23.02.2016, 18:10

Europas Leitbörsen schließen mit klaren Verlusten

Börse Frankfurt / Bild: (c) REUTERS (STAFF)

Fallende Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen ließen keine Kursgewinne an den europäischen Leitbörsen zu.

Europas Leitbörsen haben am Dienstag einheitlich mit klaren Verlusten geschlossen. Die fallenden Ölpreise, Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft und schwache US-Börsen belasteten den Handel. Der Euro-Stoxx-50 ging um 46,53 Einheiten oder 1,59 Prozent tiefer bei 2.887,38 Zählern aus dem Handel.

Hatten am Vortag noch steigende Ölpreise für Entspannung unter den Anlegern gesorgt, ging es heute bereits wieder abwärts. Zu Handelsschluss in Europa kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent um über dreieinhalb Prozent weniger als am Vortag.

Zudem rückten Sorgen um den Zustand der chinesischen Wirtschaft wieder stärker in den Vordergrund, nachdem Chinas Notenbank die Landeswährung Yuan so stark abgewertet hatte wie seit sechs Wochen nicht mehr.

Gegenwind von der Konjunktur

Auch die veröffentlichten Konjunkturdaten brachten keine Unterstützung für den Handel. In Deutschland fiel der vom ifo-Institut erhobene Geschäftsklima-Index den dritten Monat in Folge. In den USA enttäuschte vor allem das Verbrauchervertrauen, das sich im Februar unerwartet stark eingetrübt hatte. Die US-Börsen bauten nach der Datenveröffentlichung ihre Kursverluste aus, auch die europäischen Handelsplätze wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Bei den Einzelwerten schlossen Danone-Aktien mit einem Plus von 4,04 Prozent klar als Tagessieger im Euro-Stoxx-50. Die Titel des französischen Lebensmittelkonzerns trotzten dem Trend aufgrund einer zuvor erfolgten Zahlenvorlage: Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn stieg im Geschäftsjahr 2015 um 8,7 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von knapp 1,3 Milliarden Euro. Niedrigere Milchpreise und Sparmaßnahmen haben das gute Ergebnis ermöglicht.

Fusionsfantasie treibt Deutsche Börse

In Frankfurt gewannen Papiere der Deutschen Börse 3,22 Prozent. Der Börsenbetreiber hat am Nachmittag überraschend angekündigt, mit der Börse London fusionieren zu wollen. Einem Analysten zufolge sei es allerdings "eher unwahrscheinlich", dass die Wettbewerbskommission der EU dem Vorhaben zustimmen werde. Beide Unternehmen hätten "in bestimmten Geschäftsbereichen eine beträchtliche Marktdominanz in Europa". Die Titel der Londoner Börse schlossen nach der Bekanntgabe der Neuigkeiten sogar um über 13,7 Prozent höher.

An der Zürcher Börse verloren UBS-Aktien 2,50 Prozent. In Frankreich haben Ermittler ihr Steuerverfahren gegen die Schweizer Großbank abgeschlossen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, ist über eine Anklage noch nicht entschieden.

Auch im Euro-Stoxx-50 gehörten Bankaktien zu den schwächsten Werten: Societe Generale (minus 3,74 Prozent), Deutsche Bank (minus 3,67 Prozent) und BBVA (minus 2,78 Prozent) fanden sich am unteren Ende des Index wieder. Am Vortag hatten Papiere aus dem Bankensektor noch den am stärksten nachgefragten Aktien gehört.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

18:10

Brexit-Schock setzt Aktien und Pfund weiter zu

24.06.2016, 18:27

Brexit-Panik trifft Frankfurt härter als London

23.06.2016, 18:58

DAX schließt 1,85 Prozent im Plus - Anleger erwarten Bremain

Kommentare

0 Kommentare

23.06.2016, 17:55

Wiener Börse: ATX gewinnt 1,28 Prozent

Die Wiener Börse hat am heutigen Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit fester Tendenz geschlossen.

22.06.2016, 18:13

Europas Leitbörsen schließen vierten Tag in Folge mit Gewinnen

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 gewann um 10,97 Einheiten oder 0,37 Prozent auf 2.978,31 Zähler und nimmt dabei die 3.000-Punkte-Marke ins Visier.

21.06.2016, 18:04

Anleger vor Brexit-Abstimmung zuversichtlich

Zwei Tage vor der Abstimmung in Großbritannien setzt sich an den europäischen Börsen die Zuversicht durch, dass die Briten in Europa bleiben. Entsprechend steigen die Kurse.

20.06.2016, 17:56

Neue Brexit-Umfragen zünden Kursfeuerwerk an der Börse

Europaweit sorgten die Ergebnisse der jüngsten "Brexit"-Umfragen für deutlichen Auftrieb an den Aktienmärkten.

16.06.2016, 18:23

Europas Leitbörsen schließen einheitlich leichter

Börseschluss. Der Euro-Stoxx-50 verbilligte sich um 11,00 Einheiten oder 0,39 Prozent auf 2.819,30 Zähler.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

VERBUND AG12,20-0,33%chart

BUWOG AG19,82-0,43%chart

CONWERT IMMO.13,90-0,71%chart

TELEKOM AUST.5,08-0,76%chart

LENZING AG76,97-1,71%chart

Flop 5

WIENERBERGER.11,96-16,46%chart

ZUMTOBEL GRO.9,96-8,60%chart

VOESTALPINE .28,72-7,07%chart

VIENNA INSUR.16,28-6,03%chart

UNIQA INSURA.5,22-6,00%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

AMAG AUSTRIA.30,501,67%chart

WOLFORD AG25,700,78%chart

CROSS INDUST.3,550,74%chart

POLYTEC HOLD.7,00-0,06%chart

FLUGHAFEN WI.100,00-0,15%chart

Flop 5

WIENERBERGER.11,96-16,46%chart

ZUMTOBEL GRO.9,96-8,60%chart

VOESTALPINE .28,72-7,07%chart

PALFINGER AG24,08-7,04%chart

VIENNA INSUR.16,28-6,03%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VONOVIA SE N.32,422,57%chart

HENKEL AG & .105,971,69%chart

DT.T TLTKOM .14,030,67%chart

ADIDAS AG NA.120,420,60%chart

FRESENIUS ME.73,790,51%chart

Flop 5

CONTINENTAL .167,71-7,36%chart

HEIDELBERGCE.66,61-7,23%chart

DT.T L.FANA .10,17-7,08%chart

VOLKSWAGEN A.107,26-6,44%chart

ALLIANZ SE V.120,91-4,79%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Johnson & Jo.116,550,80%chart

Verizon Comm.54,740,57%chart

UnitedHealth.137,11-0,13%chart

Coca-Cola Co.43,78-0,34%chart

Pfizer33,80-0,50%chart

Flop 5

American Exp.57,67-3,98%chart

J P Morgan C.57,61-3,34%chart

Boeing Compa.122,70-3,02%chart

E.I. du Pont.64,08-2,91%chart

Microsoft Co.48,43-2,81%chart

Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

VONOVIA SE N.32,422,57%chart

HENKEL AG & .105,971,69%chart

DT.T TLTKOM .14,030,67%chart

ADIDAS AG NA.120,420,60%chart

FRESENIUS ME.73,790,51%chart

Flop 5

CONTINENTAL .167,71-7,36%chart

HEIDELBERGCE.66,61-7,23%chart

DT.T L.FANA .10,17-7,08%chart

VOLKSWAGEN A.107,26-6,44%chart

ALLIANZ SE V.120,91-4,79%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T WONTN A.29,511,76%chart

DMG MORI AG .42,06-0,79%chart

KUKA AG INHA.106,60-0,98%chart

FIELMANN AG .62,44-1,27%chart

TAG IMMOBILI.11,33-1,63%chart

Flop 5

K+S AKTIENGE.18,60-11,35%chart

SCHAEFFLER A.11,88-9,96%chart

LEONI AG NAM.25,81-8,68%chart

STEINHOFF IN.4,60-8,58%chart

STROEER SE &.40,20-8,57%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

FERRATUM OYJ.19,364,59%chart

GFK SE INHAB.35,102,62%chart

STABILUS S.A.46,050,11%chart

HAMBORNER RE.9,43-0,16%chart

ZOOPLUS AG I.123,02-0,20%chart

Flop 5

BRAAS MONIER.19,94-16,50%chart

KOENIG & BAU.39,98-12,31%chart

GRAMMER AG I.36,34-11,39%chart

HEIDELBERGER.2,24-9,95%chart

SAF HOLLAND .9,69-9,90%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SILTRONIC AG.14,680,48%chart

WIRECARD AG .39,080,20%chart

DIALOG SEMIC.26,21-1,19%chart

STRATEC BIOM.51,59-1,51%chart

SMA SOLAR TE.43,64-1,86%chart

Flop 5

GFT TECHNOLO.17,78-9,52%chart

NEMETSCHEK S.47,38-7,80%chart

ADVA OPTICAL.7,38-6,33%chart

XING AG NAME.158,90-6,26%chart

SARTORIUS AG.59,78-6,26%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Die Redaktion empfiehlt