22.12.2012, 14:12

Google will ein Super-Smartphone bauen

Bild: EPA (OLIVER BERG)

Projekt X phone läuft bei Google. Ein Super-Smartphone soll entstehen.

New York/Mountain View/Seoul. Google entwickelt bei seiner neuen Tochter Motorola laut einem Zeitungsbericht ein Super-Smartphone. Es soll die neuesten Modelle von Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Reihe in den Schatten stellen. Das Projekt "X phone" stoße jedoch auf diverse Probleme, schrieb das "Wall Street Journal" am Wochenende.

   Die Idee war von Anfang an, das Gerät mit den bestmöglichen Technologien auszustatten. So sollte die Kamera zum Beispiel eine bessere Farbsättigung und eine Software für Panorama-Aufnahmen bekommen. Allerdings sei festgestellt worden, dass einige Funktionen einen zu hohen Stromverbrauch hätten oder bereits von den Konkurrenten umgesetzt worden seien, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Außerdem sei Motorola auf Probleme gestoßen als versucht worden sei, biegsame Bildschirme und Keramik als Gehäuse-Material auszuprobieren. Es handele sich nach Darstellung von Beteiligten aber um normale Schwierigkeiten bei der Entwicklung neuer Geräte.

   Das Projekt genießt Rückendeckung von ganz oben. Google-Chef Larry Page habe das Motorola-Team ermutigt, "groß zu denken", hieß es. Nach dem Smartphone solle auch ein "X tablet" entwickelt werden. Außerdem werde bei Motorola auch an einfacheren Smartphones gearbeitet.

   Google hatte 12,5 Milliarden Dollar für Motorola bezahlt. Als vorrangiges Ziel wurde genannt, das Google-Betriebssystem Android vor Patentklagen der Konkurrenz zu schützen - der seit Jahren schwächelnde Handy-Pionier hat ein riesiges Arsenal an Schutzrechten. Allerdings ging diese Strategie nur teilweise auf: Weil ein großer Teil der Patente zum Grundstock von Standards gehört, riefen Motorola-Klagen Regulierer auf den Plan, die dem Verdacht eines Missbrauchs der Marktposition nachgehen. Google fuhr die Klagen mit Standard-Patenten inzwischen zurück.

   Ein eigenes Super-Smartphone aus dem Hause Google könnte das Verhältnis zum wichtigsten Android-Partner Samsung belasten. Die Südkoreaner sind die klare Nummer eins bei Computer-Handys und Google sollte sie allerdings schon deshalb nicht verärgern. Schon seit einiger Zeit wird spekuliert, Samsung könnte auf Basis seiner Marktmacht auf ein eigenes Betriebssystem oder eine von der Google-Welt abgekoppelte Android-Variante setzen.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

01.10.2014, 22:30

Wall Street einheitlich mit Verlusten

01.10.2014, 19:18

US-Banken investieren in eigenen Messaging-Dienst

01.10.2014, 18:04

GM will 2016 in Europa schwarze Zahlen einfahren

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    01.10.2014, 16:26

    "Fat finger": Aktienhändler ordert 57 Prozent von Toyota

    Für Gesprächsstoff in Tokio sorgte eine Riesenstornierung. Aufgrund eines sogenannten "fat finger" Fehlers wurde ein Order in Höhe von 617 Milliarden Dollar platziert. Darunter auch Toyota-Aktien.

    30.09.2014, 22:17

    US-Börsen treten auf der Stelle

    Getrübte Verbraucherstimmung und die Massenproteste in Hongkong drückten in New York aufs Gemüt.

    30.09.2014, 08:18

    Baxter bietet Forschern Jobwechsel an: Boston statt Wien

    Baxter spaltet den Biotech-Bereich ab. Die neue Baxalta hat 4000 Mitarbeiter in Österreicher. Teile der Forschung werden nach Boston verlegt oder ausgelagert. 150 Jobs sind davon betroffen.

    30.09.2014, 06:01

    Ford erwartet 2014 weniger Gewinn – Aktie auf Talfahrt

    Ford erwartet in diesem Jahr einen geringeren Gewinn als zunächst angenommen. Der Konzern rechne nur noch mit einem Ergebnis vor Steuern von sechs Milliarden Dollar, sagte Finanzchef Bob Shanks am Montag zu Investoren.

    29.09.2014, 22:26

    Konjunktursorgen und Immobilienwerte belasten Wall Street

    Konjunktursorgen haben am Montag den Anlegern an den US-Aktienmärkten zu schaffen gemacht. Die Demonstrationen in Hongkong lösten Ängste aus, dass der Konjunkturmotor China ins Stottern geraten könnte.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    AT&S Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .151,001,48%chart

    BAYERISCHE M.85,881,24%chart

    DAIMLER AG N.60,931,13%chart

    BASF SE NAME.71,681,03%chart

    LANXESS AG I.43,120,84%chart

    Flop 5

    THYSSENKRUPP.19,88-1,78%chart

    RWE AG INHAB.30,16-1,66%chart

    DT.T L.FANA .11,98-1,52%chart

    FRESENIUS SE.38,76-1,22%chart

    MERCK KGAA I.73,01-1,16%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HOCHTIEF AG .57,258,02%chart

    EVONIK INDUS.27,842,75%chart

    DMG MORI SEI.22,541,39%chart

    AIRBUS GROUP.49,491,02%chart

    LEONI AG NAM.41,940,91%chart

    Flop 5

    GAGFAH S.A. .14,48-2,16%chart

    KLOECKNER & .10,34-1,85%chart

    GEA GROUP AG.33,87-1,60%chart

    DT.T WONTN A.16,56-1,46%chart

    KUKA AG INHA.46,30-1,34%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    VOSSLOH AG I.53,883,68%chart

    CAPITAL STAG.3,801,33%chart

    BORUSSIA DOR.4,511,19%chart

    DEUTZ AG INH.4,070,74%chart

    BRAAS MONIER.16,980,65%chart

    Flop 5

    ZOOPLUS AG I.52,29-3,17%chart

    SGL CARBON S.16,28-2,81%chart

    HEIDELBERGER.2,19-2,71%chart

    SCHALTBAU HO.45,25-2,63%chart

    STABILUS S.A.24,30-2,37%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    COMPUGROUP M.19,351,20%chart

    SARTORIUS AG.93,100,52%chart

    JENOPTIK AG .8,820,50%chart

    TELEFONICA D.4,150,31%chart

    SOFTWARE AG .18,950,26%chart

    Flop 5

    CARL ZEISS M.22,20-3,12%chart

    AIXTRON SE N.11,62-2,93%chart

    UNITED INTER.32,58-2,73%chart

    CANCOM SE IN.29,24-2,70%chart

    NORDEX SE IN.14,13-1,94%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    WIENERBERGER.10,451,41%chart

    VIENNA INSUR.35,741,09%chart

    SCHOELLER-BL.78,020,03%chart

    TELEKOM AUST.7,14-0,13%chart

    OESTERREICHI.38,00-0,26%chart

    Flop 5

    OMV AG25,85-2,32%chart

    RHI AG21,28-1,98%chart

    FLUGHAFEN WI.64,83-1,32%chart

    LENZING AG47,36-1,32%chart

    ERSTE GROUP .17,98-1,02%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    FRAUENTHAL H.10,446,47%chart

    WIENERBERGER.10,451,41%chart

    STRABAG SE18,641,39%chart

    VIENNA INSUR.35,741,09%chart

    MAYR-MELNHOF.83,950,18%chart

    Flop 5

    WARIMPEX FIN.0,95-8,46%chart

    KAPSCH TRAFF.21,40-3,43%chart

    OMV AG25,85-2,32%chart

    WOLFORD AG21,90-2,01%chart

    RHI AG21,28-1,98%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .151,001,48%chart

    BAYERISCHE M.85,881,24%chart

    DAIMLER AG N.60,931,13%chart

    BASF SE NAME.71,681,03%chart

    LANXESS AG I.43,120,84%chart

    Flop 5

    THYSSENKRUPP.19,88-1,78%chart

    RWE AG INHAB.30,16-1,66%chart

    DT.T L.FANA .11,98-1,52%chart

    FRESENIUS SE.38,76-1,22%chart

    MERCK KGAA I.73,01-1,16%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    COCA-COLA CO.42,740,19%chart

    WAL-MART STO.76,12-0,46%chart

    CISCO SYSTEM.25,03-0,56%chart

    MCDONALDS CO.94,19-0,65%chart

    PROCTER & GA.83,14-0,72%chart

    Flop 5

    INTEL CORP33,99-2,38%chart

    JOHNSON & JO.104,30-2,15%chart

    BOEING COMPA.124,67-2,13%chart

    AMERICAN EXP.85,81-1,98%chart

    GENERAL ELEC.25,16-1,80%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 6.10.2014 bis 10.10.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?