14.02.2013, 22:46

Wall Street schließt unverändert

Bild: c EPA/Justin Lane

Börseschluss. Den schwachen BIP-Zahlen aus Europa, die einen Auftakt im Minus verurscahten, stehen gute US-Arbeitsmarktdaten gegenüber.

New York. Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag den Handel ohne klare Tendenz beendet. Der Dow Jones Industrial Index gab leicht um 9,52 Punkte oder 0,07 Prozent auf 13.973,39 Einheiten nach. Der S&P-500 Index stiegt hingegen etwas um 1,05 Punkte oder 0,07 Prozent auf 1.521,38 Zähler. Der Nasdaq Composite Index kletterte um 1,78 Einheiten oder 0,06 Prozent auf 3.198,66 Zähler.

Nach einem zögerlichen Auftakt, den Händler mit den schwachen BIP-Zahlen aus Europa und Japan begründeten, konnte die Wall Street gestützt von guten Arbeitsmarktdaten und den milliardenschweren Übernahme-Plänen von Heinz durch Warren Buffet ihre Verluste großteils wettmachen. Weitere Impulse blieben danach aus und die Indizes pendelten bis Handelsschluss um ihre Vortageswerte.

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche stärker als erwartet zurückgegangen. Im Vergleich zur Vorwoche seien sie um 27.000 auf 341.000 Anträge gesunken, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten 360.000 neue Anträge erwartet.

Auf Unternehmensseite war am Berichtstag die Übernahme von Heinz durch Warren Buffets Berkshire Hathaway und 3G Capital in aller Munde. Die beiden Konzern hatten sich darauf geeinigt, dass der Ketchup-Hersteller um rund 28 Milliarden US-Dollar gekauft werden soll. Die Papiere von Heinz schnellten um 19,82 Prozent auf 72,47 Dollar nach oben. Buffets Berkshire Hathaway befestigten sich um 1,09 Prozent auf 99,04 Dollar.

Ein weiterer Milliarden-Deal stand heute ebenfalls im Fokus der Anleger. American Airlines steigt zur neuen Nummer eins am Himmel auf. Durch die Fusion mit dem kleineren Rivalen US Airways entsteht ein Gigant mit mehr als 1500 Flugzeugen und einem Umsatz von annähernd 39 Milliarden Dollar. Hier waren die Anleger skeptisch, die Titel von US Airways rutschten um 4,88 Prozent auf 13,94 US-Dollar.

Im Dow Jones gaben Cisco um 0,66 Prozent auf 21,00 US-Dollar nach. Der Anbieter von Netzwerklösungen hatte im Jahresvergleich weniger Gewinn vorhergesagt. An die Spitze der Kurstafel setzten sich Alcoa mit einem Plus von 2,09 Prozent auf 9,29 Dollar . Am unteren Ende des Dow notierten hingegen Coca Cola, die um knapp ein Prozent auf 36,84 Dollar fielen.

Ein US-Bundesgericht hat eine wegen der Ölpest im Golf von Mexiko verhängte Strafe gegen den Schweizer Bohrinselbetreiber Transocean bestätigt. Der Betreiber der Bohrinsel Deepwater Horizon hatte darin eine Strafzahlung in Höhe von 400 Millionen Dollar akzeptiert. Im Gegenzug stellte die Justiz das Strafverfahren ein. Die Schweizer hatten sich darüber hinaus zu zivilrechtlichen Zahlungen in Höhe von einer Milliarde Dollar bereit erklärt. Die in New York notierten Aktien von Transocean reagierten positiv auf die Nachricht und schlossen mit einem Plus von 3,93 Prozent auf 59,30 Dollar.

Constellation Brands sprangen deutlich um 35,96 Prozent auf 43,37 US-Dollar. Anheuser-Busch InBev, der weltgrößte Brauer, hatte mitgeteilt, dass der gesamte US-Vertrieb von Modelos Corona-Bier für 2,9 Milliarden US-Dollar sowie das Werk im mexikanischen Piedras Negras an Constellation Brands gehen soll.

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.05.2016, 17:54

Die Börsianer warten auf die Fed, den US-Arbeitsmarkt und den lauernden „Brexit“

26.05.2016, 22:27

Wall Street macht am Donnerstag keinen Boden gut

26.05.2016, 08:55

Ölpreisplus verleiht Asien-Börsen keine Dynamik

Kommentare

0 Kommentare

25.05.2016, 22:33

Ölpreis und Finanzwerte treiben US-Börsen

Rückläufige US-Lagerbestände nähren die Hoffnung auf ein Ende des weltweiten Erdöl-Überangebots. Und die wahrscheinliche Zinserhöhung im Juni die der Banken auf höhere Gewinne.

24.05.2016, 22:51

New Yorker Börsen legen zu - Bankenwerte gefragt

Steigende Zinsen haben ja auch was Gutes, dämmert den Börsianern. Zumindest Bankwerte können davon sogar profitierren. Und es waren die Bankwerte, die heute die Wall Street beflügelten.

24.05.2016, 18:12

Europas Aktienbörsen holen etwas auf - VW an Dax-Spitze

"Der Sprung beim Dax über die 10.000er Marke wurde von vielen als Kaufsignal verstanden", sagte ein Händler - auch wenn das vor allem eine technische Reaktion auf die Verluste vom Montag war. Bei VW ist die Freude echt.

20.05.2016, 22:45

Sorge vor Zinserhöhung verdaut – Wall Street legt zu

"Wir schauen jetzt in diesem Jahr auf zwei Erhöhungen, vielleicht sogar auf drei", sagte Volkswirt Scott Brown vom Finanzdienstleister Raymond James. Die Wall Street hat sich mit Zinserhöhungen abgefunden, die in den vergangenen Tagen noch für Depressionen gesorgt hatten.

19.05.2016, 22:42

Minus: Wall Street fürchtet sich vor dem nächsten Fed-Zinsschritt

Marktbericht. Trotz zum Teil überraschend guter Unternehmenszahlen konnten die Wall Street-Anleger am Donnerstag ihre Furcht vor dem nächsten möglichen Zinsschritt der Fed nicht ablegen.

Aktiensuche


Weltbörsen

DAX
Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DAIMLER AG N.61,781,91%chart

BAYER AG NAM.87,201,86%chart

VOLKSWAGEN A.137,631,67%chart

RWE AG INHAB.12,060,97%chart

LINDE AG INH.134,860,90%chart

Flop 5

THYSSENKRUPP.19,54-0,56%chart

SIEMENS AG N.97,93-0,29%chart

HEIDELBERGCE.76,51-0,22%chart

DT.T PO AG N.26,52-0,16%chart

PROSIEBENSAT.45,91-0,11%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T PFANDBR.10,733,85%chart

FUCHS PETROL.37,841,88%chart

RTL GROUP S..82,381,57%chart

COVESTRO AG .37,691,49%chart

GERRESHEIMER.71,701,42%chart

Flop 5

DMG MORI AG .40,03-5,67%chart

STADA ARZNEI.46,98-4,42%chart

AURUBIS AG I.45,98-1,37%chart

KUKA AG INHA.106,28-1,19%chart

STROEER SE &.48,92-0,74%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HEIDELBERGER.2,584,12%chart

TELE COLUMBU.8,822,68%chart

ADLER REAL E.12,202,63%chart

COMDIRECT BA.9,901,79%chart

ELRINGKLINGE.20,451,58%chart

Flop 5

SGL CARBON S.11,32-10,09%chart

FERRATUM OYJ.20,45-5,46%chart

KOENIG & BAU.42,40-3,96%chart

RATIONAL AG .413,74-2,63%chart

CAPITAL STAG.6,29-2,12%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

ADVA OPTICAL.9,245,25%chart

XING AG NAME.177,504,53%chart

RIB SOFTWARE.9,253,80%chart

SMA SOLAR TE.49,801,58%chart

DRILLISCH AG.37,501,16%chart

Flop 5

SLM SOLUTION.24,65-2,70%chart

MORPHOSYS AG.49,50-2,27%chart

PFEIFFER VAC.83,58-1,50%chart

NEMETSCHEK S.52,59-1,46%chart

TELEFONICA D.4,12-1,36%chart

Mehr

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

AT&S AUSTRIA.11,422,28%chart

VIENNA INSUR.20,022,12%chart

IMMOFINANZ AG2,111,54%chart

CONWERT IMMO.14,801,51%chart

BUWOG AG19,521,43%chart

Flop 5

SCHOELLER-BL.55,61-2,27%chart

VERBUND AG12,10-0,58%chart

UNIQA INSURA.6,54-0,46%chart

OMV AG25,24-0,24%chart

ANDRITZ AG45,24-0,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

AT&S AUSTRIA.11,422,28%chart

VIENNA INSUR.20,022,12%chart

CROSS INDUST.3,631,94%chart

WARIMPEX FIN.0,591,55%chart

IMMOFINANZ AG2,111,54%chart

Flop 5

SCHOELLER-BL.55,61-2,27%chart

PORR AG26,44-2,07%chart

PALFINGER AG25,90-1,95%chart

MAYR-MELNHOF.103,50-1,33%chart

ROSENBAUER I.58,96-1,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DAIMLER AG N.61,781,91%chart

BAYER AG NAM.87,201,86%chart

VOLKSWAGEN A.137,631,67%chart

RWE AG INHAB.12,060,97%chart

LINDE AG INH.134,860,90%chart

Flop 5

THYSSENKRUPP.19,54-0,56%chart

SIEMENS AG N.97,93-0,29%chart

HEIDELBERGCE.76,51-0,22%chart

DT.T PO AG N.26,52-0,16%chart

PROSIEBENSAT.45,91-0,11%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VERIZON COMM.50,620,92%chart

VISA Inc79,660,84%chart

MICROSOFT CO.52,320,81%chart

UNITEDHEALTH.134,000,77%chart

NIKE Inc56,190,63%chart

Flop 5

MCDONALD'S C.123,25-0,44%chart

CATERPILLAR .71,96-0,17%chart

WAL-MART STO.70,75-0,14%chart

HOME DEPOT I.133,94-0,08%chart

BOEING COMPA.129,22-0,07%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?