28.03.2016, 14:43  von APA/Reuters/dpa

Deutsche Bank will Stellenabbau ohne betriebsbedingte Kündigungen

Die Deutsche Bank setzt den Rotstift an / Bild: APA/dpa/Daniel Reinhardt

Die Deutsche Bank will beim geplanten Abbau von 4.000 Stellen in Deutschland auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten.

Frankfurt.  "Unser Ziel ist es, den Arbeitsplatzabbau so sozialverträglich wie möglich zu gestalten", sagte Privatkundenvorstand Christian Sewing dem "Handelsblatt" (Dienstag).

Das habe die Bank auch in der Vergangenheit immer so gehalten. "Ich bin zuversichtlich, dass uns das auch diesmal gelingt."

Die Bank will bis Ende 2017 knapp ein Drittel ihrer Filialen in Deutschland schließen. Der Großteil der etwa 4.000 Stellen entfällt auf das Privat- und Firmenkundengeschäft, das Sewing verantwortet. Konzernchef John Cryan hält trotz des größten Verlustes der Unternehmensgeschichte an dem geplanten Radikalumbau fest. 2016 soll der Höhepunkt der Sanierung werden. Mit der Verkleinerung ihres eigenen Filialnetzes in Deutschland will die Deutsche Bank im dritten Quartal beginnen.

Die Deutsche Bank hat nach den Worten ihres weiteren Vorstandsmitglieds Karl von Rohr auch den Umbau ihrer Corporate-Governance-Organisation noch nicht beendet. Die Umgestaltung dieses Managementbereichs, der sich mit Fragen der guten Unternehmensführung und der Einhaltung rechtlicher und ethischer Regeln beschäftige, sei noch nicht abgeschlossen, sagte von Rohr der "Börsen-Zeitung" (Samstag). Er verneinte, dass die Initiative dazu von der Finanzaufsicht ausgegangen sei. Nach einer Reihe von Skandalen hat die Bank mehrere Schlüsselpositionen in Sachen Recht und Governance neu besetzt.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

28.06.2016, 19:30

Midea gibt Kuka langfristige Standort- und Jobgarantien

28.06.2016, 18:50

„Wir müssen stetig Kosten aus dem Prozess herausnehmen“

28.06.2016, 17:39

Milliarden-Initiative: "Scheitern gehört zum Programm"

Kommentare

0 Kommentare

28.06.2016, 16:16

Aktien dank Brexit bald ein Schnäppchen – Teil 1: Abwertungshausse

Der Brexit hat die europäischen Aktienmärkte stark unter Druck gesetzt. Die Stimmung der Börsianer ist eingetrübt und vermutlich werden die Kurse so schnell nicht wieder an die Niveaus von vor dem Brexit anknüpfen. Am britischen Aktienmarkt könnten sich in den nächsten Quartalen dennoch Opportunitäten ergeben, insbesondere wenn das britische Pfund seine rasante Talfahrt weiter fortsetzen sollte.

28.06.2016, 16:16

VW-Aktie nach US-Einigung mit Kurssprung

„Dieselgate“ kommt VW in den USA teurer als bislang erwartet. In Europa regen sich zudem immer mehr Stimmen, die einen ähnlichen Entschädigungs-Deal fordern. Trotzdem geben Analysten und Aktionäre grünes Licht.

28.06.2016, 14:46

"Dieselgate" kostet VW in den USA 15 Milliarden Dollar

Volkswagen muss zur Beilegung des US-Abgasskandals tief in die Tasche greifen.

28.06.2016, 09:23

Roche: Wichtiges Blockbuster-Medikament vor der Zulassung

Der Schweizer Pharmariese Roche kann auf eine Zulassung seines neuen Multiple-Sklerose-Medikaments in den USA noch in diesem Jahr hoffen.

27.06.2016, 19:32

Nestlé holt neuen Chef von Fresenius - Österreicher tritt 2017 als Präsident ab

Nestlé bestimmt den Fresenius-CEO zum neuen Konzernchef. Der Österreicher Peter Brabeck-Letmathe tritt 2017 als Präsident ab.

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

WIENERBERGER.12,786,90%chart

ERSTE GROUP .19,664,21%chart

VIENNA INSUR.16,923,93%chart

AT&S AUSTRIA.10,132,82%chart

RHI AG16,232,33%chart

Flop 5

ZUMTOBEL GRO.9,90-0,63%chart

VOESTALPINE .28,56-0,56%chart

SCHOELLER-BL.51,330,00%chart

VERBUND AG12,260,45%chart

OMV AG24,020,48%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SEMPERIT AG .30,007,14%chart

WIENERBERGER.12,786,90%chart

FACC AG4,184,60%chart

ERSTE GROUP .19,664,21%chart

VIENNA INSUR.16,923,93%chart

Flop 5

WARIMPEX FIN.0,54-5,31%chart

AMAG AUSTRIA.30,00-1,66%chart

AGRANA BETEI.90,00-1,42%chart

ZUMTOBEL GRO.9,90-0,63%chart

VOESTALPINE .28,56-0,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

RWE AG INHAB.12,825,11%chart

DT.T BOTRT A.74,344,78%chart

FRESENIUS ME.76,874,17%chart

THYSSENKRUPP.17,683,90%chart

DT.T L.FANA .10,543,65%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.32,16-0,82%chart

HENKEL AG & .105,83-0,14%chart

COMMERZBANK .5,980,34%chart

PROSIEBENSAT.38,610,37%chart

BAYERISCHE M.66,610,49%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

The Traveler.114,133,43%chart

J P Morgan C.59,523,32%chart

Visa Inc75,162,48%chart

Nike53,092,31%chart

Exxon Mobil .90,912,31%chart

Flop 5

E.I. du Pont.62,75-2,08%chart

Wal-Mart Sto.71,510,01%chart

Verizon Comm.54,820,15%chart

American Exp.57,900,40%chart

Merck & Comp.55,580,49%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

RWE AG INHAB.12,825,11%chart

DT.T BOTRT A.74,344,78%chart

FRESENIUS ME.76,874,17%chart

THYSSENKRUPP.17,683,90%chart

DT.T L.FANA .10,543,65%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.32,16-0,82%chart

HENKEL AG & .105,83-0,14%chart

COMMERZBANK .5,980,34%chart

PROSIEBENSAT.38,610,37%chart

BAYERISCHE M.66,610,49%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HUGO BOSS AG.49,504,66%chart

DT.T PFANDBR.8,874,51%chart

SUEDZUCKER A.19,004,19%chart

STEINHOFF IN.4,794,04%chart

SYMRISE AG I.57,903,78%chart

Flop 5

SALZGITTER A.23,46-3,82%chart

K+S AKTIENGE.18,20-2,18%chart

AAREAL BANK .27,91-1,17%chart

KION GROUP A.43,23-1,12%chart

EVONIK INDUS.25,55-0,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

KOENIG & BAU.43,528,86%chart

HEIDELBERGER.2,396,85%chart

WASHTEC AG I.30,276,59%chart

HYPOPORT AG .81,365,66%chart

HAPAG-LLOYD .18,175,30%chart

Flop 5

STABILUS S.A.43,22-6,15%chart

FERRATUM OYJ.18,62-3,83%chart

SGL CARBON S.9,57-2,07%chart

KLOECKNER & .10,04-1,97%chart

AMADEUS FIRE.54,44-1,91%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

JENOPTIK AG .13,985,20%chart

MORPHOSYS AG.35,894,93%chart

EVOTEC AG IN.3,674,61%chart

NORDEX SE IN.24,963,61%chart

SARTORIUS AG.61,793,36%chart

Flop 5

SILTRONIC AG.13,92-5,21%chart

GFT TECHNOLO.17,50-1,54%chart

WIRECARD AG .38,72-0,92%chart

STRATEC BIOM.51,36-0,45%chart

DIALOG SEMIC.26,320,41%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Die Redaktion empfiehlt