26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

11:20

Mieten für Luxusapartments steigen jetzt langsamer

06:46

Berühren statt Aussitzen

30.10.2014, 14:51

Eine Stadt für 19 Milliarden €: Studenten bauen auf Hypo-Kosten

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    27.10.2014, 15:33

    Immobilieninvestoren mit Millionen auf Objektsuche

    Der österreichische Markt ist im dritten Quartal mit 770 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresquartal um rund 48 Prozent gewachsen. Erstmals seit fünf Jahren österreichische Investoren unterrepräsentiert.

    25.10.2014, 19:16

    Bundesimmobilien wehren sich gegen Vorwürfe bei Palais-Verkauf an Abdullah-Zentrum

    Der Verkauf des Ringstraßenpalais an den saudischen König Abdullah persönlich sei transparent abgewickelt worden und habe 13,4 Millionen Euro erbracht.

    24.10.2014, 07:19

    Zinshausmarkt: Stabiles Niveau, steigende Nachfrage

    Der Wiener Zinshausmarkt kommt nach schwachen Jahresbeginn wieder voll in Fahrt. Ein- und Ausblicke gibt Eugen Otto, Chef der Otto Immobiliengruppe.

    23.10.2014, 10:56

    Immo-Branche entdeckt die Studenten

    Studenten werden anspruchsvoller, immer seltener reicht eine gewöhnliche Garconniere. Die Immo-Branche reagiert und bietet maßgeschneiderte Einheiten für Studenten.

    22.10.2014, 17:19

    Studenten feuern Immo-Preise in Innsbruck an

    Auch aufgrund vieler Studenten ist Wohnraum in Innsbruck rar, die Preise steigen. In Vorarlberg ist der Markt für studentisches Wohnen noch unterentwickelt.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen