22.03.2016, 20:58

Apple verabschiedet sich von der SIM-Karte

Apple-Vize Phil Schiller stellt das neue iPad vor / Bild: (c) APA/AFP/JOSH EDELSON (JOSH EDELSON)

Das neue iPad von Apple ist das erste mit fix eingebauter, umprogrammierbarer SIM-Karte. Der Austausch der Plastik-Karte ist damit passé.

Das neue iPad-Modell ist das erste Apple-Gerät mit fest eingebauter umprogrammierbarer SIM-Karte. Damit kann der Netzbetreiber per Funk ohne den Austausch einer Plastik-Karte gewechselt werden.

Apple wollte dem Vernehmen nach schon seit einiger Zeit solche sogenannten eSIM-Karten in seine Geräte einbauen, biss aber bei den Mobilfunk-Konzernen auf Granit. Die umprogrammierbaren Karten wurden zuerst in vernetzten Autos eingesetzt, bei denen Roaming-Gebühren bei Fahrten in verschiedenen Ländern vermieden werden sollen.

Inzwischen treiben die Netzbetreiber selbst den Einsatz der eSIM voran, vor allem in Geräten wie Smartwatches, die zu klein für einen bequemen Karten-Wechsel sind. Vor kurzem einigte sich die Branche auf einen globalen Standard dafür.

Das am Montag vorgestellte neue iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display hat neben der fest eingebauten SIM vorerst noch zusätzlich einen Slot für klassische Netzbetreiber-Karten. In Deutschland ist die Deutsche Telekom der Partner für die Apple SIM.

28.09.2016, 22:13

Blackberry lagert Smartphone-Geschäft komplett aus

28.09.2016, 12:03

SAP nimmt Milliarden für Internet der Dinge in die Hand

27.09.2016, 15:53

Deutscher Datenschützer verbietet Facebook Datenabgleich mit WhatsApp

Kommentare

0 Kommentare

26.09.2016, 11:30

Nach Here-Übernahme: Daimler, BMW und Audi setzen nächsten Schritt

Nach dem Kauf des Nokia-Kartendienstes Here bringen Audi, BMW und Mercedes-Benz die Daten von Sensoren in ihren Fahrzeugen zusammen, um die Fahrer besser über das Verkehrsgeschehen zu informieren.

24.09.2016, 09:48

James Bond und Q freuen sich: Sonnenbrille mit Kamera

Die Fotoplattform Snapchat hat eine Sonnenbrille mit Kamera entwickelt für die Aufnahme kurzer Videos entwickelt.

22.09.2016, 22:36

Daten von 500 Millionen Yahoo-Nutzern gehackt

Yahoo geht davon aus, dass es bei dem Coup wahrscheinlich ein "staatlich unterstützter Akteur" am Werk war.

22.09.2016, 15:14

Google: Der Weise trägt alles bei sich

Nachdem Rivalen wie WhatsApp den Messaging-Markt besetzt haben, bläst Google zur Aufholjagd. Helfen soll dabei künstliche Intelligenz in Gestalt eines "Google Assistant", mit dem man chatten kann.

20.09.2016, 12:48

"Next big thing"? Apple lässt sich Papiersackerl patentieren

Apple hat in den USA tatsächlich ein Patent unter dem schlichten Titel "Tasche" eingereicht. Dahinter steckt: Ein weißes Papiersackerl mit zwei Tragegriffen

Digital Business Trends

Bilder des Tages

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz