22.12.2012, 14:12

Google will ein Super-Smartphone bauen

Bild: EPA (OLIVER BERG)

Projekt X phone läuft bei Google. Ein Super-Smartphone soll entstehen.

New York/Mountain View/Seoul. Google entwickelt bei seiner neuen Tochter Motorola laut einem Zeitungsbericht ein Super-Smartphone. Es soll die neuesten Modelle von Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Reihe in den Schatten stellen. Das Projekt "X phone" stoße jedoch auf diverse Probleme, schrieb das "Wall Street Journal" am Wochenende.

   Die Idee war von Anfang an, das Gerät mit den bestmöglichen Technologien auszustatten. So sollte die Kamera zum Beispiel eine bessere Farbsättigung und eine Software für Panorama-Aufnahmen bekommen. Allerdings sei festgestellt worden, dass einige Funktionen einen zu hohen Stromverbrauch hätten oder bereits von den Konkurrenten umgesetzt worden seien, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Außerdem sei Motorola auf Probleme gestoßen als versucht worden sei, biegsame Bildschirme und Keramik als Gehäuse-Material auszuprobieren. Es handele sich nach Darstellung von Beteiligten aber um normale Schwierigkeiten bei der Entwicklung neuer Geräte.

   Das Projekt genießt Rückendeckung von ganz oben. Google-Chef Larry Page habe das Motorola-Team ermutigt, "groß zu denken", hieß es. Nach dem Smartphone solle auch ein "X tablet" entwickelt werden. Außerdem werde bei Motorola auch an einfacheren Smartphones gearbeitet.

   Google hatte 12,5 Milliarden Dollar für Motorola bezahlt. Als vorrangiges Ziel wurde genannt, das Google-Betriebssystem Android vor Patentklagen der Konkurrenz zu schützen - der seit Jahren schwächelnde Handy-Pionier hat ein riesiges Arsenal an Schutzrechten. Allerdings ging diese Strategie nur teilweise auf: Weil ein großer Teil der Patente zum Grundstock von Standards gehört, riefen Motorola-Klagen Regulierer auf den Plan, die dem Verdacht eines Missbrauchs der Marktposition nachgehen. Google fuhr die Klagen mit Standard-Patenten inzwischen zurück.

   Ein eigenes Super-Smartphone aus dem Hause Google könnte das Verhältnis zum wichtigsten Android-Partner Samsung belasten. Die Südkoreaner sind die klare Nummer eins bei Computer-Handys und Google sollte sie allerdings schon deshalb nicht verärgern. Schon seit einiger Zeit wird spekuliert, Samsung könnte auf Basis seiner Marktmacht auf ein eigenes Betriebssystem oder eine von der Google-Welt abgekoppelte Android-Variante setzen.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

13.07.2014, 18:25

Wie Bill Ackman mit dem Prinzip Zufall Milliarden scheffelt

13.07.2014, 16:39

Aussicht auf das DAX-Sommermärchen lebt

12.07.2014, 17:05

Pharma-Konzerne Mylan und Abbott planen Milliarden-Deal

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    12.07.2014, 07:29

    Ex-Audi-Manager übernimmt US-Kultmarke Cadillac

    Der frühere Audi-Manager Johan de Nysschen soll die Kultmarke Cadillac wieder nach vorne bringen.

    11.07.2014, 22:03

    Wall Street schließt mit Kursgewinnen

    Börseschluss. Der Dow Jones verbesserte sich um 28,74 Einheiten oder 0,17 Prozent auf 16.943,81 Zähler.

    11.07.2014, 17:31

    Mega-Fusion: Tabakriese American Reynolds will Konkurrenten Lorillard schlucken

    Camel-Hersteller American Reynolds bestätigte Gespräche mit Konkurrenten Lorrilard. Der neue Konzern dürfte Marlboro zum Qualmen bringen.

    11.07.2014, 16:17

    Wells Fargo legt vor - andere US-Großbanken in Zugzwang

    Die US-Großbank Wells Fargo hat dank Kostensenkungen ihren Ertrag im zweiten Quartal auf 5,42 Milliarden Dollar gesteigert.

    10.07.2014, 22:45

    Angst um neue Schuldenkrise erschüttert auch die Wall Street

    Spekulationen um Zahlungsprobleme der portugiesischen Bankiersfamilie Espirito Santo machten in ganz Europa aber auch in den USA die Anleger nervös.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    AT&S Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .167,501,89%chart

    INFINEON TEC.8,961,05%chart

    BAYERISCHE M.92,070,71%chart

    MUENCHENER R.160,850,69%chart

    VOLKSWAGEN A.185,350,52%chart

    Flop 5

    HEIDELBERGCE.59,83-2,70%chart

    DT.T L.FANA .14,38-1,84%chart

    LANXESS AG I.47,90-0,66%chart

    DAIMLER AG N.66,68-0,55%chart

    ADIDAS AG NA.71,53-0,39%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WACKER CHEMI.85,503,54%chart

    SYMRISE AG I.40,242,74%chart

    RHEINMETALL .51,022,04%chart

    HOCHTIEF AG .61,711,97%chart

    MTU AERO ENG.67,001,93%chart

    Flop 5

    SUEDZUCKER A.14,02-5,01%chart

    KLOECKNER & .9,63-2,15%chart

    SALZGITTER A.28,83-1,52%chart

    SGL CARBON S.23,68-1,31%chart

    AURUBIS AG I.36,20-1,12%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BORUSSIA DOR.4,992,63%chart

    TAKKT AG INH.13,152,33%chart

    DELTICOM AG .31,702,26%chart

    AMADEUS FIRE.54,162,21%chart

    MLP AG INHAB.4,911,93%chart

    Flop 5

    VILLEROY & B.13,06-5,33%chart

    HAMBORNER RE.7,84-1,38%chart

    GRENKELEASIN.73,00-1,35%chart

    TOM TAILOR H.13,85-1,28%chart

    HAWESKO HOLD.42,09-1,12%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MANZ AG INHA.73,545,06%chart

    NEMETSCHEK A.71,112,75%chart

    SMA SOLAR TE.26,122,51%chart

    QIAGEN N.V. .18,111,51%chart

    DIALOG SEMIC.24,341,27%chart

    Flop 5

    PSI AG NAMEN.12,56-1,02%chart

    AIXTRON SE N.10,40-0,95%chart

    NORDEX SE IN.14,52-0,79%chart

    PFEIFFER VAC.78,06-0,64%chart

    TELEFONICA D.6,00-0,50%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    ERSTE GROUP .18,603,39%chart

    CONWERT IMMO.9,072,17%chart

    RHI AG24,101,67%chart

    ANDRITZ AG41,821,50%chart

    ZUMTOBEL AG17,251,17%chart

    Flop 5

    OMV AG31,12-1,64%chart

    VERBUND AG14,22-1,25%chart

    RAIFFEISEN B.22,24-0,71%chart

    OESTERREICHI.35,32-0,67%chart

    UNIQA INSURA.9,60-0,67%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    ERSTE GROUP .18,603,39%chart

    CONWERT IMMO.9,072,17%chart

    RHI AG24,101,67%chart

    POLYTEC HOLD.8,201,60%chart

    ANDRITZ AG41,821,50%chart

    Flop 5

    OMV AG31,12-1,64%chart

    STRABAG SE21,76-1,49%chart

    BUWOG AG14,02-1,30%chart

    VERBUND AG14,22-1,25%chart

    CENTURY CASI.4,10-1,11%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .167,501,89%chart

    INFINEON TEC.8,961,05%chart

    BAYERISCHE M.92,070,71%chart

    MUENCHENER R.160,850,69%chart

    VOLKSWAGEN A.185,350,52%chart

    Flop 5

    HEIDELBERGCE.59,83-2,70%chart

    DT.T L.FANA .14,38-1,84%chart

    LANXESS AG I.47,90-0,66%chart

    DAIMLER AG N.66,68-0,55%chart

    ADIDAS AG NA.71,53-0,39%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    VERIZON COMM.50,321,37%chart

    GENERAL ELEC.26,551,34%chart

    BOEING COMPA.128,091,03%chart

    MICROSOFT CO.42,090,97%chart

    UNITEDHEALTH.82,870,96%chart

    Flop 5

    CHEVRON CORP.128,47-1,37%chart

    EXXON MOBIL .101,74-0,81%chart

    COCA-COLA CO.41,97-0,69%chart

    JOHNSON & JO.105,10-0,66%chart

    PROCTER & GA.81,16-0,55%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 21.7.2014 bis 25.7.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?