21.01.2013, 13:30  von Thomas Jäkle

Gerücht: Apple bringt 2013 drei iPhone-Modelle

Apple-Formel für 2013: iPhone mal 3 / Bild: EPA (SUSANNA BATES)

Mobilfunk. Der US-Konzern soll unbestätigten Berichten im Verlauf des Jahres 2013 gleich drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen.

Wien. US-IT-Konzern Apple erhöht offenbar die Schlagzahl: Zwei Zeitungen in Taiwan ("Commercial Times") und China ("China Times") berichten mit Verweis auf Angaben von Zulieferern, dass Apple heuer noch drei verschiedene Handymodelle auf den Markt bringen will.

Bis Juni sollen jeweils ein iPhone mit einem 4,0 bzw. 4,8 Zoll großen Display auf den Markt gebracht werden. Letzteres wir bereits als "iPhone Maths" bezeichnet. Apple ist bisher der einzige Hersteller, der noch kein Smartphone mit dem größeren 4,8-Zoll-Display auf den Markt gebracht hat.

Im Herbst 2013, rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, soll dann mit dem dritten Modell ein weiteres iPhone-Modell auf den Markt kommen, zu dessen Vorzüge unter anderem eine 12-Mega-Pixel-Kamera gezählt wird, wie der Newsdienst Business Insider verschiedene Quellen unter anderem auch in den USA zitiert.

... und Apple-TV

Außerdem soll heuer noch weine weitere Version von Apple-TV auf den Markt kommen. Der Newsdienst BrightWire zitiert Quellen wonach die Lieferung von Komponenten (wie Displays, Kameras) ab März 2013 starten wird. Für das 2. Quartal 2013 rechnen demnach die Zulieferer mit dem Hauptwachstum für das Kalenderjahr 2013.

Erst vorige Woche hatte unter anderem das Wall Street Journal berichtet, dass Apple Bestellungen gestrichen hätte. Der Börsenkurs von Apple und seiner Zulieferer ist daraufhin abgesackt.

Beobachter sind sich in einem einig: Das Jahr 2013 könnte zum Schicksalsjahr für Apple werden - in jeder Hinsicht.

 

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.01.2015, 11:29

COOLSHOP verhilft Wiener Juwelier durch smarte Onlinelösungen zum Erfolg

27.01.2015, 10:37

Konfigurationsfehler: Facebook und Instagram weltweit ausgefallen - Kein Hacker-Angriff

27.01.2015, 10:24

Die Wahrheit über das jüngste Milliarden-Start-Up der Welt + Video

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    27.01.2015, 10:23

    Für Cisco liegt die IT-Zukunft im Nebel

    Immer noch spricht die IT-Branche vom Cloud-Computing. Der nächste Schritt zeichnet sich bereits ab. Einige Daten müssen lokal verarbeitet werden: Die Cloud wird zum Nebel.

    25.01.2015, 22:21

    Neu und ungefragt: Facebook wertet Surfverhalten von Nutzern aus

    Wer sich nach dem 30. Jänner in dem sozialen Internetnetzwerk Facebook einloggt, stimmt automatisch einigen neuen Nutzungsbedingungen zu.

    23.01.2015, 22:43

    Sicherheitslücke im Adobe Flash Player - Player soll deaktiviert werden

    Im Adobe Flash Player ist eine kritische Sicherheitslücke entdeckt worden. Experten raten, zum sofortigen Abschalten des Flash Players.

    22.01.2015, 10:53

    WhatsApp funktioniert nun auch am PC - außer man hat ein iPhone

    WhatsApp läuft am PC über den Internetbrowser Google Chrome. Damit der Web-Dienst funktionier, muss das Smartphone parallel mit dem Internet verbunden sein.

    22.01.2015, 08:59

    Microsoft-Chef schwärmt vom meistgeliebten Windows aller Zeiten

    Microsoft will mit Windows 10 ein neues Kapitel in der Geschichte seines Betriebssystems aufschlagen.

    Umfrage


    Drei kurze Fragen, die in weniger als einer Minute beantwortet sind - uns wäre damit sehr geholfen. Die Umfrage ist absolut anonym und wird ausschließlich für interne Zwecke genutzt.
    Besten Dank!

    Zur Umfrage »

    Umfrage