21.12.2012, 10:34

Nike laufen die Gewinne davon

Bild: WB (MAYR Elke)

Bilanz. Zwar stieg der Umsatz des Sportartikel-Herstellers um sieben Prozent und übertraf die Erwartungen der Analysten - allerdings macht vor allem China Probleme.

Beaverton. Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat im zweiten Geschäftsquartal vor allem auf dem wichtigen US-Markt aufgetrumpft. Zwar verbuchte der amerikanische Konzern insgesamt einen zweistelligen Gewinnrückgang, und auch in China laufen die Geschäfte weiterhin nicht so wie gewünscht. Dennoch schnitt der Konzern besser ab, als von den meisten Analysten erwartet. Der Gewinn sank in dem Ende November beendeten Quartal um 18 Prozent auf 384 Millionen Dollar (296,21 Mio. Euro), wie Nike am Donnerstagabend mitteilte.

Ursache waren Verluste bei den inzwischen verkauften Töchtern Umbro und Cole Haan. Die Belastungen ausgeklammert, lag der Gewinn je Aktie bei 1,14 Dollar, während die Wall Street nur mit 1 Dollar gerechnet hatte.

Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf knapp 6 Mrd. Dollar. Angetrieben wurde das Wachstum von Nordamerika. Dort legten die Erlöse vor allem dank der starken Nachfrage nach Laufschuhen um 17 Prozent zu. Auch die Bestellungen der Händler stiegen in der Heimat zweistellig. Im laufenden Quartal (Ende Februar) werde der Umsatz konzernweit voraussichtlich im niedrigen zweistelligen Bereich wachsen, kündigte Finanzchef Don Blair in einer Telefonkonferenz an.

Weiterhin schwierig gestaltete sich die Lage in China. Nike hat dort mit hohen Lagerbeständen zu kämpfen. Um neue Produkte in die Regale zu bekommen, werden die Alt-Bestände mit Preisnachlässen verkauft. Im zurückliegenden Quartal gingen die Bestellungen in China um sechs Prozent zurück, die Umsätze verringerten sich um elf Prozent. In West-Europa verbuchte Nike einen Umsatzrückgang von zwei Prozent.

Nike versucht angesichts der angespannten weltwirtschaftlichen Lage seine Kosten im Zaum zu halten. So trennte sich der Konzern von Verlustbringern und verkaufte den Fußballausrüster Umbro. Die Modemarke Cole Haan wird derzeit an die Beteiligungsgesellschaft Apax Partners veräußert.

 

 

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

08:21

Starbucks: Die Welt steht vor der Kaffeeschwemme

07:12

Rekordverlust bei Amazon - Aktie bricht ein

24.07.2014, 22:41

Visa verdient an Kauflust seiner Kunden

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    24.07.2014, 22:21

    Wall Street beendet Handel kaum verändert

    Börseschluss. Dow Jones fiel um 2,83 Einheiten oder 0,02 Prozent auf 17.083,80 Zähler.

    24.07.2014, 15:25

    Facebook wird zur Gelddruckmaschine – Aktie auf Rekordhoch

    Facebook glänzt auch im zweiten Quartal mit deutlichen Zuwächsen beim Gewinn und Umsatz. Dank steigender Werbeerlöse übertraf das soziale Netzwerk auch die Markterwartungen klar.

    24.07.2014, 14:38

    Pannenserie verhagelt GM-Bilanz – Ford in Europa wieder profitabel

    Die massive Pannenserie setzt der Opel-Mutter General Motors (GM) immer stärker zu. Während der US-Erzrivale Ford seinen Gewinn im zweiten Quartal halten konnte und in Europa wieder profitabel ist, tut sich für GM eine Baustelle nach der anderen auf.

    24.07.2014, 11:04

    Unilever trimmt erfolgreich seine Ertragsstärke

    Der niederländische Konsumgüterkonzern Unilever hat im ersten Quartal trotz eines Umsatzrückgangs ein ordentliches Gewinnplus verbucht. Neuer Fokus.

    24.07.2014, 10:55

    LG kann Konzerngewinn mehr als verdoppeln

    Hauptgrund für die gute Entwicklung bei LG: Der südkoreanische Elektronik-Konzern hat die Verlustserie in seinem Smartphone-Geschäft gestoppt.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    AT&S Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    K+S AKTIENGE.23,903,62%chart

    THYSSENKRUPP.21,821,87%chart

    MERCK KGAA I.65,431,79%chart

    DT.T BANK AG.26,901,57%chart

    LANXESS AG I.49,081,51%chart

    Flop 5

    BASF SE NAME.82,35-1,46%chart

    INFINEON TEC.9,24-0,89%chart

    SAP SE INHAB.60,70-0,69%chart

    DT.T L.FANA .14,58-0,38%chart

    VOLKSWAGEN A.183,35-0,22%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WINCOR NIXDO.40,683,29%chart

    DUERR AG INH.62,762,05%chart

    AXEL SPRINGE.45,071,97%chart

    GEA GROUP AG.34,761,67%chart

    MTU AERO ENG.65,271,67%chart

    Flop 5

    NORMA GROUP .38,62-2,18%chart

    SUEDZUCKER A.13,77-2,06%chart

    HOCHTIEF AG .65,03-0,88%chart

    FIELMANN AG .97,99-0,88%chart

    DMG MORI SEI.26,14-0,87%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BIOTEST AG V.84,792,27%chart

    SHW AG INHAB.39,872,23%chart

    KWS SAAT AG .274,201,78%chart

    CENTROTEC SU.17,501,74%chart

    GRAMMER AG I.40,791,67%chart

    Flop 5

    C.A.T. OIL A.15,75-7,00%chart

    WACKER NEUSO.16,52-2,45%chart

    ZOOPLUS AG I.48,82-1,97%chart

    HORNBACH-BAU.33,49-1,75%chart

    DT. ANNINGTO.22,85-1,51%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    EVOTEC AG IN.4,166,60%chart

    SOFTWARE AG .19,632,40%chart

    COMPUGROUP M.19,941,63%chart

    LPKF LASER &.13,921,38%chart

    MORPHOSYS AG.69,501,31%chart

    Flop 5

    SMA SOLAR TE.26,60-3,38%chart

    NORDEX SE IN.15,05-1,83%chart

    MANZ AG INHA.76,19-1,73%chart

    AIXTRON SE N.10,25-1,63%chart

    KONTRON AG I.4,89-1,53%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    VERBUND AG14,321,42%chart

    ERSTE GROUP .19,321,18%chart

    WIENERBERGER.12,500,68%chart

    VIENNA INSUR.38,340,60%chart

    UNIQA INSURA.9,840,34%chart

    Flop 5

    ZUMTOBEL AG16,84-2,12%chart

    RAIFFEISEN B.21,68-1,88%chart

    LENZING AG46,48-1,24%chart

    OESTERREICHI.35,20-1,23%chart

    MAYR-MELNHOF.89,25-0,95%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BUWOG AG14,751,79%chart

    VERBUND AG14,321,42%chart

    ERSTE GROUP .19,321,18%chart

    KAPSCH TRAFF.30,281,09%chart

    ROSENBAUER I.66,650,98%chart

    Flop 5

    AT&S AUSTRIA.9,51-8,91%chart

    FACC AG8,55-2,17%chart

    ZUMTOBEL AG16,84-2,12%chart

    RAIFFEISEN B.21,68-1,88%chart

    POLYTEC HOLD.7,60-1,75%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    K+S AKTIENGE.23,903,62%chart

    THYSSENKRUPP.21,821,87%chart

    MERCK KGAA I.65,431,79%chart

    DT.T BANK AG.26,901,57%chart

    LANXESS AG I.49,081,51%chart

    Flop 5

    BASF SE NAME.82,35-1,46%chart

    INFINEON TEC.9,24-0,89%chart

    SAP SE INHAB.60,70-0,69%chart

    DT.T L.FANA .14,58-0,38%chart

    VOLKSWAGEN A.183,35-0,22%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    NIKE Inc78,601,59%chart

    THE TRAVELER.92,881,20%chart

    THE WALT DIS.86,800,88%chart

    INTERNATIONA.195,240,83%chart

    CHEVRON CORP.134,850,72%chart

    Flop 5

    CATERPILLAR .105,04-3,08%chart

    BOEING COMPA.124,40-1,82%chart

    AT&T Inc35,50-1,06%chart

    MICROSOFT CO.44,40-1,05%chart

    WAL-MART STO.76,35-0,83%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 28.7.2014 bis 1.8.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?