21.01.2013, 13:30  von Thomas Jäkle

Gerücht: Apple bringt 2013 drei iPhone-Modelle

Apple-Formel für 2013: iPhone mal 3 / Bild: EPA (SUSANNA BATES)

Mobilfunk. Der US-Konzern soll unbestätigten Berichten im Verlauf des Jahres 2013 gleich drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen.

Wien. US-IT-Konzern Apple erhöht offenbar die Schlagzahl: Zwei Zeitungen in Taiwan ("Commercial Times") und China ("China Times") berichten mit Verweis auf Angaben von Zulieferern, dass Apple heuer noch drei verschiedene Handymodelle auf den Markt bringen will.

Bis Juni sollen jeweils ein iPhone mit einem 4,0 bzw. 4,8 Zoll großen Display auf den Markt gebracht werden. Letzteres wir bereits als "iPhone Maths" bezeichnet. Apple ist bisher der einzige Hersteller, der noch kein Smartphone mit dem größeren 4,8-Zoll-Display auf den Markt gebracht hat.

Im Herbst 2013, rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, soll dann mit dem dritten Modell ein weiteres iPhone-Modell auf den Markt kommen, zu dessen Vorzüge unter anderem eine 12-Mega-Pixel-Kamera gezählt wird, wie der Newsdienst Business Insider verschiedene Quellen unter anderem auch in den USA zitiert.

... und Apple-TV

Außerdem soll heuer noch weine weitere Version von Apple-TV auf den Markt kommen. Der Newsdienst BrightWire zitiert Quellen wonach die Lieferung von Komponenten (wie Displays, Kameras) ab März 2013 starten wird. Für das 2. Quartal 2013 rechnen demnach die Zulieferer mit dem Hauptwachstum für das Kalenderjahr 2013.

Erst vorige Woche hatte unter anderem das Wall Street Journal berichtet, dass Apple Bestellungen gestrichen hätte. Der Börsenkurs von Apple und seiner Zulieferer ist daraufhin abgesackt.

Beobachter sind sich in einem einig: Das Jahr 2013 könnte zum Schicksalsjahr für Apple werden - in jeder Hinsicht.

 

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

05.02.2016, 06:32

Mozilla zieht bei Firefox OS den Stecker

03.02.2016, 10:43

Wiener Start-up "Zoomsquare" baut auf Deutschland

02.02.2016, 10:44

WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer & wirft Fragen auf

Kommentare

0 Kommentare

02.02.2016, 06:15

Ein Wiener Start-up sorgt für Aufsehen

Das Start-up Luke Roberts hat eine smarte LED-Leuchte entwickelt. Nun wird die Produktion geplant.

01.02.2016, 20:04

Stolpersteine für das smarte Haus

Smart Home und Haushaltsroboter haben ein enormes wirtschaftliches Potenzial. Der Nutzen ist aber noch gering. Für die Verbreitung braucht es weitere Forschung und konkrete Anwendungsfälle.

01.02.2016, 11:11

Apple-Fail: iPhone für 23.286.826 Minuten gesperrt

Ein Sicherheitsfeature von Apple sorgt dafür, dass manche iOS-Geräte bis zu 40 Jahre gesperrt werden. Doch so viel Geduld muss niemand aufbringen...

01.02.2016, 10:37

MIT-Studenten & Elon Musk entwickeln "Hyperloop"-Kapseln

Studenten vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben den Zuschlag erhalten, einen Prototypen der Hyperloop-Kapsel zu bauen. Das Projekt von Elon Musk soll Menschen mit mehr als 1000 km/h von San Francisco nach Los Angeles befördern.

30.01.2016, 10:06

Apple bildet Expertenteam für Datenbrillen

Um im Rennen mit Facebook und Microsoft um das große Geschäft mit Datenbrillen die Nase vorn zu haben, hat Apple ein geheimes Team von Hunderten Experten zusammengestellt, berichtete die "Financial Times".

Digital Business Trends

Umfrage

  • Wie bewerten Sie das österreichische Bildungssystem?
  • sehr gut
  • gut
  • befriedigend
  • genügend
  • nicht genügend

Die Redaktion empfiehlt