17.03.2016, 16:37  von Reuters/schu

Adler und Conwert schließen Kompromiss

Conwert / Bild: (c) PEROUTKA Guenther / WB

Der deutsche Wohnungsimmobilienkonzern Adler und der österreichische Rivale Conwert haben im Streit um Verwaltungsratmitglieder einen Kompromiss geschlossen.

Adler hat auf einer Sonderhauptversammlung von Conwert am Donnerstag überraschend seinen Antrag zur Ablöse von Verwaltungsratmitgliedern zurückgezogen. "Wir haben eine klare Stimmungslage vernommen", sagte ein Vertreter von Adler. Um diese zu berücksichtigen, werde der Anteil zurückgezogen. Stattdessen wählten die Conwert-Aktionäre als Kompromiss, Adler-Aufsichtsratchef Dirk Hoffmann als zusätzlichen Kandidaten in den Verwaltungsrat.

Der Hamburger Immobilienkonzern war im Vorjahr mit 22,4 Prozent bei Conwert eingestiegen und ist damit größter Einzelaktionär. Adler wollte drei der vier Verwaltungsräte ablösen und durch eigene Kandidaten ersetzen. Dafür wurde von den Deutschen nur wenige Wochen vor der regulären Aktionärsversammlung eine Sonderhauptversammlung beantragt. Zu den vorgeschlagenen Kandidaten gehörten Adler-Aufsichtsratschef Hoffmann und der ehemalige Vorstandschef der Deutschen Annington (heute Vonovia), Wijnand Donkers. Donkers hat seine Kandidatur jedoch in letzter Minute zurückgezogen. Conwert hat die Pläne Adlers von Anfang an abgelehnt und den Aktionären im Vorfeld der Versammlung empfohlen, gegen den Antrag zu stimmen. Der Conwert-Vorstand befürchtete eine feindliche Übernahme durch Adler.

Auf der Versammlung wies Adler die Befürchtungen zurück. "Wir streben keine Übernahme durch die Hintertür an", sagte Adler-Vorstand Arndt Krienen. Vielmehr sollten die vorgeschlagenen Verwaltungsräte dem Vorstand auf die Sprünge helfen. "Wir wollen eine Führungsspitze, die auch hält was sie verspricht". Die angekündigten Kosteneinsparungen würden nach Ansicht des Adler-Managers nicht ausreichen. "Conwert hat das Potenzial zu mehr", sagte Krienen.

Conwert konnte den Adler-Plänen indes nicht viel abgewinnen. "Wir erachten es als nicht zielführend, wenn ein Mitbewerber, dessen Kapialkennzahlen allesamt schlechter sind, eigene Interessen zum Schaden der übrigen Aktionäre umsetzen will", sagte Conwert-Vorstandschef Wolfgang Beck. Conwert ist nach Ansicht des Managers zwar noch lange nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Conwert besitzt zum großen Teil Wohnungsimmobilien und nur wenige Gewerbeimmobilien. 80 Prozent der knapp 30.000 Wohnungen liegen in Deutschland.

Zwei der drei Verwaltungsräte, die Adler loswerden wollte, hatten sich erst im Herbst in ihre Positionen eingeklagt: der aktivistische Investor Alexander Proschofsky und der Berliner Immobilienmanager Peter Hohlbein. Sie hatten den Einfluss des früheren Conwert-Großaktionärs Hans-Peter Haselsteiner begrenzen wollen. Dessen Aktienpaket ist inzwischen auf Umwegen für 285 Millionen Euro bei Adler gelandet.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

12:16

Weitere Turbulenzen bei FACC: Aufsichtsrat Gregory Peters trat zurück

09:16

Conwert mit 4 Millionen € Verlust im Q1

08:39

Warimpex mit deutlich weniger Verlust

Kommentare

0 Kommentare

27.05.2016, 20:10

Rubelabwertung belastet Zahlen der C.A.T. oil AG weiter

Der in Frankfurt börsennotierte österreichische Ölfeldausrüster C.A.T. oil AG hat im ersten Quartal 2016 sowohl beim Umsatz als auch beim EBIT (Gewinn vor Zins und Steuern) und beim Gewinn (Konzernergebnis) zum Teil herbe Rückgänge verzeichnet.

27.05.2016, 14:49

conwert dürfte Gewinn gesteigert haben

Der Gewin der Immobiliengesellschaft conwert dürfte im ersten Quartal bei gleichbleibenden Mieteinnahmen klar gestiegen sein, erwarten Analysten.

27.05.2016, 10:57

Kepler Cheuvreux senkt Kursziel für Rosenbauer von 75 auf 57 Euro

Wegen "gemischter" Quartalszahlen und insbesondere "glanzloser" Profitabilität senken die Analysten von Kepler Cheuvreux ihr Kursziel für den Feuerwehr-Ausrüster Rosenbauer. Ihr Hold-Votum halten sie aber.

27.05.2016, 10:15

Lähmender Fenstertag auch beim ATX

Lustlos verläuft der Handel zwischen Feiertag und Wochenende in Wien. Lediglich ein paar Unternehmensmeldungen bringen Bewegung ins Geschäft. Auch aus Frankfurt kaum Sensationen.

26.05.2016, 16:31

FACC feuert nach Betrugsfall den Chef

Flugzeugzulieferer FACC trennte sich mit sofortiger Wirkung vom langjährigen CEO Walter Stephan. Er stolperte wie zuvor schon die Finanzchefin über einen Cyberbetrug.

CA Immo Logo

Aktiensuche


Immofinanz Group Logo

Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

AT&S AUSTRIA.11,422,33%chart

OESTERREICHI.32,981,29%chart

TELEKOM AUST.5,550,91%chart

CA IMMOBILIE.16,340,86%chart

CONWERT IMMO.14,700,82%chart

Flop 5

ANDRITZ AG44,86-0,86%chart

RHI AG17,40-0,74%chart

ERSTE GROUP .24,19-0,66%chart

UNIQA INSURA.6,53-0,64%chart

LENZING AG82,00-0,61%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

FACC AG4,903,35%chart

AT&S AUSTRIA.11,422,33%chart

OESTERREICHI.32,981,29%chart

WARIMPEX FIN.0,591,03%chart

SEMPERIT AG .31,000,98%chart

Flop 5

PORR AG26,20-2,96%chart

ROSENBAUER I.58,60-1,84%chart

AMAG AUSTRIA.30,96-1,71%chart

WOLFORD AG24,97-1,65%chart

EVN AG10,30-0,96%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

DAIMLER AG N.61,942,17%chart

VOLKSWAGEN A.137,521,59%chart

BAYERISCHE M.75,971,19%chart

VONOVIA SE N.31,211,12%chart

RWE AG INHAB.12,061,00%chart

Flop 5

PROSIEBENSAT.45,84-0,27%chart

SAP SE INHAB.72,66-0,23%chart

HEIDELBERGCE.76,50-0,22%chart

THYSSENKRUPP.19,61-0,21%chart

HENKEL AG & .103,62-0,07%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VERIZON COMM.50,620,92%chart

VISA Inc79,660,84%chart

MICROSOFT CO.52,320,81%chart

UNITEDHEALTH.134,000,77%chart

NIKE Inc56,190,63%chart

Flop 5

MCDONALD'S C.123,25-0,44%chart

CATERPILLAR .71,96-0,17%chart

WAL-MART STO.70,75-0,14%chart

HOME DEPOT I.133,94-0,08%chart

BOEING COMPA.129,22-0,07%chart

Mehr

Weltwährungen

USD
Mehr