24.02.2016, 16:07  von APA/schu

Fresenius legt die Gewinnlatte hoch – Zukäufe im Visier

Bild: Fresenius

Der Gesundheitskonzern Fresenius strotzt nach einem Rekordgewinn vor Optimismus. "Wir gehen nach wie vor von enormen Zuwachsraten aus", sagte Vorstandschef Ulf Schneider am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz in Bad Homburg.

 Bis 2019 will er den Gewinn um rund 50 Prozent auf gut zwei Milliarden Euro steigern. Auch Großübernahmen nimmt Schneider wieder ins Visier. "Wenn die richtige Gelegenheit kommt, werden wir weiter mit aller Kraft daran arbeiten, mit großen Übernahmen zu wachsen."

In einem schwachen Gesamtmarkt legten die Anteilsscheine um bis zu 4,8 Prozent zu und waren einziger Gewinner im Leitindex Dax. Die neuen Mittelfristziele seien deutlich besser als erwartet, erklärten die Analysten der Berenberg Bank. Bis 2019 soll der bereinigte Überschuss auf zwei bis 2,25 Milliarden Euro steigen. Der Umsatz soll bis dahin um auf 36 bis 40 Milliarden Euro zulegen, nachdem er 2015 um 19 Prozent auf 27,6 Milliarden Euro gestiegen war.

Die Prognose berücksichtigt Schneider zufolge nur kleinere und mittelgroße Zukäufe und keine größeren Übernahmen jenseits eines Preises von einer Milliarde Euro. "Die können sie ja nicht nicht planen." Zudem seien in den vergangenen Jahren zwei Drittel des Wachstums aus dem eigenen Geschäft gekommen und nicht aus großen Deals. Allerdings zeigte sich der Konzernlenker für diese wieder offen, nachdem er im vergangenen Jahr Abstand von diesen gehalten hatte. Als "sehr sportlich" hatte Schneider die Preise für Übernahmen noch im Herbst bezeichnet. Seitdem sind mit den fallenden Aktienkursen die Firmenbewertungen aber deutlich gesunken.

Bei FMC schrumpft zum dritten Mal in Folge der Gewinn

Für dieses Jahr stellt der Vorstand währungsbereinigt einen Anstieg des Gewinns von acht bis zwölf Prozent in Aussicht. Der Umsatz soll um sechs bis acht Prozent zulegen. 2015 verlieh Fresenius vor allem das brummende Geschäft mit Nachahmerpräparaten in den USA Rückenwind. Der bereinigte Überschuss kletterte auch dank des schwächeren Euro um knapp ein Drittel auf 1,4 Milliarden Euro. Das kommt auch den Aktionären zugute, die eine elf Cent höhere Dividende von 55 Cent je Aktie erhalten - die 23. Erhöhung in Folge.

Die Tochter Kabi, die unter anderem Infusionslösungen anbietet, profitierte 2015 von neu eingeführten Medikamenten und Lieferengpässen bei der Konkurrenz. Im laufenden Jahr geht das Unternehmen in der Sparte allerdings lediglich von einem Betriebsgewinn (Ebit) auf Vorjahresniveau aus. Die Krankenhaustochter Helios, die durch die Übernahme von zahlreichen Häusern von Rhön-Klinikum gestärkt wurde, peilt dagegen steigende Gewinne an.

Die ebenfalls im Dax gelistete Dialysetochter Fresenius Medical Care (FMC) erzielte 2015 das dritte Jahr in Folge weniger Gewinn. Der Überschuss fiel um zwei Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar. Verantwortlich für den Rückgang ist eine 250 Millionen Dollar schwere Vergleichszahlung, mit der das Unternehmen einen Streit mit Tausenden US-Klägern um zwei seiner Mittel aus der Welt schaffen will. FMC-Aktien gaben zwei Prozent nach. 2016 soll es für die Dialysefirma, die seit langem die Kürzungen im US-Gesundheitssystem zu spüren bekommt, wieder bergauf gehen. Dann soll der Umsatz währungsbereinigt um sieben bis zehn Prozent steigen und der bereinigte Gewinn um 15 bis 20 Prozent, wie FMC bekräftigte.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

23.07.2016, 18:48

Audi bringt bis 2020 drei reine Elektro-Autos

23.07.2016, 12:41

Fiat Chrysler ruft 410.000 Fahrzeuge zurück

23.07.2016, 10:23

L'Oreal stemmt Milliardenübernahme in den USA

Kommentare

0 Kommentare

23.07.2016, 09:06

E.ON-Tochter Uniper will zahlreiche Arbeitsplätze streichen

Die E.ON -Kraftwerkstochter Uniper will massiv Arbeitsplätze abbauen.

22.07.2016, 15:46

Bilfinger-Hochbausparte vor erneutem Verkauf

Das einstige Herzstück des Baukonzerns Bilfinger steht Insidern zufolge nach wenigen Monaten schon wieder zum Verkauf.

22.07.2016, 13:31

EU genehmigt drei Sorten Gen-Soja von Monsanto und Bayer

Die EU-Kommission hat drei Sorten genveränderter Sojabohnen von Monsanto und Bayer als Futtermittel in der Europäischen Union erlaubt.

22.07.2016, 13:19

Telekomriese Vodafone spürt kaum Folgen des Brexit-Votums

Vodafone hat unter anderem wegen eines starken Geschäfts in Deutschland das achte Quartal in Folge ein Wachstum hingelegt.

22.07.2016, 11:39

Syngenta: Dollar und flaues US-Geschäft als Bremsklotz

Der starke Dollar und der langsame Start in die US-Anbausaison haben den vor der Übernahme durch ChemChina stehenden Schweizer Pflanzenschutz- und Saatgutproduzent Syngenta im ersten Halbjahr gebremst.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

WIENERBERGER.13,143,43%chart

SCHOELLER-BL.57,262,18%chart

ERSTE GROUP .24,251,46%chart

CA IMMOBILIE.16,381,24%chart

OMV AG24,560,95%chart

Flop 5

VIENNA INSUR.17,20-2,05%chart

UNIQA INSURA.5,65-1,17%chart

AT&S AUSTRIA.10,60-0,80%chart

RHI AG18,34-0,76%chart

VOESTALPINE .30,56-0,71%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WIENERBERGER.13,143,43%chart

S IMMO AG8,542,42%chart

SCHOELLER-BL.57,262,18%chart

WARIMPEX FIN.0,561,82%chart

ERSTE GROUP .24,251,46%chart

Flop 5

VALNEVA SE2,38-2,30%chart

WOLFORD AG25,02-2,27%chart

VIENNA INSUR.17,20-2,05%chart

UNIQA INSURA.5,65-1,17%chart

AT&S AUSTRIA.10,60-0,80%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T TLTKOM .15,311,14%chart

MERCK KGAA I.97,140,96%chart

HENKEL AG & .109,490,95%chart

VONOVIA SE N.33,400,94%chart

BEIERSDORF A.84,120,90%chart

Flop 5

COMMERZBANK .5,84-1,53%chart

DT.T L.FANA .10,30-1,15%chart

BAYERISCHE M.75,18-0,44%chart

THYSSENKRUPP.19,42-0,44%chart

DT.T PO AG N.25,77-0,38%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Visa Inc79,911,42%chart

Microsoft Co.56,571,38%chart

American Exp.64,281,34%chart

Verizon Comm.56,101,32%chart

Intel Corpor.34,661,14%chart

Flop 5

General Elec.32,06-1,63%chart

Caterpillar79,38-0,79%chart

Apple Inc98,66-0,77%chart

United Techn.105,13-0,68%chart

Nike56,73-0,46%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DT.T TLTKOM .15,311,14%chart

MERCK KGAA I.97,140,96%chart

HENKEL AG & .109,490,95%chart

VONOVIA SE N.33,400,94%chart

BEIERSDORF A.84,120,90%chart

Flop 5

COMMERZBANK .5,84-1,53%chart

DT.T L.FANA .10,30-1,15%chart

BAYERISCHE M.75,18-0,44%chart

THYSSENKRUPP.19,42-0,44%chart

DT.T PO AG N.25,77-0,38%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

LEONI AG NAM.31,802,91%chart

CTS EVENTIM .30,861,76%chart

SALZGITTER A.26,761,73%chart

KUKA AG INHA.109,951,57%chart

ALSTRIA OFFI.12,451,29%chart

Flop 5

HELLA KGAA H.31,54-2,06%chart

AIRBUS GROUP.51,15-1,94%chart

RTL GROUP S..74,76-1,15%chart

HOCHTIEF AG .111,95-0,86%chart

DT.T PFANDBR.8,46-0,86%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DIC ASSET AG.8,583,03%chart

RATIONAL AG .427,752,06%chart

KLOECKNER & .11,751,71%chart

WASHTEC AG I.35,591,64%chart

WUESTENROT& .17,041,37%chart

Flop 5

ELRINGKLINGE.16,00-8,61%chart

ADO PROPERTI.34,96-3,61%chart

HAPAG-LLOYD .16,22-2,21%chart

SGL CARBON S.10,64-2,03%chart

BRAAS MONIER.21,77-1,60%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RIB SOFTWARE.9,832,46%chart

QIAGEN N.V. .21,072,07%chart

TELEFONICA D.3,601,89%chart

DRAEGERWERK .57,881,56%chart

CARL ZEISS M.33,011,27%chart

Flop 5

ADVA OPTICAL.7,32-3,42%chart

SUESS MICROT.6,94-3,36%chart

SLM SOLUTION.24,30-2,06%chart

DIALOG SEMIC.29,27-1,62%chart

MORPHOSYS AG.39,02-1,19%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Die Redaktion empfiehlt