26.12.2012, 11:16

Preise für Wohn-Immos steigen weiter

Bild: WB/Alexandra Eizinger

Deutschland. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Trend setzt sich fort.

Frankfurt am Main. Die kräftige Nachfrage nach Wohnimmobilien hat die Preise 2012 im zweiten Jahr in Folge klettern lassen. Historisch niedrige Zinsen und die Skepsis gegenüber alternativen Kapitalanlagen haben zuletzt immer mehr Menschen zum Erwerb eines Eigenheims bewegt. Ein Ende des Runs ist nicht in Sicht.

Nach einer Studie der Feri EuroRating Services setzt sich der Preisauftrieb bis mindestens 2015 fort. Demnach verteuern sich Eigentumswohnungen in den kommenden drei Jahren etwa in Hamburg um fast 16 Prozent, in München um 11, in Stuttgart um knapp 10 und in Frankfurt oder Berlin um 8 Prozent.

Nach Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) war selbstgenutztes Wohneigentum in Deutschland im dritten Quartal im Schnitt 4,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Das Interesse richte sich dabei seit Jahren vornehmlich auf Städte, wo die Wohnungsmärkte spürbar angespannt seien. Zudem sei das Interesse an Immobilien als Kapitalanlage im Zuge der Finanzkrise deutlich gestiegen.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

31.07.2014, 16:22

Wiener Millennium City und Tower wechseln Besitzer

31.07.2014, 13:51

"Pizzeria Anarchia": "NEIN zu Spekulationshaien" und "Ethikkommission im Immobilienbereich"

29.07.2014, 19:57

Norman Fosters Londoner „Gurke" steht zum Verkauf

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    29.07.2014, 14:15

    Jeder 5. Österreicher hat Wohnung schon an Touristen untervermietet

    Airbnb und andere Ferienwohnungsportale scheinen in Österreich zu boomen. Fast zwei Drittel würden dies aber nicht tun, viele jedoch nur aus Platzmangel.

    28.07.2014, 12:43

    Immofinanz verkauft Osteuropa-Assets über Buchwert

    Das österreichische Immobilienunternehmen Immofinanz setzt den angekündigten Verkauf von Logistik-Immobilien fort - diesmal in Polen und Tschechien.

    25.07.2014, 13:39

    Billa-Gründer Wlaschek kauft Penthouse von Grasser

    Billa-Gründer Karl Wlaschek hat das Ring-Palais erworben, in dem sich das einstige Penthouse von Karl-Heinz Grasser befindet.

    23.07.2014, 20:56

    Ministerium bringt Immo-Indizes

    Die Angst vor einer Immobilienblase in Österreich beschäftigt auch die Regierung: Das Wirtschaftsministerium plant als Frühwarnsystem zwei neue Immo-Indizes.

    Umfrage

    • Finanzskandal in der Bundestheater-Holding: Wie soll es mit den Theatern weitergehen?
    • Ja, wichtig für Kultur und Tourismus
    • Radikalreform mit Einsparungen
    • Zusperren, zur Touristensaison ohnehin geschlossen
    • Weiß nicht

    Die Redaktion empfiehlt