31.12.2012, 15:41

Mursi rechnet mit Stabilisierung des Pfund

Bild: EPA (JULIEN WARNAND)

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi ist im Kampf gegen den Währungsverfall zuversichtlich.

Kairo. Ägyptens Präsident Mohammed Mursi ist im Kampf gegen den Währungsverfall zuversichtlich. Der Sturz des ägyptischen Pfunds auf ein Rekordtief sorge oder ängstige die Regierung nicht, zitierte die Nachrichtenagentur Mena am Montag den Präsidenten. Das Pfund werde sich "innerhalb von Tagen" stabilisieren. Am Wochenende hatte die ägyptische Notenbank Kapitalkontrollen und neuartige Dollar-Auktionen eingeführt, um dem Schwund der Währungsreserven einen Riegel vorzuschieben.

Am Montag erfolgte die zweite dieser Auktionen. Nach Sonntag bot Ägypten den Banken erneut 75 Millionen Dollar an - mit maximal elf Millionen Dollar pro Geldhaus. Der Kurs der ägyptischen Währung fiel daraufhin im Devisenhandel auf ein neues Rekordtief. Der Chef des ägyptischen Bankenverbandes, Tarek Amer, begrüßte die Maßnahmen und bezeichnete die Auktionen als "wichtigen ersten Schritt" zu einem freien Wechselkurs. Bereits am Sonntag war das Pfund auf ein Rekordtief zum Dollar gefallen.

Die Notenbank hofft, mit Hilfe dieses Instruments die stark gestiegene Nachfrage nach Devisen besser kontrollieren zu können. Dies ist nötig, da die für Benzin- und Lebensmittelimporte wichtigen Währungsreserven knapp werden. Die Wirtschaft leidet unter den ausbleibenden Touristen und fehlenden ausländischen Investoren. Die Notenbank musste seit Beginn des Aufstandes gegen Husni Mubarak vor knapp zwei Jahren mehr als 20 Milliarden Dollar zur Stützung des ägyptischen Pfundes einsetzen.

Die politischen Unruhen im Zusammenhang mit dem umstrittenen Verfassungsreferendum veranlassten viele Ägypter, das ägyptische Pfund in Devisen zu tauschen - aus Angst, dass die Regierung die Landeswährung abwertet oder Kapitalkontrollen einführt. Im November lagen die Währungsreserven bei rund 15 Milliarden Dollar und damit 60 Prozent tiefer als im Februar 2011.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

12.02.2016, 08:15

Öl-Anleger setzen auf Förderkürzungen- Preise im Aufwind

11.02.2016, 21:31

Emirate-Ölminister: "Opec bereit zu Förderkürzungen"

11.02.2016, 12:26

Goldpreis auf höchstem Stand seit 9 Monaten

Kommentare

0 Kommentare

10.02.2016, 18:03

Öl: „Jeder Swimming Pool gefüllt“

Zwei Millionen Barrel Öl pro Tag wurden im Vorjahr mehr gefördert als verbraucht, schätzt die Opec. Selbst der für heuer erwartete Mehrverbrauch reicht nicht aus, um wenigstens diese überschüssigen Lagermengen aufzubrauchen. Die Experten sind sich einig: Zumindest in der ersten Jahreshälfte ist mit keinem Anstieg der Ölpreise zu rechnen.

10.02.2016, 12:24

Russischer Öl-Riese Rosneft bringt Förderkürzung ins Gespräch

Angesichts des anhaltenden Preisverfalls hat der russische Energiekonzern Rosneft eine Drosselung der weltweiten Rohöl-Produktion ins Gespräch gebracht.

09.02.2016, 16:59

Beim Hedging verzockt

Viele Schieferöl-Produzenten haben sich durch Hedging gegen zu niedrige Verkaufspreise abgesichert. Dass es aber so tief gehen könnte, haben viele nicht erwartet. Das rächt sich jetzt.

08.02.2016, 20:08

Müde Aktien wecken die Goldbullen auf

Kein anderer Rohstoff hat seit Anfang 2016 so gut performt wie Gold. Am Aktienmarkt wiederum waren Goldminenaktien unschlagbar. Gründe dafür gibt es gleich mehrere.

06.02.2016, 12:21

"Abschaffung von Bargeld würde Terrorismusfinanzierung oder Geldwäsche nicht verhindern"

Experten sehen die deutsche Einschränkungen beim Bargeld skeptisch. Die organisierte Kriminalität würde man mit einer Abschaffung des 500-Euro-Scheins und Barzahlungsgrenzen nur wenig treffen.

Goldpreis - Chart

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Weltwährungen

USD
Mehr

Aktiensuche


Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .7,6517,70%chart

DT.T BANK AG.15,4012,54%chart

THYSSENKRUPP.13,876,08%chart

BAYERISCHE M.70,544,15%chart

RWE AG INHAB.11,443,83%chart

Flop 5

ADIDAS AG NA.88,03-1,56%chart

INFINEON TEC.10,54-0,28%chart

SAP SE INHAB.65,48-0,22%chart

CONTINENTAL .179,40-0,16%chart

VOLKSWAGEN A.95,40-0,01%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SALZGITTER A.20,2014,60%chart

GERRESHEIMER.63,387,25%chart

AAREAL BANK .23,164,88%chart

BILFINGER SE.37,714,17%chart

KLOECKNER & .7,954,06%chart

Flop 5

ELRINGKLINGE.19,67-1,77%chart

FIELMANN AG .65,78-1,44%chart

KUKA AG INHA.76,20-0,95%chart

METRO AG INH.23,08-0,84%chart

OSRAM LICHT .37,72-0,80%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

HYPOPORT AG .62,6511,28%chart

SGL CARBON S.9,977,64%chart

KOENIG & BAU.23,995,63%chart

GERRY WEBER .12,775,02%chart

DT.T BTTILIG.26,214,42%chart

Flop 5

BAYWA AG VIN.25,84-6,88%chart

BRAAS MONIER.18,45-4,96%chart

COMDIRECT BA.9,38-3,43%chart

ZOOPLUS AG I.108,57-3,02%chart

SCHAEFFLER A.12,44-2,93%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

TELEFONICA D.4,305,01%chart

QSC AG NAMEN.1,423,73%chart

ADVA OPTICAL.7,533,31%chart

NEMETSCHEK A.35,843,09%chart

DRAEGERWERK .54,393,07%chart

Flop 5

LPKF LASER &.5,89-4,27%chart

COMPUGROUP M.31,94-3,24%chart

RIB SOFTWARE.8,84-1,85%chart

SILTRONIC AG.12,54-1,17%chart

AIXTRON SE N.3,01-0,76%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 22.02.2016 bis 26.02.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?