02.03.2016, 06:40  von APA

Russen kaufen Raiffeisen-Tochter Zuno doch nicht

Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

Alfa-Bank, die viertgrößte Bank Russlands, lässt die Übernahme der Direktbank Zuno platzen. Die Raiffeisen Bank International prüft nun weitere interne und externe Schritte für ihre Tochter.

Der bereits im September von Raiffeisen gemeldete Verkauf der Direktbank Zuno an die russische Alfa-Bankengruppe ist geplatzt. Der Käufer ABH Holdings, die Konzernmutter der russischen Alfa-Bankengruppe, ist vom Kaufvertrag zurückgetreten, teilte die Raiffeisen Bank International (RBI) Dienstagabend in einer Aussendung mit.

Der Transaktionswert lag laut tschechischen Zeitungen bei 35 Millionen Euro. Die Alfa-Bank, die viertgrößte Bank Russlands, gehört dem russischen Milliardär Michail Fridman. Sitz der ABH Holdings ist in Luxemburg.

"Die Gründe stehen nicht im Zusammenhang mit der zum Verkauf stehenden Gesellschaft", heißt es in der Mitteilung. Der Rücktritt vom Kaufvertrag liege nicht an der Direktbank Zuno, betonte auch die RBI-Sprecherin auf APA-Anfrage. Die Auswirkung der Transaktion auf die regulatorischen Kapitalquoten wäre "vernachlässigbar" gewesen. Die RBI prüfe nun weitere interne und externe Schritte, beispielsweise den Gesamtverkauf der Zuno, die vollständige Integration in andere RBI-Konzerneinheiten oder einen Teilverkauf.

Möglicherweise gab es Probleme mit der regulatorischen Genehmigung für den Deal, heißt es in informierten Kreisen.

Die Direktbank Zuno hatte per Jahresende 2015 rund 200 Mitarbeiter und circa 255.000 Kunden in der Tschechischen Republik sowie der Slowakei. Die Bank verwaltet laut RBI Kundeneinlagen in Höhe von rund 775 Millionen Euro und ein wachsendes Kundenkreditportfolio von etwa 75 Millionen Euro.

25.08.2016, 17:53

ATX schließt etwas schwächer

25.08.2016, 12:48

CA Immo lässt die Muskeln spielen

25.08.2016, 08:58

Uniqa leidet unter niedrigen Zinsen

Kommentare

0 Kommentare

25.08.2016, 07:59

Schrottverwerter Scholz lässt seine Anleihegläubiger bluten

Als Schrott erweist sich die Unternehmensanleihe des deutschen Schrottverwerters Scholz. Die Gläubiger halten nicht einmal ein Zehntel ihres Einsatzes.

24.08.2016, 19:43

Mehr Gewinn, Immobilienboom in Deutschland - CA Immo zündet den Turbo

Der Immobilienkonzern CA Immo profitiert vom Branchenboom in Deutschland.

24.08.2016, 19:04

Wiener Börse: Banken europaweit stark

Börseschluss. Der ATX stieg 18,69 Punkte oder 0,82 Prozent auf 2.308,10 Einheiten.

CA Immo Logo

Aktiensuche


Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,203,22%chart

LENZING AG102,501,94%chart

CONWERT IMMO.15,171,13%chart

WIENERBERGER.14,281,10%chart

OMV AG24,970,89%chart

Flop 5

ERSTE GROUP .25,41-0,99%chart

CA IMMOBILIE.16,44-0,84%chart

BUWOG AG22,36-0,67%chart

OESTERREICHI.32,26-0,51%chart

TELEKOM AUST.5,09-0,14%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

SCHOELLER-BL.54,203,22%chart

LENZING AG102,501,94%chart

SEMPERIT AG .26,941,83%chart

FACC AG5,271,35%chart

CONWERT IMMO.15,171,13%chart

Flop 5

KAPSCH TRAFF.39,50-1,37%chart

UBM DEVELOPM.31,50-1,07%chart

POLYTEC HOLD.7,90-1,00%chart

ERSTE GROUP .25,41-0,99%chart

PALFINGER AG27,01-0,92%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.123,402,73%chart

DT.T BANK AG.12,551,21%chart

ADIDAS AG NA.152,981,04%chart

DAIMLER AG N.61,601,02%chart

BAYERISCHE M.76,580,85%chart

Flop 5

DT.T BOTRT A.75,95-0,53%chart

MUENCHENER R.158,99-0,38%chart

LINDE AG INH.153,98-0,33%chart

HENKEL AG & .117,46-0,32%chart

FRESENIUS SE.65,41-0,31%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Cisco Systems31,290,74%chart

Procter & Ga.87,900,68%chart

The Traveler.117,750,55%chart

McDonald's C.115,430,49%chart

Verizon Comm.52,750,42%chart

Flop 5

UnitedHealth.137,30-1,84%chart

Nike59,24-1,63%chart

Wal-Mart Sto.71,22-1,40%chart

Merck & Comp.62,32-0,65%chart

Exxon Mobil .87,46-0,64%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr