21.12.2012, 07:15  von Ingrid Krawarik

Geschenke der Könige

Die Kirche ist einer der größten Abnehmer von Weihrauch /

Gold, Weihrauch und Myrrhe eignen sich alle drei als Weihnachtsgeschenk. Während man beim Edelmetall tiefer in die Tasche greifen muss, bringen die Harze einen klaren Kopf.

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind, heißt es in einem der bekanntesten Weihnachtslieder, dessen Text aus dem Jahr 1837 stammt. Noch viel älter ist die Geschichte der Heiligen Drei Könige - die Legende fruchtet im 3. Jahrhundert -, die jenes Kind mit Gold, Weihrauch und Myrrhe aus dem Morgenland beschenkten. Die Region wird heute übrigens mit dem Nahen Osten gleichgesetzt, also etwa mit der arabischen Halbinsel inklusive Türkei, Syrien, dem Iran und Ägypten.

Nun ist Gold in der Welt der Investoren hinreichend bekannt. Der Preis des Edelmetalls verteuerte sich seit der Jahrtausendwende um fast 500 Prozent. Heuer lief es bedeutend schlechter; der Preis stieg und fiel mehrmals um rund 15 Prozent, derzeit ist Gold um 6,6 Prozent teurer als noch im Jänner. Überhaupt tendiert Gold an der Börse seit dem Jahr 2011 seitwärts. Ein deutlicher Anstieg ist in weiter Ferne - zumindest solange keine neuerlichen Währungskrisengespräche im Euroraum aufflackern.

Harze mit Preisanstieg

Dem Weihrauch werden hingegen fast schon magische Eigenschaften zugerechnet. In der Zeit der Heiligen Drei Könige war das Harz des Weihrauchbaums wertvoller als Gold. Einer der größten Abnehmer ist nach wie vor die katholische Kirche. Doch auch als Räucherwerk wird Weihrauch zunehmend wiederentdeckt. Dabei geht es nicht nur um den unverwechselbaren Geruch zur Reinigung der Luft, sondern auch um seine entzündungshemmende Wirkung.

Der indische Großhandelspreis für Weihrauch hat sich seit dem Jahr 2004 um 40 Prozent verteuert. Der Preis für ein Kilo des Gummiharzes kostet je nach Qualität auf www.kirchen-weihrauch.de zwischen 17 und 119 €. In Europa hat das holländische Unternehmen Three Kings - sehr passend - den Weihrauchvertrieb an sich gerissen. „Ohne die läuft nichts. Wenn man als kleiner Händler in den Ursprungsländern wie Äthiopien oder Eritrea bestellen möchte, bekommt man nichts", erklärt Johannes Fuchs, der für die Erzdiözese Wien Weihrauch einkauft und im Jahr zwischen 100 und 200 Kilo liefert.

Bleibt noch die dritte Gabe der Könige: Myrrhe. Das Harz des Balsambaumgewächses wird ebenfalls beim Räuchern eingesetzt, die Tinktur wirkt entzündungshemmend, das gewonnene Öl wird in der Parfümindustrie eingesetzt. Im alten Ägypten wurden damit auch Tote einbalsamiert. Für 100 Gramm Myrrhe muss man rund 16 € lockermachen. Der Chemiekonzern Symrise verwendet Myrrhe bei der Herstellung seiner Duftöle. Das an der deutschen Börse seit Ende 2006 notierte Unternehmen hat heuer mit einem Plus von 33 Prozent einen Erfolgslauf hingelegt. Auch längerfristig ist die Aktie deutlich im Plus.

Goldpreis in Euro fällt

In Euro hat sich der Goldpreis heuer übrigens seit dem Hoch im September um neun Prozent und damit stärker als in Dollar verbilligt. Da macht der Einkauf gleich mehr Spaß.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.05.2016, 07:54

Ölpreis sinkt wieder unter 50 Dollar

26.05.2016, 10:26

Die Zeit des Billigöls könnte zu Ende gehen

24.05.2016, 15:55

Rohstoffe: Das schlimmste ist überstanden

Kommentare

0 Kommentare

19.05.2016, 16:02

Goldpreis leidet unter US-Zinsspekulationen

Die wieder wachsenden Spekulationen auf eine baldige Zinserhöhung in den USA lasten auf dem Goldpreis.

19.05.2016, 15:31

Der Rohstoff, den keiner kennt und den jeder kaufen will

Ein Milliardendeal lenkt das Augenmerk der Öffentlichkeit auf ein Metall, das kaum jemand kennt, das aber von allen Stahlerzeugern gebraucht wird: Niob. Sein Preis: nach oben offen.

19.05.2016, 15:16

Schweizer fahren auf 1000-Franken-Scheine ab

In der Schweiz geht die Angst vor Negativzinsen um. Eine Reaktion der wohlhabenden Schweizer – sie entdecken das Papiergeld für den Sparstrumpf wieder.

18.05.2016, 13:12

Erdöl: Kurzfristig legen die Preise zu

Bei einer etwas höheren Nachfrage sank zuletzt die Ölproduktion. Daher ziehen die Preise an-aber nur kurzfristig.

17.05.2016, 17:44

Goldrausch ohne Ende: Auch George Soros fährt auf Gold ab

Allein in den ersten drei Monaten des Jahres ist der Goldpreis um 16 Prozent gestiegen – der größte Quartalssprung seit 1986. Gegenüber dem Vorjahr ist die Nachfrage nach Gold um 21 Prozent gewachsen. Und die Rally scheint kein Ende zu nehmen: Milliardär George Soros hat sich von mehr als einem Drittel seiner US-Aktien getrennt und steigt voll ins Gold-Geschäft ein.

Goldpreis - Chart

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Weltwährungen

USD
Mehr

Aktiensuche


Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

INFINEON TEC.13,341,25%chart

BEIERSDORF A.80,491,23%chart

DT.T PO AG N.26,561,11%chart

DT.T BANK AG.16,291,04%chart

PROSIEBENSAT.45,960,83%chart

Flop 5

HEIDELBERGCE.76,67-0,63%chart

DT.T TLTKOM .15,86-0,62%chart

THYSSENKRUPP.19,66-0,54%chart

DT.T L.FANA .12,65-0,39%chart

HENKEL AG & .103,70-0,36%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DT.T PFANDBR.10,343,60%chart

STADA ARZNEI.49,163,49%chart

COVESTRO AG .37,141,31%chart

FRAPORT AG F.51,421,26%chart

KRONES AG IN.102,801,18%chart

Flop 5

NORMA GROUP .44,99-2,08%chart

SALZGITTER A.26,88-1,76%chart

STROEER SE &.49,28-1,51%chart

CTS EVENTIM .31,91-1,03%chart

ZALANDO SE I.26,93-0,79%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SGL CARBON S.12,5918,77%chart

BIOTEST AG V.15,943,18%chart

DIC ASSET AG.8,682,59%chart

HAPAG-LLOYD .20,262,37%chart

TLG IMMOBILI.19,592,32%chart

Flop 5

KLOECKNER & .10,72-5,25%chart

WCM BETEIL.U.3,02-3,43%chart

GRENKE AG NA.181,35-1,57%chart

DEUTZ AG INH.4,37-1,44%chart

ADLER REAL E.11,89-1,41%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

NEMETSCHEK S.53,373,12%chart

SLM SOLUTION.25,332,33%chart

DIALOG SEMIC.29,121,74%chart

GFT TECHNOLO.21,531,74%chart

MORPHOSYS AG.50,651,12%chart

Flop 5

STRATEC BIOM.50,10-1,22%chart

WIRECARD AG .39,95-1,13%chart

COMPUGROUP M.38,94-1,05%chart

XING AG NAME.169,80-1,05%chart

SUESS MICROT.7,62-1,04%chart

Mehr