26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

20:48

Lagezuschlag treibt Mieten nach oben

15.04.2014, 17:27

Jede 4. Eigentumswohnungen in Wien kostet mehr als 500.000 Euro

11.04.2014, 11:21

Überall Fallstricke beim Bau von Gewerbeimmos

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    11.04.2014, 11:18

    Käufer reißen sich um Mallorcas Luxusimmobilien

    Luxusimmobilien auf der Mittelmeerinsel Mallorca sind begehrt wie schon lange nicht mehr. Private Käufer konkurrieren mit Investoren um die besten Grundstücke.

    11.04.2014, 08:00

    Schwierig, aber nicht hoffnungslos

    Große Konkurrenz, wenig Einkommen: Wie Architekten damit klarkommen, zeigt eine aktuelle Studie. Und siehe da: Die Frustration in der Branche hält sich in Grenzen.

    09.04.2014, 13:05

    Wohnen in Wien - ein Luxus?

    Immobilien.net bezeichnet den Wiener Wohnungsmarkt als erstaunlich ausgeglichen. "Wohnen wird immer mehr zum Luxus", kontert die Arbeiterkammer.

    09.04.2014, 06:47

    Bauherr Michael Tojner: „Einen Kompromiss werde ich nicht bauen"

    Investor Michael Tojner sieht die Debatte um sein Bauvorhaben am Wiener Eislaufverein-Areal gelassen, weiß aber, dass die Unesco mit den Turm-Plänen "wird keine Freude haben" wird.

    05.04.2014, 10:01

    Wer jetzt baut, baut zu guten Konditionen

    Wer auf der Suche nach einem neuen Firmensitz ist, profitiert von niedrigen Kreditzinsen, interessanten Förderungen und den in der Steiermark nach wie vor niedrigen Preisen für Gewerbe-Immos.

    Umfrage

    • Ist Griechenland nach der erfolgreichen Anleihe-Platzierung über den Berg?
    • Ja
    • Nein
    • Weiss nicht

    Die Redaktion empfiehlt