09.03.2016, 13:57  von Reuters

BMW fährt Rekordgewinn ein

BMW-Chef Harald Krüger / Bild: REUTERS (MICHAEL DALDER)

Zum 100. Geburtstag glänzt BMW mit einem Rekordgewinn und einer Dividende in Spitzenhöhe.

2015 fuhr der Autobauer ein Ergebnis vor Steuern von 9,2 Milliarden Euro ein, das sind fast sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie der Münchner Konzern am Mittwoch mitteilte. Der Gewinn wuchs unterm Strich um zehn Prozent auf knapp 6,4 Milliarden Euro. Auch bei der Rendite in der zentralen Autosparte übertraf BMW die Erwartungen. Die Nase vorn hatte hier 2015 allerdings Dauer-Rivale Daimler, der den Münchnern auch bei den Verkaufszahlen gefährlich nahe kam. Für 2016 kündigte BMW-Chef Harald Krüger "einen leichten Zuwachs der Auslieferungen auf einen neuen Höchstwert" an. Politisch und wirtschaftlich bleibe das Umfeld schwankungsanfällig.

Eine Prognose zum Gewinn gab Krüger nicht ab. Details dazu werden nächste Woche bei der Bilanzpressekonferenz erwartet, wo der Vorstandsvorsitzende zudem seine neue Strategie für den Konzern erläutern will. BMW hat sich auf die Fahnen geschrieben, auch künftig der führende Oberklasse-Hersteller der Welt zu bleiben. Analyst Frank Schwope von der NordLB rechnet damit, dass die Münchner stärker von den Stuttgartern und den Ingolstädtern unter Druck gesetzt werden. Seiner Ansicht nach wird Mercedes 2016 BMW als größten Premiumautobauer ablösen - ein Ziel, das die Schwaben sich erst bis 2020 gesetzt hatten.

BMW will zudem in den nächsten Jahren bei Branchentrends wie Digitalisierung und Elektrifizierung den Ton angeben. Allerdings verschlingt dies immens viel Geld. Wann sich die Investitionen auszahlen, ist offen. Außerdem macht den Münchnern wie anderen Autobauer zu schaffen, dass die Gewinne im weltgrößten Pkw-Markt China längst nicht mehr so sprudeln wie früher. Krüger sagte mit Blick auf Ergebnis, Absatz und Umsatz, im 100. Jahr des Bestehens habe BMW die anspruchsvollen Ziele erfüllt und neue Bestmarken eingefahren. Die Erlöse kletterten 2015 um 14,6 Prozent auf 92,2 Milliarden Euro - außer Rekordverkaufszahlen von weltweit 2,25 Millionen Fahrzeugen halfen dabei auch Währungseffekte.

Bei der Rendite im Pkw-Geschäft landete BMW in der oberen Hälfte des in der Oberklasse üblichen Zielkorridors von acht bis zehn Prozent. Wegen hoher Ausgaben für neue Modelle oder Werke, aber auch für Preiskämpfe blieb pro verkauftem Fahrzeug weniger hängen: Vor Zinsen und Steuern sank die Rendite (Ebit-Marge) im Vergleich zum Vorjahr von 9,6 auf 9,2 Prozent. Analysten hatten mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Rivale Audi fuhr 2015 eine Rendite von 8,3 Prozent ein, Mercedes hatte mit 10,0 Prozent die Nase vorn.

Die BMW-Aktionäre sollen für das sechste Rekordjahr in Folge einen kräftigen Aufschlag bei der Dividende bekommen: Geplant ist, je Stammaktie 3,20 (Vorjahr: 2,90) Euro auszuzahlen und je Vorzugsaktie 3,22 (2,92) Euro. Damit lag die Ausschüttungsquote bei rund 33 Prozent - ob sie erhöht wird, wie viele Analysten erwarten, blieb offen. Bei den BMW-Mitarbeitern fiel der Aufschlag weniger üppiger aus: Ein Facharbeiter etwa bekommt dem Konzern zufolge für 2015 eine Erfolgsbeteiligung von 8.375 Euro, nach 8.365 Euro im Jahr zuvor. Allerdings ist es trotzdem mehr als bei der Konkurrenz.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

11:00

Spanische Großbanken überraschen positiv

10:27

Schwacher Ölpreis treibt Eni in die roten Zahlen

09:52

Solarworld drohen 2016 erneut rote Zahlen

Kommentare

0 Kommentare

09:12

Rettung: UBS klopft bei Monte dei Paschi an

Das krisengeschüttelte italienische Geldhaus Monte dei Paschi di Siena hat offenbar einen Rettungsvorschlag von der Schweizer Großbank UBS erhalten.

08:36

Ölkonzerne: Die finnische Neste ist ein Phänomen

Während die Gewinne von Shell und Repsol gesunken sind, sorgt Neste für einen weiteren Kurssprung. Trotz Rallye ist die Ölaktie noch immer eine der billigsten der Branche.

07:37

UBS: Wenn das Gewinnminus ein Erfolg ist

Ähnlich wie bei Credit Suisse bleiben die Quartalszahlen der UBS über den Erwartungen der Analysten - trotz eines zweistelligen Ertragsminus.

28.07.2016, 20:50

Bankenkonsortium zur Rettung von Monte Paschi steht noch nicht

Für das krisengeschüttelte älteste Bankhaus der Welt, Monte dei Paschi di Siena, wird die Zeit knapp: Noch haben sich nicht genügend Banken gefunden, um an der für die Re-Kapitalisierung nötigen Kapitalerhöhung teilzunehmen. Und am Freitag wird der – aller Voraussicht nach vernichtende – Stresstest veröffentlicht.

28.07.2016, 18:15

Kein guter Tag für Europas Börsen

Ein stärker werdender Euro, teils schlechte Unternehmenszahlen und Gewinnmitnahmen bei jenen Aktien, die zuletzt gut gelaufen waren, drückten in ganz Europa die Kurse.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

RAIFFEISEN B.11,943,38%chart

AT&S AUSTRIA.10,732,73%chart

WIENERBERGER.13,721,52%chart

VIENNA INSUR.17,631,50%chart

TELEKOM AUST.5,181,35%chart

Flop 5

IMMOFINANZ AG1,96-1,36%chart

OMV AG23,73-1,29%chart

ZUMTOBEL GRO.13,48-1,24%chart

SCHOELLER-BL.55,26-1,00%chart

BUWOG AG21,51-0,83%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RAIFFEISEN B.11,943,38%chart

AT&S AUSTRIA.10,732,73%chart

WARIMPEX FIN.0,562,00%chart

WIENERBERGER.13,721,52%chart

VIENNA INSUR.17,631,50%chart

Flop 5

CROSS INDUST.3,80-4,23%chart

SEMPERIT AG .28,90-1,37%chart

IMMOFINANZ AG1,96-1,36%chart

VALNEVA SE2,37-1,29%chart

OMV AG23,73-1,29%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .5,913,20%chart

HEIDELBERGCE.75,632,54%chart

DT.T L.FANA .10,701,87%chart

DT.T BANK AG.12,171,74%chart

BAYER AG NAM.95,820,96%chart

Flop 5

LINDE AG INH.128,27-1,46%chart

FRESENIUS SE.66,88-1,28%chart

BASF SE NAME.69,99-1,23%chart

FRESENIUS ME.81,33-0,99%chart

BEIERSDORF A.83,20-0,93%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Apple Inc104,341,35%chart

Home Depot137,961,21%chart

The Traveler.117,611,01%chart

Visa Inc79,190,84%chart

UnitedHealth.142,760,76%chart

Flop 5

Boeing Compa.133,01-2,17%chart

Caterpillar82,92-1,40%chart

Verizon Comm.54,86-0,83%chart

Exxon Mobil .90,20-0,78%chart

Cisco Systems30,52-0,78%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .5,913,20%chart

HEIDELBERGCE.75,632,54%chart

DT.T L.FANA .10,701,87%chart

DT.T BANK AG.12,171,74%chart

BAYER AG NAM.95,820,96%chart

Flop 5

LINDE AG INH.128,27-1,46%chart

FRESENIUS SE.66,88-1,28%chart

BASF SE NAME.69,99-1,23%chart

FRESENIUS ME.81,33-0,99%chart

BEIERSDORF A.83,20-0,93%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

BILFINGER SE.27,402,26%chart

HELLA KGAA H.32,581,96%chart

DT.T PFANDBR.8,621,60%chart

ZALANDO SE I.33,921,39%chart

DUERR AG INH.76,641,11%chart

Flop 5

CTS EVENTIM .31,06-1,00%chart

HOCHTIEF AG .116,58-0,98%chart

SYMRISE AG I.62,73-0,97%chart

STEINHOFF IN.5,54-0,97%chart

DMG MORI AG .42,58-0,94%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DEUTZ AG INH.4,128,91%chart

ADLER REAL E.13,364,34%chart

GERRY WEBER .10,872,98%chart

WACKER NEUSO.15,762,37%chart

PATRIZIA IMM.22,541,94%chart

Flop 5

WASHTEC AG I.35,86-2,41%chart

VOSSLOH AG I.55,41-1,77%chart

SGL CARBON S.10,75-1,47%chart

STABILUS S.A.45,07-1,43%chart

WCM BETEIL.U.3,09-1,21%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

QIAGEN N.V. .22,648,55%chart

AIXTRON SE N.5,624,50%chart

CANCOM SE IN.47,003,00%chart

BECHTLE AG I.103,802,87%chart

DRAEGERWERK .59,042,31%chart

Flop 5

NORDEX SE IN.25,12-3,40%chart

NEMETSCHEK S.56,33-2,21%chart

TELEFONICA D.3,65-1,83%chart

SUESS MICROT.6,16-1,55%chart

SARTORIUS AG.71,07-1,54%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Die Redaktion empfiehlt