17.08.2012, 22:42  von APA

US-Konjunkturdaten sorgen für positiven Wochenschluss

Bild: WB

Handelsschluss. Während die Apple-Aktie neue Rekordstände ansteuert, bleibt der Facebook-Wert auf Talfahrt.

New York. Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag die Handelswoche mit festeren Kursen beendet. Der Dow Jones Industrial Index stieg 25,09 Punkte oder 0,19 Prozent auf 13.275,20 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 2,65 Punkte (plus 0,19 Prozent) auf 1.418,16 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 14,20 Einheiten oder 0,46 Prozent auf 3.076,59 Zähler. Dabei konnten weder die positiven Vorgaben anderer Handelsplätze, noch durchaus gut ausgefallene US-Konjunkturindikatoren die New Yorker Aktienmärkte deutlicher in die Gewinnzone hieven.

Die im Verlauf gemeldeten US-Konjunkturdaten fielen dennoch besser aus als erwartet. So ermittelte die Universität Michigan einen Anstieg für das Konsumklima im August von 72,3 Punkten im Vormonat auf 73,6 Zähler; Volkswirte hatten einen leichten Rückgang auf 72,2 Stellen prognostiziert. Beim Sammelindex der Frühindikatoren fiel im Juli der Anstieg deutlicher als erwartet aus. Im Monatsvergleich stieg der Index um 0,4 Prozent, hier hatten die Experten ein Plus von 0,2 Prozent erwartet.

Vor allem Werte aus dem Pharmasektor säumten heute das untere Indexende im Dow Jones: So verloren Merck & Co. am deutlichsten und zwar um 1,37 Prozent auf 43,34 Dollar. Doch auch Pfizer (minus 0,96 Prozent) und Johnson & Johnson (minus 0,59 Prozent) verloren klar an Wert, dazwischen drängte sich lediglich die Aktie von Chiphersteller Intel mit einem Abschlag von 0,98 Prozent. Am oberen Ende im Dow Jones lagen United Technologies (plus 2,03 Prozent auf 80,37 Dollar), Travelers (plus 1,72 Prozent) und Caterpillar (plus 1,60 Prozent).

Einen klares Minus setzte es für die Aktie des Schnäppchenportals Groupon an der Technologiebörse, sie rutschte fünf Prozent auf 4,75 Dollar ab. Nachdem der Onlinekonzern diese Woche einen Rückgang bei Umsatzwachstum und Neukunden bekanntgegeben hatte, schwindet das Anlegervertrauen. Ähnliches gilt für die Aktie von Facebook, sie erreichte heute im Verlauf ihren tiefsten Kursstand von 19,01 Dollar und beendete den Handel mit minus 4,03 Prozent bei 19,07 Dollar. Hingegen verabschiedeten sich Apple mit einem Plus von 1,85 Prozent und dem Rekordschlusskurs von 648,11 Dollar aus dem Handel.

General-Motors-Konzernchef Dan Akers plant nach Informationen der Finanznachrichten-Agentur Bloomberg, die bisher in der Hand regionaler Manager liegenden Zuständigkeiten auf globaler Ebene zu bündeln. Bloomberg berief sich dabei auf zwei in die Pläne eingeweihte Personen. Sprecher von GM und Opel waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. GM-Boss Akerson hatte bereits zuvor angedeutet, dass er den Konzern stärker zentralisieren will. Die GM-Aktie ging mit plus 3,19 Prozent bei 22,01 Dollar aus dem Handel.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

07:12

Nike steigert Gewinn und Umsatz – Schwellenländer bereiten Sorge

06:48

Bank of Japan hält an expansiver Geldpolitik fest

18.12.2014, 22:29

US-Aktienmärkte deutlich im Plus

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    17.12.2014, 23:01

    US-Notenbank erfreut Anleger – "Seufzer der Erleichterung"

    Die New Yorker Aktienmärkte haben am Mittwoch deutlich im Plus geschlossen. Der ohnehin freundliche Handelstag hellte sich für die Anleger nach der Sitzung der US-Notenbank noch weiter auf, als die Fed erklärte, sie könne die Normalisierung der Geldpolitik geduldig angehen.

    17.12.2014, 21:49

    US-Notenbank Fed steuert ohne Eile auf Zinswende zu

    Die US-Notenbank Fed steuert nach sechs Jahren ultralockerer Geldpolitik auf eine Zinserhöhung zu. Sie erklärte am Mittwoch nach der Sitzung des Offenmarktausschusses, sie könne den Beginn der Normalisierung der Geldpolitik "geduldig" angehen.

    17.12.2014, 11:10

    Erholung des Rubel nur von kurzer Dauer

    Das russische Finanzministerium verkauft zur Stützung des RubelDevisenreserven.

    16.12.2014, 23:29

    Nervosität tut der Wall Street nicht gut

    Berg- und Talfahrt auch in New York nach dem dramatischen Absturz des Rubel. Aber anders als in Europa endete die Fahrt im Minus.

    16.12.2014, 15:52

    Milliardenfusion in der Ölbranche – Repsol kauft Talisman

    Unter dem Druck sinkender Ölpreise schreitet die Konsolidierung der Öl-Branche voran: Der spanische Ölkonzern Repsol kündigte am Dienstag die Übernahme seines kanadischen Konkurrenten Talisman Energy an.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    HENKEL AG & .88,051,44%chart

    LINDE AG INH.152,901,39%chart

    VOLKSWAGEN A.186,851,25%chart

    DAIMLER AG N.69,721,10%chart

    FRESENIUS SE.43,001,08%chart

    Flop 5

    RWE AG INHAB.26,39-2,11%chart

    BASF SE NAME.69,22-2,00%chart

    DT.T L.FANA .13,81-1,50%chart

    K+S AKTIENGE.22,99-0,86%chart

    HEIDELBERGCE.57,820,03%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    DT. ANNINGTO.26,752,41%chart

    TUI AG NAMEN.14,601,96%chart

    AXEL SPRINGE.50,011,62%chart

    WACKER CHEMI.92,561,55%chart

    HANNOVER RUE.74,451,53%chart

    Flop 5

    SALZGITTER A.22,42-1,34%chart

    STADA ARZNEI.25,80-0,46%chart

    AURUBIS AG I.45,84-0,41%chart

    ELRINGKLINGE.27,56-0,31%chart

    KLOECKNER & .8,78-0,20%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    STROEER MEDI.24,622,95%chart

    BAUER AG (SC.13,162,29%chart

    BERTRANDT AG.116,201,93%chart

    DELTICOM AG .17,231,89%chart

    DIC ASSET AG.7,451,58%chart

    Flop 5

    STABILUS S.A.24,22-2,73%chart

    SURTECO SE I.22,62-1,63%chart

    GFK SE INHAB.32,60-1,17%chart

    DEUTZ AG INH.3,99-1,09%chart

    COMDIRECT BA.8,18-0,85%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    JENOPTIK AG .9,954,05%chart

    WIRECARD AG .36,742,84%chart

    LPKF LASER &.11,282,36%chart

    QIAGEN N.V. .19,412,13%chart

    RIB SOFTWARE.10,741,18%chart

    Flop 5

    MORPHOSYS AG.79,60-8,21%chart

    QSC AG NAMEN.1,66-3,31%chart

    SOFTWARE AG .20,34-0,54%chart

    KONTRON AG I.4,85-0,33%chart

    SMA SOLAR TE.14,86-0,24%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    RAIFFEISEN B.12,252,08%chart

    RHI AG18,041,52%chart

    WIENERBERGER.10,781,41%chart

    UNIQA INSURA.7,561,37%chart

    ANDRITZ AG44,701,23%chart

    Flop 5

    FLUGHAFEN WI.78,91-3,18%chart

    CONWERT IMMO.9,26-0,86%chart

    LENZING AG52,88-0,83%chart

    ZUMTOBEL GRO.17,50-0,60%chart

    ERSTE GROUP .19,36-0,49%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    RAIFFEISEN B.12,252,08%chart

    VALNEVA SE4,291,97%chart

    SEMPERIT AG .38,221,78%chart

    AT&S AUSTRIA.8,851,71%chart

    RHI AG18,041,52%chart

    Flop 5

    WARIMPEX FIN.0,83-5,36%chart

    FLUGHAFEN WI.78,91-3,18%chart

    FACC AG7,17-1,50%chart

    EVN AG9,86-1,16%chart

    CONWERT IMMO.9,26-0,86%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HENKEL AG & .88,051,44%chart

    LINDE AG INH.152,901,39%chart

    VOLKSWAGEN A.186,851,25%chart

    DAIMLER AG N.69,721,10%chart

    FRESENIUS SE.43,001,08%chart

    Flop 5

    RWE AG INHAB.26,39-2,11%chart

    BASF SE NAME.69,22-2,00%chart

    DT.T L.FANA .13,81-1,50%chart

    K+S AKTIENGE.22,99-0,86%chart

    HEIDELBERGCE.57,820,03%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MICROSOFT CO.47,523,89%chart

    INTERNATIONA.157,683,78%chart

    GOLDMAN SACH.191,613,56%chart

    CISCO SYSTEM.27,653,13%chart

    UNITEDHEALTH.102,243,13%chart

    Flop 5

    BOEING COMPA.125,670,49%chart

    VERIZON COMM.47,051,31%chart

    THE WALT DIS.92,611,35%chart

    PROCTER & GA.92,001,43%chart

    THE TRAVELER.105,951,48%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 22.12.2014 bis 23.12.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?