17.07.2014, 15:41  von APA/ekh

Tschechien hat seine eigene Bitcoin-Währung

Tschechien macht sich seine eigenen Bitcoins / Bild: (c) APA/EPA/HOW HWEE YOUNG

In Tschechien wurde am Donnerstag das Projekt der ersten tschechischen virtuellen Währung mit dem Namen Czech Crown Coin (CZC) gestartet, als Konkurrenz zu Bitcoin.

Prag. Wie die virtuelle Währung Bitcoin soll CZC Zahlungen im Internet ermöglichen und außerdem auch an der Börse gehandelt werden können. Hinter dem Projekt steht eine Gruppe von IT-Experten mit dem Kameramann des tschechischen privaten TV-Senders "Nova", Ladislav Faith, an der Spitze. Insgesamt sollen 100 Millionen CZC-Münzen ausgegeben werden, wovon die Hälfte ab September an Tschechen ausgegeben werden soll, die sich auf der Internetseite des Projektes (www.czechcrowncoin.com) registriert haben. Die andere Hälfte soll in den kommenden vier bis zehn Jahren herausgegeben werden. Der Wert der CZC wird erst durch den Handel der Währung an einer virtuellen Börse bestimmt werden.

"Virtuelle Währungen sind jetzt ein Mode-Hit. Es ist fraglich, ob CZC die tschechische Öffentlichkeit ansprechen wird, die in finanziellen Angelegenheiten eher konservativ ist", meinte der Chefökonom der UniCredit Bank in Tschechien, Pavel Sobisek. "Ich persönlich glaube nicht, dass CZC ein allgemein anerkanntes Zahlungsmittel wird", fügte er hinzu und verwies darauf, dass es in der Welt bereits etwa 200 virtuelle Währungen gebe.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.06.2016, 21:41

Grazer Start-up digitalisiert den Lautsprecher

27.06.2016, 21:40

Omega: Vom Büro in den Haushalt

27.06.2016, 10:23

Digitaler Wandel braucht mehr Mut

Kommentare

0 Kommentare

23.06.2016, 09:02

Apple: Adieu, Klinkensteckeranschluss

Im September wird das neue iPhone von Apple vorgestellt. Es soll sich dabei nicht um das iPhone 7 handeln. Sondern lediglich um eine Auffrischung des Vorgängers. Nicht die einzige Änderung.

22.06.2016, 10:23

Apple verschreibt dem neuen iPhone eine Schlankheitskur + Video

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple beim nächsten iPhone-Modell auf den traditionellen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker verzichtet. Das Modell soll damit dünner und wasserfester werden.

21.06.2016, 15:36

Cobots: Roboter als Kollegen – und Sozialversicherte

Künftig werden Roboter noch stärker in viele Arbeitsbereiche vordringen – und auch mit Menschen zusammenarbeiten.

21.06.2016, 14:31

Digitale Transformation: Was Unternehmen von Coldplay & Co. lernen können

Kaum eine Branche hat sich durch neue Technologien so stark verändert wie die Musikindustrie. Was andere Branchen davon lernen können, hat Salva López, Professor an der ESADE Business School (Barcelona) und selbst Musiker, im Rahmen eines VIP-Events der Networking-Reihe „Digital Business Trends“ von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) im Concordia Schlössl in Wien erklärt.

21.06.2016, 09:19

Die Banken nutzen ihre Daten nicht

Banken sitzen auf einem Datenschatz: Sie wissen sehr viel über Kunden, könnten das nutzen, um diese zu halten oder Angebote individueller zu bewerben. Nur, sie machen das kaum.

Digital Business Trends

Bilder des Tages

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz

Die Redaktion empfiehlt