22.12.2012, 08:14

Warimpex begnügt sich mit drei Vorständen

Warimpex-Vorstand Christian Fojtl / Bild: WB DRAPER Martina

Christian Fojtl verlässt auf eigenen Wunsch den Vorstand des Hotelbetreibers Warimpex, nicht jedoch das Unternehmen.

Wien. Der Vorstand des börsenotierten Hotelbetreibers und Immobilienentwicklers Warimpex  wird von vier auf drei Mitglieder verkleinert. Christian Fojtl scheidet per 31. Dezember 2012 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus, bleibe dem Unternehmen aber als Führungskraft in Polen erhalten, teilte die Warimpex am Freitagabend ad hoc mit.

   Der Vorstand setzt sich in Zukunft aus Franz Jurkowitsch (Vorstandsvorsitzender), Georg Folian und Alexander Jurkowitsch zusammen. Fojtls Aufgaben in den Bereichen Organisation und Recht wird Franz Jurkowitsch übernehmen, um das Informationsmanagement wird sich Alexander Jurkowitsch kümmern.

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

18:07

Telekom Austria mit Verlusten von 3,19%

17:44

Chaos im ÖIAG-Aufsichtsrat: Telekom-Aktie stürzt ins Minus

17:27

Voestalpine-Chef Eder: "Wenn es so weitergeht, dann..."

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    16:49

    Voestalpine: Spatenstich in Corpus Christi

    550 Millionen Euro wird die Voestalpine an seinem neuen texanischen Standort investieren. Konzernchef Wolfgang Eder nahm am Mittwoch den Spatenstich vor.

    15:57

    SBO holt Brigitte Ederer in den Aufsichtsrat

    Die Hauptversammlung des Ölfeldausrüsters SBO wählte Ex-Siemens-Vorstandsmitglied Brigitte Ederer in den Aufsichtsrat.

    15:12

    Gewerkschaften blockieren Telekom Austria-Syndikat

    Die Expansionspläne des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim bei der Telekom Austria hängen am seidenen Faden.

    13:26

    ÖIAG und America Movil zittern sich an Telekom-Syndikat heran

    Österreichs Finanzminister will die Konzernzentrale der Telekom Austria auch bei der geplanten Allianz mit dem mexikanischen Milliardär Carlos Slim in Österreich halten.

    09:46

    Kampf um Versicherungsprämien geht weiter

    Geringes Wirtschaftswachstum, ein schwaches Zinsumfeld und zunehmender Wettbewerb könnten den Versicherern noch länger das Leben schwer machen.

    Aktiensuche


    CA Immo Logo
    Immofinanz Group Logo
    Vontobel in Kooperation mit dem WirtschaftsBlatt

    Börsenkurse

    Borsenkurse

    Top 5

    LENZING AG44,842,84%chart

    ANDRITZ AG45,592,38%chart

    RHI AG24,951,22%chart

    VOESTALPINE .32,460,95%chart

    OMV AG32,540,79%chart

    Flop 5

    TELEKOM AUST.6,65-3,19%chart

    SCHOELLER-BL.85,96-1,40%chart

    ZUMTOBEL AG15,54-1,18%chart

    VIENNA INSUR.36,61-1,01%chart

    CONWERT IMMO.10,43-0,76%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    AMAG AUSTRIA.25,102,87%chart

    LENZING AG44,842,84%chart

    PALFINGER AG29,002,47%chart

    ANDRITZ AG45,592,38%chart

    POLYTEC HOLD.7,551,32%chart

    Flop 5

    TELEKOM AUST.6,65-3,19%chart

    CENTURY CASI.4,40-2,22%chart

    AGRANA BETEI.81,63-1,63%chart

    VALNEVA SE6,10-1,61%chart

    KAPSCH TRAFF.38,14-1,43%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    ADIDAS AG NA.76,551,12%chart

    FRESENIUS ME.49,740,54%chart

    K+S AKTIENGE.23,860,42%chart

    LINDE AG INH.146,000,41%chart

    FRESENIUS SE.109,550,27%chart

    Flop 5

    SIEMENS AG N.97,46-1,59%chart

    BAYERISCHE M.92,68-1,43%chart

    VOLKSWAGEN A.195,95-1,31%chart

    DAIMLER AG N.67,85-1,27%chart

    DT.T PO AG N.27,00-1,23%chart

    Mehr
    Borsenkurse

    Top 5

    BOEING COMPA.130,412,24%chart

    THE TRAVELER.88,071,36%chart

    WAL-MART STO.78,190,81%chart

    CHEVRON CORP.124,810,65%chart

    UNITED TECHN.119,800,51%chart

    Flop 5

    AT&T Inc35,12-3,23%chart

    PROCTER & GA.80,38-1,07%chart

    MICROSOFT CO.39,64-0,89%chart

    VERIZON COMM.47,52-0,83%chart

    MERCK & CO. .57,36-0,71%chart

    Mehr

    Umfrage

    • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche vom 28.4.2014 bis 3.5.2014. das Tempo vor? Wird der ATX ...
    • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
    • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
    • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
    • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

    Weltwährungen

    USD
    Mehr