26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

30.09.2016, 16:40

DC Tower: Österreichs Wolkenkratzer wird verkauft

29.09.2016, 13:42

Mieten für Kleinwohnungen gestiegen

29.09.2016, 10:13

Fette Dividende für Immo-Tycoon René Benko

Kommentare

0 Kommentare

27.09.2016, 14:59

Preise für Einfamilienhäuser in Österreich ziehen an

Für das eigene Haus müssen die Österreicher spürbar mehr Geld hinlegen als noch im Vorjahr. Die teuerste Stadt für einen Hauskauf ist Innsbruck.

27.09.2016, 09:04

Neue Luxusimmobilie macht Palais Principe Konkurrenz

14,2 Millionen kostet die teuerste Wohnung Österreichs. Sie liegt im Dachgeschoss des Palais Principe, dem Haus an der Anker Uhr am Hohen Markt in Wien . Jetzt gibt es einen neuen Player im Segment der Luxusimmobilien.

26.09.2016, 13:20

Immo-Blase: Deutscher Markt wandelt auf Spuren des US-Desasters

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

22.09.2016, 09:10

Ein Immobilien-Imperium mit ungewisser Zukunft

Ein Anwesen in Los Angeles, ein Weingut in Südfrankreich, ein Stadthaus in New Orleans und eine Villa in Los Angeles. Brad Pitt und Angelina Jolie besitzen Immobilien im Wert von über 125 Millionen Dollar.

20.09.2016, 16:11

US-Wohnbau schrumpft stärker als erwartet

Der US-Immobilienmarkt muss einen leichten Dämpfer einstecken. Experten sehen Immo-markt aber weiter in guter Form.

Bilder des Tages

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz
  • Creditnet