22.12.2012, 14:12

Google will ein Super-Smartphone bauen

Bild: EPA (OLIVER BERG)

Projekt X phone läuft bei Google. Ein Super-Smartphone soll entstehen.

New York/Mountain View/Seoul. Google entwickelt bei seiner neuen Tochter Motorola laut einem Zeitungsbericht ein Super-Smartphone. Es soll die neuesten Modelle von Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Reihe in den Schatten stellen. Das Projekt "X phone" stoße jedoch auf diverse Probleme, schrieb das "Wall Street Journal" am Wochenende.

   Die Idee war von Anfang an, das Gerät mit den bestmöglichen Technologien auszustatten. So sollte die Kamera zum Beispiel eine bessere Farbsättigung und eine Software für Panorama-Aufnahmen bekommen. Allerdings sei festgestellt worden, dass einige Funktionen einen zu hohen Stromverbrauch hätten oder bereits von den Konkurrenten umgesetzt worden seien, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Außerdem sei Motorola auf Probleme gestoßen als versucht worden sei, biegsame Bildschirme und Keramik als Gehäuse-Material auszuprobieren. Es handele sich nach Darstellung von Beteiligten aber um normale Schwierigkeiten bei der Entwicklung neuer Geräte.

   Das Projekt genießt Rückendeckung von ganz oben. Google-Chef Larry Page habe das Motorola-Team ermutigt, "groß zu denken", hieß es. Nach dem Smartphone solle auch ein "X tablet" entwickelt werden. Außerdem werde bei Motorola auch an einfacheren Smartphones gearbeitet.

   Google hatte 12,5 Milliarden Dollar für Motorola bezahlt. Als vorrangiges Ziel wurde genannt, das Google-Betriebssystem Android vor Patentklagen der Konkurrenz zu schützen - der seit Jahren schwächelnde Handy-Pionier hat ein riesiges Arsenal an Schutzrechten. Allerdings ging diese Strategie nur teilweise auf: Weil ein großer Teil der Patente zum Grundstock von Standards gehört, riefen Motorola-Klagen Regulierer auf den Plan, die dem Verdacht eines Missbrauchs der Marktposition nachgehen. Google fuhr die Klagen mit Standard-Patenten inzwischen zurück.

   Ein eigenes Super-Smartphone aus dem Hause Google könnte das Verhältnis zum wichtigsten Android-Partner Samsung belasten. Die Südkoreaner sind die klare Nummer eins bei Computer-Handys und Google sollte sie allerdings schon deshalb nicht verärgern. Schon seit einiger Zeit wird spekuliert, Samsung könnte auf Basis seiner Marktmacht auf ein eigenes Betriebssystem oder eine von der Google-Welt abgekoppelte Android-Variante setzen.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:44

Rubel-Verfall – Apple hebt iPhone-Preis in Russland über Nacht um 25 Prozent an

12:13

Samsung treibt Konzernumbau voran – und kündigt Aktienrückkauf an

07:52

Apple tut sich noch schwer mit den 700 Milliarden Dollar

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    06:42

    Hewlett-Packard bricht das Geschäft weg

    Rückschlag für den US-Technologiekonzern Hewlett-Packard : Im abgelaufenen Quartal gab es in fast allen Geschäftsbereichen Einbußen. Firmenchefin Meg Whitman, die einen radikalen Umbau für nächstes Jahr plant, gerät damit wieder stärker unter Druck.

    06:13

    Fondsbranche: Niemand kann Indien 2014 das Wasser reichen

    Steht bei den Weltbörsen Argentinien an der Spitze, so hat bei den weltbestern Fonds Indien die Nase vorn.

    06:13

    An der besten Börsen der Welt wird Tango getanzt

    Nicht USA, Europa oder Asien belegen dieses Jahr die vorderen Börsenplätze. Südamerika und Mittlerer Osten haben die Nasen vorn. Verlierer sind Russland und Ukraine.

    25.11.2014, 23:12

    Die Rekordjagd macht Pause

    Marktexperten sehen den Aufwärtstrend am US-Aktienmarkt grundsätzlich intakt - aber durchwachsene Konjunkturdaten vergällten den Investoren die Lust am handeln.

    25.11.2014, 16:49

    Burger King – Zukunft der 3.000 Yi-Ko-Mitarbeiter weiter offen

    Die Zitterpartie für die Beschäftigten des deutschen Burger King-Partners Yi-Ko geht weiter: Nach der Schließung der gekündigten Franchise-Restaurants ist offen, wie die Zukunft der rund 3.000 betroffenen Beschäftigten aussieht.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    LANXESS AG I.40,473,44%chart

    RWE AG INHAB.28,953,04%chart

    E.ON SE NAME.14,181,69%chart

    LINDE AG INH.152,451,57%chart

    DT.T TLTKOM .13,521,42%chart

    Flop 5

    CONTINENTAL .168,20-1,12%chart

    VOLKSWAGEN A.182,65-0,35%chart

    HEIDELBERGCE.60,71-0,23%chart

    SAP SE INHAB.56,86-0,07%chart

    ADIDAS AG NA.64,50-0,06%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    HUGO BOSS AG.106,852,49%chart

    FUCHS PETROL.33,301,42%chart

    HOCHTIEF AG .60,331,36%chart

    WINCOR NIXDO.39,501,30%chart

    KLOECKNER & .9,770,75%chart

    Flop 5

    FRAPORT AG F.48,68-2,45%chart

    TUI AG NAMEN.12,95-2,30%chart

    NORMA GROUP .39,00-2,13%chart

    KUKA AG INHA.58,38-1,85%chart

    FIELMANN AG .53,27-1,46%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BRAAS MONIER.16,007,42%chart

    DEUTZ AG INH.3,963,61%chart

    CTS EVENTIM .23,662,65%chart

    GFK SE INHAB.34,601,57%chart

    VILLEROY & B.11,941,06%chart

    Flop 5

    SCHALTBAU HO.38,50-4,96%chart

    WACKER NEUSO.17,10-2,29%chart

    STABILUS S.A.21,50-2,27%chart

    ZOOPLUS AG I.61,57-1,91%chart

    BORUSSIA DOR.4,28-1,90%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    SMA SOLAR TE.21,723,72%chart

    RIB SOFTWARE.10,363,29%chart

    COMPUGROUP M.19,912,97%chart

    NEMETSCHEK A.79,122,75%chart

    TELEFONICA D.4,262,26%chart

    Flop 5

    LPKF LASER &.10,78-2,88%chart

    CARL ZEISS M.21,97-2,14%chart

    JENOPTIK AG .9,28-1,08%chart

    BECHTLE AG I.62,35-0,80%chart

    WIRECARD AG .33,62-0,72%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    VIENNA INSUR.39,131,64%chart

    RAIFFEISEN B.16,501,48%chart

    CA IMMOBILIE.15,361,15%chart

    IMMOFINANZ AG2,371,11%chart

    ERSTE GROUP .21,660,65%chart

    Flop 5

    ZUMTOBEL GRO.15,42-2,80%chart

    UNIQA INSURA.8,72-1,82%chart

    OMV AG24,75-1,49%chart

    FLUGHAFEN WI.75,25-1,13%chart

    WIENERBERGER.11,04-1,03%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    AMAG AUSTRIA.26,403,04%chart

    FRAUENTHAL H.9,002,26%chart

    STRABAG SE18,301,69%chart

    VIENNA INSUR.39,131,64%chart

    RAIFFEISEN B.16,501,48%chart

    Flop 5

    ZUMTOBEL GRO.15,42-2,80%chart

    VALNEVA SE4,66-1,87%chart

    UNIQA INSURA.8,72-1,82%chart

    FACC AG7,47-1,66%chart

    OMV AG24,75-1,49%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    LANXESS AG I.40,473,44%chart

    RWE AG INHAB.28,953,04%chart

    E.ON SE NAME.14,181,69%chart

    LINDE AG INH.152,451,57%chart

    DT.T TLTKOM .13,521,42%chart

    Flop 5

    CONTINENTAL .168,20-1,12%chart

    VOLKSWAGEN A.182,65-0,35%chart

    HEIDELBERGCE.60,71-0,23%chart

    SAP SE INHAB.56,86-0,07%chart

    ADIDAS AG NA.64,50-0,06%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    PFIZER Inc31,102,07%chart

    INTEL CORP36,901,60%chart

    VERIZON COMM.50,041,42%chart

    THE TRAVELER.104,370,91%chart

    AT&T Inc35,130,89%chart

    Flop 5

    UNITED TECHN.110,16-1,39%chart

    CHEVRON CORP.115,11-0,90%chart

    MCDONALDS CO.96,22-0,80%chart

    CATERPILLAR .105,79-0,42%chart

    EXXON MOBIL .94,48-0,32%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 1.12.2014 bis 5.12.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?