12.03.2016, 10:28  von APA/dpa

Ehemaliger Häftling absolviert Praktikum im Weißen Haus

Praktikum im Weißen Haus / Bild: REUTERS/KEVIN LAMARQUE

Der ehemalige Häftling Christopher Poulos durfte ein Praktikum im Dienste von Barack Obama absolvieren.

Washington. Amerika sei ein Land der zweiten Chance, erklärte Barack Obama im Jänner - und ging gleich mit gutem Beispiel voran: Im Weißen Haus durfte ein wegen Drogendelikten vorbestrafter Mann ein Praktikum absolvieren, wie die "Washington Post" berichtete.

Der 33-jährige Christopher Poulos, der 2008 wegen Kokainbesitzes und -verkaufs zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt wurde, hat einen bemerkenswerten Weg hinter sich. Nach seiner Haftentlassung engagierte er sich in seiner Heimatstadt Portland im Bundesstaat Maine für jugendliche Straftäter und absolvierte ein Jurastudium.

Der Direktor des Büros für die Nationale Drogenkontrollstrategie des Weißen Hauses, Michael Botticelli, wurde auf Poulos aufmerksam, als beide an einer Sitzung der städtischen Strafrechtskommission in Portland teilnahmen.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

29.07.2016, 09:00

Spitzenverdiener in Österreich: Die Akademiker über 50

29.07.2016, 08:07

Melania Trump schummelt beim Lebenslauf

29.07.2016, 07:16

Richard Branson: "Wenn man groß träumt, ist alles möglich"

Kommentare

0 Kommentare

28.07.2016, 10:58

Gwyneth Paltrow: "Jeder will einen bremsen"

Was die Schauspielerinnen und Unternehmerinnen Gwyneth Paltrow und Zooey Deschanel zu KMU, Unternehmertum und Selbstvertrauen zu sagen haben überrascht.

27.07.2016, 08:37

Spezialist für heikle Fälle

Karl Ludwig Vavrovsky ist seit Kurzem Aufsichtsratsvorsitzender der Salzburg Wohnbau. Einer breiten Öffentlichkeit wurde der Jurist durch die Abwicklung spektakulärer Insolvenzverfahren bekannt.

26.07.2016, 15:39

Autoindustrie macht IT-Konzernen den Nachwuchs streitig

Die Digitalisierung treibt die Autobranche vor sich her. Diese reagiert laut Porsche-Personalchef unter anderem mit der Aufnahme neuer Mitarbeiter.

25.07.2016, 11:31

Gehaltsstrip beim italienischen RAI-Sender

Die öffentlich-rechtliche italienische Fernsehanstalt RAI setzt auf Transparenz bei Managergehältern. Gagen der Starmoderatoren bleiben aber geheim.

22.07.2016, 08:46

Goldlöckchen in der Männerwelt

Staatsmeisterin, Weltmeisterin, Firmenchefin: Stephanie Sieber hat das einstige "St. Petersburg" in Krumpendorf um einen sechsstelligen Betrag gekauft und renoviert es derzeit.

Bilder des Tages

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz

Die Redaktion empfiehlt