16.03.2016, 18:01

Auch in Wien Zurückhaltung vor US-Zinsentscheidung

WIENER BÖRSE / Bild: (c) PEROUTKA Günther / WB (PEROUTKA Guenther / WB)

Lieber nichts riskieren, hieß es - wie überall rund um den Globus vor der heutigen Fed-Sitzung - auch in Wien. Der Zugewinn des ATX hielt sich im mikroskopischen Bereich.

Die Wiener Börse hat am Mittwoch vor US-Zinsentscheidung kaum verändert geschlossen. Der ATX stieg um knappe 0,92 Punkte oder 0,04 Prozent auf 2.299,61 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 14 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.314,00 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,03 Prozent, DAX/Frankfurt +0,49 Prozent, FTSE/London +0,52 Prozent und CAC-40/Paris -0,24 Prozent.

Europaweit verlief der Aktienhandel vor der Entscheidung der US-Notenbank am Abend verhalten. Auch der ATX fand keine klare Richtung. Nach leichten Gewinnen im Frühhandel drehte der heimische Leitindex über Mittag ins Minus. In den letzten Handelsminuten dämmte er die Verlaufsverluste dann wieder ein und ging schließlich kaum verändert aus dem Handel.

Eine Zinserhöhung werde es zwar heute "vermutlich nicht" geben, schreiben die Analysten der Helaba in einem aktuellen Marktkommentar. In den kommenden Quartalen sei eine solche aber "wahrscheinlich". Die Anleger hoffen daher vor allem auf Hinweise auf kommende Zinsschritte von Notenbankchefin Janet Yellen.

In Wien stiegen die Titel der Valneva an der Spitze des prime market um 5,42 Prozent auf 3,50 Euro. Die Biotechfirma hat einen Auftrag des US-Verteidigungsministeriums über 42 Mio. Dollar an Land gezogen.

RBI leidet unter guten Zahlen

Die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International (RBI) schlossen hingegen nach der Vorlage von endgültigen Geschäftszahlen für 2015 mit einem Minus von 0,85 Prozent auf 13,36 Euro. Die Bank hat einen Konzerngewinn von 379 Mio. Euro ausgewiesen, nach einem Verlust von 617 Mio. Euro 2014. Außerdem sagte Bankchef Karl Sevelda, dass er davon ausgehe, dass die Bank auch 2016 Gewinne schreiben werde. "Die wichtigsten Kennzahlen und der Ausblick sind gegenüber den vorläufigen Zahlen vom Februar unverändert geblieben", kommentierten die Analysten der Credit Suisse.

Nach Börsenschluss wird die Immofinanz ihre Ergebnisse für das dritte Quartal vorlegen. Analysten erwarten, dass das Unternehmen wegen millionenschwerer Abschreibungen in Russland in die roten Zahlen gerutscht ist. Im Vorfeld schlossen Immofinanz-Aktien um 0,68 Prozent tiefer bei 2,05 Euro.

Die OMV-Aktie ging nach einer Berg- und Talfahrt im Tagesverlauf um 1,32 Prozent höher bei 24,98 Euro aus dem Handel. Unterstützend wirkte der nach der Veröffentlichung von US-Öllagerdaten im Späthandel deutlich steigende Ölpreis. Eine Kurszielsenkung durch die Raiffeisen Centrobank (RCB) rückte in den Hintergrund. Die Analysten haben ihr Ziel von 21,5 auf 23,0 Euro gesenkt und die Verkaufsempfehlung "Reduce" bestätigt.

Eine neue Analysteneinschätzung lag auch zu Andritz vor. Die Analysten der Baader Bank haben ihr Kursziel für die Aktie in Reaktion auf die Jahresergebnisse des steirischen Anlagenbauers von 49,0 auf 51,0 Euro erhöht. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde bestätigt. Die Papiere schlossen um 0,44 Prozent höher bei 48,74 Euro.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

31.05.2016, 18:09

Die Briten drücken auch auf den ATX

30.05.2016, 18:14

Börse Wien startet mit Gewinnen in die Woche

27.05.2016, 10:15

Lähmender Fenstertag auch beim ATX

Kommentare

0 Kommentare

25.05.2016, 18:20

ifo-Index und Griechenland-Paket stützen auch ATX

Im Gleichklang mit den meisten anderen europäischen Börsen konnte auch Wien beschwingt ins verlängerte Wochenende gehen.

25.05.2016, 12:16

Marketmail: Drei Aktien spielen im ATX die Musik

Marktbericht. Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag mit freundlicher Tendenz präsentiert. OMV und Erste stützen FACC stark gesucht.

24.05.2016, 18:16

ATX hebt ab

Mit Rückenwind von den europäischen Leitbörsen begab sich auch der ATX auf Höhenflug.

24.05.2016, 12:20

Marketmail: Das Wiener Parkett baut das Plus leicht aus

Marktbericht. Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Voestalpine stützt.

24.05.2016, 10:06

Update: ATX macht Frühhandel etwas Boden gut

Marktbericht. Die Wiener Börse hat am Dienstag nach anfänglichen Kursverlusten im Frühhandel ins Plus gedreht und sich etwas höher präsentiert.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

VERBUND AG12,271,40%chart

ANDRITZ AG45,781,17%chart

VOESTALPINE .30,780,93%chart

RAIFFEISEN B.12,020,29%chart

LENZING AG82,45-0,06%chart

Flop 5

OESTERREICHI.32,20-2,22%chart

CA IMMOBILIE.15,99-1,66%chart

SCHOELLER-BL.54,79-1,47%chart

ERSTE GROUP .24,05-1,35%chart

CONWERT IMMO.14,60-1,35%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

FACC AG4,955,01%chart

VERBUND AG12,271,40%chart

SEMPERIT AG .31,031,39%chart

ANDRITZ AG45,781,17%chart

VOESTALPINE .30,780,93%chart

Flop 5

DO & CO AG92,96-3,06%chart

POLYTEC HOLD.7,39-2,76%chart

FLUGHAFEN WI.99,25-2,55%chart

AGRANA BETEI.89,54-2,29%chart

OESTERREICHI.32,20-2,22%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

THYSSENKRUPP.19,781,18%chart

BEIERSDORF A.81,550,98%chart

INFINEON TEC.13,440,80%chart

HENKEL AG & .104,690,41%chart

HEIDELBERGCE.76,660,19%chart

Flop 5

RWE AG INHAB.11,72-2,74%chart

DT.T BANK AG.15,98-2,48%chart

VOLKSWAGEN A.134,26-2,45%chart

COMMERZBANK .7,66-2,05%chart

BAYER AG NAM.85,66-1,76%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

MICROSOFT CO.53,001,30%chart

CATERPILLAR .72,510,76%chart

INTERNATIONA.153,740,59%chart

VERIZON COMM.50,900,55%chart

CISCO SYSTEM.29,050,45%chart

Flop 5

E.I. DUPONT .65,41-2,62%chart

BOEING COMPA.126,15-2,38%chart

NIKE Inc55,22-1,73%chart

HOME DEPOT I.132,12-1,36%chart

EXXON MOBIL .89,02-1,10%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Weltwährungen

USD
Mehr

Wiener Börse