12.02.2016, 18:11

voestalpine und OMV ziehen ATX aus dem Dreck

WIENER BÖRSE / Bild: (c) PEROUTKA Günther / WB (PEROUTKA Guenther / WB)

Eine miserablen Woche endet für den ATX mit einm Schluss-Furioso: Fast 12 Prozent Plus für voestalpine und gut 9 Prozent mehr für OMV ließen Wien jauchzen.

Die Wiener Börse hat am Freitag deutlich dazugewonnen und die Marke von 2.000 Punkten wieder klar übersprungen. Der ATX stieg um 76,43 Punkte oder 3,91 Prozent auf 2.033,48 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 50 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 1.983,00 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +1,50 Prozent, DAX/Frankfurt +1,93 Prozent, FTSE/London +2,66 Prozent und CAC-40/Paris +2,00 Prozent.

Nach den jüngsten drastischen Kursverlusten hat der heimische Leitindex zu Wochenschluss eine Erholungsbewegung hingelegt. Auch die europäischen Leitbörsen präsentierten sich deutlich fester. Unterstützend wirkte dabei eine regelrechte Rally bei den Ölpreisen. Der US-Ölpreis lag im späten europäischen Handel zuletzt fast 12 Prozent im Plus, ein Barrel kostete damit etwa 29,3 Dollar. Hauptverantwortlich für die Preiserholung waren Spekulationen, dass sich die OPEC auf eine Produktionskürzung einigen könnte.

voestalpine im Mittelpunkt

In Wien standen allerdings die Aktien der voestalpine im Mittelpunkt. Mit einem satten Plus von 11,92 Prozent auf 25,45 Euro schlossen sie an der ATX-Spitze, nachdem bekannt wurde, dass die EU-Kommission bestimmte Stahlerzeugnisse aus China und Russland vorläufig mit Einfuhrzöllen belegt hatte. Mit dieser Maßnahme soll die europäische Stahlindustrie vor Billigkonkurrenz geschützt werden.

Gute Nachrichten für den Linzer Stahlkonzern gab es außerdem von Analystenseite: Die Berenberg Bank hat eine Kaufempfehlung ("Buy") für die Papiere ausgesprochen. Man bekäme zur aktuellen Bewertung "gute Qualität zu einem geringen Preis", hieß es zur Begründung. Ihr Kursziel für die zuvor mit "Hold" bewertete Aktie sehen die Analysten bei 29,50 Euro. Die Raiffeisen Centrobank (RCB) bestätigte ihre Kaufempfehlung ebenfalls, kürzte aber ihr Kursziel von 34,5 Euro auf 31,0 Euro.

Ölpreis und Petrol Ofisi stützen OMV

Ebenfalls sehr fest schlossen die Anteilsscheine der OMV, die um 9,25 Prozent auf 23,45 Euro nach oben sprangen. Der Öl- und Gaskonzern will seine vor fünf Jahren mehrheitlich erworbene türkische Tankstellen-Kette Petrol Ofisi nun wieder loswerden. Verkauft werden sollen bis zu 100 Prozent der Anteile, derzeit laufe ein Verfahren zur Auswahl eines Beraters für den Verkaufsprozess, teilte die OMV mit.

conwert-Aktien hingegen rutschten mit einem Minus von 2,43 Prozent auf 11,66 Euro ans ATX-Ende. Die Anleger dürften den neu aufgeflammten Machtkampf um den Immobilienkonzern nicht goutieren. Am Vortag hatte die deutsche Adler Real Estate AG als größter Einzelaktionär eine außerordentliche Hauptversammlung verlangt, auf welcher drei der vier amtierenden Verwaltungsräte abgewählt werden sollen. Diese haben nun die übrigen Aktionäre aufgerufen, eine Kontrollübernahme durch Adler abzuwehren. Die Analysten der Baader Bank bezeichneten eine Übernahme der conwert durch Adler in einem aktuellen Kommentar als ein "realistisches Szenario".

23.09.2016, 18:24

ATX schließt mit winzigem Minus

22.09.2016, 17:52

ATX schließt nach Dauerlauf weit im grünen Breich

21.09.2016, 18:26

ATX vor Fed-Entscheidung etwas höher

Kommentare

0 Kommentare

20.09.2016, 17:57

ATX-Plus hält nicht bis zum Schluss

Die Wiener Börse hat am heutigen Dienstag mit knapp behaupteter Tendenz geschlossen nachdem der Leitindex fast den gesamten Handelstag hindurch im grünen Bereich notierte.

19.09.2016, 17:58

ATX weiterhin klar im Plus

Die Wiener Börse hat heute, Montag, bis Mittag im positiven europäischen Umfeld weiterhin deutlich höher tendiert. Fusion von RZB/RBI rückt näher.

14.09.2016, 17:51

ATX schließt zur Wochenmitte schwächer

Börseschluss. Der heimische Leitindex ATX fiel gegenüber dem Dienstag-Schluss (2.356,40) um 26,98 Punkte oder 1,14 Prozent auf 2.329,42 Zähler.

13.09.2016, 18:13

Wiener Börse: US-Notenbank und Ölpreis-Schwäche im Fokus

Börseschluss. Der heimische Leitindex ATX fiel gegenüber dem Montag-Schluss (2.375,75) um 19,35 Punkte oder 0,81 Prozent auf 2.356,40 Zähler.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

BUWOG AG24,441,62%chart

LENZING AG100,350,85%chart

WIENERBERGER.14,880,10%chart

TELEKOM AUST.5,100,00%chart

SCHOELLER-BL.54,26-0,26%chart

Flop 5

RHI AG22,82-4,72%chart

RAIFFEISEN B.13,24-2,40%chart

DO & CO AG67,62-1,90%chart

OESTERREICHI.32,78-1,65%chart

ERSTE GROUP .26,00-1,65%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

AT&S AUSTRIA.11,421,69%chart

BUWOG AG24,441,62%chart

VALNEVA SE2,751,48%chart

S IMMO AG9,291,41%chart

ROSENBAUER I.52,581,29%chart

Flop 5

RHI AG22,82-4,72%chart

POLYTEC HOLD.7,87-2,80%chart

RAIFFEISEN B.13,24-2,40%chart

DO & CO AG67,62-1,90%chart

STRABAG SE29,46-1,69%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VONOVIA SE N.34,16-0,50%chart

SAP SE INHAB.80,86-0,52%chart

BEIERSDORF A.83,60-0,54%chart

THYSSENKRUPP.20,97-0,54%chart

INFINEON TEC.15,39-0,60%chart

Flop 5

DT.T BANK AG.10,64-6,23%chart

COMMERZBANK .6,10-3,05%chart

PROSIEBENSAT.37,47-2,70%chart

ALLIANZ SE V.132,92-2,35%chart

BAYERISCHE M.73,82-2,10%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Verizon Comm.52,560,40%chart

Pfizer34,260,32%chart

Wal-Mart Sto.72,350,11%chart

Boeing Compa.131,78-0,07%chart

Merck & Comp.62,96-0,10%chart

Flop 5

Goldman Sach.165,13-1,72%chart

Apple Inc112,71-1,67%chart

Procter & Ga.87,76-1,38%chart

3M Company177,39-1,37%chart

Caterpillar82,44-1,27%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Weltwährungen

USD
Mehr

Wiener Börse