15.03.2016, 21:21

Anleger bleiben vor Fed-Zinsentscheid in Deckung

Bild: (c) AFP (JEWEL SAMAD)

Einen Tag vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger in den USA zurückgehalten. An der Wall Street gab es leichte Verluste.

Einen Tag vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger in den USA zurückgehalten. Der Dow-Jones-Index ging am Dienstag mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 17.252 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P gab 0,2 Prozent auf 2016 Stellen nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,5 Prozent auf 4729 Zähler. Fachleute gehen davon aus, dass die Fed am Mittwoch stillhalten wird. Sie erhoffen sich aber Klarheit darüber, wie es weitergeht. "Investoren warten auf das Ergebnis des Fed-Treffens morgen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass an den Tagen davor Ruhe herrscht", sagte Mohannad Aama, Analyst bei Beam Capital Management. Billigere Werte verkauften sich dann besser, weil sie mit weniger Risiko behaftet seien.

Auch neue Konjunkturdaten hat der Markt im Blick nachdem die letzten ein gemischtes Bild der US-Wirtschaft abgegeben hatten. Nach Einschätzung von Händlern deuten die Daten nicht auf eine unmittelbar bevorstehende Zinserhöhung hin. So sind die Umsätze im Einzelhandel gesunken, die Erzeugerpreise stagnieren. Luke Bartholomew, Anlagestratege bei Aberdeen Asset Management, geht davon aus, dass die Fed die Sitzung nutzt, um zu signalisieren, dass sie nach wie vor die Absicht habe, dieses Jahr die Zinsen dreimal zu erhöhen. "Einige Investoren sollten besser anfangen, sich vorzubereiten", sagte Bartholomew.

Auch in Europa traute sich kaum ein Marktteilnehmer vor der Fed aus der Deckung. Der Dax verlor 0,6 Prozent auf 9933,85 Punkte, der EuroStoxx50 fiel um 0,8 Prozent.

Ermittlungen lassen Valeant einbrechen

Bei den Einzelwerten standen die Aktien des Pharmakonzerns Valeant im Mittelpunkt. Sie brachen um mehr als 50 Prozent ein. Das kanadische Unternehmen, gegen das in den USA wegen seiner Bilanzpraktiken ermittelt wird, senkte seine Umsatzerwartungen um zwölf Prozent. Zudem könnten Zahlungen an Gläubiger wegen Verzögerungen bei der Veröffentlichung des Jahresberichts in Verzug geraten.

Die Apple-Aktien legten dagegen zwei Prozent zu. Nach Berechnungen der US-Investmentbank Morgan Stanley ist die Nachfrage nach iPhones im März höher als erwartet.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 831 Millionen Aktien den Besitzer. 787 Werte legten zu, 2256 gaben nach und 102 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,67 Milliarden Aktien 707 Werte im Plus, 2114 im Minus und 135 unverändert.

An den US-Kreditmärkten war der Handel im Vorfeld der Fed-Entscheidung dünn. Investoren erwarteten am Mittwoch noch keine Zinsentscheidung. "Sie rechnen aber mit hoher Wahrscheinlichkeit im Juni damit, vielleicht schon April", sagte Analyst Justin Lederer von Cantor Fitzgerald. Die zehnjährigen Staatsanleihen legten 3/32 auf 96-30/32 zu. Sie rentierten mit 1,96 Prozent. Die 30-jährigen Bonds gewannen 7/32 auf 95-07/32 und hatten eine Rendite von 2,73 Prozent.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.05.2016, 17:54

Die Börsianer warten auf die Fed, den US-Arbeitsmarkt und den lauernden „Brexit“

26.05.2016, 22:27

Wall Street macht am Donnerstag keinen Boden gut

26.05.2016, 08:55

Ölpreisplus verleiht Asien-Börsen keine Dynamik

Kommentare

0 Kommentare

25.05.2016, 22:33

Ölpreis und Finanzwerte treiben US-Börsen

Rückläufige US-Lagerbestände nähren die Hoffnung auf ein Ende des weltweiten Erdöl-Überangebots. Und die wahrscheinliche Zinserhöhung im Juni die der Banken auf höhere Gewinne.

24.05.2016, 22:51

New Yorker Börsen legen zu - Bankenwerte gefragt

Steigende Zinsen haben ja auch was Gutes, dämmert den Börsianern. Zumindest Bankwerte können davon sogar profitierren. Und es waren die Bankwerte, die heute die Wall Street beflügelten.

24.05.2016, 18:12

Europas Aktienbörsen holen etwas auf - VW an Dax-Spitze

"Der Sprung beim Dax über die 10.000er Marke wurde von vielen als Kaufsignal verstanden", sagte ein Händler - auch wenn das vor allem eine technische Reaktion auf die Verluste vom Montag war. Bei VW ist die Freude echt.

20.05.2016, 22:45

Sorge vor Zinserhöhung verdaut – Wall Street legt zu

"Wir schauen jetzt in diesem Jahr auf zwei Erhöhungen, vielleicht sogar auf drei", sagte Volkswirt Scott Brown vom Finanzdienstleister Raymond James. Die Wall Street hat sich mit Zinserhöhungen abgefunden, die in den vergangenen Tagen noch für Depressionen gesorgt hatten.

19.05.2016, 22:42

Minus: Wall Street fürchtet sich vor dem nächsten Fed-Zinsschritt

Marktbericht. Trotz zum Teil überraschend guter Unternehmenszahlen konnten die Wall Street-Anleger am Donnerstag ihre Furcht vor dem nächsten möglichen Zinsschritt der Fed nicht ablegen.

Aktiensuche


Weltbörsen

DAX
Mehr

Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

INFINEON TEC.13,341,25%chart

BEIERSDORF A.80,491,23%chart

DT.T PO AG N.26,561,11%chart

DT.T BANK AG.16,291,04%chart

PROSIEBENSAT.45,960,83%chart

Flop 5

HEIDELBERGCE.76,67-0,63%chart

DT.T TLTKOM .15,86-0,62%chart

THYSSENKRUPP.19,66-0,54%chart

DT.T L.FANA .12,65-0,39%chart

HENKEL AG & .103,70-0,36%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T PFANDBR.10,343,60%chart

STADA ARZNEI.49,163,49%chart

COVESTRO AG .37,141,31%chart

FRAPORT AG F.51,421,26%chart

KRONES AG IN.102,801,18%chart

Flop 5

NORMA GROUP .44,99-2,08%chart

SALZGITTER A.26,88-1,76%chart

STROEER SE &.49,28-1,51%chart

CTS EVENTIM .31,91-1,03%chart

ZALANDO SE I.26,93-0,79%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SGL CARBON S.12,5918,77%chart

BIOTEST AG V.15,943,18%chart

DIC ASSET AG.8,682,59%chart

HAPAG-LLOYD .20,262,37%chart

TLG IMMOBILI.19,592,32%chart

Flop 5

KLOECKNER & .10,72-5,25%chart

WCM BETEIL.U.3,02-3,43%chart

GRENKE AG NA.181,35-1,57%chart

DEUTZ AG INH.4,37-1,44%chart

ADLER REAL E.11,89-1,41%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

NEMETSCHEK S.53,373,12%chart

SLM SOLUTION.25,332,33%chart

DIALOG SEMIC.29,121,74%chart

GFT TECHNOLO.21,531,74%chart

MORPHOSYS AG.50,651,12%chart

Flop 5

STRATEC BIOM.50,10-1,22%chart

WIRECARD AG .39,95-1,13%chart

COMPUGROUP M.38,94-1,05%chart

XING AG NAME.169,80-1,05%chart

SUESS MICROT.7,62-1,04%chart

Mehr

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

VOESTALPINE .30,342,71%chart

VERBUND AG12,171,76%chart

RHI AG17,531,59%chart

CA IMMOBILIE.16,201,03%chart

IMMOFINANZ AG2,070,63%chart

Flop 5

OMV AG25,30-3,82%chart

VIENNA INSUR.19,60-2,24%chart

AT&S AUSTRIA.11,16-1,28%chart

ANDRITZ AG45,25-0,91%chart

ERSTE GROUP .24,35-0,81%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

ROSENBAUER I.59,702,84%chart

VOESTALPINE .30,342,71%chart

PALFINGER AG26,422,38%chart

WOLFORD AG25,391,97%chart

VERBUND AG12,171,76%chart

Flop 5

OMV AG25,30-3,82%chart

VIENNA INSUR.19,60-2,24%chart

DO & CO AG95,40-2,13%chart

VALNEVA SE3,26-1,69%chart

S IMMO AG8,86-1,56%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

INFINEON TEC.13,341,25%chart

BEIERSDORF A.80,491,23%chart

DT.T PO AG N.26,561,11%chart

DT.T BANK AG.16,291,04%chart

PROSIEBENSAT.45,960,83%chart

Flop 5

HEIDELBERGCE.76,67-0,63%chart

DT.T TLTKOM .15,86-0,62%chart

THYSSENKRUPP.19,66-0,54%chart

DT.T L.FANA .12,65-0,39%chart

HENKEL AG & .103,70-0,36%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VERIZON COMM.50,620,92%chart

VISA Inc79,660,84%chart

MICROSOFT CO.52,320,81%chart

UNITEDHEALTH.134,000,77%chart

NIKE Inc56,190,63%chart

Flop 5

MCDONALD'S C.123,25-0,44%chart

CATERPILLAR .71,96-0,17%chart

WAL-MART STO.70,75-0,14%chart

HOME DEPOT I.133,94-0,08%chart

BOEING COMPA.129,22-0,07%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?