26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

29.07.2014, 19:57

Norman Fosters Londoner „Gurke" steht zum Verkauf

28.07.2014, 12:43

Immofinanz verkauft Osteuropa-Assets über Buchwert

25.07.2014, 13:39

Billa-Gründer Wlaschek kauft Penthouse von Grasser

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    23.07.2014, 20:56

    Ministerium bringt Immo-Indizes

    Die Angst vor einer Immobilienblase in Österreich beschäftigt auch die Regierung: Das Wirtschaftsministerium plant als Frühwarnsystem zwei neue Immo-Indizes.

    21.07.2014, 17:13

    Conwert: „Wir verkaufen in Wien keine Zinshäuser mehr"

    Conwert-CEO Clemens Schneider hat im Wohnbereich in Wien keine Verkaufspläne mehr - in Osteuropa schon, dort sei das Umfeld „herausfordernd". Zukäufe gibt es erst 2015 wieder - und zwar in Deutschland. Auch im Neubau startet das auf Vermietung spezialisierte Unternehmen ein Projekt.

    20.07.2014, 19:44

    Immowerte in Italien brechen zweistellig ein

    In den vergangenen vier Jahren ist der Wert der Wohnungen in Italien um 15 Prozent eingebrochen, während der Steuerdruck auf Immobilien ein Rekordhoch erreicht hat.

    17.07.2014, 16:44

    Die Grenzen von Eigentum

    Ob Wimdu, 9flat oder Airbnb: Wer entgeltlich Gäste aus aller Herren Länder in der eigenen Wohnung willkommen heißen will, sollte sich unbedingt vorab mit den rechtlichen Vorgaben vertraut machen.

    16.07.2014, 17:49

    Kroatien: Eine Villa für Mats Hummels

    Der deutsche Nationalspieler Mats Hummels weiß offenbar schon, dass er an der kroatischen Küste urlauben will. Immobilien in Kroatien werden immer beliebter.

    Umfrage

    • Finanzskandal in der Bundestheater-Holding: Wie soll es mit den Theatern weitergehen?
    • Ja, wichtig für Kultur und Tourismus
    • Radikalreform mit Einsparungen
    • Zusperren, zur Touristensaison ohnehin geschlossen
    • Weiß nicht

    Die Redaktion empfiehlt