16.03.2016, 18:01

Auch in Wien Zurückhaltung vor US-Zinsentscheidung

WIENER BÖRSE / Bild: (c) PEROUTKA Günther / WB (PEROUTKA Guenther / WB)

Lieber nichts riskieren, hieß es - wie überall rund um den Globus vor der heutigen Fed-Sitzung - auch in Wien. Der Zugewinn des ATX hielt sich im mikroskopischen Bereich.

Die Wiener Börse hat am Mittwoch vor US-Zinsentscheidung kaum verändert geschlossen. Der ATX stieg um knappe 0,92 Punkte oder 0,04 Prozent auf 2.299,61 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 14 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.314,00 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,03 Prozent, DAX/Frankfurt +0,49 Prozent, FTSE/London +0,52 Prozent und CAC-40/Paris -0,24 Prozent.

Europaweit verlief der Aktienhandel vor der Entscheidung der US-Notenbank am Abend verhalten. Auch der ATX fand keine klare Richtung. Nach leichten Gewinnen im Frühhandel drehte der heimische Leitindex über Mittag ins Minus. In den letzten Handelsminuten dämmte er die Verlaufsverluste dann wieder ein und ging schließlich kaum verändert aus dem Handel.

Eine Zinserhöhung werde es zwar heute "vermutlich nicht" geben, schreiben die Analysten der Helaba in einem aktuellen Marktkommentar. In den kommenden Quartalen sei eine solche aber "wahrscheinlich". Die Anleger hoffen daher vor allem auf Hinweise auf kommende Zinsschritte von Notenbankchefin Janet Yellen.

In Wien stiegen die Titel der Valneva an der Spitze des prime market um 5,42 Prozent auf 3,50 Euro. Die Biotechfirma hat einen Auftrag des US-Verteidigungsministeriums über 42 Mio. Dollar an Land gezogen.

RBI leidet unter guten Zahlen

Die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International (RBI) schlossen hingegen nach der Vorlage von endgültigen Geschäftszahlen für 2015 mit einem Minus von 0,85 Prozent auf 13,36 Euro. Die Bank hat einen Konzerngewinn von 379 Mio. Euro ausgewiesen, nach einem Verlust von 617 Mio. Euro 2014. Außerdem sagte Bankchef Karl Sevelda, dass er davon ausgehe, dass die Bank auch 2016 Gewinne schreiben werde. "Die wichtigsten Kennzahlen und der Ausblick sind gegenüber den vorläufigen Zahlen vom Februar unverändert geblieben", kommentierten die Analysten der Credit Suisse.

Nach Börsenschluss wird die Immofinanz ihre Ergebnisse für das dritte Quartal vorlegen. Analysten erwarten, dass das Unternehmen wegen millionenschwerer Abschreibungen in Russland in die roten Zahlen gerutscht ist. Im Vorfeld schlossen Immofinanz-Aktien um 0,68 Prozent tiefer bei 2,05 Euro.

Die OMV-Aktie ging nach einer Berg- und Talfahrt im Tagesverlauf um 1,32 Prozent höher bei 24,98 Euro aus dem Handel. Unterstützend wirkte der nach der Veröffentlichung von US-Öllagerdaten im Späthandel deutlich steigende Ölpreis. Eine Kurszielsenkung durch die Raiffeisen Centrobank (RCB) rückte in den Hintergrund. Die Analysten haben ihr Ziel von 21,5 auf 23,0 Euro gesenkt und die Verkaufsempfehlung "Reduce" bestätigt.

Eine neue Analysteneinschätzung lag auch zu Andritz vor. Die Analysten der Baader Bank haben ihr Kursziel für die Aktie in Reaktion auf die Jahresergebnisse des steirischen Anlagenbauers von 49,0 auf 51,0 Euro erhöht. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde bestätigt. Die Papiere schlossen um 0,44 Prozent höher bei 48,74 Euro.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

30.06.2016, 18:03

Wiener Börse: ATX schließt freundlich

30.06.2016, 10:16

ATX sucht die Richtung

29.06.2016, 17:59

ATX kann 2,42 Prozent zulegen

Kommentare

0 Kommentare

28.06.2016, 17:47

Wiener Börse macht nach Brexit Boden gut

Marktbericht. Die Wiener Börse hat am heutigen Dienstag bei gutem Volumen mit fester Tendenz geschlossen. Euro-Börsen waren aber noch besser.

28.06.2016, 10:09

ATX begibt sich auf Erholungskurs

Der Wiener Aktienmarkt hat sich am Dienstag nach den jüngsten schweren Kursverlusten auf Erholungskurs begegeben.

27.06.2016, 17:51

Brexit an der Börse, Tag 2: ATX wieder rot

Nach Verlusten von sieben Prozent am Freitag bleibt der Leitindex der Wiener Börse auch zu Wochenbeginn eine tiefrote Angelegenheit.

24.06.2016, 17:52

Brexit schickt ATX in den Keller

Kaum jemand hatte damit gerechnet, dass die Briten tatsächlich "Nein" zu Europa sagen könnten - dass sie es dann doch taten, erwischte die Börsen weltweit auf dem falschen Fuß - auch den ATX.

24.06.2016, 12:09

Marketmail: Wiener Börse arbeitet an Verlusteingrenzug

Marktbericht. Die Wiener Börse hat sich am "Black Friday" nach dem überraschenden EU-Austrittsvotum der Briten etwas stabilisiert und ihre herben Startverluste eingegrenzt.

Aktiensuche


Börsenkurse

Borsenkurse

Top 5

ZUMTOBEL GRO.11,263,35%chart

WIENERBERGER.12,932,62%chart

VOESTALPINE .30,461,47%chart

TELEKOM AUST.5,281,23%chart

OESTERREICHI.29,270,91%chart

Flop 5

CONWERT IMMO.14,01-3,21%chart

ERSTE GROUP .19,78-2,63%chart

SCHOELLER-BL.52,92-2,61%chart

AT&S AUSTRIA.10,53-2,41%chart

CA IMMOBILIE.14,82-1,30%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VALNEVA SE2,204,76%chart

ZUMTOBEL GRO.11,263,35%chart

CROSS INDUST.3,683,20%chart

WIENERBERGER.12,932,62%chart

WARIMPEX FIN.0,552,61%chart

Flop 5

CONWERT IMMO.14,01-3,21%chart

ERSTE GROUP .19,78-2,63%chart

SCHOELLER-BL.52,92-2,61%chart

SEMPERIT AG .29,06-2,43%chart

AT&S AUSTRIA.10,53-2,41%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

VOLKSWAGEN A.113,884,42%chart

THYSSENKRUPP.18,814,00%chart

BAYERISCHE M.67,502,11%chart

CONTINENTAL .173,601,86%chart

LINDE AG INH.128,121,56%chart

Flop 5

PROSIEBENSAT.38,00-3,69%chart

ALLIANZ SE V.126,75-1,95%chart

COMMERZBANK .5,85-1,28%chart

DT.T BOTRT A.72,88-1,24%chart

ADIDAS AG NA.127,67-0,85%chart

Mehr
Borsenkurse

Top 5

General Elec.31,483,04%chart

Intel Corpor.32,802,72%chart

Boeing Compa.129,872,27%chart

Internationa.151,782,24%chart

Caterpillar75,812,13%chart

Flop 5

Visa Inc74,17-3,35%chart

Nike55,200,13%chart

Home Depot127,690,25%chart

UnitedHealth.141,200,48%chart

Pfizer35,210,57%chart

Mehr

Umfrage

  • Bulle oder Bär - wer gibt in der Woche von 14.03.2016 bis 18.03.2016 das Tempo vor? Wird der ATX ...
  • ... mehr als 2 Prozent zulegen?
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent zulegen?
  • ... das Niveau halten? Also zwischen + 0,5 und - 0,5 Prozent zu liegen kommen.
  • ... zwischen 0,5 und 2 Prozent verlieren?
  • ... mehr als 2 Prozent verlieren?

Weltwährungen

USD
Mehr

Wiener Börse