21.12.2012, 10:34

Nike laufen die Gewinne davon

Bild: WB (MAYR Elke)

Bilanz. Zwar stieg der Umsatz des Sportartikel-Herstellers um sieben Prozent und übertraf die Erwartungen der Analysten - allerdings macht vor allem China Probleme.

Beaverton. Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat im zweiten Geschäftsquartal vor allem auf dem wichtigen US-Markt aufgetrumpft. Zwar verbuchte der amerikanische Konzern insgesamt einen zweistelligen Gewinnrückgang, und auch in China laufen die Geschäfte weiterhin nicht so wie gewünscht. Dennoch schnitt der Konzern besser ab, als von den meisten Analysten erwartet. Der Gewinn sank in dem Ende November beendeten Quartal um 18 Prozent auf 384 Millionen Dollar (296,21 Mio. Euro), wie Nike am Donnerstagabend mitteilte.

Ursache waren Verluste bei den inzwischen verkauften Töchtern Umbro und Cole Haan. Die Belastungen ausgeklammert, lag der Gewinn je Aktie bei 1,14 Dollar, während die Wall Street nur mit 1 Dollar gerechnet hatte.

Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf knapp 6 Mrd. Dollar. Angetrieben wurde das Wachstum von Nordamerika. Dort legten die Erlöse vor allem dank der starken Nachfrage nach Laufschuhen um 17 Prozent zu. Auch die Bestellungen der Händler stiegen in der Heimat zweistellig. Im laufenden Quartal (Ende Februar) werde der Umsatz konzernweit voraussichtlich im niedrigen zweistelligen Bereich wachsen, kündigte Finanzchef Don Blair in einer Telefonkonferenz an.

Weiterhin schwierig gestaltete sich die Lage in China. Nike hat dort mit hohen Lagerbeständen zu kämpfen. Um neue Produkte in die Regale zu bekommen, werden die Alt-Bestände mit Preisnachlässen verkauft. Im zurückliegenden Quartal gingen die Bestellungen in China um sechs Prozent zurück, die Umsätze verringerten sich um elf Prozent. In West-Europa verbuchte Nike einen Umsatzrückgang von zwei Prozent.

Nike versucht angesichts der angespannten weltwirtschaftlichen Lage seine Kosten im Zaum zu halten. So trennte sich der Konzern von Verlustbringern und verkaufte den Fußballausrüster Umbro. Die Modemarke Cole Haan wird derzeit an die Beteiligungsgesellschaft Apax Partners veräußert.

 

 

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:03

Russland-Probleme brocken General Motors höhere Verluste in Europa ein

14:19

Apple in China – „investieren wie verrückt in den Markt“

13:45

Eli Lilly bricht der Gewinn weg

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    22.10.2014, 22:30

    Wall Street schließt nach Kanada-Anschlag mit Verlusten

    Der Dow Jones büßte 153,49 Einheiten oder 0,92 Prozent auf 16.461,32 Zähler ein.

    22.10.2014, 13:39

    Pharmariesen forcieren Kampf gegen Ebola – Johnson & Johnson: 250.000 Impfdosen bis Mai

    Die Pharmabranche beschleunigt die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten gegen Ebola. Der US-Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson (J&J) kündigte am Mittwoch an, im nächsten Jahr eine Million Impfdosen zur Verfügung zu stellen.

    22.10.2014, 12:46

    Geldregen aus Alibaba-Börsengang verschafft Yahoo Luft

    Yahoo hat seinen Umsatz im dritten Quartal leicht gesteigert und übertraf damit die moderaten Erwartungen. Aktie legte deutlich zu. Vor allem der Alibaba-Geldregen verschafft Yahoo Luft.

    22.10.2014, 09:36

    Tabakaktien sind nicht zu stoppen

    Allen Unkenrufen zum Trotz laufen Tabakaktien auch in diesem Jahr besser als der breite Markt. Bei den Herstellern von reinen E-Zigaretten ist große Vorsicht geboten.

    22.10.2014, 08:21

    Nächste Schlappe für Pimco – Ford verzichtet auf Anleihe-Spezialisten

    Die US-Fondsgesellschaft Pimco verliert wegen des Weggangs von Bill Gross den Autokonzern Ford als Kunden.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    AT&S Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    THYSSENKRUPP.19,002,90%chart

    SAP SE INHAB.52,362,67%chart

    FRESENIUS ME.55,652,11%chart

    K+S AKTIENGE.21,052,09%chart

    INFINEON TEC.7,581,95%chart

    Flop 5

    LANXESS AG I.40,13-1,12%chart

    HEIDELBERGCE.53,21-0,80%chart

    CONTINENTAL .152,80-0,46%chart

    HENKEL AG & .76,03-0,01%chart

    BEIERSDORF A.63,520,17%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    KLOECKNER & .9,294,56%chart

    KRONES AG IN.71,853,96%chart

    SYMRISE AG I.43,312,57%chart

    AAREAL BANK .32,882,49%chart

    DMG MORI SEI.20,372,34%chart

    Flop 5

    RHEINMETALL .34,31-1,24%chart

    OSRAM LICHT .27,56-1,15%chart

    SALZGITTER A.23,76-1,00%chart

    TAG IMMOBILI.9,26-0,88%chart

    AXEL SPRINGE.42,78-0,78%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WACKER NEUSO.15,363,33%chart

    STROEER MEDI.17,583,14%chart

    PATRIZIA IMM.10,862,79%chart

    GRAMMER AG I.28,592,64%chart

    CEWE STIFTUN.51,472,47%chart

    Flop 5

    SURTECO SE I.24,20-3,02%chart

    SGL CARBON S.13,12-2,78%chart

    C.A.T. OIL A.14,84-2,69%chart

    VILLEROY & B.11,94-2,57%chart

    MLP AG INHAB.4,10-2,47%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MORPHOSYS AG.74,444,04%chart

    BECHTLE AG I.59,343,58%chart

    DRILLISCH AG.27,002,29%chart

    CANCOM SE IN.29,751,81%chart

    XING AG NAME.87,121,41%chart

    Flop 5

    LPKF LASER &.10,24-22,95%chart

    SMA SOLAR TE.19,60-7,29%chart

    QSC AG NAMEN.1,49-3,49%chart

    JENOPTIK AG .8,53-2,36%chart

    KONTRON AG I.4,75-1,39%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    ZUMTOBEL GRO.14,382,97%chart

    SCHOELLER-BL.71,972,49%chart

    ERSTE GROUP .18,341,80%chart

    UNIQA INSURA.8,631,68%chart

    VOESTALPINE .30,901,66%chart

    Flop 5

    RAIFFEISEN B.16,39-1,86%chart

    WIENERBERGER.9,78-0,83%chart

    CONWERT IMMO.9,00-0,65%chart

    CA IMMOBILIE.15,20-0,07%chart

    TELEKOM AUST.6,200,00%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    POLYTEC HOLD.6,503,18%chart

    ZUMTOBEL GRO.14,382,97%chart

    AMAG AUSTRIA.24,502,94%chart

    AT&S AUSTRIA.8,752,93%chart

    SCHOELLER-BL.71,972,49%chart

    Flop 5

    AGRANA BETEI.69,00-3,23%chart

    KAPSCH TRAFF.17,40-1,89%chart

    RAIFFEISEN B.16,39-1,86%chart

    WIENERBERGER.9,78-0,83%chart

    FACC AG6,75-0,74%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    THYSSENKRUPP.19,002,90%chart

    SAP SE INHAB.52,362,67%chart

    FRESENIUS ME.55,652,11%chart

    K+S AKTIENGE.21,052,09%chart

    INFINEON TEC.7,581,95%chart

    Flop 5

    LANXESS AG I.40,13-1,12%chart

    HEIDELBERGCE.53,21-0,80%chart

    CONTINENTAL .152,80-0,46%chart

    HENKEL AG & .76,03-0,01%chart

    BEIERSDORF A.63,520,17%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    3M COMPANY147,636,25%chart

    CATERPILLAR .99,585,30%chart

    MERCK & CO. .56,802,31%chart

    VISA Inc215,722,28%chart

    UNITED TECHN.103,242,04%chart

    Flop 5

    AT&T Inc33,46-3,01%chart

    PROCTER & GA.83,10-1,34%chart

    VERIZON COMM.48,16-0,32%chart

    E.I. DUPONT .68,48-0,25%chart

    WAL-MART STO.76,090,08%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 27.10.2014 bis 31.10.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?