23.02.2016, 18:06

ATX rutscht immer tiefer ins Minus

WIENER BÖRSE / Bild: (c) PEROUTKA Günther / WB (PEROUTKA Guenther / WB)

Moderate Verluste gab's von Anbeginn, je später der Tag wurde, desto dicker kam es aber für den ATX.

Die Wiener Börse hat den Handel am Dienstag mit einem klaren Minus beendet. Der ATX fiel 42,83 Punkte oder 1,97 Prozent auf 2.134,99 Einheiten. Nach weitgehend moderaten Kursverlusten im Tagesverlauf büßte der Index vor allem im Späthandel deutlich Terrain ein. Die tatsächliche Entwicklung des Leitindex lag rund 20 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.155,00 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,98 Prozent, DAX/Frankfurt -1,52 Prozent, FTSE/London -1,26 Prozent und CAC-40/Paris -1,32 Prozent.

Alles weist nach unten

Dabei gab es zahlreiche Belastungsfaktoren: Bereits zu Handelsstart drückten schwache Vorgaben aus Asien auf die Stimmung. Hinzu kam am Vormittag ein enttäuschend ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex. Die sich erholenden Ölpreise sorgten im Mittagshandel für eingegrenzte Kursverluste an Europas Börsen, am Nachmittag drehten die Kurse für Brent und WTI jedoch wieder deutlich ins Minus ab und zogen die europäischen Börsen mit.

Im Späthandel lastete zudem eine schwache Wall Street auf den Märkten. An den US-Börsen trübten überraschend schwach ausgefallene Daten zum US-Verbrauchervertrauen das Sentiment ein.

An der Wiener Börse rutschten voestalpine mit minus 3,57 Prozent auf 26,33 Euro ans Ende der Kurstafel ab. Die Analysten der Berenberg Bank haben ihre Kaufempfehlung für die voestalpine-Papiere gestrichen. Das Votum lautet nun "Hold", ihr Kursziel beließen die Analysten bei 29,50 Euro.

Ölpreis belastet OMV

Belastet wurde der ATX außerdem von den Kursverlusten in OMV, die Titel gaben vor dem Hintergrund fallender Ölpreise klare 3,21 Prozent auf 23,40 Euro ab. Die Anteilsscheine des Branchenkollegen Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) verzeichneten ein Minus von 1,06 Prozent auf 48,09 Euro. Bankwerte schlossen ebenfalls im Minus: Raiffeisen büßten 2,44 Prozent auf 11,61 Euro ein, Erste Group fielen um 2,12 Prozent auf 24,93 Euro.

An die Spitze der Kursliste kletterten indessen AT&S mit plus 5,33 Prozent auf 12,55 Euro. Der Leiterplattenhersteller hat die Zertifizierung eines neuen IC-Substrate-Werks in Chongqing erhalten. Die Serienproduktion von IC-Substraten in der ersten Produktionslinie werde noch im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2015/16, also bis Ende März, beginnen. Bis Jahresende 2015 wurden in das Werk 195,6 Mio. Euro investiert. Insgesamt sind bis Ende des Geschäftsjahres 2016/17 Investitionen von 280 Mio. Euro geplant.

CA Immo fielen um 0,41 Prozent auf 15,80 Euro. Das Unternehmen hat sein Rückkaufprogramm für bis zu einer Million eigener Aktien vorzeitig beendet. Bis 19. Februar wurde die Maximalzahl zum Gesamtkaufpreis von rund 15,393 Mio. Euro erworben.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

29.07.2016, 17:47

ATX freundlich bei 2.233,4 Punkten

29.07.2016, 10:22

ATX: Investoren vor dem Wochenende auch in Wien zöglerich

28.07.2016, 18:03

News bringen den ATX unter Druck

Kommentare

0 Kommentare

28.07.2016, 12:17

ATX: Von da an gings bergab

Marktbericht. Während der Wiener Leitindex, ähnlich den europäischen Leitbörsen, befestigt startete, dreht der Trend kurz nach Handelsbeginn und schickte auch den heimischen Leitindex bis zu Mittag ins Minus. Immofinanz und OMV belasten.

27.07.2016, 18:16

Alles eitel Wonne in Wien

Mit Rückenwind von den europäischen Leitbörsen schloss auch der ATX im Plus. Star in Wien war heute Palfinger.

27.07.2016, 12:35

Positives Umfeld treibt ATX ins Plus

Marktbericht. Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei moderatem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Vor allem Industriewerte wie voestalpine, Andritz und OMV stützen den Wiener Leitindex.

26.07.2016, 18:11

ATX schafft am Dienstag noch ein Plus

Marktbericht. Die Wiener Börse hat am heutigen Dienstag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz geschlossen. Auch die europäischen Leitindizes konnten sich im Verlauf in den grünen Bereich vorarbeiten.

25.07.2016, 18:19

Auch Telekom Austria konnte den ATX nicht ins Plus ziehen

Telekom Austria belegte nach erfreulichen Zahlen zwar Platz 1 - der ATX insgesamt schwächelte aber wieder.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

TELEKOM AUST.5,263,01%chart

VIENNA INSUR.17,762,25%chart

RAIFFEISEN B.11,802,16%chart

WIENERBERGER.13,802,11%chart

AT&S AUSTRIA.10,601,53%chart

Flop 5

IMMOFINANZ AG1,95-1,76%chart

SCHOELLER-BL.54,84-1,76%chart

OMV AG23,76-1,14%chart

ZUMTOBEL GRO.13,58-0,59%chart

CONWERT IMMO.14,72-0,24%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

TELEKOM AUST.5,263,01%chart

VIENNA INSUR.17,762,25%chart

RAIFFEISEN B.11,802,16%chart

WIENERBERGER.13,802,11%chart

WARIMPEX FIN.0,562,00%chart

Flop 5

PALFINGER AG26,66-1,99%chart

DO & CO AG70,56-1,92%chart

IMMOFINANZ AG1,95-1,76%chart

STRABAG SE27,97-1,76%chart

SCHOELLER-BL.54,84-1,76%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

COMMERZBANK .5,882,80%chart

HEIDELBERGCE.75,442,28%chart

VONOVIA SE N.35,411,31%chart

BAYER AG NAM.96,131,29%chart

DT.T L.FANA .10,631,15%chart

Flop 5

BASF SE NAME.69,92-1,34%chart

FRESENIUS SE.66,91-1,23%chart

LINDE AG INH.128,81-1,05%chart

INFINEON TEC.14,82-0,88%chart

FRESENIUS ME.81,64-0,61%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Verizon Comm.55,411,00%chart

Procter & Ga.85,590,92%chart

Microsoft Co.56,680,84%chart

Chevron Corp.102,480,68%chart

Johnson & Jo.125,230,62%chart

Flop 5

McDonald's C.117,65-1,48%chart

Visa Inc78,05-1,44%chart

Exxon Mobil .88,95-1,39%chart

The Traveler.116,22-1,18%chart

Goldman Sach.158,81-1,07%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Weltwährungen

USD
Mehr

Wiener Börse