23.02.2016, 18:10

Europas Leitbörsen schließen mit klaren Verlusten

Börse Frankfurt / Bild: (c) REUTERS (STAFF)

Fallende Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen ließen keine Kursgewinne an den europäischen Leitbörsen zu.

Europas Leitbörsen haben am Dienstag einheitlich mit klaren Verlusten geschlossen. Die fallenden Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen belasteten den Handel. Der Euro-Stoxx-50 ging um 46,53 Einheiten oder 1,59 Prozent tiefer bei 2.887,38 Zählern aus dem Handel.

Hatten am Vortag noch steigende Ölpreise für Entspannung unter den Anlegern gesorgt, ging es heute bereits wieder abwärts. Zu Handelsschluss in Europa kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent um über dreieinhalb Prozent weniger als am Vortag.

Zudem rückten Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft wieder stärker in den Vordergrund, nachdem Chinas Notenbank die Landeswährung Yuan so stark abgewertet hatte wie seit sechs Wochen nicht mehr.

Gegenwind von der Konjunktur

Auch die veröffentlichten Konjunkturdaten brachten keine Unterstützung für den Handel. In Deutschland fiel der vom ifo-Institut erhobene Geschäftsklima-Index den dritten Monat in Folge. In den USA enttäuschte vor allem das Verbrauchervertrauen, das sich im Februar unerwartet stark eingetrübt hatte. Die US-Börsen bauten nach der Datenveröffentlichung ihre Kursverluste aus, auch die europäischen Handelsplätze wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Bei den Einzelwerten schlossen Danone-Aktien mit einem Plus von 4,04 Prozent klar als Tagessieger im Euro-Stoxx-50. Die Titel des französischen Lebensmittelkonzerns trotzten dem Trend aufgrund einer zuvor erfolgten Zahlenvorlage: Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn stieg im Geschäftsjahr 2015 um 8,7 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von knapp 1,3 Milliarden Euro. Niedrigere Milchpreise und Sparmaßnahmen haben das gute Ergebnis ermöglicht.

Fusionsfantasie treibt Deutsche Börse

In Frankfurt gewannen Papiere der Deutschen Börse 3,22 Prozent. Der Börsenbetreiber hat am Nachmittag überraschend angekündigt, mit der Börse London fusionieren zu wollen. Einem Analysten zufolge sei es allerdings "eher unwahrscheinlich", dass die Wettbewerbskommission der EU dem Vorhaben zustimmen werde. Beide Unternehmen hätten "in bestimmten Geschäftsbereichen eine beträchtliche Marktdominanz in Europa". Die Titel der Londoner Börse schlossen nach der Bekanntgabe der Neuigkeiten sogar um über 13,7 Prozent höher.

An der Zürcher Börse verloren UBS-Aktien 2,50 Prozent. In Frankreich haben Ermittler ihr Steuerverfahren gegen die Schweizer Großbank abgeschlossen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, ist über eine Anklage noch nicht entschieden.

Auch im Euro-Stoxx-50 gehörten Bankaktien zu den schwächsten Werten: Societe Generale (minus 3,74 Prozent), Deutsche Bank (minus 3,67 Prozent) und BBVA (minus 2,78 Prozent) fanden sich am unteren Ende des Index wieder. Am Vortag hatten Papiere aus dem Bankensektor noch den am stärksten nachgefragten Aktien gehört.

22.09.2016, 18:31

Die Fed macht den Euro-Börsen Beine

22.09.2016, 13:09

Fed-Entscheid gibt Europas Börsen Auftrieb

21.09.2016, 18:22

Entscheid der Notenbank Japans kommt bei Anlegern gut an

Kommentare

0 Kommentare

20.09.2016, 14:09

Börsen vor Zinsentscheidungen in der Warteschleife

Vor den mit Spannung erwarteten Zinsentscheidungen in den USA und Japan haben am Dienstag viele Anleger Däumchen gedreht.

19.09.2016, 17:56

Hoffnung auf niedrige US-Zinsen schiebt Dax & Co an

Nach den Verlusten in der vergangenen Woche sind die europäischen Aktienmärkten am Montag leicht erholt in die neue Woche gestartet.

14.09.2016, 18:10

Europas Börsen schließen leicht im Minus - Spannung vor Fed-Entscheid

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 fiel um 0,33 Prozent auf 2.964,90 Punkte.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

BUWOG AG24,052,19%chart

OESTERREICHI.33,331,23%chart

UNIQA INSURA.5,900,58%chart

IMMOFINANZ AG2,130,52%chart

RHI AG23,940,17%chart

Flop 5

WIENERBERGER.14,86-2,14%chart

SCHOELLER-BL.54,40-1,09%chart

TELEKOM AUST.5,10-0,68%chart

ERSTE GROUP .26,44-0,32%chart

OMV AG25,18-0,28%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STRABAG SE29,962,43%chart

BUWOG AG24,052,19%chart

POLYTEC HOLD.8,101,26%chart

OESTERREICHI.33,331,23%chart

UBM DEVELOPM.33,550,86%chart

Flop 5

WIENERBERGER.14,86-2,14%chart

MAYR-MELNHOF.100,00-1,82%chart

VALNEVA SE2,71-1,45%chart

S IMMO AG9,16-1,38%chart

PORR AG31,24-1,09%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T PO AG N.28,100,42%chart

ALLIANZ SE V.136,120,31%chart

FRESENIUS SE.72,690,30%chart

FRESENIUS ME.80,340,26%chart

BEIERSDORF A.84,060,22%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.11,35-2,41%chart

DT.T BOTRT A.74,93-1,73%chart

VOLKSWAGEN A.119,17-1,52%chart

SAP SE INHAB.81,29-1,40%chart

RWE AG INHAB.14,93-1,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Verizon Comm.52,560,40%chart

Pfizer34,260,32%chart

Wal-Mart Sto.72,350,11%chart

Boeing Compa.131,78-0,07%chart

Merck & Comp.62,96-0,10%chart

Flop 5

Goldman Sach.165,13-1,72%chart

Apple Inc112,71-1,67%chart

Procter & Ga.87,76-1,38%chart

3M Company177,39-1,37%chart

Caterpillar82,44-1,27%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DT.T PO AG N.28,100,42%chart

ALLIANZ SE V.136,120,31%chart

FRESENIUS SE.72,690,30%chart

FRESENIUS ME.80,340,26%chart

BEIERSDORF A.84,060,22%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.11,35-2,41%chart

DT.T BOTRT A.74,93-1,73%chart

VOLKSWAGEN A.119,17-1,52%chart

SAP SE INHAB.81,29-1,40%chart

RWE AG INHAB.14,93-1,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

CTS EVENTIM .31,693,53%chart

BILFINGER SE.29,312,04%chart

DUERR AG INH.78,350,96%chart

HOCHTIEF AG .125,600,88%chart

AURUBIS AG I.50,730,73%chart

Flop 5

HELLA KGAA H.35,65-5,36%chart

KION GROUP A.56,70-2,85%chart

STROEER SE &.37,60-2,32%chart

LEONI AG NAM.31,72-2,29%chart

WACKER CHEMI.71,89-1,86%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

STABILUS S.A.48,762,51%chart

GERRY WEBER .11,642,20%chart

HAPAG-LLOYD .19,321,85%chart

ADO PROPERTI.36,461,36%chart

BORUSSIA DOR.4,601,19%chart

Flop 5

HEIDELBERGER.2,12-2,53%chart

SCOUT24 AG N.31,12-2,12%chart

ELRINGKLINGE.15,80-1,41%chart

GRAMMER AG I.53,05-1,34%chart

KLOECKNER & .11,17-1,32%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WIRECARD AG .46,872,17%chart

S&T AG INH.-.9,370,95%chart

SILTRONIC AG.23,100,86%chart

RIB SOFTWARE.11,140,63%chart

SLM SOLUTION.42,440,56%chart

Weltwährungen

USD
Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?