18.01.2013, 19:14

US-Börsen minimal über der Nulllinie

Bild: EPA (JUSTIN LANE)

Marktbericht. Morgan Stanley und GE nach Zahlen gut gesucht - Intel sacken nach dem massiven Gewinneinbruch ein.

New York. Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag im Verlauf mit wenig veränderten Kursen tendiert. Laut Marktteilnehmern hielten sich die Anleger nach den kräftigen Vortagesgewinnen noch zurück. Zudem fielen die heutigen Konjunktursignale gemischt aus.

Bis 19.35 Uhr rückte der Dow Jones minimale 4,44 Zähler oder 0,03 Prozent auf 13.600,46 Einheiten vor. Der S&P-500 Index verringerte sich hingegen um ebenso geringfügige 0,35 Punkte oder 0,02 Prozent auf 1.480,59 Zähler. Der Nasdaq Composite Index fiel um 9,40 Zähler oder 0,30 Prozent auf 3.126,60 Einheiten.

Als positive Signale werden am Markt die gut aufgenommenen Wachstumszahlen aus China sowie die starken Quartalszahlen von General Electric und Margan Stanley genannt. Demgegenüber stand ein sich überraschend eingetrübtes US-Konsumentenklima und die enttäuschenden Zahlen von Intel, die insbesondere den technologielastigen Nasdaq Composite Index belasteten.

Aktiengeschäfte mit Push

Unter den Einzelwerten zählten die Aktien von Morgan Stanley zu den Favoriten. Sie verteuerten sich um 7,28 Prozent auf 22,26 US-Dollar. Ein gut laufendes Geschäft mit Aktien hat der Investmentbank zum Jahresende ein starkes Ergebnis beschert. Die Bank kehrte in die Gewinnzone zurück und übertraf die Erwartungen der Experten deutlich. Sowohl im Vorquartal als auch Ende 2011 hatte Morgan Stanley rote Zahlen geschrieben.

Im Dow Jones sprangen indessen die Titel des Mischkonzerns General Electric (GE) mit einem Kursplus von 3,46 Prozent an die Indexspitze. Der Konzern setzte trotz des rauen Umfelds in der Weltwirtschaft seinen Wachstumskurs fort und steigerte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent. Unter dem Strich blieben acht Prozent mehr als vor einem Jahr.

Intel mit sattem Abschlag

Deutliche Kursabschläge gab es hingegen für die Papiere von Intel (minus 7,01 Prozent auf 21,08 Dollar), nachdem sie am Vortag nach Ergebnisbekanntgabe 2,59 Prozent zugelegt hatten. Der US-Chiphersteller hatte im vierten Quartal weniger verdient und umgesetzt als im gleichen Vorjahreszeitraum, ist beim Gewinn aber über den Erwartungen gelegen.

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

31.08.2015, 22:29

Sehr starker Monatsverlust an der Wall Street

31.08.2015, 16:13

US-Börsen starten mit Verlusten in die Woche

27.08.2015, 22:47

Handelsschluss: Wall Street legt nach

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    27.08.2015, 08:15

    Wall Street zieht auch Asien-Börsen nach oben

    Das kräftige Plus an der Wall Street hat am Donnerstag die Investoren in Fernost beruhigt.

    26.08.2015, 22:32

    US-Börsen ziehen sich selbst aus dem Minus

    Marktbericht. Unerwartet gute Konjunkturdaten und Schnäppchenjäger haben der Wall Street am Mittwoch ein sattes Plus beschert.

    26.08.2015, 16:14

    US-Börsen starten stark in den Tag

    Die US-Börsen haben am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn deutliche Gewinne eingefahren. Positive Nachrichten aus der US-Wirtschaft beflügelten die Wall Street und führten zur einer Erholung von den Vortagsverlusten. Die jüngsten Kurseinbrüche verbundenen mit einer sehr hohen Volatilität an den Aktienmärkten ließ die Unsicherheit aber steigen, hieß es von Expertenseite.

    25.08.2015, 22:34

    Erneut kräftige Verluste an der Wall Street

    Die New Yorker Börse hat am Dienstag nach einer Erholungsbewegung über weite Strecken des Tages erneut sehr schwach geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index gab nach einem beachtlichen Stimmungsdreh um weitere 204,91 Punkte oder 1,29 Prozent auf 15.666,44 Einheiten ab, nachdem er bereits zum Wochenstart wegen den Konjunktursorgen in China um satte 3,6 Prozent abgerutscht war. Damit rutschte der Dow auf den tiefsten Schlussstand seit mehr als 18 Monaten.

    24.08.2015, 22:27

    Herbe Verluste an der Wall Street

    Die New Yorker Börse hat am Montag mit beachtlichen Verlusten, aber klar über dem Tagestief geschlossen.

    Aktiensuche


    Weltbörsen

    DAX
    Mehr

    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    RWE AG INHAB.13,32-0,45%chart

    MUENCHENER R.162,30-1,10%chart

    E.ON SE NAME.9,97-1,21%chart

    DT.T L.FANA .10,70-1,25%chart

    CONTINENTAL .186,05-1,60%chart

    Flop 5

    BAYER AG NAM.116,40-3,43%chart

    FRESENIUS SE.61,39-3,16%chart

    HEIDELBERGCE.65,31-3,02%chart

    DT.T TLTKOM .14,78-2,90%chart

    SAP SE INHAB.58,21-2,90%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    GERRESHEIMER.64,800,44%chart

    MAN SE INHAB.93,430,26%chart

    TAG IMMOBILI.10,110,14%chart

    CELESIO AG N.24,880,06%chart

    CTS EVENTIM .30,96-0,20%chart

    Flop 5

    DUERR AG INH.65,70-4,78%chart

    AIRBUS GROUP.56,19-3,96%chart

    ELRINGKLINGE.20,62-2,83%chart

    GERRY WEBER .19,34-2,54%chart

    METRO AG INH.25,45-2,43%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    FERRATUM OYJ.23,304,16%chart

    STABILUS S.A.31,761,26%chart

    GESCO AG NAM.68,541,08%chart

    HORNBACH BAU.33,660,69%chart

    BORUSSIA DOR.4,200,55%chart

    Flop 5

    STRÖER SE I.48,92-7,13%chart

    TAKKT AG INH.17,12-5,39%chart

    VTG AG INHAB.22,96-4,10%chart

    PATRIZIA IMM.20,16-3,88%chart

    WACKER NEUSO.14,26-3,78%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MANZ AG INHA.62,871,55%chart

    TELEFONICA D.5,33-0,19%chart

    PFEIFFER VAC.93,23-0,84%chart

    CARL ZEISS M.23,41-1,13%chart

    AIXTRON SE N.5,63-1,28%chart

    Flop 5

    STRATEC BIOM.48,02-6,25%chart

    SARTORIUS AG.188,20-4,72%chart

    DRAEGERWERK .80,95-4,26%chart

    QSC AG NAMEN.1,67-3,52%chart

    SMA SOLAR TE.33,13-3,41%chart

    Mehr

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    SCHOELLER-BL.48,970,55%chart

    OMV AG22,940,46%chart

    TELEKOM AUST.5,51-0,54%chart

    FLUGHAFEN WI.81,00-0,74%chart

    VERBUND AG12,49-0,91%chart

    Flop 5

    RHI AG17,90-3,92%chart

    RAIFFEISEN B.11,62-3,73%chart

    ANDRITZ AG41,34-3,22%chart

    IMMOFINANZ AG2,15-3,11%chart

    VIENNA INSUR.28,34-3,03%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    AGRANA BETEI.76,132,88%chart

    POLYTEC HOLD.7,430,61%chart

    WARIMPEX FIN.0,720,56%chart

    SCHOELLER-BL.48,970,55%chart

    OMV AG22,940,46%chart

    Flop 5

    DO & CO AG80,15-4,58%chart

    PORR AG22,80-4,32%chart

    RHI AG17,90-3,92%chart

    RAIFFEISEN B.11,62-3,73%chart

    SEMPERIT AG .33,60-3,71%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    RWE AG INHAB.13,32-0,45%chart

    MUENCHENER R.162,30-1,10%chart

    E.ON SE NAME.9,97-1,21%chart

    DT.T L.FANA .10,70-1,25%chart

    CONTINENTAL .186,05-1,60%chart

    Flop 5

    BAYER AG NAM.116,40-3,43%chart

    FRESENIUS SE.61,39-3,16%chart

    HEIDELBERGCE.65,31-3,02%chart

    DT.T TLTKOM .14,78-2,90%chart

    SAP SE INHAB.58,21-2,90%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    CHEVRON CORP.80,990,70%chart

    CATERPILLAR .76,440,65%chart

    GOLDMAN SACH.188,600,45%chart

    INTEL CORP28,540,42%chart

    EXXON MOBIL .75,240,23%chart

    Flop 5

    MERCK & CO. .53,85-2,75%chart

    BOEING COMPA.130,68-1,92%chart

    UNITED TECHN.91,61-1,75%chart

    VISA Inc71,30-1,60%chart

    3M COMPANY142,14-1,44%chart

    Mehr

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 7.9.2015 bis 11.9.2015 das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?