26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

03.07.2015, 07:24

Porr-CEO Strauss: "Österreich ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt"

30.06.2015, 11:55

Luxusimmobilien: Festung von Napoleons Schwester steht zum Verkauf

30.06.2015, 08:21

Fuschlsee zieht "exquisite" Klientel an

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    29.06.2015, 14:26

    Büromarkt: London ist nicht nur für Banken das teuerste Pflaster + Foto

    Das Londoner Westend bleibt der teuerste Büromarkt der Welt. Doch dann folgt Asien – und lange nichts mehr.

    26.06.2015, 08:57

    Zeitgeistarchitektur in besten Lagen

    Immobilienentwickler Vestwerk will sein Investitionsvolumen von 130 Millionen € auf 300 Millionen € erhöhen und holt Stararchitekt David Chipperfield für ein erstes Wohnprojekt nach Wien.

    26.06.2015, 08:22

    Neues Prestigeprojekt am Gardasee

    Elf Villen, vier Apartments: Das Luxusresort der Signa Holding am Gardasee steht kurz vor der Fertigstellung.

    24.06.2015, 21:36

    Raiffeisen evolution auf Schrumpfkurs

    Nachdem Abwertungen und Wechselkurseffekte die Bilanz 2014 erneut verhagelt haben, konzentriert sich der Entwickler Raiffeisen evolution auf Österreich.

    24.06.2015, 10:15

    Mietkosten in fünf Jahren um 15,1 Prozent gestiegen

    Mieten inklusive Betriebskosten sind in Österreich von 2010 bis 2014 um 15,1 Prozent teurer geworden. Allerdings gibt es große Unterschiede je nach Mietvertrag.

    Umfrage

    • Soll die geplante Vereinbarung von EZB, EU-Kommission und IWF, die am 25.6.2015 in die Eurogruppe eingebracht wurde und aus zwei Teilen besteht, angenommen werden?
    • Oxi (Nein)
    • Nai (Ja)

    Die Redaktion empfiehlt