23.02.2016, 18:06

ATX rutscht immer tiefer ins Minus

WIENER BÖRSE / Bild: (c) PEROUTKA Günther / WB (PEROUTKA Guenther / WB)

Moderate Verluste gab's von Anbeginn, je später der Tag wurde, desto dicker kam es aber für den ATX.

Die Wiener Börse hat den Handel am Dienstag mit einem klaren Minus beendet. Der ATX fiel 42,83 Punkte oder 1,97 Prozent auf 2.134,99 Einheiten. Nach weitgehend moderaten Kursverlusten im Tagesverlauf büßte der Index vor allem im Späthandel deutlich Terrain ein. Die tatsächliche Entwicklung des Leitindex lag rund 20 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.155,00 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,98 Prozent, DAX/Frankfurt -1,52 Prozent, FTSE/London -1,26 Prozent und CAC-40/Paris -1,32 Prozent.

Alles weist nach unten

Dabei gab es zahlreiche Belastungsfaktoren: Bereits zu Handelsstart drückten schwache Vorgaben aus Asien auf die Stimmung. Hinzu kam am Vormittag ein enttäuschend ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex. Die sich erholenden Ölpreise sorgten im Mittagshandel für eingegrenzte Kursverluste an Europas Börsen, am Nachmittag drehten die Kurse für Brent und WTI jedoch wieder deutlich ins Minus ab und zogen die europäischen Börsen mit.

Im Späthandel lastete zudem eine schwache Wall Street auf den Märkten. An den US-Börsen trübten überraschend schwach ausgefallene Daten zum US-Verbrauchervertrauen das Sentiment ein.

An der Wiener Börse rutschten voestalpine mit minus 3,57 Prozent auf 26,33 Euro ans Ende der Kurstafel ab. Die Analysten der Berenberg Bank haben ihre Kaufempfehlung für die voestalpine-Papiere gestrichen. Das Votum lautet nun "Hold", ihr Kursziel beließen die Analysten bei 29,50 Euro.

Ölpreis belastet OMV

Belastet wurde der ATX außerdem von den Kursverlusten in OMV, die Titel gaben vor dem Hintergrund fallender Ölpreise klare 3,21 Prozent auf 23,40 Euro ab. Die Anteilsscheine des Branchenkollegen Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) verzeichneten ein Minus von 1,06 Prozent auf 48,09 Euro. Bankwerte schlossen ebenfalls im Minus: Raiffeisen büßten 2,44 Prozent auf 11,61 Euro ein, Erste Group fielen um 2,12 Prozent auf 24,93 Euro.

An die Spitze der Kursliste kletterten indessen AT&S mit plus 5,33 Prozent auf 12,55 Euro. Der Leiterplattenhersteller hat die Zertifizierung eines neuen IC-Substrate-Werks in Chongqing erhalten. Die Serienproduktion von IC-Substraten in der ersten Produktionslinie werde noch im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2015/16, also bis Ende März, beginnen. Bis Jahresende 2015 wurden in das Werk 195,6 Mio. Euro investiert. Insgesamt sind bis Ende des Geschäftsjahres 2016/17 Investitionen von 280 Mio. Euro geplant.

CA Immo fielen um 0,41 Prozent auf 15,80 Euro. Das Unternehmen hat sein Rückkaufprogramm für bis zu einer Million eigener Aktien vorzeitig beendet. Bis 19. Februar wurde die Maximalzahl zum Gesamtkaufpreis von rund 15,393 Mio. Euro erworben.

27.09.2016, 18:00

ATX kann von positiven US-Indizes nicht profitieren

27.09.2016, 12:26

ATX weitet Verluste aus

26.09.2016, 17:55

ATX beginnt Woche mit Verlusten

Kommentare

0 Kommentare

23.09.2016, 18:24

ATX schließt mit winzigem Minus

Die Wiener Börse hat am Freitag praktisch unverändert geschlossen. Der ATX beendete den Tag mit einem winzigen Minus von 0,33 Punkten oder 0,01 Prozent bei 2.403,13 Einheiten.

22.09.2016, 17:52

ATX schließt nach Dauerlauf weit im grünen Breich

Marktbericht. Die Wiener Börse hat am heutigen Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit fester Tendenz geschlossen. konnte die Schlagzahl der anderen europäischen Börsen aber nicht ganz mitgehen.

21.09.2016, 18:26

ATX vor Fed-Entscheidung etwas höher

An der Wiener Börse gab es am Mittwoch leichte Zugewinne.

20.09.2016, 17:57

ATX-Plus hält nicht bis zum Schluss

Die Wiener Börse hat am heutigen Dienstag mit knapp behaupteter Tendenz geschlossen nachdem der Leitindex fast den gesamten Handelstag hindurch im grünen Bereich notierte.

19.09.2016, 17:58

ATX weiterhin klar im Plus

Die Wiener Börse hat heute, Montag, bis Mittag im positiven europäischen Umfeld weiterhin deutlich höher tendiert. Fusion von RZB/RBI rückt näher.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

LENZING AG101,701,98%chart

VERBUND AG14,100,89%chart

BUWOG AG24,520,59%chart

CONWERT IMMO.17,040,59%chart

ERSTE GROUP .26,050,40%chart

Flop 5

RHI AG21,94-3,56%chart

SCHOELLER-BL.52,77-3,21%chart

UNIQA INSURA.5,70-2,15%chart

OMV AG24,52-1,62%chart

WIENERBERGER.14,72-1,50%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

POLYTEC HOLD.8,042,11%chart

LENZING AG101,701,98%chart

UBM DEVELOPM.32,501,52%chart

AGRANA BETEI.103,951,02%chart

VERBUND AG14,100,89%chart

Flop 5

RHI AG21,94-3,56%chart

VALNEVA SE2,66-3,27%chart

SCHOELLER-BL.52,77-3,21%chart

AT&S AUSTRIA.11,12-2,84%chart

UNIQA INSURA.5,70-2,15%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VONOVIA SE N.34,441,24%chart

SAP SE INHAB.81,010,78%chart

DT.T BANK AG.10,600,66%chart

SIEMENS AG N.104,270,64%chart

MERCK KGAA I.95,760,63%chart

Flop 5

DT.T L.FANA .10,02-2,52%chart

VOLKSWAGEN A.113,88-2,34%chart

ALLIANZ SE V.130,20-1,70%chart

COMMERZBANK .5,94-1,62%chart

RWE AG INHAB.14,56-1,09%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

Microsoft Co.57,951,85%chart

Internationa.156,771,81%chart

Nike55,341,73%chart

Intel Corpor.37,181,45%chart

American Exp.64,281,36%chart

Flop 5

Walt Disney .91,72-0,26%chart

United Techn.102,350,12%chart

Apple Inc113,090,19%chart

3M Company176,300,20%chart

Chevron Corp.98,980,20%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Weltwährungen

USD
Mehr

Wiener Börse