21.12.2012, 15:20  von Evelin Past

Dauerbeschallung: 99 Dezibel bei Hollister in Salzburg

Disko-Lärm bei Hollister in Salzburg / Bild: Hollister

Ohrenbetäubender Lärm, spärliche Beleuchtung, enge Gänge: Das ist das Konzept der amerikanischen Trendmarke. Bei Lärmmessungen wurden etliche Überschreitungen des Grenzwertes festgestellt.

Die brummenden Bässe der Musikboxen sind auch in den Tagen vor Weihnachten schon vor Betreten der Hollister-Filiale in Salzburg zu hören. "Bei Testkäufen wurden hier Schallpegelwerte bis zu 99 Dezibel gemessen", sagt Peter Androsch, Kampagnensprecher von "Beschallungsfrei - Gegen Zwangsbeschallung". Das entspreche der akustischen Leistung einer Kreissäge." Derartige Belastungen seien dafür verantwortlich, dass jeder fünfte Österreicher über 14 Jahren irreparabel hörgeschädigt sei.

Für diese Kampagne wurden rund 350 Lärmmessungen in Einkaufszentren und Geschäften in ganz Österreich durchgeführt. „Ich habe das Messergebnis selbst nicht geglaubt und mich dann selbst im Shop überzeugt", sagt Gerald Forcher, der stellvertretende GPA-Regionalgeschäftsführer gegenüber der APA.

Abercrombie & Fitch-Tochter

Hollister, der Ableger der Textilkette Abercrombie & Fitch ist seit einem Jahr in Österreich präsent. Im Dezember 2011 eröffneten hierzulande gleich drei Shops. Den Start macht ein Geschäft im Murpark Graz. Danach ging es am 7. Dezember mit dem Hollister-Shop im Europark Salzburg weiter, ehe der Laden im Wiener Donau Zentrum für Weihnachtseinkäufer geöffnet wurde. Gegen Kritik ist Hollister resistent. Dort gehören die Lautstärke, das düstere Licht und die räumliche Enge zum Marketingkonzept. Verkauft wird Surferflair und ein südkalifornisches Lebensgefühl.

Während andere Textilketten beim Thema Dauerbeschallung einsichtiger waren, musste Hollister heuer schon zum zweiten Mal in Folge den Negativ-Preis „"Zwangsbeschaller des Jahres" entgegennehmen. Auch das Arbeitsinspektorat hat Hollister ins Visier genommen, ein Verfahren ist anhängig.

 

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

30.01.2015, 13:48

Endstation Meeresboden: Hier ruht die New Yorker U-Bahn + Video

30.01.2015, 09:40

Ein neuer Stern am Fast-Food Himmel

30.01.2015, 08:44

Wie das Hirn zählen möchte

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    30.01.2015, 14:00

    Formel 1: Vettel voller Vorfreude auf Ferraris "sexy rote Göttin"

    Einen Schönheitspreis hat der erste Formel-1-Ferrari für den ehemaligen Serien-Weltmeister Sebastian Vettel schon einmal gewonnen. "Das Auto sieht schön aus. Ich kann es kaum erwarten, wie es sich anfühlt, es zu fahren", sagte der ehemalige Red-Bull-Star am Freitag in einem Video zur Präsentation des neuen Ferrari SF15-T.

    29.01.2015, 16:07

    Tesla P85D "Insane Button" - Geschwindigkeitsrausch auf Knopfdruck + Video

    Dieses Jahr bringt Tesla die Sportversion des Model S auf den Markt, den Tesla P85D. Der Sportwagen ist mit einem "Insane Button" ausgestattet, der für manche Überraschung sorgen dürfte.

    29.01.2015, 10:32

    Startschuss für erstes Roboter-Hotel der Welt

    In Japan wird ein Hotel gebaut, dessen Personal keine Menschen sind, sondern Roboter. Die Maschinen sollen unter anderem die Gäste empfangen, die Zimmer reinigen und Kaffee servieren. Damit wollen die Betreiber Kosten sparen.

    28.01.2015, 10:14

    Semesterferien: Die Stauzonen im Überblick

    Am Wochenende beginnen die Semesterferien in Wien und Niederösterreich, ebenso wie in den fünf deutschen Bundesländern. Folgende Staupunkte werden erwartet.

    28.01.2015, 09:27

    ÖSV nominiert diese 15 Herren und 10 Damen für die Ski-WM

    Marcel Hirscher und Anna Fenninger führen das rot-weiss-rote Skiteam bei der WM an. Die prominentesten WM-Zuschauer sind Klaus Kröll bzw. Andrea Fischbacher.

    Umfrage