%chart

Flop 5

BOEING COMPA.126,89-0,54%chart

EXXON MOBIL .89,890,32%chart

JOHNSON & JO.112,740,52%chart

VERIZON COMM.49,440,61%chart

THE WALT DIS.99,800,63%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

BAYER AG NAM.88,864,54%chart

ALLIANZ SE V.141,402,85%chart

VOLKSWAGEN A.132,162,85%chart

DT.T BANK AG.15,532,76%chart

BASF SE NAME.68,972,59%chart

Flop 5

DT.T L.FANA .12,500,90%chart

DT.T TLTKOM .16,110,91%chart

HENKEL AG & .102,481,00%chart

DT.T PO AG N.26,091,01%chart

INFINEON TEC.12,821,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SALZGITTER A.26,814,82%chart

STEINHOFF IN.5,244,10%chart

HANNOVER RUE.99,273,39%chart

AIRBUS GROUP.56,112,87%chart

COVESTRO AG .35,442,27%chart

Flop 5

STADA ARZNEI.42,65-3,54%chart

ZALANDO SE I.26,78-2,18%chart

RTL GROUP S..78,50-1,11%chart

EVONIK INDUS.26,11-1,10%chart

STROEER SE &.49,27-0,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HORNBACH HOL.58,983,71%chart

WACKER NEUSO.15,453,40%chart

WCM BETEIL.U.3,133,30%chart

SCHAEFFLER A.14,723,12%chart

HAMBURGER HA.14,812,76%chart

Flop 5

ADO PROPERTI.31,36-1,98%chart

DEUTZ AG INH.4,38-1,08%chart

STABILUS S.A.46,98-0,60%chart

HYPOPORT AG .84,55-0,57%chart

PATRIZIA IMM.24,18-0,53%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MORPHOSYS AG.49,585,23%chart

SILTRONIC AG.15,944,10%chart

JENOPTIK AG .14,131,78%chart

SMA SOLAR TE.48,751,63%chart

SARTORIUS AG.238,801,57%chart

Flop 5

DRILLISCH AG.36,60-3,73%chart

NEMETSCHEK S.51,10-3,47%chart

QIAGEN N.V. .18,51-2,73%chart

SLM SOLUTION.24,50-2,22%chart

WIRECARD AG .40,42-1,44%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Die Redaktion empfiehlt