07.01.2013, 15:56  von Evelin Past

Pickup-Land: Amerikaner bleiben Ford F-150 treu

Der neue Ford F-150 steht bei den Amerikanern hoch im Kurs / Bild: EPA

Auto. In Europa unvorstellbar, in den USA seit 35 Jahren Realität: Das Ranking der meistverkauften Personenwagen wird auch 2012 von riesigen Pickups angeführt.

Was dem Österreicher sein VW Golf, ist dem Amerikaner sein Ford F-150. Er ist das bestverkaufte Modell auf dem US-Markt. Im vergangenen Jahr konnte der Pick-up sogar um mehr als zehn Prozent auf insgesamt 645.316 Fahrzeuge zulegen, so die Daten der amerikanischen Zulassungsstatistik, die dem "HandelsBlatt" vorliegt. Platz zwei belegte ein weiterer Pick-up, der Chevrolet Silverado, mit 418.312 Fahrzeugen. Erst auf Rang 3 kehrt etwas Vernunft ein.

Toyota Camry und zwei mal Honda

Die beste Limousine in dem Verkaufsranking war 2012 der Toyota Camry mit 404.886 Fahrzeugen. Seit 2011 bietet Toyota die siebte Generation des Camry an. Dahinter folgt der Honda Accord, der nicht mit der gleichnamigen Europa-Version verwechselt werden darf. Während hierzulande der Kombi mit Dieselmotor beliebt ist, sind diese beide Varianten in des USA gar nicht im Programm. Ähnliches gilt auch für den Honda Civic der sich auf dem fünften Platz der US-Zulassungsstatistik einreiht.

Ford Focus auf Rang elf

Die Plätze 6 bis 10 belegen der Nissan Altima, der Pick-up Dodge Ram, der Toyota Corolla, die SUV Honda CR-V und Ford Escape. Der am besten verkaufte Personenwagen europäischen Zuschnitts war der Ford Focus mit einem Zuwachs um 40 Prozent auf 245 922 Exemplaren auf Platz 11.

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

24.05.2015, 12:18

Daimler und Qualcomm: Zusammenarbeit beim vernetzten Fahrzeug

22.05.2015, 18:20

VW Golf R420: Wenn ein Golf einen Porsche abhängt

22.05.2015, 18:05

Porsche ruft gesamte 918er-Produktion zurück

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    22.05.2015, 12:58

    Nicht ohne mein Auto: Die Österreicher und ihre große Liebe

    Ein fahrbarer Untersatz steht für Freiheit, Unabhängikeit und Spaß. Obwohl das Umweltbewußtsein steigt, ist Autoverzicht für die deutliche Mehrheit der Österreicher unvorstellbar. Das sind die Ergebnisse der Generali-Autostudie 2015.

    22.05.2015, 12:41

    Daimler weitet Investitionen in Pkw-Werke aus

    Daimler steckt in den kommenden Jahren 500 Millionen Euro in den Standort Berlin.

    22.05.2015, 11:05

    Audi fährt in China vor – Piech steigt aus

    Die VW-Tochter Audi stärkt ihre Vernetzung in China. Der langjährige Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piech war bei der Hauptversammlung nicht anwesend.

    21.05.2015, 15:02

    Daimler, Audi und BMW kämpfen um Nokia Here

    Die drei deutschen Premium-Autobauer Daimler, BMW und Audi holen sich Verstärkung, um den Nokia-Kartendienst Here übernehmen zu können.

    20.05.2015, 06:13

    Bosch glaubt an Durchbruch der Elektromobilität

    Bis 2020 sollen Elektro- und Hybridautos laut Autozulieferer Bosch zehn Prozent der Produktion ausmachen.

    Umfrage

    • Wie beeinflusst die Germanwings-Tragödie ihr persönliches Flugverhalten?
    • Gar nicht. Fliegen ist immer noch die sicherste Art zu reisen.
    • Ich bevorzuge nun andere Fluggesellschaften.
    • In nächster Zeit werde ich auf andere Verkehrsmittel umsteigen.
    • Fliege aus Prinzip nicht.

    Die Redaktion empfiehlt