16.02.2012, 12:18

Wiener Börse (Mittag) 2 - ATX im Mittagshandel weiter schwach

In einem mehrheitlich schwachen europäischen Umfeld hat auch die Wiener Börse am Donnerstag im Mittagshandel Abschläge verzeichnet. Der ATX wurde um 12.00 Uhr bei durchschnittlichem Volumen mit 2.161,84 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 23,34 Punkten bzw. 1,07 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -1,15 Prozent, FTSE/London -0,72 Prozent und CAC-40/Paris -0,60 Prozent.

Belastet wurde das heimische Börsenbarometer weiterhin von den kräftigen Verlusten im Wiener Bankensektor. Die schwergewichtige Erste-Group-Aktie lag 3,52 Prozent im Minus bei 17,95 Euro und Raiffeisen büßten 4,52 Prozent auf 25,11 Euro ein. Beide Werte hatten ein Downgrade seitens der UBS ausgefasst. Dem Papier der Erste Group wurde die Kaufempfehlung "buy" entzogen und das Anlagevotum stattdessen auf "neutral" gestellt. Das Kursziel revidierten die UBS-Experten indes leicht von 18,00 auf 18,50 Euro nach oben. Die Raiffeisen-Einstufung nahmen die Analysten von "neutral" auf "sell" zurück, das Kursziel beließen sie unverändert.

Auch auf Europaebene waren Bankenwerte ganz oben auf den Verkaufszetteln der Anleger zu finden. Die Ratingagentur Moody's hatte am späten Mittwochabend angekündigt, die Bonitätsnote von 17 internationalen Großbanken in den USA und Europa unter Beobachtung zu stellen.

Schwächer tendierten am heimischen Markt auch Wienerberger, die sich um etwa marktkonforme 1,20 Prozent auf 8,90 Euro verbilligten. Der Baustoffkonzern will - wie Wienerberger-Chef Heimo Scheuch am Donnerstag vor Journalisten sagte - den PVC-Rohr-Produzenten Pipelife nach der am Vortag bekannt gegebenen Komplettübernahme zum klaren europäischen Marktführer in dem Bereich machen. Vollkonsolidiert ist die bisherige 50-Prozent-Tochter aber erst nach dem grünen Licht der Wettbewerbsbehörden.

Verluste unterschiedlicher Intensität verzeichneten im Mittagshandel auch die Immowerte. s Immo (minus 0,23 Prozent auf 4,28 Euro) und Immofinanz (minus 0,31 Prozent auf 2,61 Euro) lagen nur leicht im Minus, CA Immo Anlagen und conwert gaben 0,90 Prozent auf 8,05 Euro bzw. 1,39 Prozent auf 8,31 Euro und damit etwas stärker nach.

Der negativen Grundtendenz widersetzen konnten sich indes die Schwergewichte voestalpine und Telekom, die sich um 0,82 Prozent auf 26,33 Euro bzw. 0,42 Prozent auf 8,79 Euro verteuerten. OMV und Andritz lagen mit Einbußen von 0,37 Prozent auf 26,81 Euro bzw. 0,98 Prozent auf 72,71 Euro wiederum im Minus.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX zur Eröffnung bei 2.183,56 Punkten, das Tagestief lag gegen 10.30 Uhr bei 2.149,93 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 1,03 Prozent tiefer bei 1.065,23 Punkten. Im prime market zeigten sich acht Titel mit höheren Kursen, 30 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.280.411 (Vortag: 1.720.509) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 62,966 (48,09) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 573.457 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 20,47 Mio. Euro entspricht. (Schluss) ana/teo

ISIN AT0000999982

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Mehr aus dem Web

Kommentare

0 Kommentare

Verbleibende Zeichen: 1500

Aktiensuche


CA Immo Logo
Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt
  • BANK VONTOBEL Videos:
    Financial Products (Investment Banking)

Immofinanz Group Logo
AT&S Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

ERSTE GROUP .19,102,52%chart

CA IMMOBILIE.15,121,34%chart

WIENERBERGER.12,411,31%chart

LENZING AG47,061,08%chart

RHI AG24,020,95%chart

Flop 5

SCHOELLER-BL.89,25-2,98%chart

OMV AG30,92-1,54%chart

ZUMTOBEL AG17,20-0,55%chart

TELEKOM AUST.7,14-0,10%chart

MAYR-MELNHOF.90,110,16%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

S IMMO AG6,193,17%chart

ERSTE GROUP .19,102,52%chart

AT&S AUSTRIA.10,442,25%chart

BUWOG AG14,491,47%chart

CA IMMOBILIE.15,121,34%chart

Flop 5

SCHOELLER-BL.89,25-2,98%chart

FACC AG8,74-2,89%chart

WOLFORD AG23,07-1,73%chart

OMV AG30,92-1,54%chart

SEMPERIT AG .44,57-0,98%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

CONTINENTAL .168,001,57%chart

LANXESS AG I.48,341,52%chart

MUENCHENER R.164,001,45%chart

HEIDELBERGCE.58,950,94%chart

MERCK KGAA I.64,280,89%chart

Flop 5

DT.T TLTKOM .12,16-0,77%chart

DAIMLER AG N.65,58-0,77%chart

DT.T BANK AG.26,48-0,66%chart

THYSSENKRUPP.21,42-0,60%chart

E.ON SE NAME.14,74-0,57%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

GOLDMAN SACH.176,821,03%chart

CHEVRON CORP.133,880,98%chart

EXXON MOBIL .104,250,69%chart

E.I. DUPONT .65,370,65%chart

HOME DEPOT I.81,020,60%chart

Flop 5

BOEING COMPA.126,71-2,34%chart

CATERPILLAR .108,38-1,53%chart

CISCO SYSTEM.25,68-1,04%chart

UNITED TECHN.109,73-1,02%chart

MCDONALDS CO.95,35-0,96%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 28.7.2014 bis 1.8.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?