28.01.2016, 16:23  von APA/schu

Ölpreis: OPEC will offenbar Fördermengen koordiniert senken – Russland zu Gesprächen bereit

Spekulationen, dass es zu einem Treffen der OPEC mit Russland kommen könnte, trieben am Donnerstag die Ölpreise an / Bild: dpa

Angesichts der niedrigen Ölpreise hat sich Russland zu Gesprächen mit dem Öl-Kartell OPEC über eine mögliche Senkung der Fördermengen bereit erklärt. Der Ölpreis schoss aufgrund der Spekulationen, es könnte im Februar zu einem Treffen kommen, in die Höhe.

Angesichts der niedrigen Ölpreise hat sich Russland zu Gesprächen mit dem Öl-Kartell OPEC über eine mögliche Senkung der Fördermengen bereit erklärt. Es könne über eine Verringerung um bis zu fünf Prozent je Land gesprochen werden, sagte Energieminister Alexander Nowak am Donnerstag in St. Petersburg der Agentur Tass zufolge.

Die zuletzt stark unter Druck geratenen Ölpreise setzten aufgrund der Spekulationen zu einem Höhenflug an.

Die von Saudi-Arabien dominierte Organisation erdölexportierender Länder (Opec) plane für Februar ein Treffen, zu dem auch Nicht-Mitglieder wie Russland eingeladen würden, sagte er. Es gehe dabei um Beratungen zum Ölpreis und zu Möglichkeiten, die Fördermengen zu koordinieren, sagte Nowak.

Innerhalb kurzer Zeit schoss der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte WTI zur März-Lieferung um etwa zwei US-Dollar nach oben auf bis zu 34,82 Dollar (32 Euro). Das ist der höchste Stand seit dem 6. Jänner. Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich im Nachmittagshandel auch bei Nordsee-Öl. Der Brent-Preis stieg in der Spitze um mehr als zwei Dollar auf 35,84 Dollar.

Im weiteren Handelsverlauf mussten die Ölpreise aber wieder einen Teil der starken Gewinne abgeben. Als Reaktion auf die Aussagen des russischen Energieministers hatte es Stellungnahmen von Delegierten des Ölkartells gegeben. Denen zufolge sei derzeit kein Treffen der OPEC mit Russland geplant. Zuletzt standen der Brent-Preis bei 34,75 Dollar und der US-Ölpreis bei 33,90 Dollar.

Ein weltweites Überangebot an Öl drückt derzeit die Preise. In Russland hat der heftige Preissturz die schwere Wirtschaftskrise verschärft. Der Handel mit Öl und Gas ist der wichtigste Stützpfeiler der russischen Volkswirtschaft. Der Minister betonte, für Russland seien Gespräche mit der OPEC zweckmäßig.

26.08.2016, 10:40

Saudi-Arabien dämpft Spekulationen auf Öl-Fördergrenze

22.08.2016, 13:16

Zinserhöhungsangst: Anleger trennen sich von Gold und Silber

16.08.2016, 12:33

Goldnachfrage bei Deutscher Börse auf Rekordhoch

Kommentare

0 Kommentare

16.08.2016, 09:15

China will Überkapazitäten bei Kohle & Stahl schnell abbauen

Chinas Planungskommission will den Abbau der Überkapazitäten im Kohle- und Stahlsektor schneller vorantreiben. Dazu soll der Druck auf die Kommunalverwaltungen erhöht werden, kündigte die Behörde am Dienstag an.

15.08.2016, 11:54

Goldnachfrage bei Deutscher Börse auf Rekordhoch

90,67 Tonnen Gold lagern nach Angaben der Börse vom Montag inzwischen in den Tresoren in Frankfurt.

11.08.2016, 17:01

Aussicht auf Ende der Ölschwemme treibt Rohöl-Preise

Sowohl Brent als auch die US-Leitsorte WTI markierten am Donnerstag neue Wochenhochs - obwohl mehr Öl in die Märkte fließen könnte.

11.08.2016, 13:26

Irak stockt Ölproduktion auf - Dennoch keine weltweite Überversorgung

Der Irak hat die Weichen für eine erhebliche Erhöhung seiner Ölproduktion gestellt. Die Konzerne BP, Shell und Lukoil sagten nach Angaben von Regierungsvertretern zu, nach monatelangem Stillstand wieder in die Entwicklung von großen Ölfeldern in dem Golfstaat zu investieren.

11.08.2016, 10:13

Nachfrage nach Gold steigend

Krisen und Verunsicherung treiben Nachfrage nach Gold kräftig an. Interesse im ersten Halbjahr fast so hoch wie in der Finanzkrise

Goldpreis - Chart

CA Immo Logo
Immofinanz Group Logo

Weltwährungen

USD
Mehr

Aktiensuche


Börse Frankfurt

Borsenkurse

Top 5

DT.T BANK AG.12,883,60%chart

ALLIANZ SE V.132,452,39%chart

SAP SE INHAB.79,542,20%chart

COMMERZBANK .6,061,78%chart

BAYERISCHE M.78,091,52%chart

Flop 5

VONOVIA SE N.35,24-0,98%chart

DT.T BOTRT A.76,59-0,76%chart

LINDE AG INH.153,18-0,70%chart

ADIDAS AG NA.152,04-0,44%chart

BEIERSDORF A.83,64-0,26%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

K+S AKTIENGE.18,943,95%chart

WACKER CHEMI.86,483,07%chart

ZALANDO SE I.34,982,59%chart

STADA ARZNEI.49,392,56%chart

AAREAL BANK .29,922,40%chart

Flop 5

SALZGITTER A.28,03-1,62%chart

KRONES AG IN.87,12-1,56%chart

DT.T WONTN A.33,81-1,32%chart

JUNGHEINRICH.28,58-1,32%chart

LEG IMMOBILI.88,10-1,31%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

GRAMMER AG I.51,423,62%chart

VTG AG INHAB.28,093,52%chart

FERRATUM OYJ.21,402,91%chart

WASHTEC AG I.39,702,53%chart

ELRINGKLINGE.15,542,13%chart

Flop 5

GRENKE AG NA.169,90-2,64%chart

BAYWA AG VIN.30,01-1,85%chart

GFK SE INHAB.29,03-1,31%chart

SCOUT24 AG N.33,92-1,02%chart

TELE COLUMBU.8,20-0,91%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

WIRECARD AG .44,964,86%chart

AIXTRON SE N.5,582,35%chart

CANCOM SE IN.43,171,63%chart

DRAEGERWERK .61,631,47%chart

SARTORIUS AG.71,521,40%chart

Flop 5

BECHTLE AG I.101,60-0,24%chart

RIB SOFTWARE.9,39-0,23%chart

CARL ZEISS M.33,02-0,21%chart

QIAGEN N.V. .23,94-0,20%chart

NORDEX SE IN.25,12-0,13%chart

Mehr