14.02.2013, 22:14

Bezahllösungen forcieren E-Business-Umsätze

Bild: Colourbox

IT-Praxis. Im Onlinehandel sind sichere und effiziente Bezahlsysteme unumgänglich.

Verunsicherte Kunden oder Kaufabbrüche an der Kasse sind eine reichlich dumme Angelegenheit. In Onlineshops gehören effiziente, sichere Bezahlmöglichkeiten zu den ­Basisvoraussetzungen für Umsätze. Media Markt bietet in seiner virtuellen Filiale die Direktüberweisung der Sofort AG, um Usern das Shoppingleben zu erleichtern.

Konsumenten begleichen damit ihre Rechnung umgehend auf der Basis des bereits gewohnten Onlinebankings und ohne Kreditkarte - was gleichzeitig jene Personen­kreise anspricht, die kein Plastikgeld besitzen, aber trotzdem die Vorteile des Erwerbs über das Internet nützen wollen.
Christian Renk, Country Manager Österreich der Sofort AG: „Wir signalisieren dem Händler den umgehenden Geldeingang, das ist gerade bei hochpreisigen Geräten ein großer Vorteil. Der Verkäufer erhöht seinen Cashflow und senkt gleichzeitig die Retourenquote. Außerdem kann der Händler sofort den Versand der Waren veranlassen, und von der schnellen Lieferung profitiert wiederum der Käufer."

Zu den Verkaufsmagneten im Netz zählen ebenso Online-Reservierungen, denn hier spart sich der Verbraucher nicht nur lange Wege, sondern kann auch umgehend wichtige Daten und Details abrufen. Solche Onlinebuchungen forciert jetzt Mondial Congress & Events.

Zum Service gehört eine maßgeschneiderte Bezahl­lösung von Wirecard CEE, damit Kunden ihre Buchungen oder Reservierungen abschließen können. Die Softwarelösung QTILL dient aber keineswegs nur für Echtzeit-Payment, sondern fungiert auch im Hintergrund für Transaktionen mit bereits vorerfasster Bezahlinformation aus der Datenbank.

Erleichterung

Sonja Hutter, Senior-Projektmanagerin von Mondial Congress & Events: „Das Feature ,automatisches Abbuchen‘ erleichtert unsere tägliche Arbeit enorm. Rein logistisch wäre bei der Zahl von Projekten und Buchungen eine manuelle Abbuchung kaum realisierbar. So läuft alles automatisiert und sorgt für bessere Kundenzufriedenheit."

 

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Sofort AG

Wirecard

29.04.2016, 11:18

Warum "Sexting" uns alle betrifft

Rein logistisch wäre manuelle Abbuchung kaum realisierbar

Sonja Hutter - Mondial Congress & Events

Kommentare

0 Kommentare

28.04.2016, 21:49

"Willkommen im Zeitalter der digitalen Schizophrenie"

In Kooperation mit Fujitsu und NetApp diskutierten am 26. April im k47 in Wien prominenten Podiumsgäste, um heimischen Unternehmen aufzuzeigen, wie die digitale Transformation das Business verändert.

28.04.2016, 13:33

"Wir sind sexuelle Wesen – auch unsere Kollegen"

Yana Tallon-Hicks ist Speakerin beim diesjährigen TEDxVienna Salon. Im Interview verrät sie, warum man sich nicht schämen muss, Kollegen auf Tinder zu begnen und was Sexualerziehung bedeutet.

27.04.2016, 12:28

Nintendo NX: Neue Konsole + Zelda kommen im März 2017

Der japanische Spiele-Spezialist Nintendo will im März 2017 eine neue Spielekonsole auf den Markt bringen. Zudem wird das neue Spiel der "The Legend of Zelda"-Reihe zeitgleich für NX und Wii U erscheinen.

25.04.2016, 18:39

Mit Online-Bezahlverfahren sinkt die Abbruchquote

Trotz Zuwächse beim Online-Shopping wird der Einkauf häufig abgebrochen. Der Einsatz von Check-out-Lösungen und eigener Bezahlverfahren kann die Abbruchquote deutlich verringern.

25.04.2016, 18:38

Maschinen schaffen mit Datenanalysen neue Services

Moderne Werkzeuge für Datenanalysen können mithilfe von Sensoren neue Ansätze und Services ermöglichen: Wie zum Beispiel die vorausschauende Wartung.

Digital Business Trends

Umfrage

Die Redaktion empfiehlt