22.03.2016, 12:36  von apa

CA Immo wirft einen Blick auf die Immofinanz

CA Immo-Chef Frank Nickel will bei Immofinanz - noch - nicht zugreifen. / Bild: (c) REUTERS/HEINZ-PETER BADER)

Das Kursniveau der Immofinanz ist derzeit laut CA Immo günstig. Keine Gespräche mit der Immofinanz gebe es aber über das Russland-Geschäft.

Wien. Die CA Immo führe derzeit keine Gespräche mit der Immofinanz über einen möglichen Erwerb des Russland-Geschäftes der Immofinanz, sagte CA Immo-Chef Frank Nickel beim Pressegespräch am Dienstag in Wien auf Nachfrage. Er kenne sich bezüglich Russland auch noch nicht so gut aus, er müsse sich "erst einlesen", meinte Nickel, der seit Jahresbeginn an der Spitze der börsenotierten CA Immo steht.

Der börsennotierte Immobilienkonzern Immofinanz prüft, wie es mit seinem Russland-Portfolio weitergeht. Nach Abwertungen in Höhe von rund 400 Mio. Euro überlegt Immofinanz-Vorstandschef Oliver Schumy nun den Verkauf des gesamten Russland-Geschäftes. Auch ein Spin-off sei möglich, sagte Schumy dem "WirtschaftsBlatt". Die Immofinanz besitzt in Moskau fünf große Einkaufszentren.

CA-Immo-Finanzchef Florian Nowotny sagte, er könne nicht ausschließen, dass die CA Immo ihren Anteil an der Immofinanz noch weiter erhöhen wird. Das Kursniveau der Immofinanz-Aktie sei derzeit günstig. Die CA Immo war im Vorjahr mit einem Angebot zum Erwerb von 15 Prozent zum Preis von 2,80 Euro je Aktie gescheitert. Derzeit notiert die Immofinanz-Aktie deutlich tiefer bei 1,83 Euro. Die CA Immo ist mit über 5 Prozent zweitgrößte Aktionärin der Immofinanz.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

25.05.2016, 09:00

Immobilien – die Cashcow des Fiskus

25.05.2016, 07:23

In Wien kommt der Immobilienkauf fast doppelt so teuer wie in Berlin

24.05.2016, 11:11

So teuer ist wohnen in Berlin

Mehr
Mehr

Kommentare

0 Kommentare

23.05.2016, 09:30

Polens Immo-Markt erreicht erst heuer Vorkrisenniveau

Das fertiggestellte Krolewska-Bürogebäude des Immo-Entwicklers S+B zählt zu den teuersten in Warschau. In Polen werden gerade die meisten Gewerbeimmobilien gebaut.

21.05.2016, 08:31

Immo-Investor 6B47 startet Bau von günstigen Wohnungen in Wien

Ab 2019 will 6B47 jährlich rund 300 neue Low-Cost-Wohnungen in Wien fertigstellen. Neuer flexibler Gebäudetyp soll Nachnutzung etwa als Büro erleichtern.

20.05.2016, 09:30

Der Wohnbauboom in Deutschland geht erst richtig los

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist im ersten Quartal sprunghaft gestiegen. Zuwanderung, niedrige Zinsen und die robuste Konjunktur als Motoren.

20.05.2016, 08:51

Hotelbranche investiert am Comer See

Preisschwankungen kennt der Immobilienmarkt rund um den Comer See im Herzen der Lombardei nicht. Die Nachfrage ist groß – bei Prominenten und bei Hotelketten .

20.05.2016, 08:15

Schmuddelbezirk im Aufwind

Anfang der 1990er-Jahre ist kaum ein Immobilienentwickler auf die Idee gekommen, im 15. Bezirk zu investieren. Das hat sich längst geändert, wie zahlreiche neue Wohnprojekte zeigen.

Bilder des Tages

Umfrage

  • Wer soll Ihrer Meinung nach neuer SPÖ-Vorsitzender und Bundeskanzler werden?
  • Gerhard Zeiler
  • Christian Kern
  • Brigitte Ederer
  • Michael Häupl
  • Andreas Schieder
  • Niemand der Genannten
  • Creditnet