31.12.2012, 15:41

Mursi rechnet mit Stabilisierung des Pfund

Bild: EPA (JULIEN WARNAND)

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi ist im Kampf gegen den Währungsverfall zuversichtlich.

Kairo. Ägyptens Präsident Mohammed Mursi ist im Kampf gegen den Währungsverfall zuversichtlich. Der Sturz des ägyptischen Pfunds auf ein Rekordtief sorge oder ängstige die Regierung nicht, zitierte die Nachrichtenagentur Mena am Montag den Präsidenten. Das Pfund werde sich "innerhalb von Tagen" stabilisieren. Am Wochenende hatte die ägyptische Notenbank Kapitalkontrollen und neuartige Dollar-Auktionen eingeführt, um dem Schwund der Währungsreserven einen Riegel vorzuschieben.

Am Montag erfolgte die zweite dieser Auktionen. Nach Sonntag bot Ägypten den Banken erneut 75 Millionen Dollar an - mit maximal elf Millionen Dollar pro Geldhaus. Der Kurs der ägyptischen Währung fiel daraufhin im Devisenhandel auf ein neues Rekordtief. Der Chef des ägyptischen Bankenverbandes, Tarek Amer, begrüßte die Maßnahmen und bezeichnete die Auktionen als "wichtigen ersten Schritt" zu einem freien Wechselkurs. Bereits am Sonntag war das Pfund auf ein Rekordtief zum Dollar gefallen.

Die Notenbank hofft, mit Hilfe dieses Instruments die stark gestiegene Nachfrage nach Devisen besser kontrollieren zu können. Dies ist nötig, da die für Benzin- und Lebensmittelimporte wichtigen Währungsreserven knapp werden. Die Wirtschaft leidet unter den ausbleibenden Touristen und fehlenden ausländischen Investoren. Die Notenbank musste seit Beginn des Aufstandes gegen Husni Mubarak vor knapp zwei Jahren mehr als 20 Milliarden Dollar zur Stützung des ägyptischen Pfundes einsetzen.

Die politischen Unruhen im Zusammenhang mit dem umstrittenen Verfassungsreferendum veranlassten viele Ägypter, das ägyptische Pfund in Devisen zu tauschen - aus Angst, dass die Regierung die Landeswährung abwertet oder Kapitalkontrollen einführt. Im November lagen die Währungsreserven bei rund 15 Milliarden Dollar und damit 60 Prozent tiefer als im Februar 2011.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:16

Jersey genehmigt weltweit ersten Bitcoin-Hedgefonds

07.07.2014, 17:19

Frankfurt erliegt dem Charme des Yuan

04.07.2014, 09:14

Kakao mag man eben auch in Asien

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    30.06.2014, 14:54

    Ronald Stöferle: "Es würde mich wundern, wenn der große Gold-Bullenmarkt nicht mit einer finalen Trendbeschleunigung enden würde"

    Ronald Stöferle von Incrementum hält an seinem langfristigen Goldpreis-Ziel von 2300 Dollar je Unze fest. Gerade dass die Bären aktuell die Oberhand haben, stimmt ihn optimistisch. Außerdem glaubt er, dass hohe Preisinflation – eventuell im Rahmen eines stagflationären Umfeldes – ein sehr wahrscheinliches Szenario darstellen. Alles in allem ein positives Umfeld für Gold.

    24.06.2014, 14:35

    Irak-Krise treibt den Ölpreis – Angst vor Schock

    Der Vormarsch der Islamisten im Irak treibt Investoren derzeit tiefe Sorgenfalten auf die Stirn. Die Angst vor Angebotsaufällen der irakischen Ölproduktion hat den Preis für die Nordsee-Sorte Brent, ähnlich dem Goldpreis, zuletzt deutlich in die Höhe schnellen lassen.

    24.06.2014, 13:04

    Fed-Chefin Yellen ruft zur Goldpreis-Rally – doch was, wenn keiner kommt?

    Der massivste Goldpreis-Einbruch in drei Jahrzehnten hat den Investoren – so hat es den Anschein – das Herz gebrochen. Nichts kann sie versöhnlich stimmen, nicht einmal Fed-Chefin Janet Yellen, die ihr Bestes gegeben hat – oder doch?

    24.06.2014, 09:33

    Kevin Goodwin: "Es ist schwierig, die USA zu kopieren"

    Der Boom von Schiefergas und- öl in den USA wurde nur dank des dortigen Umfelds möglich, so BP-Energieexperte Kevin Goodwin. Im Irak sieht er keinen Totalausfall.

    20.06.2014, 07:57

    Irak-Krise treibt Ölnotierungen weiter

    Immerhin hat sich der Preis für je ein Fass der Sorte Brent bzw. WTI am Freitagmorgen nur noch leicht gegenüber dem Donnerstag erhöht.

    Goldpreis - Chart

    AT&S Logo
    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
    • BANK VONTOBEL Videos:
      Financial Products (Investment Banking)

    Weltwährungen

    USD
    Mehr

    Aktiensuche


    Börse Frankfurt

    Borsenkurse

    Top 5

    CONTINENTAL .167,301,76%chart

    INFINEON TEC.8,950,90%chart

    VOLKSWAGEN A.185,650,68%chart

    MUENCHENER R.160,650,56%chart

    BAYERISCHE M.91,890,51%chart

    Flop 5

    HEIDELBERGCE.59,71-2,89%chart

    DT.T L.FANA .14,34-2,08%chart

    LANXESS AG I.47,80-0,86%chart

    DAIMLER AG N.66,50-0,82%chart

    K+S AKTIENGE.23,04-0,56%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    WACKER CHEMI.85,573,62%chart

    SYMRISE AG I.40,192,62%chart

    RHEINMETALL .51,062,12%chart

    MTU AERO ENG.66,991,92%chart

    FUCHS PETROL.31,831,86%chart

    Flop 5

    SUEDZUCKER A.13,98-5,32%chart

    KLOECKNER & .9,59-2,52%chart

    SALZGITTER A.28,70-1,95%chart

    AURUBIS AG I.36,12-1,32%chart

    SGL CARBON S.23,71-1,21%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MLP AG INHAB.4,942,66%chart

    TAKKT AG INH.13,172,49%chart

    BORUSSIA DOR.4,982,45%chart

    DELTICOM AG .31,682,21%chart

    AMADEUS FIRE.54,152,19%chart

    Flop 5

    VILLEROY & B.13,08-5,22%chart

    BAUER AG (SC.17,36-1,39%chart

    TOM TAILOR H.13,84-1,39%chart

    GRENKELEASIN.73,24-1,03%chart

    HAMBORNER RE.7,87-1,02%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    MANZ AG INHA.73,004,29%chart

    NEMETSCHEK A.71,002,59%chart

    SMA SOLAR TE.26,062,24%chart

    EVOTEC AG IN.3,661,67%chart

    QIAGEN N.V. .18,091,40%chart

    Flop 5

    NORDEX SE IN.14,44-1,33%chart

    AIXTRON SE N.10,42-0,86%chart

    PSI AG NAMEN.12,60-0,75%chart

    PFEIFFER VAC.78,01-0,70%chart

    CARL ZEISS M.23,04-0,60%chart

    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 21.7.2014 bis 25.7.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?