23.02.2016, 18:10

Europas Leitbörsen schließen mit klaren Verlusten

Börse Frankfurt / Bild: (c) REUTERS (STAFF)

Fallende Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen ließen keine Kursgewinne an den europäischen Leitbörsen zu.

Europas Leitbörsen haben am Dienstag einheitlich mit klaren Verlusten geschlossen. Die fallenden Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen belasteten den Handel. Der Euro-Stoxx-50 ging um 46,53 Einheiten oder 1,59 Prozent tiefer bei 2.887,38 Zählern aus dem Handel.

Hatten am Vortag noch steigende Ölpreise für Entspannung unter den Anlegern gesorgt, ging es heute bereits wieder abwärts. Zu Handelsschluss in Europa kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent um über dreieinhalb Prozent weniger als am Vortag.

Zudem rückten Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft wieder stärker in den Vordergrund, nachdem Chinas Notenbank die Landeswährung Yuan so stark abgewertet hatte wie seit sechs Wochen nicht mehr.

Gegenwind von der Konjunktur

Auch die veröffentlichten Konjunkturdaten brachten keine Unterstützung für den Handel. In Deutschland fiel der vom ifo-Institut erhobene Geschäftsklima-Index den dritten Monat in Folge. In den USA enttäuschte vor allem das Verbrauchervertrauen, das sich im Februar unerwartet stark eingetrübt hatte. Die US-Börsen bauten nach der Datenveröffentlichung ihre Kursverluste aus, auch die europäischen Handelsplätze wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Bei den Einzelwerten schlossen Danone-Aktien mit einem Plus von 4,04 Prozent klar als Tagessieger im Euro-Stoxx-50. Die Titel des französischen Lebensmittelkonzerns trotzten dem Trend aufgrund einer zuvor erfolgten Zahlenvorlage: Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn stieg im Geschäftsjahr 2015 um 8,7 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von knapp 1,3 Milliarden Euro. Niedrigere Milchpreise und Sparmaßnahmen haben das gute Ergebnis ermöglicht.

Fusionsfantasie treibt Deutsche Börse

In Frankfurt gewannen Papiere der Deutschen Börse 3,22 Prozent. Der Börsenbetreiber hat am Nachmittag überraschend angekündigt, mit der Börse London fusionieren zu wollen. Einem Analysten zufolge sei es allerdings "eher unwahrscheinlich", dass die Wettbewerbskommission der EU dem Vorhaben zustimmen werde. Beide Unternehmen hätten "in bestimmten Geschäftsbereichen eine beträchtliche Marktdominanz in Europa". Die Titel der Londoner Börse schlossen nach der Bekanntgabe der Neuigkeiten sogar um über 13,7 Prozent höher.

An der Zürcher Börse verloren UBS-Aktien 2,50 Prozent. In Frankreich haben Ermittler ihr Steuerverfahren gegen die Schweizer Großbank abgeschlossen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, ist über eine Anklage noch nicht entschieden.

Auch im Euro-Stoxx-50 gehörten Bankaktien zu den schwächsten Werten: Societe Generale (minus 3,74 Prozent), Deutsche Bank (minus 3,67 Prozent) und BBVA (minus 2,78 Prozent) fanden sich am unteren Ende des Index wieder. Am Vortag hatten Papiere aus dem Bankensektor noch den am stärksten nachgefragten Aktien gehört.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

23.05.2016, 19:57

Europas Leitbörsen schließen überwiegend schwächer

18.05.2016, 18:12

Anleger vor Veröffentlichung der Fed-Protokolle nervös

17.05.2016, 18:47

Zinsspekulationen verderben Aktienanlegern die Laune

Kommentare

0 Kommentare

16.05.2016, 18:05

Europas Leitbörsen schließen ohne klare Richtung

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 verbilligte sich um 5,24 Einheiten oder 0,18 Prozent auf 2.951,39 Zähler.

15.05.2016, 08:32

Bullen und Bären ringen um Vorherrschaft am Aktienmarkt

Der Kampf des Dax um die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten geht in der Pfingstwoche in eine neue Runde.

13.05.2016, 18:12

US-Konjunkturdaten schieben Europas Börsen an

Ermutigt von überraschend starken US-Konjunkturdaten haben sich Europas Aktienanleger vor dem verlängerten Pfingstwochenende aus der Deckung gewagt.

12.05.2016, 18:10

Europas Leitbörsen schließen erneut tiefer

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 ermäßigte sich um 0,72 Prozent auf 2.935,46 Zähler.

11.05.2016, 18:08

Europas Leitbörsen schließen schwächer

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 verbilligte sich um 22,26 Einheiten oder 0,75 Prozent auf 2.956,71 Zähler.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.56,504,09%chart

ERSTE GROUP .23,883,02%chart

RHI AG16,722,86%chart

LENZING AG82,802,86%chart

VOESTALPINE .29,262,61%chart

Flop 5

VIENNA INSUR.19,16-2,14%chart

IMMOFINANZ AG2,040,15%chart

TELEKOM AUST.5,460,20%chart

CA IMMOBILIE.16,400,28%chart

CONWERT IMMO.14,480,52%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.56,504,09%chart

ERSTE GROUP .23,883,02%chart

RHI AG16,722,86%chart

LENZING AG82,802,86%chart

VOESTALPINE .29,262,61%chart

Flop 5

POLYTEC HOLD.7,48-4,12%chart

VIENNA INSUR.19,16-2,14%chart

CROSS INDUST.3,55-1,39%chart

PORR AG26,82-0,67%chart

EVN AG10,15-0,44%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

BAYER AG NAM.88,864,54%chart

ALLIANZ SE V.141,402,85%chart

VOLKSWAGEN A.132,162,85%chart

DT.T BANK AG.15,532,76%chart

BASF SE NAME.68,972,59%chart

Flop 5

DT.T L.FANA .12,500,90%chart

DT.T TLTKOM .16,110,91%chart

HENKEL AG & .102,481,00%chart

DT.T PO AG N.26,091,01%chart

INFINEON TEC.12,821,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MICROSOFT CO.51,623,17%chart

INTEL CORP31,022,63%chart

VISA Inc79,182,55%chart

AMERICAN EXP.64,992,21%chart

CISCO SYSTEM.28,552,19%chart

Flop 5

BOEING COMPA.126,89-0,54%chart

EXXON MOBIL .89,890,32%chart

JOHNSON & JO.112,740,52%chart

VERIZON COMM.49,440,61%chart

THE WALT DIS.99,800,63%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

BAYER AG NAM.88,864,54%chart

ALLIANZ SE V.141,402,85%chart

VOLKSWAGEN A.132,162,85%chart

DT.T BANK AG.15,532,76%chart

BASF SE NAME.68,972,59%chart

Flop 5

DT.T L.FANA .12,500,90%chart

DT.T TLTKOM .16,110,91%chart

HENKEL AG & .102,481,00%chart

DT.T PO AG N.26,091,01%chart

INFINEON TEC.12,821,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SALZGITTER A.26,814,82%chart

STEINHOFF IN.5,244,10%chart

HANNOVER RUE.99,273,39%chart

AIRBUS GROUP.56,112,87%chart

COVESTRO AG .35,442,27%chart

Flop 5

STADA ARZNEI.42,65-3,54%chart

ZALANDO SE I.26,78-2,18%chart

RTL GROUP S..78,50-1,11%chart

EVONIK INDUS.26,11-1,10%chart

STROEER SE &.49,27-0,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HORNBACH HOL.58,983,71%chart

WACKER NEUSO.15,453,40%chart

WCM BETEIL.U.3,133,30%chart

SCHAEFFLER A.14,723,12%chart

HAMBURGER HA.14,812,76%chart

Flop 5

ADO PROPERTI.31,36-1,98%chart

DEUTZ AG INH.4,38-1,08%chart

STABILUS S.A.46,98-0,60%chart

HYPOPORT AG .84,55-0,57%chart

PATRIZIA IMM.24,18-0,53%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MORPHOSYS AG.49,585,23%chart

SILTRONIC AG.15,944,10%chart

JENOPTIK AG .14,131,78%chart

SMA SOLAR TE.48,751,63%chart

SARTORIUS AG.238,801,57%chart

Flop 5

DRILLISCH AG.36,60-3,73%chart

NEMETSCHEK S.51,10-3,47%chart

QIAGEN N.V. .18,51-2,73%chart

SLM SOLUTION.24,50-2,22%chart

WIRECARD AG .40,42-1,44%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Die Redaktion empfiehlt