26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

21.11.2014, 18:27

Luxus-Penthäuser: "Wir sind hier in einer siebenstelligen Lage"

21.11.2014, 09:16

Amsterdam: Gekommen, um zu bleiben

21.11.2014, 07:58

Seeste startet mit neuer Führung durch

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    20.11.2014, 20:02

    New Yorker Luxuswohnung von Lauren Bacall steht zum Verkauf

    Um 26 Millionen Dollar, rund 20,74 Mio. Euro, steht das New Yorker Apartment der kürzlich verstorbenen Hollywood-Legende Lauren Bacall zum Verkauf.

    20.11.2014, 15:04

    Stadt Wien sieht Neubauleistung auf "Rekordniveau"

    Am Donnerstag hat der Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig aktuelle Zahlen zum Wohnbau in der Bundeshauptstadt präsentiert. Neue Widmungskategorien sollen Preise dämmen.

    20.11.2014, 11:24

    Martinek-Kaserne für 33 Millionen Euro zu haben

    Die mit dem Verkauf der Heeresimmobilien betraute SIVBEG hat die niederösterreichische Martinek-Kaserne zum Verkauf ausgeschrieben. Kaufpreis auf der Online-Anzeigenplattform willhaben.at: 33,1 Mio. Euro.

    19.11.2014, 12:20

    Wiener Kohlmarkt auf Platz 11 der weltweit teuersten Einkaufsstraßen

    Die teuersten Einkaufsstrassen der Welt gibt es in New York, Hongkong und Paris. Dass auch der Wiener Kohlmarkt ein teures Pflaster, zeigt ein neues Ranking.

    18.11.2014, 10:08

    Wohnungsbau boomt in Deutschland weiter

    Angesichts weiter steigender Mieten beim nördlichen Nachbarn wird weiter in den Wohnungsbau in Deutschland investiert. Mehrfamilienhäuser mit mindestens drei Wohnungen besonders gefragt.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen

    Die Redaktion empfiehlt